1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dichtigkeitsprüfung Ja/Nein

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von kamin, 14.12.2016.

  1. kamin

    kamin

    Beiträge:
    650
    Alben:
    2
    Hat schon jemand beim Händler die Dichtigkeitsprüfung gemacht ?
    Das Roller Team Livingston Duo möchte das ich jedes Jahr (7x) das mache
    Kostet das was
    oder steckt da was anderes dahinter
     
  2. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.262
    Alben:
    5
    Name:
    Ralph
    7x pro Jahr?
    ....da musst du ja deine Urlaubszeiten um die Prüfzyklen herum planen *schreck*

    Grundsätzlich macht es natürlich Sinn. Spätestens dann, wenn dir durch einen undichten Dachhaubenanschluss Wasser in die Zwischendecke rinnen sollte und du dies im Rahmen von Garantie/Gewährleistung erledigt haben möchtest.

    Ob das was kostet hängt von der Vereinbarung beim Kauf ab. Wir hatten die erste Prüfung inklusive, die folgende wird so ca. € 70,00 kosten. Passiert 1x pro Jahr. Oder du schaust zu, besorgst dir ein entsprechendes Feuchtefühlergerät und machst es ab und an selber, sobald die ersten zwei Jahre herum sind.
     
  3. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.688
    Alben:
    2
    Name:
    Roland David
    ist bei keinem Hersteller den ich auf dem Hof habe Pflicht.....wenn die Rollercoaster das machen, und dann noch 7x im Jahr, alle Achtung......Urlaub ist dann nur doof ;)
     
  4. Bianco6

    Bianco6

    Beiträge:
    68
    Alben:
    1
    Name:
    Micha
    Nee nich 7 mal pro Jahr...für die Dichtheitsgarantie (7Jahre) eine Prüfung pro Jahr...wie woanders auch. Macht mal nich den Roller schlecht..:flushed:Gruss Micha:kissingsmiling:
     
    Rollerfrosch gefällt das.
  5. usch

    usch

    Beiträge:
    872
    Alben:
    23
    Name:
    usch
    Knaus bietet das auch an.
    Wir machen das bisher und werden es auf alle Fälle bis zum 5. Jahr weiter machen.
    Geprüft wird bei allen Löchern, die Knaus in das Fahrzeug schneidet. Dach, Fenstern und die Bodenlöcher usw.

    Zunächst mit Messgeräten (Ultraschall, elektr. Widerstand ? - sorry bin ich techn. nicht ganz durch). Wenn da ein Verdacht aufkommt, wird mit dünnen Sonden gepiekst um Feuchtigkeit zu messen.

    Kostet je ca. 120 - 140 Euro.
    UNS erscheint es sinnvoll und es ist uns das wert.
     
  6. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.262
    Alben:
    5
    Name:
    Ralph
    wo/worauf wird denn ein Roller auf Dichtigkeit geprüft...?

    ....ich dachte, du hättest einen Kastenwagen *tztz*
     
  7. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.688
    Alben:
    2
    Name:
    Roland David
    naja, Ölleckagen, Brauchwasser, Milchtüte, usw.....der Volumenhersteller NR 1 jedenfalls benötigt so etwas nicht....der Hersteller der bei mir am meisten Dachluken undicht hatte war .... ähmmm, grübel...der mit dem vielen Butyl auf dem Dach, ähmmm, komm jetzt nicht drauf :rolleyes:
     
  8. Hietroibratl

    Hietroibratl

    Beiträge:
    89
    Name:
    André
    Beim Challenger ist das ja auch für die siebenjährige Dichtheitsgarantie einmal im Jahr erforderlich;)
    Der Preis ist vom Händler frei wählbar, lediglich ist z.B. bei Challenger im Wartungsheft ein empfohlener Nettopreis von 120€ eingetragen.
    Darüber sollte man auch beim Kauf schon mit dem Händler reden. Meiner sieht das sehr entspannt und hats mir fast versucht auszureden als er den Preis fand. Aber zumindest bleibt er weit unter der empfohlenen Vorgabe.
    Zwei Jahre Garantie hat man ja eh, und wenns bis dahin nicht reinregnet...
    Für die gesparten z.B. 7x 120€ Netto kann man auch einiges richten lassen.
    Ob sichs lohnt.... musst du für dich selbst entscheiden.

    Viele Grüße
    André
     
    BA-DH 725 und respekt gefällt das.
  9. La Strada avantiblue

    La Strada avantiblue

    Beiträge:
    1.201
    Alben:
    9
    Name:
    Uwe
    Sinn würde es bei Weißware ,wie teilintegriert,Alkoven oder Vollintegrierte mit Außenwänden und Dach aus Holz machen,die verrotten könnten.
    Dachluken auf Undichtigkeiten prüfen, könnte wohl jeder selber machen.
    Es gibt allerdings Hersteller,die schreiben jedes Jahr eine Dichtprüfung vor.Wegen Garantie.
    La Strada schreibt nix vor,ich finde das dies beim Kastenwagen wenig Sinn machen würde.Hat keine Außenwände aus Holz,nur dünne Sperholzplatte unter dem Dach.
    Ich tanke lieber für die 70 euro.
     
  10. VERTIGO

    VERTIGO

    Beiträge:
    805
    Name:
    Wolfgang
    Bei Bavaria Camp gab es 5 Jahre Dichtigkeits-Garantie und zwar ohne jährliche Inspektion. Auf den Möbelausbau 3 Jahre.

    Frage: Hat da mal schon jemand die Garantie - und zwar nach der Übernahme von Knaus - in Anspruch nehmen müssen?

    LG

    Wolfgang
     
  11. WolfgWeb

    WolfgWeb

    Beiträge:
    2.636
    Alben:
    6
    Auf der einen Seite:
    Wenn die Kosten für die Dichtigkeitsprüfung die Kosten abdecken die entstehen wenn der Kasten undicht wird.............könnte ich mir die Kosten für einmal pro Jahr auch vorstellen..................
    Auf der anderen Seite: Wenn ein Hersteller sich seiner Qualität in der Herstellung nicht sicher ist, und versucht die Kosten auf seine Kundschaft abzuwälzen......sollte man das nicht auch noch durch zusätzliche Zahlungen unterstützen.
    Überigens, nach so 8 bis 9 Jahren können auch die Kunststoffdächer die Westfalia montiert undicht werden...

    Gruß Wolfgang
     
  12. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.262
    Alben:
    5
    Name:
    Ralph
    ...dann solltest du dir das vielleicht wirklich vorstellen. Das Undichtigkeiten an Karosserieausschnitt-Anschlüssen und ihre Folgen durch eine Dichtigkeitsgarantie nur dann herstellerseits beseitigt werden, wenn du die vorgesehenen Inspektionen auch durchführen lässt *lächel*

    Stimmt so genau. Das zieht sich so durch den gesamten Fahrzeugmarkt. Egal ob Durchrostungsgarantien, Garantieansprüche jedweder Art, gegen zusätzliches Geld erkaufbare Garantieverlängerungen auf bestimmte Baugruppen: Gilt alles immer nur bei entsprechend den Vorgaben dann auch durchgeführten Inspektionen. Bekannter Maßen übernehmen die Hersteller hierbei weder Arbeits- noch Teilekosten (wie z.B. Einsatz von Diagnosegerät) solcher Inspektionen.
    Kann man selbstverständlich drauf verzichten und sich "seine" ggfls auftretenden Ansprüche dann auch selber auszahlen.
    Wie bei jeder Versicherung. Entweder ich zahle Beiträge oder ich lege mir entsprechendes Geld hierfür auf die eignene Hohe Kante.

    *jeder so wie er meint, dass er hierbei das - gutgläubig oder besserwissend - bessere Konzept für sich gefunden hat*
     
  13. VERTIGO

    VERTIGO

    Beiträge:
    805
    Name:
    Wolfgang
    Bei Bavaria Camp war - bei einer Dichtigkeitsgarantie von 5 Jahren - keine jährliche Überprüfung vorgeschrieben. Kann man ja eigentlich nur so
    machen, wenn man von der Qualität seiner Arbeit überzeugt ist.

    LG

    Wolfgang
     
  14. WolfgWeb

    WolfgWeb

    Beiträge:
    2.636
    Alben:
    6
    Auch wenn das bei dem einen oder anderen wieder zu Bauchschmerzen führt:
    Ich fahre schon über 30 Jahren die Fahrzeuge von VW mit dem Ausbau von Westfalia und kenne die Lösung für das Dichtheits und Durchrostungsproblem auch nicht anders.

    Gruß Wolfgang
     
  15. treckeripaq

    treckeripaq

    Beiträge:
    659
    Alben:
    3
    Ich habe die Dichtigkeitsprüfung am Ende der 2 jährigem Garantiezeit machen lassen. Obwohl der Händler meinte es sei nicht notwendig und siehe da es wurde festgestellt das das Midi Hekiheki undicht war obwohl nicht zu merken war. Der Händler hat dann alles auf Garantie erledigt und das Midiheki komplett neu eingeklebt..
     
  16. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.262
    Alben:
    5
    Name:
    Ralph
    Jau, wie du selbst hier tippst:
    Alles nur Unfug oder weil die Ausbauer - natürlich nur die, welche diese Prüfungsintervalle vorsehen - grundsätzlichen Pfusch verkaufen...

    ...haben eben alle keine Ahnung, wie man ein simples Heki-Dachfenster dicht in ein Blechdach einsetzt *tztztz*
     
  17. Chris293

    Chris293

    Beiträge:
    309
    Alben:
    8
    Name:
    Christian
    Hallo,
    bei meinem Adria kostet die Dichtigkeitsprüfung ca. 65€ im Jahr.
    Sinnvoll oder nicht. Hin oder her.
    Ohne die Dichtigkeitsprüfung gibt es keine Gewährleistung auf Feutigkeitsschäden. Fertig.
     
    campingcarlife gefällt das.
  18. winni01

    winni01

    Beiträge:
    359
    Alben:
    1
    Name:
    Winfried
    Bei meinem alten VW-Campingbus war das Dachfenster undicht, wohl schon länger. Der Holzverstärkungsrahmen war teilweise vermodert. Kurzum: einen neuen Rahmen zugeschnitten, den Stoffbezug des Himmels mit Neutralseife und Polsterreiniger behandelt und das Dachfenster neu eingesetzt - feddich.
    Bei Weisware kann die Ganze Decke/Wand in Mitleidenschaft gezogen werden (kann sich durch das ganze System ziehen, bei Kästen eher unüblich.
    Wie sieht's den bei unseren Selbastausbauern aus? Müsst ihr regelmäßige Feuchtigkeitsprüfungen machen?

    Gruß WInfried
     
  19. WeeBee

    WeeBee

    Beiträge:
    1.981
    Alben:
    14
    Name:
    Harry
    Wie läuft denn so ein Prüfung?
    Einfach mit einem Gartenschlauch gießen, und dann schauen ob es drinnen nass ist, oder wird an allen Durchbrüchen mit einem Messgerät gemessen?
     
  20. WolfgWeb

    WolfgWeb

    Beiträge:
    2.636
    Alben:
    6
    Wie das die Profis machen keine Ahnung.
    Ich nehme dazu einen Staubsauger der auch Wasser saugen kann.
    Auf die Düse stecke ich einen - durchsichtigen - Schlauch.
    So ausgerüstet sauge ich die Fenster Aussen an den Klebenähten ab, ........wenn nach dem runter waschen das Fahrzeug mehr als 5 Stunden in der Sonne gestanden ist und das übliche Wasser verdunstet ist.
    In dem Schlauch kann ich dann, wenn undicht, kleine Wassertropfen erkennen.

    Gruß Wolfgang