1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alu-Systemprofile mit 6mm Nut als passgenauer Zuschnitt bestellen?

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von robat1, 29.03.2016.

  1. levante

    levante

    Beiträge:
    29
    Name:
    Axel
    Kann man eigentlich alle Profilstärken mit Nut 6 kombinieren (also auch die selben Nutsteine etc verwenden) oder macht da I und B Typ nochmal nen Unterschied?
     
  2. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.554
    Alben:
    1
    Name:
    Robert
    Hi

    Glaube nicht dass das einen Unterschied gibt. Sonst gäbe es ja Nutensteine ausdrücklich für Form I und B.

    Ich verwende aber ohnehin nur Hammermuttern weil man die nicht am Profilende einfädeln muss und man sie somit an jeder beliebigen Stelle in die Nut stecken kann.

    Ich nehm aber die mit Bremsmoment weil sich die beim schrauben zuverlässiger komplett quer stellen.
    Ohne Bremsmoment muss man schon darauf achten dass sie sich nach dem Einstecken um volle 90° querstellen wenn man die Schraube dreht.

    Ich würde übrigens immer 8mm Nut mit M6 empfehlen weil mir wemiger als M6 zu immer zu schwächlich erscheint.
    Ich zieh eben Schrauben gerne richtig fest!

    Robert
     
    levante gefällt das.
  3. quattrohase

    quattrohase

    Beiträge:
    119
    Name:
    Lars
    Die Nutensteine sind aber auch an jeder Stelle einschwenkbar! Zumindest die, die ich benutze.
     
    levante gefällt das.
  4. liberetto

    liberetto

    Beiträge:
    33
    Name:
    André
    Da sich nun bei mir die Frage Holz oder Alu stellt, möchte als Alu-Laie auch noch mal nachfragen.
    Die Profile an sich sind ja selbst mit Zuschnitt bei Motedis wirklich nicht teuer.

    In meiner laienhaften Vorstellung würde ich allerdings pro Ecke drei Winkel ( http://www.motedis.com/shop/Nutprof...0-I-Typ-Nut-5/Winkel-Alu-elox-20x20::576.html ) und sechs Schrauben ( http://www.motedis.com/shop/Nutprof...de-Schrauben-S6x16-T25-B-Typ-Nut-6::1511.html ) benötigen.
    DAS würde allerdings ziemlich ins Geld gehen, bei den Kleinteilpresien (0,76 Euro pro Winkel, 0,24 Euro pro Schraube) und die Preise für die sogar fertig abgelängten Profile m.E. ziemlich relativieren.

    Mit welchen Teilen verbindet Ihr die Profile und wie viele Teile braucht man dann pro "Ecke"?
    Ich sehe vor lauter Kleinteilen auf der Seite einfach das Ziel nicht mehr ;)
     
  5. MarKWFten

    MarKWFten

    Beiträge:
    202
    Das kommt immer auf die Anwedung an. Was möchtest du denn genau bauen?

    Zum Beispiel die Rahmen (Regalböden in die Euroboxen passen) verschraube ich immer direkt mit Innensechskantschrauben. Sprich ein Gewinde in das eine Profil schneiden und ein entsprechendes Loch in das andere Bohren und verschrauben. Die einzelnen Regalböden wiederum verbinde ich mit den aufrechten Profilen meistens mit Winkeln (http://www.motedis.com/shop/Nutprofil-Zubehoer/Zubehoer-20-I-Typ-Nut-5/Winkel-20-I-Typ-Nut-5::732.html).


    Grüße
    Marten
     
  6. 997

    997

    Beiträge:
    949
    Name:
    Frank

    Ich habe alles mit Winkeln verbunden. Also nicht wie von Marten beschrieben mit Gewindebohrung und "Schraube durch Loch".

    Wie definierst du eine Ecke ? Wie viele Winkel du pro Verbindung brauchst, kommt auf die konkrete Situation und deine Anforderung an die Stabilität an.

    Mein Tip, bestelle dir mindestens 25 % mehr Verbindungsstücke und Schrauben/Gletmuttern, als du momentan glaubst zu brauchen. Es werden sich immer wieder Veränderungen beim Bauen ergeben und dann nervt es total, wenn das eine oder andere Teil fehlt und du erst wieder eine Woche auf die Nachlieferung warten musst. Was übrig bleibt, kannst du später auch bei Ebay verkaufen.

    Gruß, Frank
     
  7. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.554
    Alben:
    1
    Name:
    Robert
    Hi .... ? liberetto

    Ich hab auch alles mit Winkeln verbunden ohne Gewimdebohrungen aber hab solche Winkel mit Versteifungsstegen (ich glaub für 56Cent) verwendet.

    Wo du viel sparen kannst ist am Boden.
    Viele setzen auch dort rundum einen Rahmen was unnötig ist.

    Meine Alugerüste stehen so zu sagen mit den 4 Füßen auf dem Holzboden und sind dort jewils mit dem Holzboden verschraubt.
    Die Seitensteifigkeit kommt durch die Verbindungsbretter mehr als ausreichend.

    Verwendet habe ich die Winkel und Normteile der Firma SMT.
    Schau dir auf deren Homepage mal die Sachen an.
    S208HM6 meine Hammermuttern
    S208W30A meine Standardwinkel
    S208W3060A mein Winkel für große Belastung
    S208LIFLA614 meine Schrauben

    Die Winkel gibt es inkl. Schauben und Hammermuttern auch als vormontiertes Komplettpaket.

    Robert
     
  8. liberetto

    liberetto

    Beiträge:
    33
    Name:
    André
    In erster Line den Rahmen für Bett/Sitzecke hinten.
    So in der Art hatte ich mir auch schon als Alternative zurecht gelegt, finde das aber widerum etwas aufwendig.
    Ja, das ist jetzt ohne Zeichnung etwas schwierig zu erklären.
    Es soll eine möglichst hohe Stabilität mit dem vorhandenem Material erreicht werden, eine Ecke aus drei Profilen bräuchte demnach drei Winkel/Verbindungen.
    20% habe ich mit eingerechnet ;)
    André, steht in der Sig und nun ja auch wieder beim Avatar :)
    Genau so würde ich es auch machen.
    Gut, dann werde ich mir noch einmal eine Liste machen und die Einzelteile SMT/Motedis mal durch rechnen.
    Bei meinen ersten Brechnungen lag ich bei Motedis ungefähr bei 50 Euro inkl. Versand für die Profile.
    Nach dem Hinzufügen der Kleinteile lag ich bei 200 Euro inkl Versand....
    Wobei sich der Versand dabei auch schon von 10 Euro auf 18 Euro erhöht hat.

    Wenn man jetzt zum Vergleich Holz nimmt, meinetwegen übertriebenermaßen mit den Kosten für 50x50 Vierkant, und dazu ~50 Spaxschrauben, dann ist das schon ein eklatanter Unterschied im Preis.
    Die Verarbeitung mit Holz geht mit meinen Werkzeugen auch Ruckzuck, das Einzige was also bleiben würde, wäre das Gewicht.

    Hat das mal jemand durchgerechnet, bzw. kann jemand sagen, was z.B. ein 20x20 B-Typ Profil pro Meter wiegt?
     
  9. 997

    997

    Beiträge:
    949
    Name:
    Frank
    0,44 kg / m
     
    liberetto gefällt das.
  10. liberetto

    liberetto

    Beiträge:
    33
    Name:
    André
    Ich habe gestern mal im Baumarkt 44x44 Kiefer gehobelt nachgewogen:
    Ca. 0,9Kg pro Meter, Preis 1,99€/m
    Alu hat damit einen durchaus beachtlichen Gewichtsvorteil, Holz einen ebenso beachtlichen Preisvorteil, besonders bei den Kleinteilen (Standard Spax, keine Winkel).

    Holz kann ich zudem problemlos mit meinen vorhandenen Werkzeugen verarbeiten, Gewichtsprobleme habe ich (bis jetzt :) ) noch nicht:
    Dementsprechend bleibe ich persönlich bei Holz.

    Vielen Dank Euch allen für die Infos und Entscheidungsgrundlagen!
     
  11. 997

    997

    Beiträge:
    949
    Name:
    Frank
    Noch ein wichtiges Argument zur Entscheidungsfindung: Aluprofile sehen besser aus ;)
     
    DMac und quattrohase gefällt das.
  12. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.554
    Alben:
    1
    Name:
    Robert
    Hi Frank
    Recht hast du!!! ;-)

    Abgesehen davon kann man weiche splitternde Holzlatten in keinster Weise mit multifunktionalen AluSystemprofilen vergleichen. Und von der Vielseitigkeit und Verstellbarkeit sind sie mit ca.6-7€ pro Meter spot billig.

    Aber viele Wege führen nach Rom und Holz ist wenigstens sehr viel Umweltfreundlicher und relativ billig.

    Robert
     
  13. DMac

    DMac

    Beiträge:
    484
    Alben:
    6
    Name:
    Marc
    Alu ist aber recyclebarer :rolleyes:

    (duck und wech)
     
  14. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.554
    Alben:
    1
    Name:
    Robert
    Hi

    Leider ist aber der emense Energieaufwand zur Alugewinnung und Profilerzeugung mit nichts mehr gut zu machen. Und zum wiederverwenden muss der Aluschrott nochmals mit fast 700C eingeschmolzen werden und zur neuen Formgebung noch ein 4tes mal auf fast 700C erhitzt werden.
    Use. Usw. ;-)

    Mit Holzschrot kannst (ich glaub Co2 neutral) einheizen (wenn die Stücke zum Bauen wirklich nicht mehr taugen) oder Kompost machen ;-)

    Ich will trotzdem nicht auf meine Alu-Systemschienen verzichten, obwohl ich schon umweltbewusst bin. Die Vorteile sind einfach zu verlockend ;-)

    Robert
     
  15. Dollplayer

    Dollplayer

    Beiträge:
    1.208
    Name:
    Markus
    Alu kann keinen wasserschaden haben :)
     
  16. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.554
    Alben:
    1
    Name:
    Robert
    ;-))))
    Stimmt auch !!

    Aber reagiert auf Salz mindestens so empfindlich wie nackter Stahl.

    Robert
     
  17. quattrohase

    quattrohase

    Beiträge:
    119
    Name:
    Lars
    Ein weiterer Vorteil ist, dass mein Arbeitsplatz durch Diese genannten Profile indirekt gesichert wird!!!

    Meine österreichischen Kollegen in Nenzing haben dann ganz viel Arbeit und lagern eventuell andere Profile zu uns zum Pressen um! ;)
     
  18. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.554
    Alben:
    1
    Name:
    Robert
    Hi ..... ?
    Hören da neine Luchsohren eine günstige Bezugsqueller heraus? ;-)

    Robert
     
  19. Andolini

    Andolini

    Beiträge:
    1.112
    Name:
    Thomas
    Wie fühlt sich Alu bei niedrigen Temperaturen an?

    Gruß vom Spielverderber ;)
    Thomas
     
    nordwind gefällt das.
  20. Dollplayer

    Dollplayer

    Beiträge:
    1.208
    Name:
    Markus
    Genauso wie Ledersitze... erstmal erwärmt, möchte mans nicht missen ;)
     
    Andolini gefällt das.