1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kajaks auf den KAWA

Dieses Thema im Forum "Wassersport" wurde erstellt von Lillebror, 26.04.2013.

  1. Grautier

    Grautier

    Beiträge:
    412
    Alben:
    3
    Hallo Zecke
    Danke für die Bilder und die Info´s. Kannst du was zur max. Traglast sagen ??
    Das sieht sehr gut und leicht aus.

    Schöne Grüße von der Ostsee TODDY
     
  2. rapo55

    rapo55

    Beiträge:
    243
    Alben:
    2
    Name:
    Rainer B
    Hallo Zecke,
    danke für deine Antworten und die Bilder.
    Gruß
    Rainer

    Übrigens - wir waren auch schon in Norwegen beim Paddeln - sehr schöne Landschaften und Wasserreviere - nicht das letzte Mal.
     
  3. Zecke

    Zecke

    Beiträge:
    17

    Also die Traglast bei karitek ist nie das problem. da passen 4 Kajakks drauf und so wird das seit 10 Jahren schon gefahren hier obe hat einer so ein ding gewerblich ( kajakkdealer ) im einsatz. Also 100 kg wenn man denn so stark ist :) Die Tragkraft von der Fiamma ist da eher das Problem. Gruss zecke.
     
  4. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    Ich bin jetzt auch fündig geworden, was mein Transportproblem betrifft. Nachdem ich mich in meinen KaWa gesetzt und direkt zu einem Händler vor Ort gefahren bin haben wir eine Lösung gefunden.
    Es ist die Firma Zölzer in Essen, die schon seit 1968 Dachträgersystem produziert.
    Wir werden jetzt vier Dachfüße verwenden. die ein wenig angepasst werden (Nut im Dachprofil des Duc ist ein wenig schmaler). Die kommen jeweils an die ersten (die ja frei zugänglich sind) und die dritten (einer davon, rechts, liegt unterhalb der Markise) Halteknebel, die der Duc ja serienmäßig hat. Die Schenkel dieser Trägerfüße sind lang genug, dass die anschließenden Holme problemlos über meine Dachfenster gehen.
    Auf diese Holme wird vorne noch eine seitlichausziehbare Ladehilfe montiert, sodass ich unser Kajak neben dem KaWa auf die Holme setzen kann. Diese Ladehilfe hat eine 60 cm Laderolle und eine seitliche Rolle, die das Abrutschen verhindert.
    Anschließend muss ich natürlich noch auf die Leiter um das Kajak dann hinten in die Bootshalter zu heben.
    Soweit die Theorie. In der kommenden Woche soll das ganze fertig sein, dann werde ich wieder nach Essen fahren und das ganze wird installiert.
    Anschließend werden wir diesen Beladevorgang vor Ort durch praktizieren. Ich bin dann mal gespannt und werde dann hier über meine Erfahrung berichten, selbstverständlich auch mit dem ein oder anderen Foto.

    Gruß aus dem Westen
    ralf
     
  5. Nisasina

    Nisasina

    Beiträge:
    6
    Alben:
    2
    Name:
    Heiner Hüsken
    Hallo Ralf, ich habe gerade mit Interesse deinen Beitrag gelesen. Wir waren am Dienstag auch bei der Firma Zölzer und haben dort unseren Träger montiert.
    Anfangs habe ich mich auch für den Kari Tek Träger interessiert, aber die Kaufabwicklung war mir dann doch zu umständlich. Ich habe dann einen Beitrag über Kanutransport in einem anderen Forum gelesen und dann nachgebaut.
    Hier der Link mit entsprechenden Fotos.
    https://picasaweb.google.com/105891...key=Gv1sRgCN6c-JSfsMqtxQE#5818800562783069202
    Ich werde meinen nächsten Ladevorgang dann mal im Bild festhalten und hier einstellen.

    Gru? Heiner
     
  6. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    Hallo Heiner

    Habe mir gerade Die Fotos unter dem link angeschaut, betrifft das beladen.
    Ich hatte jedoch noch das Problem, dass ich bei meinem Duc erst einmal die entsprechenden Querholme installiert bekommen musste (rechts eine Markise).
    Aber das habe ich ja jetzt hoffentlich gelöst, bin auf nächste Woche gespannt.
    Und was das laden betrifft, wird dann ähnlich der Fotos erfolgen.
    Bei der notwendigen Leiter bin ich jedoch noch unsicher, ob eine teleskopierbare oder, wie auf den Fotos, eine Klappl., die auch als kleine Standleiter genutzt werden kann.
    Die Teleskopl. hätte den Vorteil, dass sie auch zum "umsetzen" genutzt werden kann, was auf den Fotos mittels des Y-Halters erfolgt.

    Gruß ralf
     
  7. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    Nachtrag

    Dann seid ihr wohl die KaWa-Fahrer, von denen die Mitarbeiter sprachen, als ich sie aufsuchte.

    ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2013
  8. Nisasina

    Nisasina

    Beiträge:
    6
    Alben:
    2
    Name:
    Heiner Hüsken
    Hallo Ralf,
    das waren wir dann wohl......:s12
    So, ich habe jetzt mal die Bilder vom Beladen des Bootes in einem Album eingstellt.

    Heiner:s11
     
  9. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    Hallo Heiner
    Ja, genauso stelle ich mir das dann auch vor.
    Ich habe jedoch die "ausziehbare" Ladehilfe mit Rolle geordert, die dann nur eingeschoben werden muss. Die "Ladegabel fehlt auch noch, wollte sehen, ob ich die benötige oder das Boot eben mit Hilfe der Leiter (die auch noch fehlt) hochdrücke und dann in die Mulden setze.
    Unterschiede stelle ich auch fest: Ich habe noch den alten, also bis Bj. Juni 2006, Ducato, da muss die Firma Zölzer noch bei den Füßen eine Anpassung vornehmen. Dann sind der zweite und vierte Aufnahmepunkt, den meiner serienmäßig (Knebel) hat, durch meine Markise benutzt. Also wird der Querholm den ersten und dritten nutzen, also etwas weiter nach vorne. Kommt aber mit meinem Boot hin. Ich habe das Gefühl, wenn ich mir deine Bilder betrachte, dass meins etwas länger ist, knappe 5 Meter.
    Bisher habe ich mein Boot umgedreht, also den Öffnungen nach unten, auf meinem Laguna Kombi transportiert, und auch ohne Kajakmulden. Würde es eigenlich wieder drehen wollen, so kann es nicht voll laufen bei Regen, oder ich müsste die Einstiege verschließen, evtl. mit den Spritzdecken.
    Aber wir werden sehen, werde dann auch einmal Bilder posten wenn alles da und montiert ist. Wollen wir aber bei Zölzer in Essen machen, hoffe diese Woche noch.
    Das mit der Teleskopleiter habe ich mir auch schon gedacht - oder aber eine Standleiter, die aufklappbar ist. Ihr habt die Teleskopleiter, muss man dann ja anlegen. Wie lang ist die? 2,80? reicht die, oder doch besser die 3,20 er?
    So, Gruß
    ralf
     
  10. rapo55

    rapo55

    Beiträge:
    243
    Alben:
    2
    Name:
    Rainer B
    Hallo Ralf,

    Schöne Lösung - gut gemacht.
     
  11. Nisasina

    Nisasina

    Beiträge:
    6
    Alben:
    2
    Name:
    Heiner Hüsken
    Hallo Ralf,
    ich habe das Boot voher auch auf meinem Laguna Kombi :s11 immer hochkant transportiert.
    Natürlich habve ich mir beim Herrn Zölzer auch die ausziehbare Ladehilfe mit Rolle angesehen. Ich gebe aber zu bedenken, dass wenn das Boot auf der Ladehilfe aufgelegt ist und du es dann hochstemmst, es immer noch auf der Rolle liegt und somit das Boot auch noch nach hinten wegrutschen kann........

    Bevor du dann endgültig kaufst - probiere es vor Ort ausgiebig aus!!! Wie in unserem Fall, durften wir ein Leihboot verwenden, um ausgiebig zu testen. Bei Heinz auf`m Hof. Und Herr Kemper war absolut hilfsbereit und interessiert.........

    Unser Francesconi Alaska Zweier ist übrigens 5.30 M. lang.

    Und von dem Gedanken, das Boot mit einer Teleskopleiter hochzudrücken, würde ich mich freimachen - allein die Leiter, die ich verwende, wiegt schon 10,5 Kg!
    Du kannst zwar auch leichtere Leiter bestellen- aber ich bin von der Qualität meiner Teleskopleiter überzeugt!

    Gruß Heiner
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2013
  12. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    Hy Heiner
    Ja, das mit dem "wegrollen" sehe ich (in der Theorie) auch, deshalb würde ich ja gerne das "Leiter anlegen und mit Händen festhalten und hochsetzen" bevorzugen.
    Mir wurde auch das beladen ausprobieren mit einem vor Ort befindlichen Boot angeboten, wovon ich auch gebrauch machen werde. Und dann werde ich es ja sehen, ob die Rolle evtl. doch nicht sinnvoll ist.
    Und bei der Teleskopleiter (von MA trading) stellt sich eben nur die Frage, welche Länge ich nehmen soll. Wie lang ist Eure?
    Gruß ralf
     
  13. Nisasina

    Nisasina

    Beiträge:
    6
    Alben:
    2
    Name:
    Heiner Hüsken
    Hallo Ralf,
    unsere Leiter ist eine Batavia Giraffe (z.B.Amazon)und 3,20m lang.Die Leiter von MA Trading habe ich auch gesehen-aber die Kritiken darüber waren nicht so gut. Und die Batavia hat noch einen Fingerklemmschutz!
    Gruß Heiner
     
  14. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    Es ist vollbracht. Am vergangenen Wochenende ist der Träger montiert worden.
    Drei Aufnahmepunkte bereiteten keine Probleme - mit den angepassten "Klauen" wurden die Stützen an den vorhandenen Knebeln des Duc montiert.
    Beim vierten Aufnahmepunkt, der ja unterhalb der Markise liegt, musste zunächst die Markisenbefestigung gelöst werden, um die Klaue darunter und natürlich auch die Schraube entsprechend anziehen zu können.
    Zuletzt galt es, die Querholme zu montieren. Vorne auf dem Querholm habe ich eine seitlich ausziehbare Laderolle, auf die das Kajak als erstes angelegt, anschließend hinten hochgedrückt und dann in die Kajakmulden gesetzt wird. Danach dann noch vorne die Laderolle einschieben und das Kajak auch hier in die Mulde umsetzen.
    Soweit die Theorie bzw. auch die Erklärungen der freundlichen Mitarbeiter bei Zölzer. Einen kompletten Beladevorgang haben wir jedoch nicht durchgeführt, da vor Ort Vorbereitungen für die bevorstehende Messe liefen.
    Die Fotos im Album zeigen von daher den fertig montierten Träger, allerdings noch ohne die Kajakmulden, die ich ja auf die Breite unseres Kajaks fixieren werde.
    Gruß ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2013
  15. Lillebror

    Lillebror

    Beiträge:
    28
    Alben:
    4
    Name:
    Nils
    So, ich habe jetzt mal ein Foto von meinem momentanen Bootstransport
    in meinem "Unterwegs" Ordner abgelegt.
    Mein Projekt für den Winter ist die Herstellung der Nutsteine in Eigenleistung oder einer bekannten Schlosserrei
    damit der suboptimale Transport der Boote endlich ein Ende hat.

    Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Saison :)

    Gruß Nils
     
  16. Lillebror

    Lillebror

    Beiträge:
    28
    Alben:
    4
    Name:
    Nils
    Pünktlich zum Saisonbeginn ist der Träger nun endlich auf dem Dach montiert :yah:

    Bootsträger 3.jpg
    Bootsträger 4.jpg
    Bootsträger  5.jpg
    Bootsträger 1.jpg
     
  17. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    Yep, unsere Saison beginnt jetzt auch, allerdings gleich mit einem 14-tägigen Trip in den Spreewald ab dem kommenden Wochenende.
    Es wird dann auch die erste "Ausfahrt" mit dem KaWa und dem Kajak sein.
    Beladungsübungen haben wir zuhause schon durchgeführt und dabei feststellen müssen, dass es etwas anderes ist als das Boot auf das Dach eines Kombi's zu setzen.

    Euch allen, die ihr Kajak oder auch KaWa oder Moped oder Fahrrad oder ..... fahrt, euch allen eine schöne Saison

    Habe merken müssen, dass ich jetzt, als ich diesen Beitrag schrieb, ein Jahr dabei bin hier im Forum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2014
  18. rabe007

    rabe007

    Beiträge:
    50
    Alben:
    6
    Name:
    ralf
    So, den ersten Praxistest in Form eines 14-tägigen Urlaubs im Spreewald absolviert. Dabei haben wir dreimal den Standort gewechselt und dabei ab- und wieder aufgeladen. Zusammen mit der Teleskopleiter ist das jetzt alles kein Problem mehr.
    ralf
     
  19. Y0mama

    Y0mama

    Beiträge:
    17
    Name:
    Sven Ackermann
    Hallo zusammen,

    ich weiss, der Trööt ist schon älter aber da ich auch viel mitm Kajak unterwegs bin, hier mal meine Methode:

    Zölzer/Thule Dachträger in 230cm breite, weit überstehend zu einer Seite. Das Kajak wird von unten auf den vorderen Träger gelegt und der hintere Teil einfach mit einem Besen hoch gedrückt.
    Nun stell ich mich auf die Armlehne der Fahrertür und knote das Ding einfach vorne Fest, im hinteren Teil wird dann ein kleiner 2 Stufen tritt genommen.

    Alternativ einfach ganz aufs Auto rauf, ( die Türen sind eine super Trittstufe) und oben frei auf dem Wagen bewegen, das hat dem Blech bisher nicht geschadet :)

    Gruß Sven
     
  20. gerd

    gerd

    Beiträge:
    770
    Alben:
    1
    Name:
    Gerd
    Hallo, was sind das für Grundträger, die Nisasina und Lillebror drauf haben?