1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Webasto dual-top rh 100

Dieses Thema im Forum "Frisch- und Abwasser" wurde erstellt von HGBE, 04.06.2012.

  1. HGBE

    HGBE

    Beiträge:
    8
    Wir haben ein Webasto integriertes Heizgerät DUAL TOP RHA-100. Nach 2 Jahren und einem Monat tropfte es plötzlich aus dem Gerät ununterbrochen. Bei einem Bosch-Dienst wurde auf Gewährleistung das Ventil ausgetauscht. Dies führte jedoch nicht zu einer Verbesserung. Ein zweiter Termin wurde verabredet, bei dem das Ventil wieder ausgebaut und auf Funktionsfähigkeit überprüft wurde. Auch danach wurde ein ununterbrochenes Tropfen festgestellt. Das Telefonat mit der Webasto-Hotline offenbarte, dass der Bosch-Dienst wohl mit bestem Wollen aber ohne die nötige Kompetenz die Reparaturversuche unternommen hat und wir wurden an eine Fa. in Hamburg-Rahlstedt verwiesen.
    Ein Mitarbeiter dieser Fa. erklärte, ein gewisses Tropfen (so sei ihm von Webasto erklärt worden) sei normal - wurde von uns nur in 2 Jahren intensiver Nutzung noch nie bemerkt. Sie könnten nur noch einmal das Kombiventil ausbauen und überprüfen, ob es richtig eingebaut worden sei. Dies wurde gemacht. Jetzt soll es nicht mehr tropfen. "Alles auf Kulanz" bedeuteten aber knapp 350€ Eigenanteil - "25 Monate sind eben keine 24 Monate Garantie". Frage: wer hat dieselben Erfahrungen mit WEBASTO DUAL-TOP?
     
  2. TomCamp

    TomCamp

    Beiträge:
    438
    Das ist keine Werbung für Webasto.
    Frage: hast du diese Kulanz mit der Werkstätte oder dem Hersteller direkt ausgehandelt?
     
  3. dievoggis

    dievoggis

    Beiträge:
    188
    Alben:
    1
    Servus Zusammen,

    meine Dual Top hatte die selben Probleme--sie war inkontinent, konnte das Wasser nicht mehr halten--Anruf beim authorisierten Webasto Händler und Termin ausgemacht--Auto hingebracht und nach 2 Tagen wieder abgeholt. Bis jetzt funktioniert die Heizung und das Warmwasser. Bei mir ist es offensichtlich auch irgendein Ventil gewesen.
    Aussage des Technikers: " Ich hatte bestimmt schon mehr als 50 dieser Heizungen repariert und gewechselt , alles auf Kulanz, sofern außerhalb der Garantie."
    Offensichtlich wurde die Heizung/Warmwasseranlage wohl nicht ausreichend getestet und somit reifen die Bananen wieder mal beim Kunden.
    Grundsätzlich sollte man sich bei Problemen mit der Dual Top an die authorisierten Händler wenden.
    Ich war zum Zeitpunkt des Defekts noch innerhalb der Garantie- angeblich wurden aber die ersten Heizungen im europäischen Ausland produziert. Die machen Probleme und werden (so die Aussage meines Händlers) auf Kulanz getauscht.Ich ging jetzt davon aus, dass Kulanz kostenlos heißt.Ich würde deshalb nochmal bei Webasto direkt anrufen.
    Insgesamt scheint die Dual Top recht anfällig zu sein.

    Gruß Peter
     
  4. HGBE

    HGBE

    Beiträge:
    8
    Danke für Eure Antworten: Leider konnte ich nichts "aushandeln". WEBASTO hat an den "kompetenten" Bosch-Dienst verwiesen, dieser hat den "Schwarzen Peter" dann an Webasto weitergereicht. So wird dafür gesorgt, dass es keinen Ansprechpartner gibt. Ich habe mich nochmals an Webasto gewandt, wobei ich aber zwischenzeitlich festgestellt habe, dass gewisse Verbesserungen gemacht worden sind (habe mich unter das Auto gelegt). Beim Vergleich mit der Rechnung ist dann aufgefallen, dass auch kein Tätigkeitsbericht des Mechanikers beigefügt worden ist und ebenso keine Liste der Zeiteinheiten. Die Rechnung ist somit komplett nicht nachvollziehbar. Soweit die "kompetente" Fachwerkstatt in Hamburg-Rahlstedt. Renommée frü Webasto? Wohl kaum; insbesondere als bisher nur Positives dargestellt wurde.
     
  5. WolfgWeb

    WolfgWeb

    Beiträge:
    2.492
    Alben:
    7
    Leider bin ich für längere Zeit nicht zu Hause, kann dir daher mit Adressen und Telefonnummern nicht weiter helfen.
    Nur so viel: Geräte wurden auch noch nach 3 Jahren kommplett und ohne Kosten für den Kunden ausgetauscht, wenn die Ansprechpartner bei WBASTO bekannt sind.
    Und das Problem mit dem Wasserlassen:s1 haben viele und nur bei den wenigsten hat die Reparatur auf Dauer das Problem behoben. Ein Grund, warum ich das Problem noch nicht hatte, liegt wohl daran, das ich das Ventil nicht über den Drehschalter öffne. Also nie öffne.

    Gruß Wolfgang
     
  6. Schweinsmobil

    Schweinsmobil

    Beiträge:
    2.794
    Alben:
    9
    Hallo HGBE,
    gib mal Webasto in die Suchfunktion ein und dir werden die Augen überquellen.

    Ich kenne 3 Leute persönlich (incl. ich), bei denen die Heizung komplett ausgetauscht wurde. :)

    LG
    Angelika
    und wie heißt du?
     
  7. reiselupus

    reiselupus

    Beiträge:
    1.030
    Ich heiße Wolf,
    und ich bin einer davon.. - oder ist es dann schon wieder einer mehr??

    Alle die ich kenne, die eine DUAL TOP haben, haben die zweite.

    LG Reiselupus
     
  8. reiselupus

    reiselupus

    Beiträge:
    1.030
    Webasto gibt keine Ruhe

    Nachdem wir gestern nachmittag vom Einkaufen zurückgekommen waren, ging ich abends noch mal zu meinem CAR um ihn in die Halle zu stellen.

    Das Heizgebläse brummte friedllich vor sich hin.....Ich dachte, es ist bestimmt so kalt, daß er das Boilerwasser abgelassen hat. Die grüne Kontrollampe brannte.

    Heute gehe ich in die Halle, um etwas aus dem CAR zu holen: Die Heizung brummelt friedlich vor sich hin. Die grüne Kontrollampe brannte, und zeitweilig ging die gesamte Skalenbeleuchtung an. Immer noch Wasser ablassen kann ja wohl nicht sein!!

    Hinzu kommt, das auch vorgestern schon bei einem Besuch in der Halle die Heizung bei der Arbeit war, ein feuchter Kometenschweif auf dem Boden kündete vom Dieselverbrauch. Ich meine, der Diesel ist zu teuer, um ihn nutzlos zu verbrennen.

    Ach ja, habe ich schon erwähnt, das die Heizung seit 8 Tagen nicht eingeschaltet war?

    LG Reiselupus
     
  9. 12pogo

    12pogo

    Beiträge:
    58
    Alben:
    3

    Das hatte ich auch schon direkt vor meiner Haustür.
    Das WoMo stand ne Woche bereits abgestellt vorm Haus. Alles war AUS.
    Und plötzlich summte die DualTop... Die grüne Kontrollampe war dann auch an...

    Der Boschdienst: "Das kann nicht die Heizung gewesen sein...."

    Find ich gut. Derzeit steht das Auto beim Landwirt in der Scheune.
    ....mit vollem Dieseltank.... Oder ????

    :s11
     
  10. WolfgWeb

    WolfgWeb

    Beiträge:
    2.492
    Alben:
    7
    Da wird sich aber Webasto, so kurz vor Weihnachte gar nicht freuen, wenn ziemlich gleich lautende Fehlermeldungen von Euch und mir ankommen und die Meldungen auch beantwortet werden sollen.

    Gruß Wolfgang ;)
     
  11. Schweinsmobil

    Schweinsmobil

    Beiträge:
    2.794
    Alben:
    9
    .....mir wird grad furchtbar schlecht :s6
     
  12. dievoggis

    dievoggis

    Beiträge:
    188
    Alben:
    1
    Servus Zusammen,

    ich geh jetzt mal davon aus, dass die 12Volt Stromversorgung an war, oder ?
    Ist natürlich absolut kontraproduktiv, wenn man wegen Frostschutz die 12 Volt Anlage anlassen soll, aber gleichzeitig die Heizung anspringt, vor allem für Kästchen die beim Bauern in der Scheune untergebracht sind, oder hab ich da was missverstanden ?

    Gruß Peter
     
  13. reiselupus

    reiselupus

    Beiträge:
    1.030
    Meine 12 V Stromversorgung ist immer eingeschaltet.

    Ich fahre die Karre ja fast jeden Tag. Deshalb hat die Heizung doch nicht zu laufen, zum Donner noch eins.....

    Aber, mit dem Aus des Hauptschalters hätte ich Webasto ja überlistet. Dann mach ich das in Zukunft so, aber richtig ist es nicht.

    LG Reiselupus
     
  14. Zappa

    Zappa

    Beiträge:
    1.743
    Die Webasto läuft auch ohne 12 V on !
    Da müßte man schon die Sicherungen ziehen. Z
     
  15. reiselupus

    reiselupus

    Beiträge:
    1.030
    Ja klar, stimmt.

    Also Extra Schalter einbauen!!??

    LG Wolf
     
  16. dievoggis

    dievoggis

    Beiträge:
    188
    Alben:
    1
    Servus :s11,

    ...... na ja.... jetzt fahr ich nach der Arbeit zum Unterstellplatz und zieh sicherheitshalber die Sicherung.

    Gruß Peter
     
  17. Sven Crafter

    Sven Crafter

    Beiträge:
    49
    Alben:
    3
    Moin...in die Runde.

    Jetzt auch bei uns... die Dual Top hat ein Eigenleben, meine Frau richtet etwas im Mobil
    und plötzlich die Heizung burmmt...
    Der Schalter ist auf off, in dem Drehrad leuchtet die rote LED und auch die grüne
    Betriebs-LED leuchtet. Ich berühre kurz den Drehschalter, nicht am Rad gedreht oder
    geschaltet... und siehe da... der Spuk ist vorbei.
    Es macht doch keinen Sinn was hat sich Webasto dabei gedacht... oder ist es ein Fehler im Programm?
    Oder ist der Fehler im Bedienelement evtl. ein Wackelkontakt?
    Liebe Freunde und Besitzer einer Webasto mit dem gleichen Problem was habt ihr gemacht?

    Grüße aus dem Norden...
    Peter
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2013
  18. 12pogo

    12pogo

    Beiträge:
    58
    Alben:
    3
    Hallo Mitleidende :)

    Inzwischen habe ich ein Webasto-Interface für die Heizung und die Software zur Kontrolle auf dem Netbook.
    In jedem Fall würde ich die gesamte Anlage resetten (Sicherungen wie beschrieben ziehen und in der richtigen Reihenfolge wieder einstecken)
    Irgendwie hat bei der RHA immer alles mit Frostschutz zu tun....
    Frostschutz funktioniert bei der DualTop eben:
    a) manuell
    b) automatisch (programmgesteuert)
    c) automatisch ohne jegliches zutun :-(

    Die Störungen bei mir traten meist nach einer der drei Varianten auf.
    Da hilft nur resetten.

    Und bis jetzt (!) hab ich keine Fehler mehr gehabt.

    Noch etwas:
    Da die Heizung aber mal wieder gesudelt hat bin ich der Sache nochmals auf den Grund gegangen und habe festgestellt, das mein Wohnmobilhersteller die beiden Wasseranschlüsse (Zu- und Ablauf) lediglich per Schlauchschelle befestigt hat.
    Problem:
    An der DualTop befinden sich für den Anschluß nur zwei glatte Rohstücke.
    Wenn man die Schläuche dort aufschiebt und nur mittels Schlauchschelle festzieht, kann das auf Dauer nicht dicht sein.
    Wenn es dann sudelt besteht Gefahr für eine in der Nähe liegende Platine.

    Darum gibt es von Webasto eine Herstellerempfehlung, dass zwingend John Guest Adapter montiert werden sollen.
    Die hab ich jetzt seit drei Tage drinne - DICHT!
     
  19. reiselupus

    reiselupus

    Beiträge:
    1.030
    Das kann wohl sein.

    Seit dem Winter habe ich meine auch nicht mehr beim uneingeschalteten Laufen (und verbrauchen) erwischt. Aber beim Saufen:

    Mitte März bin ich über 4 Nächte und 4 Tage bei ständig eingeschalteter Heizung 630,4 km gefahren.
    Dabei habe ich 102,14 l Diesel verbraucht, was einem Durchschnittsverbrauch von 16,2 l / 100 km entspricht.
    Lt. Bordcomp. habe ich jedoch nur 11,4 l / 100 km verbraucht, was einer Gesamtmenge von 71,87 l entspricht.
    Somit gehen 30,274 l auf das Konto der Heizung, d. h. pro Nacht wurden 7,56 l verfeuert, womit die Heizkosten für 24 Stden. bei einem Dieselpreis von 138,9 bei EUR 10,50 pro Tag/Nacht liegen.

    Ich bin der Meinung, das ist entschieden zu viel. Habe ich mich verrechnet, oder ist Euer Verbrauch genau so hoch?

    LG Wolf
     
  20. fussauge

    fussauge

    Beiträge:
    20
    Servus Leute ,

    ich habe leider auch das Problem mit dem ständig tropfenden Boiler der Webasto Standheizung . Das ist schon seit letztem Sommer so, es tropft aus dem Boiler raus, genau sehen kann ich nichts, da das Blech drüber ist. Nun ist die Frage, da ich hier schon einiges darüber lesen konnte, ob ich mal selber danach gucke soll oder es evtl. auf Kulanz rep. lasse. Sie ist jetzt 4 Jahre alt, nach 3 Jahren ist das Tropfen aufgetreten.
    Aufgefallen war mir das, als ich den Boiler im Urlaub füllte und wollte später warmes Wasser benutzen und das Ding leer war. Das hätte auch ins Auge gehen können. Seit dem Heize ich nur noch ohne warmes Wasser.

    @ reiselupus

    Der Verbrauch vom Diesel kann schon hinkommen. :s6


    Ich wäre für Vorschläge sehr dankbar , hab kein Bock für min. 350 Knotten das Ventil tauschen zu lassen .... vielleicht kann man selber was daran machen.

    MfG Jo