1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bericht: (russische) Planar44D Diesel-Luftheizung

Dieses Thema im Forum "Heizung, Gas, Kühlung, Elektrik, Wasser" wurde erstellt von selfmadebus, 17.04.2016.

  1. heimargu

    heimargu

    Beiträge:
    39
    Name:
    Heinz
    Hallo zusammen,

    ... bei den Fahrzeuge wo sich die elektrische Dieselförderpumpe im Tank befindet ist es ratsamer den mitgelieferten Tankentnehmer einzubauen - bei Fahrzeuge ohne elektrische Pumpe im Tank (selbstansaugend) kann man ohne Probeme die Hinlaufleitung mit einem T-Stück anzapfen oder aber auch wie in meinem Fall die Rücklaufleitung benutzen soweit der Rücklauf tief genug in den Tank führt (bei mir ca. 3 cm über Tankboden).

    Ganz einfach mal den Tankentnehmer ausbauen und nachmessen. Den Rücklauf kann man grundsätzlich auch bei eingebauter Pumpe im Tank verwenden.


    Gruß aus S
    Heinz
     
  2. Gamssteinbock

    Gamssteinbock

    Beiträge:
    2
    Erste Inbetriebnahme

    Ich habe heute meine Planar 44D fix-fertig nach einigen Ideen hier im Forum in einem Sprinter verbaut. Voller Vorfreude wollte ich die Heizung starten - sie lief aber nicht richtig an. Ich habe den Verdacht, dass die (leere) Pumpe keinen Diesel ansaugen kann. Jetzt meine Frage: In der Bedienungsanleitung steht etwas davon, dass man die Kraftstoffzuleitung der Heizung vor dem ersten Start füllen muss. Das sollte lt. Anleitung gehen, in dem man die Heizung für 5 min laufen lässt. Bei mir läuft sie aber nur einige Sekunden an und schaltet sich dann wieder aus.

    Gibt es Erfahrungsberichte zur ersten Inbetriebnahme?
     
  3. heimargu

    heimargu

    Beiträge:
    39
    Name:
    Heinz
    Hallo,

    Ja - habe mit dem Mund den Sprit bis ca. 20 cm vor der Pumpe angesaugt und dann erst die Leitung an die Pumpe angeschlossen. Die Heizung ist dann nach der ersten Inbetriebnahme problemlos gestartet.

    Gruß aus S
    Heinz
     
  4. selfmadebus

    selfmadebus

    Beiträge:
    9
    Alben:
    1
    Hallo Gamssteinbock,
    die Pumpe saugt schon selbst an, aber da sie nur sehr wenig fördert, dauert es, bis in der Heizung was ankommt - die geht derweil auf Störung. Zur Inbetriebnahme habe ich bei mir die Leitung an der Heizung abgezogen, dann die Pumpe mit "Stromimpulsen versorgt" und gewartet bis Diesel ohne Luftblasen austritt. Einfach einen Draht auf Masse und den anderen mit einer 12V-Leitung immer kurz "angetippt", Polarität war bei mir egal, ist nur eine Magnetspule drin.
    Viele Grüße, Günter.
     
  5. Gamssteinbock

    Gamssteinbock

    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für eure Antworten heimargu und selfmadebus. Ich werde das ausprobieren und dann berichten.