1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Befestigung Heckgarage

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von *Mo*, 04.12.2016.

  1. *Mo*

    *Mo*

    Beiträge:
    9
    Alben:
    1
    Ort:
    Eisenhüttenstadt
    Name:
    Martin
    Hi, ich suche eine Lösung wie ich meine Heckgarage "schwebend" montieren kann. Bisher steht sie noch auf Füßen aber es knarzt mir zu sehr und wo die Beine sind sollen Ablagen gebaut werden.

    Bei meinem T4 habe M8 Gewinde eingeschweißt und das Bett verschraubt, leider scheint mir das Blech meines Masters nicht ganz so stabil. Hinten ist schon original Gewinde in der Mitte ist leider nur eine kleine Strebe und bis zur vorderen Strebe geht die Garage/Bett nicht. Die große Sperrholzplatte will ich auch gleich durch ein Lattenrost ersetzen.
    Vielleicht habt ihr ja einen Tip.

    WP_20161204_11_18_25_Pro.jpg WP_20161204_11_18_51_Pro_Ink_LI.jpg
     
  2. jumper2

    jumper2

    Beiträge:
    467
    Alben:
    6
    Name:
    Patrick
    Hast du die stützen nicht an den Rahmen geschraubt? Nur mit den spanngurten festgemacht? Dann ist doch klar, dass es sich bewegt und knarzt. Mein Bett Aufbau ist wie bei dir nur das meine 4 bett stützen am Rahmen angeschraubt sind. Ich habe 4 originale M8 Gewinde genutzt. Du könntest zb Winkel an die holme Klebe und daran die stützen festschrauben. So müsstest du auch nicht in den holm bohren
     
  3. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.484
    Alben:
    4
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    Hallo Mo,

    Airlineschiene oben und unten der Länge nach, alle 30 cm fixiert (am besten mit Mutter von hinten eingefädelt), dann kannst du alles wo du möchtest anständig/unfallsicher befestigen. Falls du eine Verkleidung planst, überdecken die Schienen die Stöße (an einem Stück ist die schwer einzubringen ...

    >Klick< und >Klick<

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf