1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Knaus Boxstar Solution Hecktransport von Surfmaterial

Dieses Thema im Forum "Wassersport" wurde erstellt von tom2559, 16.05.2013.

  1. tom2559

    tom2559

    Beiträge:
    6
    Name:
    Tom
    Liebe Forenmitglieder,
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Transport von Surfbrettern - material am Heck eines Kastenwagens auf Basis eines Lastenträgers z.B Linnepe Trigger oder Sawiko. Auf meinem Knaus Boxstar Solution ist die Montage eines Dachträgers nicht möglich.( Solaranlage, Dachluke usw.)
    Die Überlegung auf Basis der Halterungen des Fahrradträgers an der Hecktüre die Boards zu transportieren wurden schnell wieder verworfen, da die Schaniere der Hecktüren bei dem Gewicht Schaden nehmen.
    Freue mich auf Eure Ideen und Erfahrungen
     
  2. Bus

    Bus

    Beiträge:
    62
    Hallo Tom,

    ich habe am Surfspot schon verschiedene Konstruktionen gesehen. Meist auf Basis eines Trägers, der auf einen Anhängerkupplung montiert wird. Dann hast Du mit den Lasten kein Problem. Aber da die Boards aufrecht stehen, gibts immer Schwierigkeiten mit dem Fahrtwind. Je nach Länge stehen die Boards oben ein ganzes Stück übers Dach hinaus. Deshalb fällt ein Fahrradträger an den Scharnieren auch aus, denn ein Board mit 2,60m Länge steht einen knappen Meter übers Dach hinaus und das senkrecht im Fahrtwind. Bei Sprintern mit Reimohochdach geht's noch, aber bei Kästen ohne Hochdach sieht das dann schon lustig aus. Außerdem ist das Anschnallen nicht ganz unproblematisch. Die Träger, die ich bis jetzt gesehen habe, sahen eher aus wie ein Käfig. Die Seiten waren sehr hoch gezogen, damit die senkrecht stehenden Boards überhaupt sinnvoll gesichert werden können. Man muss auch immer im Kopf haben, dass man ein ganzes Stück über der normalen Fahrzeughöhe liegt. Das vergisst man gerade am Heck sehr schnell und fährt beim Einparken gern gegen ein tief hängendes Dach oder reißt in engen Straßen mal ein Schild oder ne Markise ab, alles mit Konsequenzen fürs Equipment ;).
    Weiterhin ist die Hecktür blockiert. Abklappen wie bei machen Fahrradträgern ist wegen der Käfigkonstruktion und Höhe nahezu unmöglich. Und Lösungen an den Scharnieren sind auch schwierig (siehe oben).
    Man kann sich sicher Klappkonstruktionen aus Alu überlegen, aber das wäre dann eine Einzelanfertigung für Spezialisten. Die Frage ist, was Du ausgeben willst (kannst). Außerdem stellt sich die Frage, ob der TüV was dazu sagen muss.
    Grüße
    BUS
     
  3. WeeBee

    WeeBee

    Beiträge:
    1.940
    Alben:
    14
    Name:
    Harry
    hallo tom,

    schau mal in meine bilder, wie ich das gelöst habe.
    allerdings nur mit einem brett.
     
  4. 09maxi

    09maxi

    Beiträge:
    84
    Hallo zusammen,
    ich habe an den Dachhaltepunkten links und an den Haltern der Markise Kletterschlaufenbefestigt. Dadurch Spanngurte, Bretter mit Schutzhülle neben Luke und Solaranlage legen und festspannen, Spanngurte Sicherheitshalber durch die Handschlaufen der Surfschutzhülle ziehen. Ein Spanngurt geht jetzt bei mir über die Solaranlage, aber egal. Diese einfache Befestigung hält jetzt schon ein halbes Jahr.
    Vor Ort öffne ich nur hinten die Hülle und hole die Bretter raus.
    Falls du interessiert bist und es endlich mal aufhört zu regnen, kann ich auch Fotos machen,
    lG Maxi
     
  5. surfopi

    surfopi

    Beiträge:
    34
    Wenn das H3 ist, schaut das Brett kaum über das Dach hinaus. Mein i-sonic, der hinten an der rechten Tür senkrecht befestigt ist, steht gar nicht über.
    Wegen der Türscharniere würde ich mir keine Sorgen machen. Die tragen ja auch bis zu 4 Fahrräder. Eventuell neue kürzere Bretter kaufen. Bis 2.30 - 2.35 gibt es alle Volumina.
    Oder die Bretter über die Stoßstange nach unten ragen lassen.
    Ich habe mir 3 Schienen machen lassen, aus den Profilen, die für die Fiamma Fahrradträger (glaube ich) verwendet werden, von einer Alu-Firma am Bodensee, verklebt, verschraubt, und das Brett hängt bombenfest.
    Persönlich würde ich sie niemals auf einen Lastenträger stellen. Da ist ständig die Hecktür blockiert. Der Rest des Materials wird ja, wie bei mir, innen transportiert werden?

    Grüße, Karl
     
  6. WeeBee

    WeeBee

    Beiträge:
    1.940
    Alben:
    14
    Name:
    Harry
    servus karl,

    mit 4 fahrrädern an der hecktüre wird das mit sicherheit nicht möglich sein, ausser 4 rennräder a' 8kg.
     
  7. tom2559

    tom2559

    Beiträge:
    6
    Name:
    Tom
    Liebe Forenmitglieder,
    Vielen Dank für Eure wertvollen Hinweise.
    @09maxi Deine Konstruktion hört sich sehr interessant an, ich würde mich freuen, wenn es bei Euch aufgehört hat zu regnen :)), wenn du die Fotos einstellen würdest

    Ich habe mir nun folgende Idee überlegt und bin auf Eure Hinweise gespannt.
    Auf Basis des Lastenträgers von Linnepe Trigger werden die Surfbretter sicher verpackt in einem stabilem Boardbag und am Boden mit zusätzlich mit Schaumstoff gepolstert hochkant an dem Fiama Fahrradträger ( Auflage für die Fahrräder wird vom Träger entfernt) mit Spanngurten befestigt. Zur Diebstahlsicherung habe ich mir die mit Schlössern und Stahlseilen modifizierten Spanngurte aus dem Kajakbereich zugelegt.
    Dadurch dass die Boards auf dem Lastenträger aufliegen dürfte es kein Problem mit den Türen geben.
    Die Bretter ragen auf Grund des Hochdachs nur ca. 5 cm drüber.
    Was haltet Ihr von dieser Idee.

    Viele Dank im voraus für Eure Antworten
     
  8. Hieronimus

    Hieronimus

    Beiträge:
    9
    Surfmaterial am Fahradträger

    Hallo, was haltet Ihr davon? Die Masten kommen zwischen Träger und Tür. Gruß Hieronimus
     

    Anhänge:

  9. Hieronimus

    Hieronimus

    Beiträge:
    9
    Ach ja, und ein Fahrrad kann auch noch drauf. Surfträger 03.jpg
     
  10. tom2559

    tom2559

    Beiträge:
    6
    Name:
    Tom
    Hallo Hieronimus, vielen Dank für die Bilder. Gibt es keine Probleme mt der Hecktüre ?
     
  11. Hieronimus

    Hieronimus

    Beiträge:
    9
    Nein, Tür geht normal auf, mit Brett und Masten. Nur der Türgriff ist etwas fummelig zu erreichen. Geht aber.
     
  12. Hieronimus

    Hieronimus

    Beiträge:
    9
    Auf Bild 03 ohne Segel und Baum ganz gut zu sehen. Das gesammte Material kann beim Türöffnen drauf bleiben.
     
  13. Hieronimus

    Hieronimus

    Beiträge:
    9
    Nein, Türen können ohne Probleme geöffnet werden, mit beladenem Träger. Nur Türgriff etwas schwierig mit abgeknickter Hand am Brett vorbei zu erreichen. Schau das dritte Bild an.
     
  14. schwalbi

    schwalbi

    Beiträge:
    36
    Alben:
    1
    Wenn dir einer ins heck fährt ist der Kawa und das surfgerödel schrott. Bretter lieber aufs Dach.
    Schwalbi
     
  15. Hieronimus

    Hieronimus

    Beiträge:
    9
    Da hast Du recht. Da ich aber immer schnell aufs Wasser muss, ist es mir so lieber. Und was ist, wenn man vom Dach fällt?
     
  16. schwalbi

    schwalbi

    Beiträge:
    36
    Alben:
    1
    Das mit dem vom Dach fallen brauch ich auch nicht.Habe eine Dachbox die von hinten über eine Klappe beladen wird.Klappe auf Brett raus fertig.
    Schwalbi
     

    Anhänge:

  17. tom2559

    tom2559

    Beiträge:
    6
    Name:
    Tom
    Liebe Foren Mitglieder,
    Vielen Dank für Eure wertvollen Hinweise, ich werde am Freitag einen Lastenträger von Fiedler anbauen lassen auf dem Vespa und Surfbretter Platz haben. Bilder folgen.
     
  18. marsi089

    marsi089

    Beiträge:
    26
    Alben:
    3
    Name:
    Marsi
  19. Tabousurfer

    Tabousurfer

    Beiträge:
    2
    Name:
    Mic
    Hallo Marsi,
    ich bin schon in einem anderen Forumsbeitrag auf Dich aufmerksam geworden...
    Auch wir müssen uns von unserem geliebten alten Surfmobil, bei uns allerdings
    ein altes Hymercar 2 mit Hochdach, trennen. Wird zu dritt dann doch etwas eng:yah:
    In der engeren Wahl sind momentan der Solution und, so einer verfügbar sein sollte,
    der Pössl Roadmaster l. Die Varios fallen bedingt durch die Höhe, Surfzeug soll aufs
    Dach, raus. Die Auslieferungsmängel Deines Wagens sind ja fast erschreckend, ich
    dachte Knaus ist eine ganz vernünftige Firma. Die Spaltmaßproblematik kenne ich
    von meinem Job in der Qualitätssicherung bei einem Schienenfahrzeughersteller.
    Die anderen Mängel sind aber echt der Hammer und müßten in meiner Branche
    definitiv nachgearbeitet werden. Ich hoffe mal Du bist aber sonst einigermaßen
    zufrieden mit dem Fahrzeug...?
    Jetzt aber zum eigentlichen Thema...
    Wie werden die von Dir genutzten Träger am Dach befestigt ? Mußtest Du dafür
    die Innenverkleidung abbauen oder konntest Du vielleicht vorhandene Anschraubpunkte
    verwenden? Dazu gibt es leider kein Foto, die anderen sind aber super und sehen
    sehr vielversprechend aus, vielen Dank dafür:s12
    Wie hoch bist Du denn jetzt ?

    Gruß Mic
     
  20. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.060
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    Hallo,

    bei uns sah' das mal so aus ...

    P1080409.JPG P1080606.jpg

    ... da passten 3 Bretter, ensprechend Segel, Masten usw. rein. Abgedeckt und verzurrt habe ich das mit einer Lkw-Plane. Nach vorne war alles durch eine stabile Aluplatte gesichert. Befestigt wurde der Dachkoffer an den Dachträgeraufnahmen. Musste aber im Winter demontiert werden.

    Seitdem wir mit unserem Hänger unterwegs sind, ist alles leichter/einfacher ...

    P1090906.jpg P1100147.jpg P1100154.jpg

    ... Wenn's sein muss auch mal nur mit Pkw - geht auch. Ist halt dann ein Hänger hinten dran.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2014