1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Faltkajak oder aufblasbares Kajak?

Dieses Thema im Forum "Wassersport" wurde erstellt von wombat, 12.08.2014.

  1. lotuseater

    lotuseater

    Beiträge:
    349
    Alben:
    9
    Ort:
    München
    Name:
    Stefan
    Also wir schwören auf das hochdruck Kajak von KXone:


    Mit dem Teil kann weit und schnell fahren. Wir sind auch schon öfter bei starkem Wind (ca. 3 Bft) einige km gepaddelt. Die längste Strecke waren bisher 13km.
    Man kann locker 7km/h halten und kurzzeitig sind auch 10km/h möglich. :sunglasses:
     
  2. mimi.

    mimi.

    Beiträge:
    226
    Alben:
    3
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Mirko
    Wir schwören auf ein Grabner Explorer 2, haben es jetzt seit gut 5 Jahre.
    Längste Strecke war bei uns 45 km auf der Lagune von Venedig, mit ein Schnitt von 6km/h.
    Also pauschal kann man eh kein Kajak beurteilen, dazu sind die Unterschiede zu groß. Wer es dennoch macht, nach dem Motto IMG_1485.JPG
    alle Luftboote sind Müll hat eh keine Ahnung.
     
    skydiverulli und lotuseater gefällt das.
  3. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.642
    Alben:
    4
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    ... nix was Spaß und Lebensfreude bringt ist Müll. Weder ein Luftboot, noch unsere KAWAs, auch nicht die Weißware ...

    Schönes Boot.

    Wolf
     
  4. Max

    Max

    Beiträge:
    93
    Alben:
    4
    Ort:
    im Lande Brandenburg
    Name:
    Max
    Auf die Frage:" gibt es hier noch Schlauchbootfahrer " hatte ich mich mit unserem Grabner Holiday 2 angesprochen gefühlt und dazu paar Zeilen geschrieben. In dieses Thema hier hätten sie wohl besser gepasst. Deshalb kopiere ich meinen damaligen Beitrag 1:1 in dieses Thema unter dem Motto von Wolf: ...nix was Spaß und Lebensfreude bringt ist Müll !

    Das Holiday II von Grabner ist für uns ein zweckmäßiger Begleiter im Kasten für aktives und passives Vergnügen auf dem Wasser. Als Paddelboot hauptsächlich genutzt, aber mit Treibersegel (Regenschirm) oder mit einem kleinen 4Takt 1PS Außenborder ist der Spaßfaktor garantiert. Die Lacher habe ich auf meiner Seite, wenn große Yachten, egal ob Segel- oder Motorboote, meinen Weg kreuzen. Ein Beweis dafür, dass man mit überschaubaren Aufwand an Gewicht, Zeit und Geld universell ausgerüstet ist und auf dem Wasser oder am Land mit Leuten ins Gespräch kommt, die man sonst nie kennen gelernt hätte.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
    mimi., skydiverulli und rosenzausel gefällt das.
  5. rapo55

    rapo55

    Beiträge:
    331
    Alben:
    2
    Name:
    Rainer B
    Läuft sehr gut:)
    P9117242.JPG P9117243.JPG