1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trips für Kids

Dieses Thema im Forum "Rund ums Reisen in Deutschland" wurde erstellt von Fliewatüüt, 11.10.2017.

  1. Fliewatüüt

    Fliewatüüt

    Beiträge:
    290
    Hallo zusammen,

    ich würde in diesem Thread gern ein paar lohnenswerte Kurztrips für Kästen mit Kindern an Bord sammeln. Naturgemäß werden Kurztrips eher im deutschsprachigen Raum gemacht (weshalb ich das Thema in "Reisen in Deutschland" erstellt habe), aber eigentlich soll hier die Landesgrenze keine Rolle spielen.

    Dass Kinder gern am Strand spielen und das Phantasialand toll finden ist wohl selbstverständlich. Mir geht es eher um konkrete -am besten schon gemachte- Gesamtpakete; beginnend beim Stellplatz und der Umgebung bis hin zu Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die auch und vor allem Kindern Spaß machen.

    Leider ist zu befürchten, dass nur ein geringer Anteil der Nutzer dieses Forums tatsächlich mit Kindern unterwegs ist. Was aber bitte niemanden davon Abhalten soll, dennoch was beizusteuern! Man braucht ja keine Kinder dabei haben um zu sehen, dass es an bestimmten besuchten Orten für Kinder toll wäre.

    Ich fange gleich mal an...
     
    Prusseliese, jotemwe und respekt gefällt das.
  2. Fliewatüüt

    Fliewatüüt

    Beiträge:
    290
    Bad Wildbad im Schwarzwald

    In Bad Wildbad haben wir eine Zwischenstation auf dem Weg nach Süden eingelegt. Es gibt dort einen Stellplatz am Ortsrand, auf den man auch spät Abends noch drauf kommt:
    https://www.promobil.de/stellplatz/stellplatz-beim-kurpark-588f1fcd721d54a5281615ed.html

    Der Stellplatz selbst ist nichts besonderes, aber er liegt direkt am wunderschönen Kurpark. Und an einem toll angelegten großen Spielplatz mit super Rutsche. Im Park gibt es viele Picknickmöglichkeiten.

    Der Weg zum Ortskern von Bad Wildbad führt einmal komplett durch das Parkgelände am Bach entlang. Im Ortskern startet halbstündlich die Sommerbergbahn, für Eisenbahn-begeisterte Halbwüchsige ein Highlight.
    https://www.bad-wildbad.de/sommerbergbahn

    Aber es kommt noch besser. Oben auf dem Berg kann man sehr gut spazieren gehen und auch Wandern. Vor allem aber gibt es dort einen Baumwipfelpfad. Es handelt sich dabei um einen auf Stelzen stehenden Hochweg, der durch die Kronen der Bäume verläuft.
    https://www.bad-wildbad.de/baumwipfelpfad

    Es gibt Familien-Kombitickets für den Baumwipfelpfad und die Bergbahn für insgesamt rund 20-35€, ja nach Familiengröße und Alter der Kinder.

    Wenn man wieder unten im Ort ist und sich der Hunger meldet: es gibt dort einige schöne Restaurationen. Wir waren im Wildbader Hof, der sich als Quengel-Kinder-kompatibel herausgestellt hat.

    Altersempfehlung: ab 4-5 Jahre, da man insgesamt gut 5km zu Fuß unterwegs ist.
    Wetter: geht bei jedem Wetter, außer bei starkem Wind und Glatteis.

    Michael
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2017
    terelino, jotemwe und respekt gefällt das.
  3. scabra

    scabra

    Beiträge:
    1.275
    Name:
    Markus
    gabs den versuch hier nicht schonmal?
    wir hassen aktivitäten wie fantasialand und ähnliches, daher hab ich da keine wirklichen tipps..
    aber über unsere kurztrips schreibe ich (meistens zumindest) auch was, vielleicht ist ja was für euch dabei:
    http://www.geotrip.de/category/deutschland/

    unsere tochter mag burgen, schlösser, höhlen, deswegen bauen wir da immer was ein
     
    jotemwe gefällt das.
  4. Fliewatüüt

    Fliewatüüt

    Beiträge:
    290
    Danke für den Link auf deine Homepage. Schön gemachte Seite.

    Vielleicht möchtest du ja ein paar Höhepunkte Eurer Aktivitäten mit eurer Tochter rauspicken und hier als Empfehlung vorstellen? Kannst ja dann auch einen Link auf die jeweilige Seite in deinem Blog setzen.

    Michael
     
    jotemwe gefällt das.
  5. Fliewatüüt

    Fliewatüüt

    Beiträge:
    290
    Breitachklamm im Allgäu

    Die Breitachklamm gehört sicher zu den touristischen Hauptattraktionen im Allgäu. Deswegen hatte ich auch Bedenken, ausgerechnet an einem Sonntag dort aufzuschlagen. Der Weg ist eng und wenn es richtig voll ist, steigt der Stress bei den kleinen Besuchern und auch bei ihren Aufsehern. Anfahrt Samstag Nacht, kurz nach zwölf. Der riesige Parkplatz völlig unbeleuchtet und leer. Es gibt am hinteren Ende einen breiten Park-Streifen speziell für Wohnmobile. Es ist Juni, wir sind die einzigen. Der Kassierer klopft morgens an.

    Wir passieren die Kasse um ca. 9:30, was sich als gute Zeit herausstellt. Der Parkplatz füllt sich langsam, aber es ist noch nicht wirklich viel los. In der Schlucht ist schon Sonnenlicht.

    Die Klamm ist ein atemberaubendes Naturschauspiel, das man auf gut gesichertem Weg begeht. Kleine Kinder müssen an die Hand, da es stellenweise rutschig ist und die Geländer keine Fangnetze haben. Unser Kurzer ist vor Begeisterung total ausgeflippt, schon allein deshalb musste ich ihn permanent festhalten.

    Am Ausgang der Klamm gibt es mehrere Möglichkeiten weiter zu gehen. Wir entscheiden uns für den Rundweg über die Sesselalpe. Nach kurzem, aber knackigem Anstieg geht es für den Rest des schönen Spazierwegs nur noch bergab. Bergab ist immer gut.

    Wir sind gegen 13:00 wieder am Parkplatz. Die Hölle ist ausgebrochen, es ist vor lauter Autos kein Asphalt mehr zu sehen. Reisebusse kommen und gehen in Minutentakt. Wahnsinn, die sind alle hinter uns!

    http://www.breitachklamm.com/

    Altersempfehlung: ab 5 Jahre. Es sind rund 5km zu gehen, davon ca. 2km in der Klamm. Feste Schuhe!
    Wetter: sofern nicht gesperrt ist, geht's bei jedem Wetter. Das Sonnenlicht sorgt allerdings für ganz besonders schöne Lichtblicke. Man kann auch im Winter hin.

    Michael