1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unterbodenschutz und Hohlraumversiegelung

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von manoku, 06.10.2016.

  1. Mader 2.5TDi

    Mader 2.5TDi

    Beiträge:
    280
    Interessanter Diskurs. Bei meinem scheint der Klimaanlagenkondensator die Opferanode zu sein: ihm fehlen schon fast alle Lamellen....
     
  2. Boiled_frog

    Boiled_frog

    Beiträge:
    28
    Name:
    Florian
    Hallo,

    ich bin etwas ratlos wegen unseres Unterbodenschutzes. Wir haben an unserem Peugeot Boxer 230 einen Kautschuk oder PVC UBS (zumindest glaube ich das – er ist jedenfalls gummiartig).

    Hier und da ist er mit Rost unterwandert – die Stellen haben wir jetzt vermutlich und hoffentlich alle ausgemacht. In beiden Radkästen vorne gibt es Durchrostungen, die wir schweißen lassen werden. Anschließend möchte ich die Radkästen wie in dieser Anleitung (http://www.korrosionsschutz-depot.de/media/pdf/radhaus_schutzanstrich.pdf) neu aufbauen. Am liebsten möchte ich in diesem Zuge auch die Wagenheberaufnahme ordentlich behandeln, die soll ja sehr anfällig sein und an sich sieht sie noch ganz gut aus.

    D.h. :
    - im Radkasten und um die Wagenheberaufnahme alten UBS runter mit Multimaster und Vließ-Scheibe
    - Entfetten, Falze mit Owatrol tränken
    - mit Brantho mehrfach streichen
    - transparenten Wachs-UBS drauf (kLine Permanent)
    - evtl. irgendwann noch Innenkotflügel aus Kunststoff oder Alu


    Den PVC-UBS möchten wir mit Owatrol tränken und somit wieder etwas regenerieren (soweit das möglich ist bei Kunststoff). Ich hoffe wir bekommen den in der SB-Waschanlage vorher gut gereinigt...habt ihr Tipps?

    Jetzt ist es so, dass Teile des Unterbodens satt mit Schutz versehen sind und Teile einfach nur lackiert vorliegen.

    Sollte man die lackierten stellen, die derzeit nicht von UBS geschützt werden, ebenfalls mit Brantho Korrux mehrschichtig lackieren und anschließend ein Wachs drauf? Oder reicht nur ein Wachs, das dann immer mal wieder kontrolliert und mit Fluidfilm regeneriert wird?


    Was wir mit den Hohlräumen machen, wissen wir noch nicht. Ein Hohlraum unten ist schon durchgerostet. Vielleicht bohre ich den mal noch weiter auf und flute ihn mit Fluidfilm um ihn anschließend mit einem Stopfen wieder zu zu machen. Geht natürlich nur, wenn das Blech noch nicht zu dünn ist.

    Vielleicht werde ich versuchen, zuerst alles in Eigenarbeit mit Fluidfilm zu fluten, um dann von einem Fachbetrieb nach ein paar Monaten Mike Sanders Holhraumversiegelung machen zu lassen.


    Würde mich über antworten freuen.
    Flo
    Auswahl_147.jpg Auswahl_148.jpg Auswahl_149.jpg Auswahl_150.jpg Auswahl_151.jpg Rost Radkasten links.JPG Rost Radkasten rechts.JPG Rost Träger.JPG Rost Wagenheberaufnahme.JPG
     
  3. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.061
    Alben:
    1
    Mach den kompletten alten "Schutz" runter, überall. Der ist nur ein Sicht"schutz", damit Du den Rost nicht siehst...
    Dann die Schweller penibel kontrollieren, idealer Weise mit Endoskop.
    Dann entscheiden, welche Bereiche noch reparaturfähig sind.

    Gruß,
    Jürgen
     
  4. wolkenschaufler

    wolkenschaufler

    Beiträge:
    283
    Name:
    Maximilian
    Servus,
    Wenn du alten UBS aufweichen willst, habe ich mit Fluid Film gute Erfahrungen. Aber aufpassen, nicht auf Gummiteile aufbringen weil die dann in zwei Wochen auf die doppelte Größe aufquellen. Aber für alten UBS super.

    Ich persönlich bin eher ein Fan von gar nichts drauf tun bzw. lackieren mit Brantho Korrux und dann MikeSanders oder ähnliches drüber. Dann kann ich nämlich auch wieder sehen ob er zu rosten beginnt.

    Ich würde in den Hohlräumen auch nicht mit FluidFilm anfangen. Ich finde das für Hohlräume nicht so geeignet - kriecht mir zu wenig ;-)

    Verwende für Hohlräume MikeSanders oder (wird heute ausprobiert) TimeMax 2000 oder 1000. Auf den Unterboden kommt bei mir TimeMax Wax.

    Bei den Durchrostungen würde ich es wie folgt machen:
    1. Neu aufbauen und Bleche soweit möglich mit BranthoKorrux streichen. An überlappenden Schweißnähten Europax drauf (Höllenzeug, aber genial! ;-) )
    2. Hohlräume mit Sonde mit BranthoKorrux lackieren, das geht mit einer Hohlraumsonde ganz gut
    3. und dann ganz viel MikeSanders ;-)

    Gruß Maximilian
     
  5. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.938
    Ort:
    Südjütland
    Name:
    Peter
    Lackieren der Hohlräume vor dem Fetten ist eher kontraproduktiv.
    Losen Rost in den Hohlräumen mit der druckluftbetriebenen Klopfsonde abschlagen und darauf direkt Mike Sanders.
     
  6. wolkenschaufler

    wolkenschaufler

    Beiträge:
    283
    Name:
    Maximilian
    Warum?

    Wenn wegen abrutschen des Fettes? Dann TimeMax2000 nehmen.
     
  7. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.938
    Ort:
    Südjütland
    Name:
    Peter
    Da rutscht nichts ab. Es geht darum, dass du mit dem Lack Blechdopplungen und Schweisspunkte versiegelst, in die das Fett dann nicht mehr kriechen kann. Sander und der Gerd-Cordes-Nachbau erreichen ihre Wirksamkeit ja durch Fettmigration.
     
  8. wolkenschaufler

    wolkenschaufler

    Beiträge:
    283
    Name:
    Maximilian
    Wenn man das erreicht, bräuchte man theoretisch gar kein Fett mehr.

    Meiner Erfahrung nach kriecht das Fett da trotzdem hin und wenn da noch so ein kleines Loch ist. Ich würde es vorher lieber trotzdem mit Branthox Korrux behandeln damit auch die Flächen besser geschützt sind. Da haben nämlich die Fettprodukte einen kleinen Nachteil. Von glatten, senkrechten Flächen rutscht es nämlich schon ab.
     
  9. Boiled_frog

    Boiled_frog

    Beiträge:
    28
    Name:
    Florian
    Danke für die Antworten. Verrück, dass dieses Thema so arg kontrovers dikutiert wird, ne.
    Also Schritt für Schritt den UBS mit dem Multimaster + Spachtel und der SVS Scheibe entfernen. Rost mit Owatrol sättigen, trocknen lassen und mit Brantho Korrux streichen. Ob ich dann noch einen weiteren UBS brauche, kann ich ja dann entscheiden. Fett am Unterboden finde ich irgendwie unsymphatisch. Fahrzeug wird auch nicht im Winter bewegt.

    Hohlräume:
    Das Schweißen muss ich, wie gesagt machen lassen. Keine Ahnung, ob dieser Mensch dann auch Europax oder Ähnliches verwendet. Eine druckluftbetriebene Klopfsonde habe ich nicht. Keine Ahnung wo ich sowas her bekomme.
    Mike Sanders möchte ich ja machen lassen, oder eben selbst Hand anlegen. Mal schauen...
     
  10. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.938
    Ort:
    Südjütland
    Name:
    Peter
    Selber machen: Eine lange Bremsleitung an beiden Enden mit einem kurzen Stück Schlauch versehen. In das eine Schlauchende ein sehr kurzes Stück (Messing)rohr stecken und in den Gummischlauch am anderen Ende die Druckluftpistole.
     
  11. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.061
    Alben:
    1
    Die Elastomerfedern
    müssen getauscht werden!
    Wann war das Fahrzeug denn das letzte Mal bei der HU...?

    Gruß,
    Jürgen
     
  12. Boiled_frog

    Boiled_frog

    Beiträge:
    28
    Name:
    Florian
    Hallo,
    das habe ich befürchtet. TÜV war letzten Mai. Habe das Auto erst im Oktober gekauft.
    War neulich erst in der Werkstatt wegen Zahnriemen...hätte denen auch auffallen können. Naja, was kostet sowas im Durchschnitt? Und ist das aufschiebbar oder kann noch ein Urlaub in diesem Zustand unternommen werden. Natürlich ohne Gewähr. Vielleicht hat ja jemand Erfahrung? Wie sieht es mit der Handbremsleitung aus? Ist das auch schwerwiegend?
    VIele Grüße
     
  13. Schubertfahrer

    Schubertfahrer

    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Saarland
    Name:
    Volker
    Die Dinger kosten von Meyle so um die 20€. Such mal in der Bucht nach "Anschlagpuffer Peugeot Boxer". Also wechsel die Dinger und fertich.
    Gruß Volker

    PS. So ältere Kisten können sich sehr schnell zu Geldgräbern entwickeln. Allgemein gibt es für solche Autos nur eine sinnvolle Vorgehensweise. Die Schäden erfassen. Budget festlegen. Wenn das dann noch zusammen passt, zuerst die Technik und den Rost angehen. Sonst ist in einem Jahr beim Tüv der Spass vorbei.
    Schön machen und Gardinen aufhängen, kann man dann, wenn noch Geld übrig ist.
     
  14. Boiled_frog

    Boiled_frog

    Beiträge:
    28
    Name:
    Florian
    Hallo,
    ich habe die Teile bestellt und eine Hebebühne ausfindig gemacht. Jetzt muss ich nur noch schauen, welches Werkzeug ich dafür brauche, dann werden die Puffer gewechselt.

    Dies wird beherzigt, daher kommt der ganze Unterbodenschutz runter. Ich hoffe wir bekommen das mit Mutimaster und einigen Vließ-Scheiben gut hin. anschließend wie gesagt Rostversorgung mit Owatrol und mehrere Schichten Brantho Korrux 3in1. Ob wir dann gar nicht darauf machen, ein Wachs oder ein Fett sehen wir dann. Jedenfalls soll es transparent werden.
    Die Hohlräume werde ich kontrollieren lassen und dann mit Fett fluuuuten.
     
  15. wolkenschaufler

    wolkenschaufler

    Beiträge:
    283
    Name:
    Maximilian
    Ich hoffe du weißt was du tust ;-) Alten UBS zu entfernen ist etwas für jemanden der Vater und Mutter auf dem Gewissen hat ;-)

    Ein Heißluftfön leistet auch gute Dienste, dann wird der UBS wieder weicher.
    ... und lieber zuviel als zu wenig ;-)

    Gruß Maximilian
     
  16. Boiled_frog

    Boiled_frog

    Beiträge:
    28
    Name:
    Florian
    Oha, ich hoffe das wird trotzdem gehen....sonst muss ich doch die min. 1000€ fürs Trockeneisstrahlen in Anspruch nehmen.
     
  17. wolkenschaufler

    wolkenschaufler

    Beiträge:
    283
    Name:
    Maximilian
    Geht schon, aber man braucht eine gewisse Leidensfähigkeit. Ich würde es mit dem Heißluftfön heiß machen und dann mit Spachtel oder Multimaster abschaben.

    Flex mit Drahtscheibe funktioniert auch, schmiert aber recht weil der UBS durch die Reibung heiß wird. Vließ Scheiben habe ich noch nie versucht, könnte mir aber vorstellen, dass die schnell zuschmieren.

    Viel Erfolg auf jeden Fall schon mal!

    Gruß Maximilian
     
  18. mrt

    mrt

    Beiträge:
    272
    Ort:
    München
    Name:
    Wolfgang
    Warnung vor der rotierenden Drahtbürste ist HIER zu finden, siehe FAQ mit Titel
    Das Entrosten mit der rotierenden Drahtbürste - ist das sinnvoll?

    Hab' ich vor Äonen an einem verrosteten FIAT 500 falsch gemacht, da war dann kaum noch was zu retten :(.

    Gruß
    Wolfgang
     
  19. Mader 2.5TDi

    Mader 2.5TDi

    Beiträge:
    280
    ...nach Möglichkeit die KTL-Beschichtung (graue Grundierung) - soweit noch vorhanden - nicht beschädigen. Multimaster ist denke ich ein guter Ansatz, oder mit einem Lackschaber (da wo es eng wird).

    Fritz
     
  20. wolkenschaufler

    wolkenschaufler

    Beiträge:
    283
    Name:
    Maximilian
    Ja, damit hast du recht. Deswegen strahle ich auch grundsätzlich vor dem Lackieren. Aber mit Korund kommt man bei UBS nicht weit...

    Das mit der Drahtschiebe war mehr dazu gedacht, den UBS runter zu kriegen. Aber wie oben schon geschrieben, Fan bin ich davon auch nicht.

    Trockeneisstrahlen wärs halt einfach:hearteyes:

    VG Maximilian