1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diebstahlschutz beim längeren Parken auf der Straße

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von BB Brass, 04.10.2017.

  1. muscadomestica

    muscadomestica

    Beiträge:
    105
    Es gibt bestimmt auch "Bestelldiebstähle". Aber geklaut wird erstmal alles was zu Geld zu machen ist.

    Die Intelligenz der Kriminalität würde ich heute allerdings nicht unterschätzen. Es geht nicht darum als Dachdecker ein Leben lang auf einen Kastenwagen zu sparen, das wäre zu mühsam, sonden täglich leichten "Umsatz" zu machen.
     
  2. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    516
    Name:
    Frank
    Naja mitunter ist das auch ein freundlicher Gruß vom Ordnungsamt, wenn man falsch parkt oder nicht bezahlt hat:D
     
  3. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.995
    Ort:
    Südjütland
    Name:
    Peter
    Ein Kastenmobil mit Parkkralle steht hier auch im Wohngebiet, nachdem hier im vorigen Jahr ein Teuer-Marken-Kasten gestohlen wurde. Meine Oldtimer stehen auch teilweise mit Nemesis-Kralle und anderen Sicherungen in der Garage.

    Zum Thema Teuer-Marke. Es ist gerade in "Mode", Menschen auf der Straße nach der Uhrzeit zu fragen, und dann die Uhr vom Arm zu reißen. Ich habe noch nie gehört, dass dabei eine Swatch geraubt wurde, es heißt dann immer Rolex, Breitling, Lange ...
     
  4. BB Brass

    BB Brass

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Dresden
    Name:
    Bruno
    Hallo zusammen,

    um nochmal auf meine Frage zurückzukommen. Wer hat denn evtl. Erfahrung mit GSM Alarmanlagen.
    Spannend fände ich Erfahrungsberichte aus 1. Hand. So nach dem Motto:
    "Einbau von Bewegungsmelder im Fahrerhaus nicht möglich weil der auch durch die Frontscheibe bei vorbeigehenden Passanten auslöst"
    oder:
    "GSM Alarm hatte ich 2 Jahre im Einsatz und dann war der Kasten plötzlich gestohlen ohne das ich es gemerkt hätte" (würde ja dann für die Theorie sprechen, dass die Diebe einen Störsender nutzen)
    oder aber:
    "GSM hatte ich im Einsatz und konnte dadurch eine Diebstahl verhindern" (noch zur Erläuterung: Ich will bestimmt nicht mit den Dieben diskutieren. Aber ich bin überzeugt, dass die sich verdrücken wenn man sie aus sicherer Entfernung überrascht. Polizei sollte man natürlich vorher auch verständigen)

    Die oft geführte Grundsatzdiskussion ob man überhaupt Sicherungsmaßnahmen ergreift oder nicht wollte ich gar nicht lostreten. Ich weiß nur, dass es in Dresden keinen einzigen VW Bus gibt, der nicht mind. mit einem Lenkradschloss gesichert ist. Inwieweit auch schon Bestellungen für Kastenwagen bei den Banden eingehen weiß ich nicht.
    Und ich zähle bestimmt nicht zu den "besorgten" Bürgern aber Statistiken glaube ich (meistens).
    http://www.gdv.de/2017/09/autodiebstahl-2016-alle-zahlen-auf-einen-blick/#Grossstaedte
    Interessant finde ich übrigens auch die Statistik, dass 2016 bei Camping-KFZ eine Steigerung von 18,5% zu verzeichnen war. Gut, wahrscheinlich haben sie die Statistik nicht um die gestiegenen Zulassungszahlen bereinigt. Aber die lagen auch ggü. Vorjahr nur bei ca. 5% Steigerung. Also hätten wir einen überproportionalen Anstieg der Diebstähle im Verhältnis der Zulassungszahlen.

    Hat denn schon irgendwer so ein GSM-Alarm-Dings-Bums verbaut?
     
  5. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.145
    Alben:
    1
    Sehr schön in Deiner Statistik zu sehen, dass die häufig kolportierte Meinung, dass immer mehr Autos geklaut werden, nicht stimmt: Nahezu gleichbleibende Fallzahlen über die letzten 10 Jahre.

    Gruß,
    Jürgen
     
  6. BB Brass

    BB Brass

    Beiträge:
    13
    Ort:
    Dresden
    Name:
    Bruno
    ja, und die Schadenhäufigkeit nimmt sogar ab von 0,6 auf 0,5 je 1.000 PKW. Aber wichtig: PKW sind gemeint. Camping-KFZ steigt. Und auch wichtig. Die Statistik erfasst nur die kaskoversicherten KFZ. Diebstahl ohne Versicherungsfall werden nicht erfasst.

    Mir war nur wichtig zu zeigen, dass in Dresden besonders viele Autos gestohlen werden und ich daher auch etwas tun möchte. Nicht umsonst hängen hier eben an jedem dritten Lenkrad irgendwelche Krallen dran.
    In München würde ich mir weniger Sorgen machen.

    ...aber zurück zur GSM Alarmanlage :wink:
     
  7. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    516
    Name:
    Frank
    Naja vieleicht auch aus 2. Hand.
    Mein Bekannter hat ein Womo gekauft, da war das schon eingebaut. Einen Diebstahl hat es nicht verhindert, weil es nie einer versucht hat. Hat nur genervt und Kosten verursacht,
    z.B. hat er das Womo in die Werkstatt geschafft zur Durchsicht und war zur gleichen Zeit auf Kreuzfahrt. Und hat dort viele SMS bekommen, das sein Womo bewegt wurde und gestartet und diese waren auf dem Schiff nicht billig.
    Dann hat er das Womo wieder verkauft oder beim Händler in Zahlung gegeben. Aber das GPS Teil vergessen abzumelden. Und hatte dann die Positionen vom Urlaub des Nachbesitzers.
     
    IntoTheWild gefällt das.
  8. Ramoz

    Ramoz

    Beiträge:
    396
    Alben:
    5
    Ort:
    91315
    Name:
    Klaus
    Ist doch praktisch, kann nicht zu eng sein :D
     
  9. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    394
    Alben:
    5
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Matthias
    Auf irgendeinem der bestellten Gerätschaften lag im Karton mal ein Zettel bei: "Read the fu**ing manual!" :)
    Zumindest mit Verstand zusammengeschraubte Alarmanlagen haben einen Service-Mode.
    Das gab es schon in den 90ern. :)
     
  10. Redflash

    Redflash

    Beiträge:
    910
    Alben:
    5
    Bei mir schon. :(
     
  11. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    516
    Name:
    Frank
    Klar, irgendwie geht alles. Du schaltest das ab, und dann wird es vom Hof der Werkstatt geklaut:(
     
  12. Deepi75

    Deepi75

    Beiträge:
    351
    Ort:
    Ostschweiz
    So eine Radkralle hatte ich in Tschechien dran.

    Zum wegnehmen musste ich den

    Polizisten zuerst 50 Euro geben......;)
     
    Firehorse, pisulski und NaviGer gefällt das.
  13. truempie

    truempie

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Weyhe bei Bremen
    Name:
    Thomas
    Die Idee mit dem Schloß und dem gedrehten Sitz finde ich richtig gut! In meinen T5 kommt eine Pedalsperre und ein versteckter Schalter zum Einsatz, Somit springen die gar nicht erst an. Man könnte auch die Diagnoseleitung vom OBD unterbrechen. Denn meist wird die WFS geknackt, indem man über OBD diese überlistet.

    Oder das: https://www.bear-lock.de/produkte/s...ucato&typ=III (250,290,295)&schaltung=Manuell Ist auch sehr effektiv
     
  14. nordpilger

    nordpilger

    Beiträge:
    62
    Ort:
    Fehmarn
    Name:
    Tom
    Mein Nachbar hat sich neulich diese Hightechdiebstahlsicherung an seinen T3 montiert:

    t3sicherung.jpg

    An der Schiebetür hat er auch eins dran.

    :)



    Gruss,
    Tom
     
  15. Poly

    Poly

    Beiträge:
    1.700
    Alben:
    25
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Sehe ich das richtig, da kommt dann noch ein Vorhängeschloss rein?
    Wird ein ziemliches Gefummel werden.
    Und wenn er dann im Kasten schläft, stecken ihm die Lauser heimlich einen Nagel durch... ?
    ;-)
    Grüße von J+J
     
  16. nordpilger

    nordpilger

    Beiträge:
    62
    Ort:
    Fehmarn
    Name:
    Tom
    Ja ich hab schon überlegt, ob ich da nicht mal ein Schloss dranhängen soll :)
     
    pisulski gefällt das.
  17. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    394
    Alben:
    5
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Matthias
    Immerhin, zu ist zu :)
    Je komplizierter desto anfälliger.
    Und ne Diebstahlsicherug die anfällig ist, ist keine.
    Hab Bilder aus Russland gesehen, da schaun mitunter die Schlösser für die vorderen Türen auch so aus. :cool:
    Allerdings seh ich schon die braune Pest ala 'russich Chrom' blühen. (Aber mit der Psychose muss ich selbst klar kommen) :)