1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Motoryacht mit dem Kastenwagen ziehen

Dieses Thema im Forum "Wassersport" wurde erstellt von flath, 03.08.2013.

  1. Buttje

    Buttje

    Beiträge:
    271
    Alben:
    5
    Name:
    Torsten
    1 WO ?


    Von Unterwegs
     
  2. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.694
    Alben:
    1
    Name:
    Peter
    1. Wachoffizier
     
  3. Buttje

    Buttje

    Beiträge:
    271
    Alben:
    5
    Name:
    Torsten
    So kenn ich's
    Konnte nur mit I WO ( I / 1 ) nix anfangen


    Von Unterwegs
     
  4. Redflash

    Redflash

    Beiträge:
    872
    Alben:
    5
    Also, ich bin auf unserer "Yacht" (7m lang 6 PS Außenborder) auch der Schiffsführer/Skipper/Kapitän falls wir mal von der Wasserschutzpolizei angehalten werden.

    Ich habe aber keinerlei Disziplinarbefugnis, da ich immer meine Admiralin :s7 an Bord habe.

    Könnte also sein, das es ein Schlauchboot ist. Aber nach fast 40 Jahren segeln, hab ich mir ja ein "Feuerwehrauto" gekauft, weil ich immer noch nicht geschafft habe, das Ventil zu finden mit dem man die "Yacht" zu einem Schiff auf bläst.:s7
     
  5. Käptn Blaubär

    Käptn Blaubär

    Beiträge:
    89
    Alben:
    3
    Name:
    Henning
    Vorsicht, lieber Peter!
    So ein Wohnort kann manchmal trügen.
    Wieviele Wiener kennst Du, die Henning heißen?:s7
     
  6. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.694
    Alben:
    1
    Name:
    Peter
    Die einzigen Wiener die ich kenne, sind in 7 Minuten heiss gemacht...

    ...aber die heißen in Wien ja Frankfurter und nicht Henning.:s8
     
  7. Slowene

    Slowene

    Beiträge:
    124
    Alben:
    5
    Name:
    Markus
    ...ich hol mal diesen Beitrag noch mal vor. Wir wollen uns demnächst ein Boot anschaffen. Mit Womoslippen und -ziehen haben wir keine großen Erfahrung. Was können wir uns an Zuggewicht zumuten? Unser Roadcruiser hat 130 PS und unsere Fahrten zum Urlaubsort sind schon mal 1000 km.
    Wer hat Erfahrungen was da noch Spaß an der Anhängekupplung macht?
    Wir wollen nicht das Gefühl haben, dass man uns anschieben muss?

    Grüße
    Markus
     
  8. Buttje

    Buttje

    Beiträge:
    271
    Alben:
    5
    Name:
    Torsten
    Wir sind ganz entspannt mit 1500 kg unterwegs .
    Das sind dann 5.25 m Boot.


    Von Unterwegs
     
  9. Kerlcheline

    Kerlcheline

    Beiträge:
    175
    Unser 1600 kg Boot merkt man auch kaum , allerdings haben wir 180 PS.
    Bei 2500 kg , wie bei meinem Arbeitsanhänger ,werden die dann auch dringend gebraucht.
     
  10. VERTIGO

    VERTIGO

    Beiträge:
    772
    Name:
    Wolfgang
    Unser Boot wiegt mit Trailer ca. 2.850 kg. Käme ganz sicher nicht auf die Idee damit zu slippen.
    Wozu gibt es Kräne oder Traktoren in Marinas...:s10
    Pässe würde ich damit auch nicht fahren wollen. Am besten immer schön gerade aus mit dem 15 m Gespann.

    Möglicherweise hätte ich beim slippen dann 2 Boote wenn es den KAWA ins Wasser zieht....ach so...geht ja nicht,
    weil er nicht wasserdicht ist...:s11

    Gruß

    Wolfgang
     
  11. Travelking

    Travelking

    Beiträge:
    1.717
    Alben:
    11
    Name:
    André
    Moin Markus,

    Mit der 150 PS Citrone (2,2 Ltr.) ist ein 1500 kg Wohnwagen überhaupt gar kein Problem. Fiat (2,3 Ltr.) gibt für den 636er Heavy imho genau wie Citroen eine Anhängelast von 3 to an. Also sollten rund 1,5 to selbst für die 130 PS kein Problem darstellen. Bis gut 2 to hätte ich da auch für den Spaßfaktor keine Bedenken.
    Zum slippen kann ich dir natürlich nix sagen weil wir halt nur die Wowaerfahrung haben. Aber wenn ich das an Marinas mal so beobachte kann man das glaub ich nicht verallgemeinern weil die Winkel schon stark unterschiedlich sind. Aber es gibt ja, wie Wolfgang schreibt, scheinbar Alternativen.
     
  12. FausO

    FausO

    Beiträge:
    154
    Name:
    Frank
    Hi,

    wir hatten auch ein Boot am T4-bald am Kasten.
    Wenn die Slipprampe zu steil/nass/schmutzig war hab ich immer ein Seil zwischen Fahrzeug und Trailer.
    So konnte man in slippen und das Fahrzeug steht noch vor der Rampe in der Waagerechten. so konnte man das Seil auch vorne einhängen und hat das Geschehen besser im Blick.
    Aber zu 90% habe wir immer mit Trailer direkt an der AHK geslippt, nie Probleme.

    Gruß
     
  13. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Mitarbeiter

    Beiträge:
    8.611
    Alben:
    2
    Name:
    Roland David
    Zitat: "Was können wir uns an Zuggewicht zumuten? Unser Roadcruiser hat 130 PS und unsere Fahrten zum Urlaubsort sind schon mal 1000 km."

    Objektiv betrachtet werdet Ihr selbst bis zur Schmerzgrenze mit der maximalen Anhängelast fertig, ob allerdings der Spaßfaktor ab einer bestimmten Gewichtsgröße oder Steigung noch vorhanden ist, bleibt eine sehr persönliche Sichtweise. Ich ziehe ein 500er Ribchen, rel. leichtes Boot, der Trailer bringt aber mit allem Geraffel, auch was den Zugwagen durch Ösiland entlastet, gerne seine 2500 kg Gesamtgewicht auf die Waage.

    Meine Sichtweise wäre, bis gute 1500 kg sollte die Gesamtfuhre noch rel. gut unterwegs sein, ab 2000 kg wirds träge, Richtung 2500 ne Plackerei. Am Slip ist die Leistung nie ein Problem, habe mit meinem Vogel auch schon Touaregs samt 3000t Trailer aus dem Wasser gezogen. Gripppppp ist das Thema und Fuß vom Gas.

    Entscheidend beim Slip ist:

    - Antrieb sollte sich auf der nicht verschlickten Fläche befinden, ein plus für Fronttriebler wenn....
    - Achslast möglichst hoch
    - wenig bis kein Hecküberhang ist beim Kasten gegeben
    - eine elektrische Seilwinde am Trailer kann sehr hilfreich sein
    - vernünftig konstruierte Auffahr-/Ablasssituation Boot/Trailer ist sehr sinnvoll

    und dann üben, üben, üben, und bloß keinen Trailer in der kroatischen Salzlake versenken ;)
     
  14. VERTIGO

    VERTIGO

    Beiträge:
    772
    Name:
    Wolfgang
    Hallo Roland,

    Und was sagt die Kupplung dazu?

    Ich bleibe bei meiner Meinung: KAWA und slippen im Grenzbereich (2.5 bis 3.0 Tonnen) ist eine Tortur...und wie bereits gesagt..warum nicht völlig entspannt mit Kran oder Traktor arbeiten...:s12

    Gruß

    Wolfgang
     
  15. Slowene

    Slowene

    Beiträge:
    124
    Alben:
    5
    Name:
    Markus
    ...vielen Dank für die Infos.
    Unser Wunschboot bringt mit allem ca. 1500 kg auf die Waage.
    Dürfte also kein Problem sein.

    Gruß
    Markus