Bußgeld wg. Freistehen in Spanien?

Dieses Thema im Forum "Rund ums Reisen im Ausland" wurde erstellt von JuergenD, 05.12.2018 um 21:06 Uhr.

  1. JuergenD

    JuergenD

    Beiträge:
    155
    Ort:
    Freiburg
    Name:
    Jürgen
    Hallo Leute,

    wir sind ja schon einige Zeit in Spanien unterwegs. Ab und zu hört man (vor allem auf den Wohnmobilstellplätzen), dass die Polizei Bußgelder verhängt für das Freie Übernachten oder Mißachten eines Campingverbotschildes und diese Tickets auch nach Deutschland geschickt werden. Die Höhe schwankt zwischen 90€ und 300€.
    Allerdings hat nach meiner Rückfrage noch niemand 'persönlich' diese Erfahrung gemacht, sondern immer nur ein Bekannter etc.
    Deshalb meine Frage: hat jemand von Euch persönlich ein solches Bußgeld bekommen? Und wenn ja, habt ihr das bezahlt?

    Viele Grüße aus Spanien
    Jürgen
     
  2. gum

    gum

    Beiträge:
    30
    Name:
    Stefan
    Hallo Jürgen,

    wenn es ein ausdrückliches Verbot des Parkens von Wohnmobilen gibt (z.B. Parkverbot für Wohnmobile von 22:00h-06:00h), dann wird es auch Bußgelder geben. Wie hoch weiss ich nicht, und ob diese Verbote rechtmäßig sind ist wohl auch nicht unumstritten. Ansonsten gilt soweit man auf spanischen Wohnmobil-Seiten und Foren nachlesen kann, dass Parken immer erlaubt ist, und es nach spanischem Recht dabei keine Rolle spielt, ob sich im geparkten Fahrzeug Personen aufhalten. Campingverhalten ist natürlich kein Parken mehr.

    Ist mein Informationsstand vom Sommer 2018.

    Hier ein paar links auf spanisch:
    http://www.ac-llar.com/estacionar-una-autocaravana-o-aparcar-una-autocaravana-conoces-la-diferencia/
    https://www.abc.es/motor-reportajes...reglamentacion-para-aparcar-201508251238.html

    Gruß,

    Stefan
     
  3. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Team

    Beiträge:
    13.201
    Ort:
    Weymo in Weyhe
    Name:
    Roland David
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2018 um 04:07 Uhr
    Ohm, Andreas, liberetto und 2 anderen gefällt das.
  4. JuergenD

    JuergenD

    Beiträge:
    155
    Ort:
    Freiburg
    Name:
    Jürgen
    Ja, danke. Ich habe allerdings nach persönlichen Erfahrungen gefragt.
    Nachgelesen habe ich auch schon viel ;-)
     
  5. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    231
    Ich glaube, die rosigen Zeiten für "Freisteher" gehen überall in der EU zu Ende. Es sind einfach zu viele geworden
    Und wenn man dann noch den Anwohnern die Parkplätze weg nimmt, die Sicht aufs Meer versperrt und den Grill anwirft, ist Schluss mit lustig.
     
    Andreas und thobi gefällt das.
  6. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Team

    Beiträge:
    13.201
    Ort:
    Weymo in Weyhe
    Name:
    Roland David
    Der Sinn einer Frage kann sein, weil man Rückendeckung sucht, oder weil man eine Risikobewertung vornehmen will. Deine Frage erzeugt bei mir persönlich erhebliche Bauchschmerzen, wenn sie nach Abwägung einiger "nix passiert" oder "habe nie wieder etwas gehört" dazu führt, dass jemand sich bewusst über Regeln hinweg setzt. Ich will dir nichts unterstellen, nur was bringt es wenn hier User behaupten, sie würden nicht belangt worden sein. Da du nicht erst seit gestern unterwegs bist, erkundige dich wie die Regelungen vor Ort aussehen und halte dich an deren "Gesetze". Da hinterlässt du für die Nachfolgenden keinen schlechten Beigeschmack und alle sind zufrieden. Besonders der Einheimische, der sich an dem Anblick eines wild campierenden Kastlers stört. Du darfst scheinbar im öffentlichen Parkraum übernachten, wenn es nicht per Hinweis verboten ist. Camping ähnliches Verhalten per se ausgeschlossen..ist eigentlich ganz einfach.

    Verstehen kann ich solche Sichtweisen der Einheimischen vor Ort und Verbote sehr gut, wenn ich so mitbekomme was sich einige Camper da draußen so leisten. Daher sehe ich es geradezu als Verpflichtung an, hier zu sensibilisieren und nicht zu glauben, mit dem Erwerb einen Fahrzeuges ist die Campinggebühr für die nächsten 20 Jahre gleich inbegriffen.
     
  7. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    231
    In Griechenland habe ich jahrelang immer nur die Gerüchte gehört, dass man mit Geldbußen von 300€ pro Person rechnen muss, wenn man beim "Wildcampen" erwischt wird. Nun, im Herbst 2018, habe ich erstmals Camper getroffen, die tatsächlich zahlen mussten. Allerdings haben die nicht die vollen 300€ pro Person gezahlt, sondern nur die Hälfte. Das ist in Griechenland legal, wenn man innerhalb einer kurzen Frist (1 Woche oder so?) zahlt.

    Und gleich am nächsten Tag habe ich nur wenige km weiter Camper getroffen, die seit Wochen an Ort und Stelle standen, und die zwar jeden Tag mal die Polizei oder die Küstenwacht vorbei fahren und freundlich grüßen sahen, die aber nie verwarnt wurden geschweige denn eine Geldbuße zahlen mussten.

    Man kann keine Regel erkennen, außer vielleicht der einen: In der Nebensaison geht es meistens gut. In der Hauptsaison geht es oft daneben.

    Und übrigens: Campingplätze kosten in Hellas wirklich nicht die Welt.
     
  8. emilio

    emilio

    Beiträge:
    137
    Name:
    Roland
    64FED0E9-74AA-45FB-8536-9C0790E38C00.jpeg
    Nur zur Info: In Roquetas de Mar beläuft sich das Bußgeld von 201-500€.
    Ob die Multa jedoch nach Hause geschickt wird, entzieht sich meiner Kenntnis.
     
    Bergelefant gefällt das.
  9. benni1974

    benni1974

    Beiträge:
    996
    Ort:
    Augsburg
    Name:
    Benni
    .. stellen sich noch immer derart viele Idioten direkt neben die Campingplätze und nutzen sogar die sanitären Anlagen, dass es mich nicht wundert, wenn gelegentlich mal einem der Betreiber der Geduldsfaden reisst. Selbst gesehen bzw. vom Platzbetreiber gezeigt bekommen in Igoumenitsa. Insgesamt ist es in GR immer noch so, dass ich noch keine Probleme hatte, wenn ich ausreichend weit weg vom nächsten CP war.

    Unabhängig von der Frage, ob Freistehen nun gerade national geduldet, erlaubt oder sonst was ist... wo man durch Schilder zusätzlich klarmacht, dass ich unerwünscht bin, da bin ich eben unerwünscht. Wer sich da mockiert, wenn er abkassiert wird, braucht sich hinterher nicht zu beschweren.
     
    bkick, Andreas, Hermann1 und 3 anderen gefällt das.
  10. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    231
    ...gibt es den Drepanos Beach. Vorne auf der Landzunge ist der CP, und dahinter erstreckt sich ein wunderbarer langer Sandstrand. Da hat die Polizei im Herbst 2018 mehrere Räumungsaktionen durchgeführt, allerdings ohne Geldbußen, aber mit der klaren Ansage: "Morgen seid Ihr weg sonst gibts Ärger !"

    Das war aber zu erwarten. Da standen ein paar Luxusmobile mit vollem Campingwichs. Ausgefahrene Markisen, Möbel draussen, und abends wurde gegrillt. Das konnte nicht gut gehen.
     
  11. JuergenD

    JuergenD

    Beiträge:
    155
    Ort:
    Freiburg
    Name:
    Jürgen
    Liebe Leute,
    danke für Euere ausführliche Meinungen. Das freie Stehen birgt sicher jede Menge Diskussionstoff.
    Mir ging es in diesem Thread aber ausschließlich um die Frage, ob jemand in Spanien dafür einen Strafzettel bekommen hat.
    Natürlich kann ich Euch weitere offtopics nicht verbieten, schon gar nicht dem ehrenwerten Forembetreiber :) aber dafür könnte man durchaus einen anderen Thread eröffnen.
    Liebe Grüße von einem astreinen Klippenparkplatz
    Jürgen
     
  12. kay.hamburg

    kay.hamburg

    Beiträge:
    186
    Ort:
    Hamburg
    Name:
    Kay
    Lieber Leut, bin gerade auf dem Stellplatz in Bellcaire d´Emporda in Spanien. Die Spanier haben Brückentag und einige nutzen das. Einige sind hier.

    Ansonsten ist - auch in den Badeorten - wenig los. Viele Geschäfte sind geschlossen. Viele Camping- / Stellplätze sind geschlossen.
    In Deutschland war auch viel vernagelt. In Frankreich sind manche Stellplätze " das ganze Jahr über geöffnet ...
    ... aber doch nicht im Dezember ! "
    Campingführer nützen nichts. Wer zumachen will, macht zu - egal, was von wann wo geschrieben steht. Selbst die Aussagen einheimischer (!) Platzbetreiber (!) " Hier ist geschlossen, aber zwei Orte weiter weiter - der Platz ist immer geöffnet " erwiesen sich als falsch.

    Habe frei gestanden, manchmal kommt jemand hinzu. Es stört zur Zeit niemanden. Das ist aber nicht zu verallgemeinern. Jetzt stört man nicht.
    Die Atmosphäre ist eher morbide und die Polizisten wirken mehr gelangweilt denn übereifrig. Aber ich kann schlecht hingehen und um einen Kostenvorschlag bitten.
     
  13. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    231
    Wie lange bleibst Du denn so im Schnitt auf einem Platz?
    Wenn rundrum alle CP geschlossen sind, hat man ja auch ein gutes Argument, WENN die Ordnungsmacht mal einschreiten sollte.
     
  14. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Ruhrpott Nord
    Name:
    Ralph
    ...mach das mal in z.B. Holland. Ordnungsmächte lieben es regelrecht ("Regel Recht"), wenn sich Fremdländer über deren Aufgabenstellungen erheben :rolleyes:

    "Wieso darf ich hier nicht mit meiner Enduro fahren? Außer dem Spielplatz hier gibt es doch weit und breit kein Gelände!"

    *Finde den Fehler*
     
  15. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    231
    Holland scheint mir sowieso ein wenig überreguliert zu sein, aber ich will da eh nicht mehr hin.

    Man muss ja auch nicht nach Holland fahren, um mit Holländern ins Gespräch zu kommen. Sie sind überall. Wenn Du ins letzte Dorf im Himalaya kommst, ist ein Holländer schon da. Wenn Du zum Südpol gehst, und alle Deine Schlittenhunde sind tot, dann sitzt da ein Holländer und kocht Tee.
     
  16. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Ruhrpott Nord
    Name:
    Ralph
    ich hatte jetzt keinen Schwenk in Richtung "wo treffe ich auf Holländer" beabsichtigt. Ist rein nur ein für viele hier nachvollziehbares Beispiel gewesen.
    Warte mit deinen "guten Argumenten" doch einfach auf das "Einschreiten der Ordnungsmacht" und berichte dann hier, wie sich Kastenwagen- und Wohnmobilfahrer als Gäste im Ausland noch bissl unbeliebter machen können.

    Ralph

    Edit: Ich wüsste da zwar gangbare Umwege um dieses "Problem" herum, aber die schreibe ich hier jetzt nicht. Ihr dürft ja alle schon wählen gehen, da erspart euch ja auch keiner das Denken um "den richtigen Weg zum richtigen Kreuzchen" :p
     
    stema gefällt das.
  17. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    231
    Ein Spanien-Experte in Sachen "Freistehen" scheint mir der Jonson zu sein. Einfach mal "seit 33 Jahren auf Achse" gurgeln.
     
  18. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.834
    Ort:
    Ruhrpott Nord
    Name:
    Ralph
    Der Korrektheit halber habe ich mir nochmal den Eingangspost angelesen ...
    Manch ein Fred, wie auch dieser hier, ist mir "moderativ befremdlich",
    eher etwas zum Schmunzeln oder auch (davon gehe ich aber eher nicht aus) Zeichen einer gewissen Lebensfremdheit.

    Ich grübel grad ernnsthaft darüber, hierzu ein Extrathema im Nonsens aufzustellen,
    in Zusammenlegung einzelner Schmunzelthemen wie z.B. zusammen mit spanischen Elchtests und unverstandener Bußgeldbelegungen bei Nichtbeachtung :augengross: dieser bunter Dekos an Straßenrändern, Kreuzungen und Plätzen

    :D:lacha:
     
    Malubi und Uwe_Nds gefällt das.
  19. andru-s

    andru-s Pösslpilot

    Beiträge:
    4.084
    Ort:
    Weinlandkreis Kitzingen
    Name:
    Andi
    "... gerne dürfen Ausländer zu uns kommen - dann sollen sie sich aber auch unseren Regeln beugen!"
    So hört man es doch immer!?

    Grüße,
    Andi
     
    liberetto und Uwe_Nds gefällt das.
  20. Uwe_Nds

    Uwe_Nds

    Beiträge:
    889
    Name:
    U. Bessermann-von Wech
    Das gilt selbstverständlich nur für die Ausländer, die hier zu uns kommen.
    Wo kämen wir denn hin, wenn wir uns überall im Ausland an deren Regeln halten sollten?

    Schöne Grüße
    Uwe
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden