1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Januar nach Portugal

Dieses Thema im Forum "Rund ums Reisen im Ausland" wurde erstellt von Hans P997, 07.01.2017.

  1. Hans P997

    Hans P997

    Beiträge:
    32
    Name:
    Hans
    Hallo,

    eigentlich überwintere ich immer auf Fuerte im Apartment, da ich jetzt aber den Kasten besitze wollte ich damit mal runterfahren. Da Portugal auch sehr schön sein soll möchte ich jetzt erstmal an die Algarve fahren, und wenn es mir nicht gefällt ist es zur Fähre nach den Kanaren ja nicht so weit.
    Ich werde wenn alles passt bis Juni unten bleiben, daher wäre es wohl besser hin und wieder Stell oder Campingplätze anzufahren, auf Fuerte gibt es ja so was gar nicht. Kann mir hier der ein oder andere Portugal-Kenner bitte schöne ruhige Campingplätze an der Algarve nennen.

    Gruß

    Pit
     
  2. manipause

    manipause

    Beiträge:
    16
    Hallo,
    es gibt z.B. bei Olhao (Parque de Campismo e Caravanismo de Olhão) und auch bei Tavira (Parque de Autocaravanes) Camping- und Stellplätze, bei Olhao ist ein sehr großer aber netter Platz (viele bleiben dort Monate), mit Fahrrad ist es gut, damit ist man beweglicher, kommt gut ans Meer, in die Stadt und kann an der Küste oder ins Landesinnere fahren, im November war es kein Problem Plätze zu finden oder auch mal frei zu stehen, manchmal etwas entfernt vom Meer, campercontact bietet eine gute Übersicht über Stellplätze, auch weiter westlich
    gute Zeit
    Manfred
     
  3. living-in-a-Box

    living-in-a-Box

    Beiträge:
    143
    Name:
    Sabine und Reto
    Falls du es ein bisschen einsamer magst, können wir auch das Alentejo, also die Region gleich nördlich der Algarve, empfehlen. Wir haben mal darüber geschrieben: http://living-in-a-box.ch/portugal-alentejo/ Wo warst du auf Fuerte? Kenne das auch, hab' da auch ein paar Winter verbracht. Wollen da evtl. nächstes Jahr überwintern im Bus. Stimmt, Camping- und Stellplätze sind da nicht, also am besten Trenntoilette einbauen lassen, sonst wird's schwierig mit Entsorgen.
     
  4. Motowitsch

    Motowitsch

    Beiträge:
    5.269
    Alben:
    8
    Name:
    Emanuel
    ...wo ist eigentlich Fuerte? Bei Perso oder Grane...?
     
  5. living-in-a-Box

    living-in-a-Box

    Beiträge:
    143
    Name:
    Sabine und Reto
    Fuerte = Fuerteventura. Windige, manchmal geradezu ruppige kanarische Wüsten-Insel, aber wunderschön.
     
    Ramoz gefällt das.
  6. skydiverulli

    skydiverulli

    Beiträge:
    326
    Alben:
    2
    Name:
    Ulrich
  7. knallowamso

    knallowamso

    Beiträge:
    556
    Alben:
    2
    Name:
    Ronald
    ...Algarve ist z.Z. eine große Campingmeile...Ü75...
     
  8. Hans P997

    Hans P997

    Beiträge:
    32
    Name:
    Hans
    Hallo,

    ich bin jetzt seit 12 Tagen in Portugal, also Campingmeile ist noch sehr milde ausgedrückt. Welches Land hier die Herrschaft besitzt will ich gar nicht weiter erläutern. Habe ich mir anders vorgestellt. Wenn man einen Stellplatz erwischt sind das in meinen Augen eher Absteigen, nur kaltes Wasser, 1 oder 3 Duschen für 100 Campingfahrzeuge. Vor einer Woche wollte ich hinter Olhao auf einen Stellplatz, direkt an der Schrankeneinfahrt war noch ein Eckchen frei, diesen würde ich aber nur bekommen wenn ich mindestens 3 Tage dort bliebe, und kein Strom, ich habe dann für 3€ die Kasette entleert und bin jetzt auf einem Stellplatz in Correeir bei Albufeira dort stehen mindestens 100 Mobile. Es gibt 3 Duschen meist kaltes oder ca. 30° warmes Wasser,
    1 Spülbecken, 2 Toiletten. Die meisten Wohnmobilisten stehen seit letztes Jahr September oder Oktober auf den Plätzen u. bleiben bis Ende März.
    Da hat man keine Chance auf einen schönen Platz.
    Alle Franzosen die vorher in Marokko waren sind nun in Portugal, wohl aus Versicherungstechnischen Gründen so wie man sagt.
    Leute tut euch das hier nicht an!
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2017
    markuso, syncrosusi und skydiverulli gefällt das.
  9. Benaor

    Benaor

    Beiträge:
    442
    Name:
    Ben
    Das ist auch meine Erfahrung, im Winter sind alle Stellplätze Mitte Spanien/Portugal südwärts keine Stellplätze mehr, sondern Dauercamperplätze, wobei es im November echt noch geht, aber diesen Winter waren wir auch im Januar unterwegs, da ist dann echt alles voll.
    Zum Urlauben nicht schlimm, denn auf Campingplätzen findet man noch genug Platz, das ist vielen Langzeitgartenzwergaufstellern zu teuer :tearsofjoy:
    Dabei versteh ich gar nicht warum das so ist, denn wenn ich den ganzen Winter Zeit hätte würde ich einen Kontinent weiter fahren...
     
    living-in-a-Box gefällt das.
  10. Hans P997

    Hans P997

    Beiträge:
    32
    Name:
    Hans
    Die Campingplätze sind erst recht voll, da hat man überhaupt keine Chance, vorne an der Schranke steht meist schon ein Hinweisschild das der Platz voll ist, in Olhao war ich auf einem großen Campingplatz, ich bin da 1 Std. rumgelaufen um mir einen
    Platz auszusuchen.
    Das Ergebnis war das 2 winzige Plätze unter Bäumen frei waren, und dort ging es echt eng her, auf einem der freien Plätze stand eine große Stand-Satellitenschüssel, das hätte dann wohl direkt stunk gegeben.. Hier an der Algarve ist ALLES dicht.
    Morgen geht es erstmal weiter, dann stell ich mich irgendwo hin.
     
  11. Carcarrr

    Carcarrr

    Beiträge:
    5
    Name:
    Peter
    Danke für deine Beiträge! Jetzt planen wir auch nach Portugal zu fahren und deine Erfahrung ist sehr hilfreich für uns!
     
  12. wombat

    wombat Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.699
    Alben:
    4
    Name:
    Dietmar
    Ich möchte die ursprüngliche Frage nochmal in den Raum stellen. Mir geht es jedoch um Stellplätze und CPs in Portugal insgesamt. In diesem Jahr steht das zwar nicht in Planung aber es ist für das nächste Jahr angedacht und ich sammeln schon mal Tipps um zu entscheiden ob Portugal auch ein Ziel für uns sein könnte.
    Unsere Reisezeit ist jedoch der Spätsommer.
     
  13. markuso

    markuso

    Beiträge:
    285
    Alben:
    3
    Name:
    Markus
    Stellplätze?
    Nach Auffinden ;-)
    Haben wir 2016 so gemacht,
    es war übrigens tagsüber nie weniger als 38° gegen Ende August Anfang September
    das war schon etwas "anstrengend".
    Vorteil in Portugal:
    Es kühlt schnell wieder des Nachts auf erträgliche Temperaturen ab.
    Wenn machbar,
    dann würde ich eher im Frühjahr losfahren.
    Das Reiseerlebnis ist dann von der Optik auch wesentlich interessanter.
    Wir fuhren in etwa über Paris, St. Sebastian, Madrid, dann mittig nach Portugal rein,
    also sieht man zumeist verbrannte Felder auf ca. mehr als 4.000 KM :cool:
    Hätten also besser in Richtung Nord oder Osten fahren sollen :)
     
    syncrosusi gefällt das.
  14. wombat

    wombat Admin Mitarbeiter

    Beiträge:
    4.699
    Alben:
    4
    Name:
    Dietmar
    Ich bin da flexibel und das Frühjahr ist auch möglich. Danke für den Tip.
     
    markuso gefällt das.
  15. Hans P997

    Hans P997

    Beiträge:
    32
    Name:
    Hans
    Hallo,

    bin dann mal wieder Zuhause.
    Resümee der ganzen Aktion: Nie wieder Portugal, bzw. es gibt kein Europäisches Land (evtl. die Kanaren) wo ich nochmals Wintercamping im Kastenwagen verbringen werde.
    Zweidrittel der Zeit schlechtes Wettter, überall Horden von Wohnmobilisten die sonst ihr Wintercamping in Marokko verbracht haben. Einfach grauenhaft, keine Stellplätze, keine Campingplätze frei,weil alles belagert, bzw. ist dort auch die Auswahl nicht besonders groß .Die meiste Zeit war ich dann in Lagos auf einem Kiesplatz mit Entsorgungsmöglichkeit. Dort konnte man für 3€ die Nacht stehen. Je weiter Richtung Sagres wartete die Polizei nur darauf das man Nachts aus dem Schlaf geholt wurde um sofort den Platz der nicht erlaubt war zu verlassen. Wenn man dann besoffen war interessierte die nicht, ich sagte nur ich hätte Alkohol getrunken, aber das war dem egal, ich solle fahren oder 200€ bezahlen, wenn ich nicht bezahlen würde, würden sie mir den Personalausweiß so lange abnehmen bis ich bezahle.
    Ich bin dann 3km weiter hinter einen Intermarche gefahren um dort zu nächtigen. 1 Stunde später klopfte es erneut an der Tür, ich dürfte dort nicht stehen, ( man darf eigentlich nirgendswo stehen und nächtigen, nur auf ausgewiedenen Plätzen) ich habe dann gesagt was das soll, ich würde nicht nochmal nach Portugal kommen, er meinte nur und zeigte mit der Hand ich soll aus Portugal verschwinden. Meine Meinung dazu, vor der EU sind diese Leute noch mit ihem Eselskarren unterwegs gewesen, was die an Kohle schon erhalten haben ganz zuschweige. Die sollen mal froh sein das Leute kommen!
    Es ist ein schönes Land keine Frage, aber der Wind die Stürme und der Regen sind im Winter nicht zu vernachlässigen, das kann schon sehr heftig werden. Die Temperaturen lagen so bei 15°
    Ich habe ansonsten immer den Winter im Apartment auf Fuerteventura verbracht, das kann ich zbs. überhaupt nicht mit dem Kastenwagen Wintercamping vergleichen.
    In Zukunft werde ich das wohl auch wieder so handhaben, oder ich lasse es ganz sein.

    Meine Frau hatte ihren Flug gebucht und kam dann für den letzten Monat nach, ich wollte es ihr nicht verderben, ansonsten hätte ich spätestens nach 14 Tagen wieder Portugal verlassen und wäre wieder Richtung Heimat gefahren, weil in Andalusien der PVC Plantagenregion es mir nicht gefällt, genauso wenig wie Richtung Alicante oder Valenzia wo sich andere Horden aufhalten.
     
  16. Hans P997

    Hans P997

    Beiträge:
    32
    Name:
    Hans
    Hallo,

    also ich habe das ein wenig anders erlebt, und schuld sind gewisse Menschen aus einem anderen Land die sich nicht an die Regeln halten.
    Treppe ausfahren heißt in Portugal eindeutig campieren, aber diese gewissen Leute gehen weiter, entsorgen ihre Kasetten in der Ria Formosa, oder
    machen Lagerfeuer. Die Polizei hat dann zugeschlagen und keiner kam mehr dort vom Geände Weg in Tavira, jeder musste 600€ Strafe bezahlen.
    Dort wo mehrere Wohnmobile stehen, bzw. Ansammlungen entstehen kommt die Polizei, entweder muß man direkt 200€ Strafe bezahlen ( das geht hoch bis auf 650€) oder sie jagen einen nur weg wenn man Glück hat.
    Nur auf ausgewiesen Stellen ist es erlaubt zu nächtigen, ich bin die Küste bzw. die 125 rauf und runter gefahren, es war übberall so. Im Landesinneren war es noch zu kalt, dort findet man Plätze weil die Polizei dort keine oder kaum Kontrollen durchführt, aber da sich abertausende im Winter an der Algarve aufhalten wird dort von der Polizei nichts geduldet damit Ansammlungen an gewissen Plätzen entstehen.

    Ich war auf einem Stellplatz hinter Albufeira direkt an der 125, dort waren kaum Mobile. Ich habe dort meine Wäsche gewaschen und eine Leine gespannt, sofort kam der Betreiber an und sagte ich möge doch bitte die Leine wieder entfernen. Ich fragte warum, er sagte wenn das die Frxxxxen sehen würden hätte er den Platz voll, das wolle er aber auf keinen Fall. Er hatte in einer versteckten Ecke einen Platz wo man Wäsche aufhängen konnte.
    Erst sind die Frxxxxxen aus Marokko vertrieben worden, die will dort keiner mehr haben, Versicherungsschutz haben die dort auch keinen mehr, deswegen jetzt alles nach Portugal, und dort treiben sie ...........................
    Im Sommer sind diesen Leute nicht in Portugal, das findet nur von Anfang Oktober bis Ende März statt.