1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Automatische SAT Anlage bei Schnee

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von ecki_1962, 02.12.2016.

  1. ecki_1962

    ecki_1962 Guest

    So, nun habe ich seit Juli einen Kastenwagen mit einer automatischen SAT Anlage Maxview Target und das Auto soll auch gelegentlich im Winter genutzt werden. Zuvor einen Alkoven mit manueller Kathrein BAS60, der aber im Winter nie in Betrieb war.

    Jetzt frage ich Euch wie Eure Erfahrungen der SAT Anlage im Winter bei Schneefall oder Eisregen sind. Ich meine jetzt nicht Schnee in der Schüssel, der den Empfang verhindert, sondern: Fährt die schneebedeckte Schüssel problemlos aus? Und wieder ein wenn es geschneit hat? Gibt es da Probleme?

    Danke und Grüße Ecki
     
  2. C.M.W

    C.M.W

    Beiträge:
    7
    Name:
    Christian
    Wir haben die letzten 3 Winter auf unseren Ti. eine vollautomatische Alden betrieben,funktionierte auch bei Schnee.
    Nach Tauwetter und anschließenden Frost können die Gelenke der Anlage einfrieren.

    Gruß
    Christian
     
  3. baerli01

    baerli01

    Beiträge:
    64
    Name:
    Pierre
    Jepp, das ist uns bei unserer Cytrac vor ca. 3 Wochen auch passiert.
     
  4. ecki_1962

    ecki_1962 Guest

    D.h. der Spiegel fährt dann nicht mehr ein bzw. die Motoren laufen gegen die blockierten Gelenke?
     
  5. BOSS

    BOSS

    Beiträge:
    513
    Alben:
    2
    Name:
    Gordan
    Sat-Schussel soll man von 10cm oder mehr Schnee befreien. Das entlastet Mechanismus.

    Mit Crystop und Oyster hatten wir noch keine Probleme. Auch keine eingefrorene Gelenke.



    Grüße Gordan :)
     
  6. gasmann

    gasmann

    Beiträge:
    290
    Name:
    Ernst
    Wir hatten bei Winterwetter unsere Cytrax für eine Woche ausgefahren; innnerhalb der Woche hatte es geschneit, getaut und wieder gefroren; das Ende vom Lied war, dass sich aufgrund der Eisbildung auf dem Dach die Antenne nicht mehr absenken lies.
    Also musste ich erst das Eis entfernen, damit sich die Antenne wieder senken konnte.

    Gruß
    Ernst
     
  7. Kaba

    Kaba

    Beiträge:
    1.002
    Name:
    Stefan (Datenschutz olé)
    Ich bin auch gespannt, diesen Winter auch zum ersten Mal mit einer Satschüssel unterwegs. Kann es nicht einfach der Trick sein, die Schüssel nach dem Fernsehen gleich wieder einzufahren? Der Use Case ist doch abends klotzen und Schnee/Regen/Eis über Nacht? Lieber mal nicht fernsehen, dafür mobil blieben. Würde evtl. eine Art Enteisungsspray für den Notfall helfen?
     
  8. gasmann

    gasmann

    Beiträge:
    290
    Name:
    Ernst
    Genau so! Wir fahren die Schüssel jetzt im Winter auch immer abends ein.
    Ernst
     
  9. GeBo

    GeBo

    Beiträge:
    51
    Alben:
    2
    Name:
    Gerd
    Hi
    ...passt vielleicht nicht ganz zum Thema , aber ist vielleicht für Leute interessant die sich eine Sat Anlage anschaffen wollen und auch Bedenken wegen Winterbetrieb haben . Ich habe mich da für einen Sat Dom entschieden , der ist Wetterunabhängig und immer Einsatzfähig . Zum Thema , ich würde auch immer Enteisungsspay vorrätig haben und benutzen .

    Gruß Gerd
     
  10. Kaba

    Kaba

    Beiträge:
    1.002
    Name:
    Stefan (Datenschutz olé)
    Hatte ich mir auch überlegt, aber aus optischen Gründen und der zusätzlichen Aufbauhöhe habe ich es sein lassen. Ich vermute auch, dass die Doms nicht so robust gebaut sind wie die konventionellen Anlagen, weil es ja scheinbar nicht so notwendig ist.

    Man muss sich auch einmal überlegen, wie oft man im klimawandelgeschrumpften Winter unterwegs ist, wie oft man wirklich Frost und Niederschläge gleichzeitig hat. Als Fallback tut es dann evtl. auch einfach eine zusätzliche DVBT-Antenne.
     
  11. ecki_1962

    ecki_1962 Guest

    Danke...immerhin entnehme ich den Beiträgen das Schnee und Eis das Wiedereinfahren verhindern kann. Also möglichst nicht unnütz ausgefahren stehen lassen wenn Schnee droht.
    Die Dome dürften verstärkt das Empfangsproblem bei daraufliegendem Schnee haben, zumal auch die Spiegel recht klein sind.
     
  12. GeBo

    GeBo

    Beiträge:
    51
    Alben:
    2
    Name:
    Gerd
    @ Kaba
    Da gebe ich dir Recht . Der Easy Sat Dom von Al Car trägt zwar nicht ganz so stark auf ( etwa 30 cm ) , wie Megasat , ist aber immer noch höher wie eine konventionelle Satanlage . Könnte mir die Anlage vor Kauf auch von innen ansehen und war mit der Qualität erst einmal zufrieden . Die Anlage läuft jetzt sei Juni ohne Probleme . Mal sehen obs so bleibt .

    Gruß Gerd
     
  13. BOSS

    BOSS

    Beiträge:
    513
    Alben:
    2
    Name:
    Gordan
    Das ist aus meiner Sicht kein Trick! Für mich ist normal dass nach dem Fernsehen gleich wieder Schüssel eingefahren wird.
    Nicht ausreichende Wärmedämmung kann unter Umständen auch ein Grund sein für Eisbildung auf dem Dach!?


    Grüße Gordan:)
     
  14. Kaba

    Kaba

    Beiträge:
    1.002
    Name:
    Stefan (Datenschutz olé)
    Denke nicht. Wenn's so wäre, hilfst Du nach nachbessern? Wenn ja, wie?

    PS: Für mich gibt es keinen Grund, die Schüssel bei bestem Wetter nicht aufgestellt zu lassen.
     
  15. BOSS

    BOSS

    Beiträge:
    513
    Alben:
    2
    Name:
    Gordan

    Mit Sat-Schüssel seit mehr als zwanzig Jahren unterwegs!:) So schönen Wetter gibt es nicht,
    dass ich Sat-Schüssel unbeaufsichtigt ausgefahren lassen würde. Deswegen immer einfahren.
    Es ist nur meine Meinung!

    Grüße Gordan :)
     
    Brix05 gefällt das.
  16. Kaba

    Kaba

    Beiträge:
    1.002
    Name:
    Stefan (Datenschutz olé)
    Ich dachte eigentlich immer, ich hätte mir meinen Kasten deswegen gekauft, um mit dem schönen Wetter mitzureisen :) Ich denke, wenn man Eisregen ausklammert, dann müsste man eigentlich erst ab Windstärk 6-7 einfahren, so laut Anleitung. Bei Hagel ist es wohl eine Glaubensfrage, weil die aufgestellte Schüssel weniger Angriffsfläche hat.

    Wie gesagt, meine Erfahrungswerte sind gar keine. Einmal Starkregen, und zwar so, dass der Empfang weg war, und da braucht es wirklich von 50-75 l/qm in der Stunde.
     
  17. 12pogo

    12pogo

    Beiträge:
    58
    Alben:
    3
    Name:
    Jürgen
    Moin,
    Genau das Gegenteil ist der Fall. Gute Dachdämmungen, kann man jetzt im Winter insbesondere bei Hausdächern erkennen. Bei einer guten Dämmung bleibt Schnee und Reif in voller Pracht auf dem Dach liegen. Dort wo man die Dachziegel sieht ist die Dämmung eher minderwertig. Da geht die Energie verloren. Nichts anderes gilt auch fürs Auto. ;)
     
  18. Lieber ein paar Euro mehr fürs Heizen investieren und dafür taut das Dach des KaWa ab :)
     
    pisulski gefällt das.
  19. gasmann

    gasmann

    Beiträge:
    290
    Name:
    Ernst
    Na ja, wenn es richtig kalt ist, wirst Du allein mit Heizen das Eis kaum vom Dach des Wagens bringen.
    Es sei denn,im Dach ist Deine Isolierung kaum oder nicht vorhanden .