1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Faltkajak oder aufblasbares Kajak?

Dieses Thema im Forum "Wassersport" wurde erstellt von wombat, 12.08.2014.

  1. wombat

    wombat Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.718
    Alben:
    4
    Name:
    Dietmar
    Nach unserer jetzigen Skandinavientour steht der Entschluss für unsere nächste Tour gen Norden fest ein Boot
    mitzunehmen.
    Es soll nicht auf dem Dach mitgenommen werden, also kommt nur eine der genannten Varianten in Frage.
    Hat jemand Erfahrung damit und kann mit Tips oder Empfehlungen geben?
     
  2. tytoalba

    tytoalba

    Beiträge:
    1.468
    Alben:
    4
    Name:
    HaJo
    Ich empfehle definitiv ein Faltkajak oder Faltkanu. Diese Geräte sind einfach wesentlich(!) fahrstabiler als alles aufgeblasene.
    Falls man auf sehr ruhigem Wasser fährt, mag das egal sein. Wenn man aber Wind abbekommt oder auf einem Fluss mit - auch nur geringer - Strömung unterwegs ist, ist Fahrstabilität ein wesentlicher Faktor.
    Du paddelst dich sonst dämlich...
     
  3. adriapilot

    adriapilot

    Beiträge:
    2.259
    Alben:
    2
    Name:
    Michael
    Advanced elements aus eigener Erfahrung mit back bone sehr fahrstabil und schnell !
    Michael
     
  4. wombat

    wombat Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.718
    Alben:
    4
    Name:
    Dietmar
    Mensch seit ihr schnell. Also Faltkajak bzw. Kanu.
    Ich vergaß, es soll für 2 Personen sein.
    Meine Frau rudert und ich....:s7

    Michael, hast du mal einen Link für mich?
     
  5. sanddorn

    sanddorn

    Beiträge:
    273
    Alben:
    1
    Name:
    Nils Bokermann
    Wenn du auf See oder sonstige Großgewässer willst:
    http://feathercraft.com/kayaks/k2-expedition/
    Den K2 kenn ich persönlich nicht, aber den Khatsalano hab ich mir mal angeschaut (Tolles Boot).

    Wenn du lieber auf bewegtem Wasser Spass haben willst, such mal nach "metzeler indio". Mit dem Ding kann man auf unverblocktem Wildwasser viel Spass haben (und ordentlich nass werden :)

    Für die ruhige Runde auf dem kleinen Tümpel tuts natürlich auch 'nen Klepper Aerius...

    Kommt halt auf den Einsatzzweck an.
    Viele Grüße,
    Nils
     
  6. adriapilot

    adriapilot

    Beiträge:
    2.259
    Alben:
    2
    Name:
    Michael
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2014
  7. wombat

    wombat Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.718
    Alben:
    4
    Name:
    Dietmar
    Ich bzw. wir sind da eher für ruhige Gewässer.
     
  8. Travelking

    Travelking

    Beiträge:
    1.717
    Alben:
    11
    Name:
    André
    Hej Dietmar,

    Wohl kaum... Du hast doch nach 'nem Kajak gefragt und nicht nach 'nem Ruderboot.
     
  9. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.763
    Alben:
    1
    Name:
    Peter
    Könntest du mal deine Anforderungen und Fähigkeiten spezifizieren?

    Feathercraft sieht im Regal gut aus, aber wenn ich (100 kg) einsteige wird es zur Banane.
    Ein Luftboot ist schnell auf- und abgebaut, stellt aber besonders bei Wind höhere Ansprüche an den Fahrer.

    Tips kann ich nicht geben, da mein Boot nicht mehr hergestellt wird.
     
  10. Waggi

    Waggi

    Beiträge:
    384
    Alben:
    3
    Name:
    Waggi
    Hallo Dietmar
    Wir sind auch begeisterte Paddler. Ich kann Dir auch zu einem Falter raten. Mit dem Pusteboot ist alles gut und schön, aber richtig vorwärts gehts halt besser mit einem Faltboot. Wir benutzen ein DDR Boot das über 30 Jahre alt ist. Ein RZ 85. Dies war damals das Flagschiff der Firma Pouch. Es läßt sich leicht paddeln und hat eine irsinnige Zuladung. Hin und wieder bekommst Du Boote in einem guten Zustand angeboten. Die Preise beginnen bei ca 300 Öcken für ein brauchbares Boot. Ersatzteilversorgung ist gut.
    Aber eins muß ich sagen: mit dem Boot im Kasten wirds halt schon eng.
    Ach ich komm schon wieder ins schwärmen;). Ich liebe unser Boot:p.
    Gruß Waggi P1060118.jpg
    unser Boot unter Segel:appl:
     
  11. Petlim

    Petlim

    Beiträge:
    338
    Name:
    Peter
    ...habe mir das Video angesehen und so meine Zweifel. Boot aus dem Wasser, Luft raus und verpackt. Ich habe ein älteres Kajak und brauche viel Zeit, bis es getrocknet ist und die Luft ganz raus gesogen wurde. Ist das bei den Neuen wirklich so einfach wie gezeigt?

    Gruß Peter
     
  12. adriapilot

    adriapilot

    Beiträge:
    2.259
    Alben:
    2
    Name:
    Michael
    Naja, Trocknen geht natürlich auch nicht schneller...
    Zusammenbau bzw. Abbau inkl. Back Bone, Paddel und Doppeldeck brauchen wir im trockenen Zustand (ohne Training) geschätzt ca. 15...20 min .

    Gruß Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2014
  13. Olaf

    Olaf

    Beiträge:
    101
    Moin, ich hab seit einem Jahr ein Luft Kayak von Gumotex Typ Solar und bin sehr zufrieden damit. Kleines Packmass und auf Saale und Unstrut oder Fulda und Weser wo ich bisher gefahren bin finde ich auch ganz ausreichend. Macht Spass, Gruß, Olaf
     
  14. Thias

    Thias

    Beiträge:
    939
    Alben:
    9
    Name:
    Matthias
    ... kann ich nur bestätigen, hatte ich auch. Haben damals nur damit 3 Wochen Urlaub im Donau-Delta gemacht, war toll. Leider wurde es mir auf der Heimfahrt im Zug geklaut, ja richtig, wir hatten kein Womo als Transportmittel, sondern haben die Säcke nur auf eine Achse mit 2 Rädern gepackt.
     
  15. wombat

    wombat Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.718
    Alben:
    4
    Name:
    Dietmar
    Hallo Waggi, wir haben ja keinen Kasten mehr.
    Fahrräder und Boot im Heck sind nun kein Problem mehr.
     
  16. profi

    profi

    Beiträge:
    446
    Name:
    Wolfgang
    Weil es im Kasten eng wird mit 'nem Faltboot haben wir uns für ein aufblasbares Kanu entschieden. Das mit dem Wind stimmt. Wir haben übrigens ein "Paddelec" - kleiner Akku und Motor hinten. Unglaublich, was das bringt und wie lange der Lithium-Ionen Akku hält.

    Gruß
    Wolfgang, der mit dem Sloop (und aufblasbarem Kanu und E-Motor)
     
  17. Poly

    Poly

    Beiträge:
    1.253
    Alben:
    24
    Name:
    Jürgen
    Hallo Dietmar,

    zum Wandern (Kilometer machen) nimm einen langen Faltboot-Zweier.
    Der bietet insgesamt mehr Möglichkeiten. (Paddeln, Segeln, Motoren usw.)
    Wir faltern seit Kindertagen und haben vor Jahren ein bisschen was dazu ins Netz gestellt:
    http://www.faltbootbasteln.de/

    Zum rumspielen und Spaß haben in Sichtweite nimm zwei kurze Einer.
    Besonders interessant hinsichtlich Packmaß und Aufbauzeit scheint das neue Oru Kayak zu sein.
    http://blog.sportscheck.com/testbericht-zum-ispo-brandnew-winner-oru-kayak/

    viel Erfolg bei der Bootssuche wünschen
    Jutta+Jürgen
     
  18. sanddorn

    sanddorn

    Beiträge:
    273
    Alben:
    1
    Name:
    Nils Bokermann
    Das kann ich so nicht bestätigen. Das Khatsalano machte sich auch mit 'nem Kanuten und Gepäck gut auf See. Das war meiner Erinnerung nach 'nem starren Kajak ebenbürtig. Dass sich ein Faltboot etwas mehr biegt liegt einfach in der Natur der Sache, kann aber im Seegang auch ganz gut sein :)

    Viele Grüße,
    Nils
     
  19. Friedhelm19

    Friedhelm19

    Beiträge:
    229
    Name:
    Friedhelm
    Hallo,

    um eine Empfehlung auszusprechen, müsste man eigentlich mehr darüber erfahren, was du eigentlich für Anforderungen hast und wieviel Geld du investieren möchtest. Wir hatten die Anforderungen geringes Packmaß, geringes Gewicht, Allroundeinsatz, kleiner Preis und uns ein Gumotex Twist 2 gekauft. Wir sind damit sehr zufrieden. Zum Trocknen sei bemerkt, dass die Gumotexbotte im Gegensatz zu anderen Booten sehr schnell trocknen. Mit Advancededelements hatte ich auch geliebäugelt, war mir letztendlich aber zu teuer und hatte ein zu großes Packmaß im Vergleich zu den Gumotexbooten.

    Auf folgender Seite findest du einen guten Überblick, was es für Boote gibt: http://www.arts-outdoors.de/Shop/de/Bootssport/Luftkajaks-Kanus

    Gruß Friedhelm
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2014
  20. Slow

    Slow

    Beiträge:
    396
    Alben:
    1
    Name:
    Daniel
    cid:F52786E6-545E-4EDB-92EF-C145E03D5A32@Home

    Hier meine Version:
    Gut zum Segeln, gut für fliessende Gewässer, etwas träge auf stillen Gewässer.
    Wohl Niets für dich, aber schöner Denkanstoss.
    LG Daniel
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2014