1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

L2H2 Crafterum-/ausbau

Dieses Thema im Forum "Ausbau Tagebuch" wurde erstellt von Arne1985, 08.07.2016.

  1. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    172
    Alben:
    1
    Name:
    Christian
    Super Arne !!!!

    Dann eine schnelle Genesung!
     
  2. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.001
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    Hallo Arne,

    die Phase kenn' ich ...

    >Klick<
    ... gehört anscheinend dazu:s5 Na dann - soll alles gut laufen! Ist dann Zeit zum Planen. Musst halt dein Personal für dich arbeiten lassen >Klick<

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.11.2016
  3. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Im Moment kann ich zumindest mal so 2-3h mal was machen, Personal zum arbeiten lassen hab ich leider keines...

    Aber ich kann zumindest ein wenig planen und mal ein paar Zeichnungen erstellen.

    Ansonsten habe ich mir ein Gitter hinter den Kühlergrill gebaut, da die Öffnungen doch recht groß sind und Mangels Klimaanlage ist direkt der Wasserkühler, bzw. der Ladeluftkühler in Gefahr.
    Hier noch Provisorisch mit Kabelbindern befestigt, bis die nächste Klebekartusche geöffnet wird.
    Der untere Teil bekommt auch noch ein Gitter.


    DSC01604.jpg DSC01601.jpg DSC01600.jpg


    Grüße,
    Arne
     
  4. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Moin,

    So der erste Wassertank könnte befüllt werden, beim 2. muss der Einfüllstutzen noch einmal verlegt werden, damit es besser passt.

    DSC01606.jpg


    Ansonsten wird noch ein drittes Fenster verbaut, position ist oberhalb der Führungsschiene der Schiebetür, damit derjenige auf dem Hinteren Sitz der Sitzgruppe auch rausgucken kann. Da mir die Form der Schiebefenster nicht zugesagt hat und die Starren Fenster scheinbar fast alle nur einfach verglast sind habe ich mich wieder für ein Seitz S7P entschieden, wie die anderen ist es auch 465mm hoch, allerdings ist es das kürzeste mit der höhe und nur 560mm lang, damit passt es genau auf die Höhe des Sitzes und vor die Badezimmerwand.

    Der Rahmen ist fast fertig, morgen, wenn der Leim getrocknet ist, können die Ecken Sauber geschliffen werden und die Absätze für die Blechkante und die Befestigungsteile gefräst werden.

    DSC01611.jpg

    Bei der Verriegelung bin ich mir noch unschlüssig, entweder es kommt ein Metallbügel über den unteren Hebel, den man aufschließen muss, oder ich fräse mir einen kleinen "Z"-förmigen Halter aus Alu, der anstelle des Griffes montiert wird um das Fenster festzusetzen, damit man es nicht ausversehen öffnet und mit der Schiebetür komplett entfernt.
    Als dritte Möglichkeit könnte man auch den Öffnungswinkel mittels Fangbändern begrenzen, das müsste ich mir aber ansehen, wenn das Fenster (hoffentlich Montag) an seinem Platz ist.

    Und so Langsam nimmt die 230V Elektrik formen an :)
    Steckdose 1 ist verkabelt, 2 ist montiert aber noch ohne Kabel, die CEE Dose ist verkabelt, morgen noch Sicherungsautomaten anschließen und alles an der Verteilerdose anschließen.
     
  5. Elzet

    Elzet

    Beiträge:
    49
    Alben:
    1
    Name:
    Lutz
    Hallo Arne,
    ich bin vorhin erst auf deinen Ausbaublog gestoßen, als ich das Forum mal durchstöbert habe, Habe alles durchgelesen und einiges mitgenommen. Ich gehe mal davon aus, daß du vom Fach bist, denn der übliche KaWa-Selbstausbauer, zu denen ich mich auch zähle, geht eher selten so ans Eingemachte des Basisfahrzeuges.
    Ich werde den weiteren Fortschritt interessiert mitverfolgen und wünsche dir viel Erfolg und vor allem alles Gute für die Gesundheit.
    Grüße von der Mosel,
    Lutz
     
  6. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Moin Lutz,

    Ja, sozusagen, habe KFZ-Mechatroniker gelernt, habe aber 3 Jahre vor der Ausbildung schon ein Auto gehabt an dem ich geschraubt habe (und mir vom Schrott Motoren geholt zum zerlegen und verstehen der Technik).
    Inzwischen bin ich "Staatlich geprüfter Techniker der Fachrichtung Karosserie- und Fahrzeugbau" (liegt sozusagen zwischen Meister und Ingenieur) und arbeite in der Konstruktion / Prototypenmontage für Flugzeuginneneinrichtungen.

    Generell interessiert mich aber Technik schon immer.

    Danke :) und wenn mal Technikfragen auftauchen, gerne Fragen.


    Grüße,
    Arne
     
  7. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    So, wieder ein bisschen was geschafft.

    DSC01613.jpg

    Der FI ist inzwischen montiert und angeschlossen, passt genau zwischen Sitzkonsole und Türverkleidung


    DSC01618.jpg DSC01622.jpg

    Das dritte Fenster ist eingebaut, dank Armaflex und Heizlüfter mit der passenden Temperatur. Wie ich finde sieht das garnicht so schlecht aus mit den S7P-Fenstern ;) .
    Eine Öffnungsbegrenzung bei den Fenstern lohnt sich nicht, die Schiebetür dichter an der Karosserie liegt als gedacht. Also einen der Hebel durch ein Alufrästeil ersetzen, damit das Fenster beim Öffnen der Schiebetür nicht abrasiert wird...


    DSC01624.jpg

    Der zweite Frischwassereinfüllstutzen bekommt wohl auch eine neue Position, damit der Tank komplett befüllt weden kann. Auf den Ersten Blick scheint es so, als ob es auch mit Isolierung passt.
     
  8. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    172
    Alben:
    1
    Name:
    Christian
    Moin Arne,

    du kommst ja gut vorwärts. Solltest Du dich nicht ein bissel schonen ;) . Das mit den Seitzfenstern gefällt mir sehr Gut.
    Wie wirst Du die Oberfläche vom Sitzbankkasten "beschichten" ?

    Viele Grüße aus Kiel Christian
     
  9. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.001
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    Hallo Arne,

    FI ist schon mal gut - Sicherungen empfehle ich dir >2-polige< einzusetzen, dann ist wo Phase/Nullleiter anliegt egal:s12

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.11.2016
  10. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Moin moin


    Ich schone mich doch ;)
    bisher hab ich noch keine Schweren Teile verbaut, und alles was ich so arbeite mache ich davon abhängig, ob die OP-Narbe zieht oder nicht. Kabel oder Stichsäge sind ja recht Leicht, das Fenster wiegt auch nur 3kg.


    Ich habe bisher 2 Optionen, wo ich mich noch nicht ganz entscheiden kann.
    Die Küchenfront wird wohl mit hellgrauem Resopal (oder vergleichbar) beschichtet.
    Das wäre Option 1 für die Sitze.
    Option 2 wäre sauberes anschleifen und dann Lackieren, vermutlich ebenfalls in Hellgrau, das passt zu der Restlichen Innenausstattung des Crafters, ist nicht so unempfindlich wie Weiß und trotzdem Hell im Innenraum.
    An die Ecken kommt noch ein Abgerundeter Kantenschutz, die Ecken sind doch recht Schmerzhaft, wenn man die Abmessungen der Sitze noch nicht kennt ;)



    Da der FI ja eine Leitungsabsicherung (13A Typ B) hat werde ich keine weiteren Sicherungen verbauen, meine 230V Anlage ist eher klein.
    ==> Laptopnetzteil (36W wenn der Akku voll ist/ 365W wenn der Akku leer ist)
    ==> Kameraakkuladegerät 2 Stck (à 25W)
    ==> CTEK 10A Ladegerät (ca 150-160W Aufbaubatterien)
    ==> ggf. CTEK 5A Ladegerät (80W?? Bordbatterie)

    Alles zusammen wären dann ca 655W.
    Da sollte ich mit der 13A Sicherung auskommen.

    Grüße aus Hamburg,
    Arne
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.11.2016
  11. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Ich hab mal Testweise die Kontur für die Oberschränke an die Trennwand geklebt und den Boden / die Dunstabzugshaube provisorisch montiert.
    Es scheint so, als ob das doch arg weit vorsteht, ich lasse das wohl noch mal ein paar Tage hängen und gucke, wie man da so stehen kann, wenn man die Küche nutzt, aber eigentlich brauche ich den Platz.

    DSC01626.jpg DSC01627.jpg



    Und hier sehen wir den Übeltäter der gestorbenen Starterbatterie (Restspannung nach 4 Monaten Standzeit war knapp über 3V)...
    Dieses blöde Teil schaltet sich nicht ab, also ist es vorerst Abgestöpselt (was lauter Fehlermeldungen verursacht, die Motorkontrolleuchte leutet und der Kilometerstand wird nicht mehr angezeigt), wenn er angemeldet ist werde ich mal zu VW fahren um den Fahrtenschreiber rückrüsten zu lassen. Ansich stört das Teil ja nicht, auch nicht die Kontrolleuchte, die permanent leuchtet. Aber der scheinbar hohe Strom im Standby ist dann doch zuviel, gerade da der Wagen häufig für längere Zeit stehen wird...

    DSC01629.jpg

    Grüße,
    Arne
     
  12. 997

    997

    Beiträge:
    997
    Name:
    Frank
    Ne Dunstabzughaube im Kasten .... nobel, nobel !

    :s12
     
  13. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Bei 123€ (Amazon Warehouse) mit Sicherheit günstiger als ne Dachhaube ;)
    und im Gegensatz zum Fenster+Schiebetür öffnen ist es Wintertauglich. :)
     
  14. DMac

    DMac

    Beiträge:
    555
    Alben:
    6
    Name:
    Marc
    und den Dachlüfter bekommt man auch locker zwischen die Sicken und damit einfach dicht :s12 ich weiß gerade genau wovon ich rede :s4

    Die Kante bzw. die Abzugshaube scheint doch mit der Kante der Kochplatte zu fluchten. Ich kapier jetzt noch nicht, wieso du mehr Platz oben brauchst? Aber auch wenn, die Abzugshaube ist doch recht schmal, nimm doch sonst diese Tiefe auf. Wahrscheinlich sitzt dann die Abzugshaube nicht ganz genau über dem Herd, aber ich denke, dass man das vernachlässigen kann.

    Beste Grüße
    Marc
     
  15. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Moin

    Hatte ich auch gehofft, aber der ist breiter als gehofft, da muss ich noch mal auf dem Dach rumklettern und nachmessen.. habe schon eine 15mm PVC Platte bestellt, die ist höher als die Sicken und ich bräuchte für die Sicke nur eine Nut einfräsen, dann aufkleben und hab oben eine komplett glatte Fläche, die Einfacher abzudichten ist


    Ja, die Kante passt und die sitzt auch recht Mittig, das Problem ist eher, dass man mit dem Kopf recht dicht vor dem Schrank ist, wenn man an der Küche was machen möchte, aber ich brauche den Platz in den Schränken dort oben, irgendwo müssen ja Geschirr/Klamotten/Lebensmittel usw. gelagert werden.

    Grüße,
    Arne
     
  16. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Leider braucht die Dachentlüftung doch eine Unterfütterung, da die Sicken an der Aussenseite dichter zusammen sind als gehofft.

    DSC01642.jpg

    Basis für die Unterfütterung ist eine 15mm Starke PVC-Platte, dadurch bleibt der Ring erhalten.
    Ausgeschnitten habe die die Ringe Freihand mittels Oberfräse und Metallfräser (hat besser funktioniert als mit einem Fräser für Holz)
    Die Sicken sind ca 10mm hoch.

    DSC01644.jpg DSC01646.jpg

    Es gibt 2 Ringe, einer von Aussen und einer von Innen, um die Kräfte gleichmäßig zu verteilen beim Verschrauben. Die Schrauben vom Lüfter wurden angepasst (Original sind es 4,2x25 die einfach durch das Blech sollen) jetzt werden es M6x60...


    DSC01647.jpg

    So wird der Ring verklebt, wenn ich denn morgen wieder Lärm machen kann und den Ausschnitt in das Dach sägen ;)

    Noch einen schönen Sonntag,
    Arne
     
  17. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    172
    Alben:
    1
    Name:
    Christian
    Moin Arne,
    sieht sehr gut aus mit deinem Ring.
    Konnte Heute auch nicht so viel Krach machen...

    Bis bald Chris
     
  18. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Heute/gestern hab ich mich mal ein wenig um die Dokumentation gekümmert...

    Basis für den Sicherungskasten des Aufbaus wird vermutlich der Sicherungsträger, der beim Crafter im Sitzbock verbaut ist, sofern es die Klemmkontakte günstiger gibt.
    Der Stromlaufplan ist noch nicht komplett fertig, Kabelquerschnitte und die Farbe des verwendeten Wellrohres fehlen noch (Mittlerweile habe ich 6 verschiedene Wellrohrfarben :rolleyes: ).
    Hellgrau: CEE => Spannungswandler => Verteilerdosen
    Dunkelgrau: Verteilerdosen => Steckdosen
    Blau: Bordbatterie => Aufbaubatterien
    Lila: Solarzelle => Aufbaubatterien
    Orange: Aufbaubatterien => Sicherungen
    Schwarz: Sicherungen => Verbraucher

    So kann man wenigstens sofort sehen um welchen Stromkreis es sich grob handelt.

    Den Anhang Stromlaufplan_Crafter_2016-11-05.pdf betrachten
    Falls euch noch Denkfehler oder Hinweise Einfallen nur Raus damit :)

    (Powerpoint ist echt nicht zum Stromlaufplan zeichnen geeignet, aber was besseres war gerade nicht zur Hand, am Ende gibts ne saubere Handzeichnung....

    Grüße,
    Arne
     
  19. Mader 2.5TDi

    Mader 2.5TDi

    Beiträge:
    180
    Alben:
    2
    Name:
    Fritz
    Moin Arne,
    der FI/LS 13A/0,03A (oder auch RCBO) müsste meines Wissens zunächst direkt nach der CEE-Außensteckdose, also vor die erste Innensteckdose und vor den SinePower kommen. Dahinter wäre dann ein zweiter FI-Schalter (RCD) natürlich sinnvoll.
    Dennoch kann es zu Spannungsdifferenzen kommen, da bei reinem Batteriebetrieb der Schutzleiter nur auf die Karosserie geht, ohne widerstandsfreien Übergang auf das Erdpotenzial, da ja der Außenanschluss mit Schutzleiter fehlt; steht man also draußen auf dem (Erd)Boden und fässt das Fahrzeug an, kann es bei einem Isolierungsfehler im Elektrogerät zu einem Stromschlag kommen. Oder wenn der Campingstromanschluss keinen sauberen Potenzialausgleich (zu hohen Erdungswiderstand) hat, auch bei vorhandenem Außenanschluss.
    Optimalerweise baut man sich in die äußere Zuleitung einen allpolig trennenden PRCD-S; das wäre das Optimum (https://de.wikipedia.org/wiki/SPE-PRCD). Der Betrieb des Spannungswandlers im Fahrzeug bleibt aber immer ein Risiko. Ich habe daher keine weiteren Steckdosen von hier aus angeschlossen. Gewandelte 230V gibt es bei mir nur direkt am Spannungswandler, damit man diesen Anschluss bewusst nutzt.
    Auch beim Innen-FI-Schalter muss man sich etwas umsehen, um einen allpolig trennenden mit der richtigen Charakteristik zu bekommen (es gibt die Typen AC, A und B).

    Gruß,
    Fritz
     
  20. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    173
    Name:
    Arne
    Moin Fritz,

    Ich war auch am Überlegen wie die Angeschlossen werden müssen, laut Waecoanleitung kommt ein 2-poliger RCD nach dem SinePower. Vor dem SinePower kommt nichts, allerdings wird der mit Steckdose angeschlossen, dadurch hätte ich mindestens eine ungesicherte Steckdose nach der CEE Dose. Ein zweiter RCD kommt nur vor weiteren Verbrauchern parallel zum SinePower.
    Laut der R*imo Internetseite soll man bei 3x2,5mm² auf eine Absicherung im Fahrzeug verzichten dürfen, daher die beiden Batterieladegeräte vor dem SinePower.


    Ich habe mir noch mal eine 2. Möglichkeit überlegt.

    Stromlaufplan_Crafter_2_Seite_7.jpg
    gerade gesehen, der wird nur mit 50A abgesichert und nicht 150A

    Den MSI412 habe ich seit inzwischen 5 Jahren schon in einem PKW eingesetzt. Ist allerdings immer etwas umständlich, da die Kabel ja möglichst kurz sein sollen und man aber auch an die Steckdose kommen muss, vom Verbrauch geht es auch mit dem kleineren Spannungswandler (Laptop / Kameraladegeräte/ Akkuladegeräte). Mit der Netzvorangsschaltung hätte ich auch die Einbausteckdosen hätte nutzen können, nur 2 FI nehmen ne Menge Platz weg, daher muss wahrscheinlich erst die "kleine" Lösung reichen (die ist zumindest günstiger und wiegt auch weniger, wobei ich bisher nichtmal ansatzweise ein Gewichtsproblem bekomme).

    Grüße,
    Arne