Basisfahrzeug - Fenster ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von 78ermarc, 28.10.2018.

  1. 78ermarc

    78ermarc

    Beiträge:
    4
    Ort:
    Essen
    Name:
    Marc
    Hallo zusammen,

    ich fasse mich kurz und bin dankbar für ein paar gute Tipps!

    Ich möchte einen Transporter (noch nicht vorhanden) zum Camper umbauen und stehe gerade bei der "Fenster-Frage":
    Rundum-Fenster fände ich ab schönsten. Nur Blech scheidet aus. Könnt ihr mir Vor- und Nachteile nennen?
    Nutzung hauptsächlich in den Sommermonaten. Raumfrage ist sekundär. Es geht mir hauptsächlich um Dämmung und Kondenswasser. Meine Idee wären dicke und feste Vorhänge....

    Danke schon mal im Voraus!

    Marc
     
  2. LordofKenzo

    LordofKenzo

    Beiträge:
    1.260
    Name:
    Martin
    Wenn Du die Windschutzscheibe verblechst, kannst Du unter Umständen nicht mehr genau erkennen wo es lang geht!
    Falls Du nach Kondenswasser für S4 oder7 von Seitz fragst. Soviel kann man gar nicht atmen oder schwitzen!
     
  3. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    3.033
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    ???

    Von welchen Fenstern sprichst du?

    Normale Autoglasfenster (Fensterbus) oder Doppelscheiben-womo-Fenster wie z. B. Seitz-S4-Fenster?

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
  4. Malzbier

    Malzbier

    Beiträge:
    560
    Ort:
    RLP
    Name:
    René
    Hallo,

    Du meinst vermutlich Originalverglasung vs. nachträglich eingebaute Campingfenster, und welches Basisfahrzeug nun das richtige wäre. Die Glasfenster ab Werk sind nicht zu öffnen, bis auf die Außnahme das manche Schiebetürenfenster eine Möglichkeit zum teilweisen öffnen durch ein Schiebefenster haben. Wenn Du einen Glaslosen Kasten kaufst, musst du halt Fenster einbauen, und/oder Dachluke(n) zum lüften. Es gibt genug Selbstbaukastenwagen die nur Glas drinn haben, oder eine Mischung. Z..b. in den Hecktüren die Originalverglasung und dann nach gusto noch Campingfenster. Wenn du nur im Sommer unterwegs bist, wird Dämmung eine untergeordnete Rolle spielen. Wenn es kalt wird, sind Fenster immer ein Schwachpunkt gegenüber einer gut gedämmten Karosse.
     
  5. 78ermarc

    78ermarc

    Beiträge:
    4
    Ort:
    Essen
    Name:
    Marc
    Ok, hab mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt:zungelang:. Aber "Malzbier" hats verstanden!
    Ich habe konkret einen Renault Master als Behindertentransporter im Auge. Der hat Original-Rundum-Fenster. Zwei davon (an der Schiebetüre und gegenüber) lassen sich öffnen... ich fände es schön die Möglichkeit zu haben nach allen Seiten raus schauen zu können. Als Sichtschutz und zur zusätzlichen Dämmung würde ich dicke Vorhänge reinmachen. Ich könnte mir auch vorstellen, 1 - 2 Fenster zu zubauen (und zu dämmen). Hoffe, nun ist es verständlicher ... ;-)
    Meine konkrete Frage ist also: spricht hier was wichtiges dagegen?
     
  6. Jörgcbr

    Jörgcbr

    Beiträge:
    227
    Ort:
    Pfälzerwald
    Name:
    Jörg
    Hi Marc,

    sieh Dir meinen Umbau an. Habe ein Ford Transit "Glasbus" ausgebaut. Ich habe die Scheiben sehr dunkel getönt, Die Fenster hinten in den Türen und die großen Seitenfenster gedämmt.
     
  7. 78ermarc

    78ermarc

    Beiträge:
    4
    Ort:
    Essen
    Name:
    Marc
    Hi Jörg,

    das sieht wirklich super aus!!! Ich entnehme deinem Beitrag, dass ihr mit dem "Glasbus" gut zurecht kommt....
     
  8. Jörgcbr

    Jörgcbr

    Beiträge:
    227
    Ort:
    Pfälzerwald
    Name:
    Jörg
    Hi Marc,

    Wir sind äußerst zufrieden. Der Bau hat 9 Monate gedauert, dieses Jahr sind wir dann von Mai bis Oktober 10.000km gefahren und haben 25 Tage im Bus geschlafen. Das bisschen Kondenswasser ist bei unserem Bus vernachlässigbar.
     
    Malzbier gefällt das.
  9. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    1.835
    Name:
    Frank
    Ich hab 10 Jahre einen normalen Van benutzt und mir ein Bett eingebaut. Gerade im Sommer ist das nur etwas für Frühaufsteher. Bei schönem Wetter ist die Nacht spätestens 8.00 Uhr vorbei, weil du dann jenseits der 40° im Auto hast. Mittagsschlaf kannst du ebenfalls vergessen. Und da helfen auch keine Vorhänge oder solcher Kram. Dazu kommt, das die Fenster entweder gar nicht auf gehen, oder nur so auf gehen das es rein regnet. Ich bin auch mal in einer schwülwarmen Gewitternacht zu Bett gegangen, Fenster hinten runter gekurbelt und aufgewacht, weil mein Bett nass war. Und meine Blase war nicht Schuld sondern der Regen.
     
    Mr.Chapati und saniwolf gefällt das.
  10. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    3.033
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    ... so ein Schmarrn, den du hier als "Wissen" weitergibst.

    Ob ein Fensterbus taugt oder nicht, ist von vielen Komponenten abhängig. Z. B. Wintercamping ja/nein, Preis des KAWAs, Ausbau in welcher Qualität, Nutzerverhalten, ...

    Wir stehen aktuell in Köln - früh, wenn wir aufwachen sind die Scheiben klatschnass. Von wegen bisschen Kondenswasser.

    Das heißt jetzt nicht, dass ein Fensterbus gar nicht geht, aber ganz so einfach ist das nicht.

    Wenn der Bus teilweise ohne Fenster ist, hat das auch seinen Vorteil, aber Fenster kann man auch dicht machen.

    Was die warme Jahreszeit angeht schließe ich mich meinem Vorredner an. Da hätte ich persönlich aber kein Problem damit: wir sind Frühaufsteher und Tagsüber immer unterwegs oder draußen.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2018
  11. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    1.835
    Name:
    Frank
    Ich bin mitunter Früh ins Bett geher. Und der ganze Tag ist versaut, wenn du 7.00 Uhr ins Bett gehst und 8.30 wieder aufstehst:(
     
    Absteiger und saniwolf gefällt das.
  12. Malzbier

    Malzbier

    Beiträge:
    560
    Ort:
    RLP
    Name:
    René
    Man sollte keine Religion aus dem Thema Dämmung machen. Wenn man ein paar Tage pro Jahr in einem Fahrzeug pennt, rostet einem wegen dem Kondenswasser noch lange nicht das halbe Auto weg. Wenn man das Fahrzeug nach so einer "feuchten Nacht" vernünftig lüftet, entsteht auch auf die Dauer kein Problem. Es gibt genug Leute, die in normalen relativ engen PKW schlafen und selbst das geht, ohne das die Karren anfangen zu modern. Es kommt ja auch drauf an, wieviele Leute drinn schlafen. Wenn du mit deiner ganzen Familie in deinem Kasten pennst, kommt halt einiges Wasser zusammen. Wenn ein oder zwei Personen in einem Kasten schlafen und es hat eine Dachluke und/oder ein paar Fenster zum lüften, ist das halb so wild.

    Karman baut Kastenwagen auf Ducato Basis, da sind die Heckfenster ab Werk original verglast und nicht zu öffnen, so wie bei jeder stinknormalen Handwerkerkarre. Dazu gibt es noch die üblichen Campingfenster, die haben also eine Mischung. Ob das komfortabel ist wenn Fenster nicht zu öffnen sind, muss halt jeder selber entscheiden. Es gibt ja auch Leute die stealth-mässig campieren wollen, da ist es sinnvoll ein unaufälliges, weil verglastes Auto ohne Campingfenster zu fahren. Viele Wege führen nach Rom.

    :cool:
     
    lotuseater und Franek gefällt das.
  13. Jörgcbr

    Jörgcbr

    Beiträge:
    227
    Ort:
    Pfälzerwald
    Name:
    Jörg
    Warum? Ich beziehe mich auf meinen Bus und meine Erkentnisse! Kennst Du unser "Lüftungsverhalten? Weist Du, ob wir nicht zusätzliche Einsätze für die Schiebefenster habe, die ein Reinregnen, oder reingreifen von Fremden verhindert? Nein, also kanns Du dir da keine Meinung zu Bilden!
     
  14. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    1.835
    Name:
    Frank
    Wie gesagt, ich war 10 Jahre im Van unterwegs. War ein Citroen Evasion. Das Kondenswasser war komischerweise an den hinteren Scheiben weniger schlimm wie an der Frontscheibe, obwohl mein Kopf an der Heckklappe war. Evtl lag das an der Tönungsfolie, die hinten dran war. Und an der Frontscheibe hast du das im 0815 jederman Kasten ja genauso. Es sei denn, man zieht jedes Mal so eine Thermohaube über die Fahrerhausscheiben. Und selbst dann sollte man im Winter besser erst den Motor starten samt gebläse und dann die Haube abnehmen. Was halt bei den Fenstern noch blöd ist, das auch mit Tönungsfolie jeder rein schauen kann, wenn du drinnen Licht hast. Dann braucht man wieder Gardinen , solch lästiger Weiberkram.:( Die müssen dann natürlich noch alle naselang in die Waschmaschine und wer darf sich dann verenken beim ab und dranmachen? Da lobe ich mir das Seitz Fenster. doppelwandig, Regenschutz, Rollo und Fliegengage und ich glaub eine Beschichtung die Infrarot bremst haben die auch noch.
    Und eines wurde hier noch gar nicht erwähnt. Bei einem Blech Kasten kann man relativ frei an die Einrichtung gehen. Sieht halt blöd aus, wenn Schränke vor dem Fenster sind.
    Wenn ich nochmal ausbaue, dann am liebsten ein Kühlauto oder so ein Verkaufsladen. Da gibt es noch rechte Winkel:D Oder ich hol einen mit Ladefläche und setz ein Tiny Haus hinten drauf:D
     
    saniwolf gefällt das.
  15. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    3.033
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    Na ja Jörg, Marc fragt, ob ein Fensterbus taugt. Er spricht von Einscheibenglas. Du schreibst hier, dass das toll funktioniert und das bisschen Kondenswasser gar nicht so schlimm ist. Du selbst hast aber mit einer zweiten Kunststoffscheibe zu Isolierglasfenstern nachgerüstet - warum nur??? Das verzerrt halt alles ein wenig. Und Schiebefenster sind halt mal nicht so toll, wenn`s regnet.

    Und apropos Lüfterverhalten: Gibt's hier jemanden, der durch sein "ganz besonderes Lüfterverhalten" kein morgendliches Kondenswasser auf der Frontscheibe stehen hat?

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    rosenzausel gefällt das.
  16. Mr.Chapati

    Mr.Chapati

    Beiträge:
    52
    Ort:
    Stavanger / Norwegen
    Name:
    Kevin
    Also ich hab durch mein ganz besonderes Lüfterverhalten geschafft die Kältebrücken (Schrauben an Decken und Seitenverkleidungen) trocken zu halten und das Kondenswasser an der Frontscheibe zu minimieren.
    Will sagen: Heizung an, Dachluken nen Spalt auf. Mit Aufgehängter Decke fahrgastzelle abgehängt.
    Ums ganz zu vermeiden gibt’s nur noch Luft anhalten würde ich mal denken...
    Also unisolierte Fenster wenns nicht gerade Sommer ist würde ich unbedingt vermeiden...

    Die Frage die sich stellt ist ob es trotzdem sinnvoll ist einen „Fensterwagen“ zu kaufen. Hier in Norwegen z.B. sind die in der >3,5t Version einfach viel einfacher zu bekommen.

    Hier mal ein paar Lösungsansätze:

    1.) Fenster nachisolieren wie Jörg oder Oliver

    2.) Meint ihr es ist problemlos möglich die Fenster von innen schwarz abzukleben (das es von aussen so aussieht wie 100% verdunkelt) und dann wie normale Kastenwagenwand zu isolieren und zu verkleiden? Könnte mir vorstellen das es schwierig wird so ein Fenster auszuwechseln wenn es mal kaputt gehen sollte.

    3.) Vielleicht kann man auch einfach die Fenster mit Blech ersetzen? Hat das mal jemand probiert?

    Für weitere Lösungsvorschläge wäre ich offendst. Sowas hier auszubauen hätte doch zum Beispiel was :rolleyes:

    LG
    Kevin
     
  17. Jörgcbr

    Jörgcbr

    Beiträge:
    227
    Ort:
    Pfälzerwald
    Name:
    Jörg
    @wolf,
    In meinem ersten Post, habe ich hier schon geschrieben, das ich meine Scheiben zum Teil gedämmt habe. Und Marc hat nach Erfahrungen gefragt. Meine Erfahrungen habe ich hier kund getan.
     
  18. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    3.033
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    ... aber da ist das Problem daheim: Scheibe dämmen heißt Scheibe - mit Folie abgeklebt - Armaflex - Innenverkleidung. Alles Blickdicht, also wie Blech auch.

    Doppelverglasung ist was anderes.

    Dein Beitrag hört sich wie ein Plädoyers für Einscheibenverglasung an. Das war früher so - heute nicht mehr Stand der Technik.

    Wolf
     
  19. Mr.Chapati

    Mr.Chapati

    Beiträge:
    52
    Ort:
    Stavanger / Norwegen
    Name:
    Kevin
    Hier haette ich noch nen tip zum einfachen Kondenswasservermeidung. "Window film"-Folie. Angeblich einfach aufzutragen, preiswert und ich bin mir sicher 100% verlaesslich o_O...
    Schon mal von jemandem getestet?
    LG
    Kevin
     
  20. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    1.835
    Name:
    Frank
    Wie ich oben schon schrieb, die Fenster mit Tönungsfolie hatten bei mir auch kaum Kondenswasser.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden