1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Armaflex kleben bei Temperaturen um Null Grad?

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von IntoTheWild, 04.01.2017.

  1. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    99
    Name:
    Matthias
    Hallo Leute,

    Ich habe noch das Dach zu dämmen.
    Selbstklebendes Armaflex steht bereit aber ich traue mich nicht recht bei den Temperaturen.
    Hat jemand Erfahrung mit dem Zeug und kann mir sagen, ob das g'scheid klebt bei Temperaturen um Null Grad und wie in dem Fall der Untergrund vorbereitet sein muss?

    An den Seiten und am Vordach gibt es einige Ecken, die sich wieder gelöst haben.
    So Handteller gross. Ich nehe an, da habe ich nicht richtig entfettet? (Im Sommer geklebt)
    Da drunter am Blech hängt die Tropfsteinhöhle..
    Das Hygrometer im Kasten zeigt um 90% Luftfeuchte - ich gehe nicht davon aus, dassich das so trocken und sauber bekomme, dass das wieder klebt (Reparatur mit Armaflex Kleber aus der Dose).

    Die ganze Dachhaut innen ist auch klatschnass.
    Schon 1000x trocken gewischt und Heizung rein gestellt - hilft alles nix.
    Die gedämmten Stellen, wo das Zeug auch hält sehen dafür recht gut aus. :)

    Wie gesagt, das Dach muss noch aber das Männchen auf der linken Schulter sagt "lass sein, das geht auch im Frühling noch" und das Männel rechts auf der Schulter meint "da geht bestimmt noch was, soviel Wasser im Karren macht vielleicht die ganze Sommer-anti-Rost-Arbeit wieder kaputt.".
    Welches Männel hat jetzt recht? :)

    Reicht es, den Kasten innen kräftig hoch zu heizen? Das Blech bliebe dabei ja trotzdem kalt.
    Die relative Luftfeuchte ginge runter, die Gesamtmenge an Wasser bliebe aber gleich.

    Muss dazu sagen, der Kasten steht noch, ist noch nicht angemeldet. Soll aber den nächsten Monat passieren. Ich kann ihn auch nicht in eine beheizte Garage fahren, alle zu klein...

    Viele Grüße
     
  2. BOSS

    BOSS

    Beiträge:
    490
    Alben:
    2
    Name:
    Gordan
    In deinem Fall schätze ich, wird Nachbessern ziemlich schwierig. Ich werde dir empfehlen
    NICHT jetzt bei diese Kälte zu machen. Suche dir jemand der bisschen mehr Erfahrung mit
    Armaflex hat. Es sieht alles einfach aus, aber viele überschätzen sich, da bist du nicht alleine.

    Grüße Gordan
     
    WeeBee gefällt das.
  3. andru-s

    andru-s Pösslpilot Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.662
    Alben:
    2
    Name:
    Andi
  4. Andolini

    Andolini

    Beiträge:
    1.093
    Name:
    Thomas
    Gegen das Wasser am Blech hilft nur NICHT heizen. Dann kondensiert da auch nix.

    Gruß Thomas
     
  5. DMac

    DMac

    Beiträge:
    483
    Alben:
    6
    Name:
    Marc
    Moin!

    Also ich arbeite auch gerade im Kasten, habe aber Seiten und Decke schon im Sommer mit Armaflex selbstklebend fertig gestellt. Ich wundere mich etwas über deine Angabe zu der Luftfeuchtigkeit im Kasten. 90 % o_O Mein Hygro zeigte gestern weniger an... zw. 65 und 75 %. Warme Luft nimmt bekanntlich mehr Feuchtigkeit auf. Wenn du also nur heizt und nicht lüftest oder die Aussenluft auch entsprechend hohe Feuchtigkeit aufweisst, wird das so nix. Du musst - um das A. verkleben zu können - die Feuchtigkeit raus bekommen. Entweder nimmst du einen elektrischen Entfeuchter oder du versuchst es mit Heizen und handelsüblichem Speisesalz. Natürlich geht auch ein "manueller" Innenraumluftentfeuchter

    Wir hatten hier letztens das Thema schon mal (A. kleben auf kalten Blechen), such doch bitte mal. Es wurde dort berichtet, dass das Kleben schon geht, wenn man das Blech zunächst mit dem Heizlüfter ordentlich erwärmt und dann aufklebt. Natürlich vorher entfetten... sonst hat das A. keine Chance.

    Und du musst beim Verkleben vom A. aufhören zu atmen - sonst erhöst du zwangsläufig wieder die Luftfeuchtigkeit :rolleyes:

    Gutes Gelingen.
    Marc
     
  6. mrt

    mrt

    Beiträge:
    124
    Name:
    Wolfgang
    Der "Kaltkleber" den Marc da erwähnt war ich. Allerdings habe ich nur punktuell ein paar restliche Stellen gedämmt, da geht das mit dem Anwärmen recht gut. Wenn die Karre aber schon überall tropft wie ein Kieslaster, dann wird das eher nichts, besonders bei Außentemperaturen unter Null. Problem ist immer der eigene Atem oder auch nur (in Hohlräumen) die Feuchtigkeit, die von den Händen abgegeben wird. Am kalten Blech kondensiert das sofort.

    Wer's trotzdem machen will: Heizlüfter direkt auf das Blech richten bis es trocken und warm ist, dann entfetten (Spiritus hat bei mir gereicht, macht auch nicht so deppert wie Aceton) und dann zügig den bereits vorbereiteten Fetzen Armaflex ankleben. Dauert alles viel länger als bei freundlichen Temperaturen, also genau überlegen, ob's nicht andere Arbeiten gibt., bei denen die "Objektfeuchtigkeit" erstmal egal ist.

    Viel Erfolg,
    Wolfgang
     
    DMac gefällt das.
  7. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    1.863
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    ... das wird bei diesen Temperaturen nix. Im Winter ausbauen ist eh' Blödsinn. Wie blöd das ist, erfahre ich gerade selbst. Wir stehen auch in den Startlöchern ...

    >Klick<

    ..., aber ... Also die Kälteperiode zum Planen nutzen (mit einer guten Planung spart man auch Zeit), Material bestellen bis der Keller platzt und Temperatur abwarten, die dem zu verarbeitenden Produkt gefällig sind.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    von Wolf, der auch so dumm ist im Winter mit dem Ausbau zu beginnen und der sich auch über die Startverzögerung ärgert, der aber das so akzeptiert wie es ist und wartet.
     
  8. Fliewatüüt

    Fliewatüüt

    Beiträge:
    140
    Meine Faustformel: unter 10°C Außentemperatur wird nichts verklebt oder gepinselt. Am besten funktioniert im Winter noch der Möbelbau und so.

    Michael
     
  9. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    99
    Name:
    Matthias
    Wär schön wenns so einfach wäre.. Der Autowagen steht unbeheizt auf dem Hof und wird nicht bewegt (höchstens mal rangiert) - hab Pfützen auf dem Boden...
    Ich arbeite aber auch zeitweilig drinnen an der Elektrik, soweit möglich. Könnte also auch Atemwasser sein..

    Wird wohl das gescheiteste sein, ich bin nur gerade sowas von arbeitsgeil, das wollte ich eigentlich nutzen :)

    Da ich an der Physik, bzw. Chemie nicht vorbei zu kommen scheine werd ich wohl oder übel noch etwas abwarten.
    Andi, hast ja Recht... ! Hatte gehofft, die Angaben der Hersteller seien wie immer etwas konservativ :)
     
  10. malinke

    malinke

    Beiträge:
    33
    … ich habe mir dann einen Radiator reingegstellt, und der Wagen war warm und trocken. Hast du kine Steckdose in der Nähe? Gruß, M.
     
  11. Rudi Ratlos

    Rudi Ratlos

    Beiträge:
    27
    Name:
    Volker
    Hallo zusammen. Bin seit 2 Wochen auch am isolieren mit A. Habe allerdings als erstes eine Webasto Luftheizung eingebaut, welche tagsüber läuft. Dadurch habe ich so nach drei bis 4 Stunden um die 12- 15° und keine Feuchtigkeit. Am noch nicht isolierten Außenblech hatte ich heute abend +7° bei Außentemperaturen von - 6° (gemessen mit dem Infrarot Thermometer). Armaflex hält gut, auch der Montagekleben, mit welchem ich noch Styropor auf das A. geklebt habe.
    Gruß,
    Volker
     
  12. Rudi Ratlos

    Rudi Ratlos

    Beiträge:
    27
    Name:
    Volker
    20170106_170403.jpg
     

    Anhänge:

    IntoTheWild gefällt das.
  13. Rudi Ratlos

    Rudi Ratlos

    Beiträge:
    27
    Name:
    Volker
  14. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    99
    Name:
    Matthias
    Es beruhigt mich, dasses in deinem genauso chaotisch ausschaut wie bei mir.. :)
    Mir fehlt leider das nötige Grundkapital, um gleichzeitig das ganze Dämmzeug UND ne Heizung zu kaufen.
    Auch hab ich mich noch nicht vollends entschieden, ob Planar Dieselheizung oder klassisch nen Holzofen.
    Ne elektrische 1000W Heizung hatte ich drinnen stehen. Hat leider nur geholfen, mein Budget um 500kwh zusätzlich zu schmälern.
    Ich halt es mittlerweile für das Beste, die Dämmerei zu unterbrechen und mich um den Boden zu kümmern und noch ein paar zusätzliche Kabel zu ziehen.
    Winter nervt..

    Welche Leistung hat deine Heizung?
    Verwendest du selbstklebende Dämmung oder nutzt du Kleber?
    Ich hatte erst überlegt, Armaflex doppelt zu kleben aber deine Variante gefällt mir noch besser.

    Viele Grüße
     
  15. Rudi Ratlos

    Rudi Ratlos

    Beiträge:
    27
    Name:
    Volker
    Hallo Matthias,
    hab mir eine Webasto Air Top Evo 40 12V Diesel Camping Komfort bei Koberger in Hamburg gekauft (Bosch Dienst, günstigster Anbieter), versendet promt und hilft auch bei Fragen der Verkabelung. Hat 4000 Watt und man bekommt den Wagen einigermaßen warm (ungedämmt!). Möchte kein Gas im Wagen. Hatte heute zusätzlich noch den Radiator drinnen. Kostet natürlich, aber wenn man nur wenig Zeit hat...
    Habe gestern Abend versuchsweise mal 3 Dachstreben mit 2K-Schaum ausgeschäumt und heute mit dem Infrarotthermometer verglichen: leider kein Unterschied zu den anderen Holmen. kann man sich also sparen. Werede die blanken Teile mit Armaflex 6mm überkleben. Benutze nur selbstklebendes A. Leider kommt man in den verwinkelten Streben um doppelt und dreifach A. (19mm) nicht herum.
    Gruß,
    Volker
     
  16. Rudi Ratlos

    Rudi Ratlos

    Beiträge:
    27
    Name:
    Volker
  17. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    99
    Name:
    Matthias
    Armaflex 6mm wollte ich dir schon vorschlagen :)
    Ich habe es andersherum gemacht,. Erst alles mit 6mm Armaflex und im zweiten Ritt mit 19mm drüber.
    Ich hab die Holme mit Seilfett ausgesprüht. Letztlich gehts da ja nur darum, dass entstehendes Kondenswasser keinen Schaden anrichten kann.
    Nur das Dach ist noch blank und da tropfts , dass unten das Wasser steht.
    Nach der Nullnummer mit der 1kW Heizung denek ich auch, dass meine ursprünglich angepeilten 2kW Heizleistung nicht ganz ausreichen könnten..
     
  18. jumper2

    jumper2

    Beiträge:
    333
    Alben:
    6
    Name:
    Patrick
    Volker, die Bilder reichen ja schon, um ein Ausbau Tagebuch anzufangen :)
    Sieht sehr gut aus

    Holme ausschäumen bringt auch nichts, der Holm selber leitet die Kälte einfach um den Schaum herum weiter.
     
  19. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    99
    Name:
    Matthias
    Schliesse mich dem Vorschlag an!
    Muss ja nicht gleich sein, aber vergiss die Knipse nicht wie ich immer.. ;)

    By the way: Ist die Rostvorsorge bei deinem Sprinter mittlerweile besser als bei den alten?
    Viele Grüße
     
  20. Rudi Ratlos

    Rudi Ratlos

    Beiträge:
    27
    Name:
    Volker
    @Patrick: Na ja, Ausbautagebuch kostet auch Zeit ;)

    @ Matthias: 6mm A. habe ich am Dach erst steifenförmig in die Sicken geklebt, dann 19mm drüber.
    Die Holme sind ganz gut mit Hohlraumversiegelung versorgt. Ich hoffe es reicht für die nächsten 10-15 Jahre. Mehr muß es dann auch nicht...
    LG, Volker