1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unbrauchbarer Perlator an Spülenarmatur

Dieses Thema im Forum "Frisch- und Abwasser" wurde erstellt von Kai_, 28.09.2017.

  1. Kai_

    Kai_

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Nienburg
    Name:
    Kai M
    Hallo zusammen,

    ich habe an der Spüle einen Wasserhahn (original von Pössl verbaut), der kaum nutzbar ist, weil das Wasser wie bei einem Hochdruckreiniger rausgespritzt kommt. (Es ist zu erwähnen, dass ich eine Tauchpumpe mit höherem Druck einbauen musste um die Dusche nutzen zu können.)
    Es ist dort ein Perlator verbaut, der kein normales Sieb für Luftbeimischung hat, sondern garkein Sieb! Es ist einfach ein Vollmaterial wo Löcher drin sind. !
    Zudem hat Pössl da eine Armatur verbaut, die abweichend der normalen Norm, wie in jedem Hause verbaut, KEIN Schraubgewinde hat! Man kann also nicht einfach einen normalen Perlator einsetzen...

    Jetzt würd ich ja die vorhandenen Löcher aufbohren oder versuchen weitere Löcher reinzubohren, befürchte aber dass dann das Wasser am Hahn runter auf den Schrank läuft..

    Hat jemand hierfür eine Lösung? (außer anderen Kastenwagen oder Armatur kaufen)
    Z.B. wie man einen normalen Perlator dran bekommt, oder anders das Spritzen beheben kann??

    Grüße
    Kai
     
  2. muschnik

    muschnik

    Beiträge:
    49
    Ort:
    Augsburg
    Name:
    Gerd
    Servus, Kai -
    möglicherweise hast du auch den REICH-Wasserhahn TREND A.
    Ich löse das immer wieder auftretende Problem dadurch, indem ich mit den Borsten einer Spülbürste die Verkalkungen löse.
    Wenn der Hahn regelmäßig benutzt wird und man das mehrfach durchführt, ist nach 2-3 Tagen ein fast perfekter Wasserfluß erreicht.
    Und ab und zu das gesamte System zu entkalken schadet auch nicht.

    Muschnik
     

    Anhänge:

    respekt gefällt das.
  3. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.145
    Alben:
    1
    Künstliche Engstelle in die Zuleitungen also Drossel. Gleicht Deine zu viel fördernde Pumpe aus und der Hahn funktioniert wie vorgesehen.

    Gruß,
    Jürgen
     
    Kai_ gefällt das.
  4. Motowitsch

    Motowitsch

    Beiträge:
    5.394
    Alben:
    8
    Ort:
    Landsberg
    Name:
    Emanuel
    Ordentliche Armatur besorgen, es wird nur immer das billige Gelumpe verbaut.
     
  5. seachild

    seachild

    Beiträge:
    1.029
    Alben:
    5
    Ort:
    91369 Wiesenthau
    Name:
    Jürgen
    Ich hatte das Problem auch. Auf der Messe erzählte mir jemand vom Werk, ich solle die Löcher aufbohren. Das hat auch geholfen. Den Perlator kannst du abhebeln mit einem Schraubenzieher, hat kein Schraubgewinde. Der Perlator selber besteht aus Kunststoff. Ich habe alle Löcher mit einem 1 mm Bohrer aufgebohrt. Bei meiner Tauchpumpe hat das ausgereicht, dass es nicht mehr spritzt.
    Gruß
    Jürgen
     
    Mammamia gefällt das.
  6. Flieden

    Flieden

    Beiträge:
    9
    Mach nichts an den Löchern...verschlimmbessert da ganze nur.
    Die Lösung : Anruf bei Reich, die haben einen Perlator der sich auch so nenen darf. Den kannst du einfach gegen den alten tauschen
    per1oiufz.jpg
     
    Ramoz, pisulski, seachild und 2 anderen gefällt das.
  7. Kai_

    Kai_

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Nienburg
    Name:
    Kai M
    Die Armatur ist eine andere (wollte Fotos hiervon vor der tour hochladen, aber aufgrund EDV-Problem und Zeitmangel hatte es nicht geklappt)
    Wie geschrieben kam einen anderen Kastenwagen oder Armatur kaufen nicht in Frage.
    Bzgl. anderem Perlator wurde mir von meinem Händler gesagt, es gäbe keinen Perlator im Nachkauf hierfür, nichtmal Ersatz für die Armatur..! :cool:
    Entkalkt und gereinigt hatte ich ihn bereits (davor konnte man nichtmal den Hahn aufdrehen ohne etwas in den Strahl zu halten; es prallte vom Beckenboden ab und über den Beckerand drüberweg.. o_O)


    Danke Jürgen und Flieden,
    ich war wieder on tour und musste vorher auf die Schnelle etwas machen. Also hab/musste ichs aufbohren... Genau so wie es Jürgen geschrieben hat, jedoch mit 1,5mm-Bohrer, und ich habe in der Mitte noch etwa 3-4 weitere Löcher reingebohrt.

    Fazit: Damit ist er nutzbar! :)

    Ich werde aber noch rundrum weitere ca8-12 Löcher reinbohren (habe ich aufgrund Dunkelheit letztes Mal nicht gemacht).

    Als Tipp darf ich noch anmerken, dass man die Löcher gerade aufbohren sollte! Denn wenn man ein Loch schräg bohrt geht auch der Strahl des Lochs schräg (ja wer hätte das bei der Dünnen Wandungsstärke gedacht), der Strahl trifft dann auf einen anderen Strahl neben ihm, und dadurch kann es an dieser Stelle auch etwas spritzen.

    Bei Reich hat man den Perlator wohl nicht mehr im Programm, zumindest lt. ihrer Internetseite. (nen Papierkatalog von davon hab ich nicht)

    Fotos folgen..
     
  8. Kai_

    Kai_

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Nienburg
    Name:
    Kai M
    Hier noch ergänzend die Fotos.
    Die weiteren Löcher rundum werde ich erstmal nicht mehr bohren, da es so doch schon evt. ausreichend ist. :).

    DSC_4030.JPG DSC_4031.JPG
     
  9. Andolini

    Andolini

    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Sachsen
    Name:
    Thomas
    Nicht immer voll aufdrehen hilft da nicht?

    Gruß Thomas
     
  10. Ramoz

    Ramoz

    Beiträge:
    396
    Alben:
    5
    Ort:
    91315
    Name:
    Klaus
    Würde zwar helfen, aber wenn du dann zu wenig aufdreht läuft das wasser am Auslauf zurück auf die Arbeitsplatte neben der Spüle.
    Ich werde das auch mal mit Löchern probieren, bevor ich zu einer andren Armatur greife...
     
  11. Andolini

    Andolini

    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Sachsen
    Name:
    Thomas
    Klingt nach Pfuscherei.

    Gruß Thomas
     
  12. Ramoz

    Ramoz

    Beiträge:
    396
    Alben:
    5
    Ort:
    91315
    Name:
    Klaus
    Stimmt leider :(
     
  13. Flieden

    Flieden

    Beiträge:
    9
    Der Perlator von Reich....kostet einen Anruf... Der Austausch des kompletten Wasserhahns ist deutlich teurer...
    Aber Pfusch und Basteln macht ja auch Spass;)
    Jürgen
     
  14. Mandre

    Mandre

    Beiträge:
    579
    Ort:
    Oberbayern
    Name:
    Manfred
    Den von dir angesprochenen Austausch-Perlator gibt es laut Fa. Reich nur für die Armatur Trend A, nicht jedoch für Trend E und um diese geht es hier.

    Gruß Manfred
     
    Kai_ gefällt das.
  15. Flieden

    Flieden

    Beiträge:
    9
    Manfred... das Bild zeigt aber den gleichen Wasserhahn. Ich habe diesen Plasik-Loch-Wasserverteiler jedenfalls gegen den Perulator getauscht und habe eine einwandfreie Wasserverteilung ohne spritzen

    Jürgen
     
  16. Mandre

    Mandre

    Beiträge:
    579
    Ort:
    Oberbayern
    Name:
    Manfred
    Trend A ist das Bild in Beitrag 2, Trend E zeigt das Bild in Beitrag 6. Ich gehe davon aus, dass du Trend A hast. Oder lieg ich daneben?

    Gruß Manfred
     
  17. Flieden

    Flieden

    Beiträge:
    9
    Der Perulator passt laut Reich bei beiden (gleiches Oberteil ..nur einer ist schwenkpar und der andere nicht)

    Gruß Jürgen
     
  18. Dollplayer

    Dollplayer

    Beiträge:
    1.468
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Name:
    Markus
    Ruf doch einfach dort mal an. Die tun dir nichts, ehrlich.

    Im Gegenteil, so nett habe ich selten Hersteller erlebt. Habe auch schon diverse Teile im Briefumschlag mit handgeschriebenen Rechnungszettel auf Vertrauensbasis bekommen...
     
    Andolini und Flieden gefällt das.
  19. Mandre

    Mandre

    Beiträge:
    579
    Ort:
    Oberbayern
    Name:
    Manfred
    Hab ich doch schon gemacht (mit obiger Auskunft), aber ich probiers nochmal ;), zumal meine bisherigen Erfahrungen mit Ersatzteilen von dort auch sehr positiv sind.

    Gruß Manfred
     
  20. Kai_

    Kai_

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Nienburg
    Name:
    Kai M
    " Nicht immer voll aufdrehen hilft da nicht? " (<- Das als Zitat einfügen funktioniert irgendwie nicht :()

    Das mach ich doch schon !
    Aber dann kommt auch entsprechend wenig raus ;-)

    Bei mir läuft es da dann nicht runter!
    Hatte das aber an der Waschtischarmatur. Dagegen hat das Einspühen des Auslasses(Gumminoppen) mit Silikonspray geholfen. (Danke an einen Forumsteilnehmer :))


    Ich frage mich wie da die Perlatorscheibe bei mir angebracht werden kann(Bilder in Beitrag8). Oder gibts den ganzen Perlator? Bloß wie geschrieben gab mir mein Freundlicher die Auskunft es gäbe keine Ersatzperlatoren (für die Armaturen mit Steckperlator).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2017