1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fiat 130 PS Euro 6 - laut, lahm und durstig

Dieses Thema im Forum "Motor und Fahrwerk" wurde erstellt von Thomas Obg, 16.04.2018 um 12:45 Uhr.

  1. Thomas Obg

    Thomas Obg

    Beiträge:
    368
    Name:
    Thomas
    Liebe Foristen,

    genau das ist mein Eindruck nach knapp 3000 km. Ich habe das Fahrzeug seit Februar und bin die ersten 1400 km meistens kürzere Strecken (max. 50 km, auch einiges an Kurzstrecke < 5 km) gefahren. Da haben mich die ca. 12 l Verbrauch nicht besonders gewundert, zumal es bis Ostern recht kalt war.

    Vergangenes Wochenende waren wir mal eine weitere Strecke unterwegs, und zwar von nördlich Berlin bis Speyer. Die Fahrstrecke war A9-A4-A5-A6, also meistens recht eben oder ein paar moderate Berge. Ich war doch etwas erstaunt, dass ich gute 650 km nicht mit einer Tankfüllung geschafft hätte.

    Jetzt bin ich zwar meistens mit Tempomat auf 140 (Tacho) unterwegs, was nicht gerade Sprit spart, war aber doch erstaunt, wie laut, lahm und durstig der Motor war. Der ist oft mit Vollgas oder nahe dran gefahren, an jeder Steigung langsamer geworden, Radio hören ging irgendwann nicht mehr, weil es einfach zu laut war, und wir hatten einen Durchschnittsverbrauch von 13,3 l auf die Gesamtstrecke von gut 1300 km.

    Fahrzeug: Knaus Boxstar Lifetime, Gewicht beim Fahren max. ca. 3200 kg.

    Der Vorgänger (Weinsberg Carabus 130 PS Euro 5) war da voll beladen gefühlt viel spritziger.

    Heute war ich wegen eines Getriebefehlers bei Fiat und habe den Freundlichen darauf angesprochen. Nach seiner Aussage liegt das an der Software, die auf Abgaswerte getrimmt ist. Die Motorleistung ist auf genau 130 PS abgestimmt; früher wäre das ein Mindestwert gewesen, der oft überschritten wurde. Die geringere Leistung wird nun durch einen stärkeren Tritt aufs Gaspedal ausgeglichen, wodurch mehr Sprit verbraucht wird. Den gleichen Effekt haben wohl die nachgerüsteten VW. (Alles sinngemäß Aussage Fiat)

    Haben andere den gleichen Effekt beobachtet, oder ist die Leistungsstreuung bei Fiat so groß, und ich habe einen "Montagsmotor" erwischt?
     
  2. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    2.120
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    140 fahren wir mit dem Kasten (150 PS) nur kurz zum Überholen, macht keinen Spaß. Bei 115 braucht er um die 10 l.
     
    zmpassion, mimi., ilvovo und 4 anderen gefällt das.
  3. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Bremen
    Name:
    Christoph
    Unabhängig von deinem subjektiven Eindruck, würde ich auf sowas...

    ...garnix geben.

    Mal davon ab streuen neuere Motoren kaum. Und selbst wenn, kann mir keiner erzählen, dass er den Unterschied zwischen 125-135 PS wirklich "merkt".
    Schon garnicht bei einem Diesel, den man eh nie dahin dreht, wo er seine maximale Leistung hätte.

    Maximalleistung sagt auch nichts über die Leistungsentfaltung in niedrigeren Drehzahlen aus. Gut möglich, dass Fiat da, um die Reinigung anzupassen, da etwas an der Schraube gedreht hat und er deshalb in niedrigeren Drehzahlen tatsächlich etwas schwächer ist als der Vorgänger.
     
  4. Thomas Obg

    Thomas Obg

    Beiträge:
    368
    Name:
    Thomas
    Der Weinsberg hatte über die gesamte Nutzungsdauer (ca. 45000 km) einen Spritverbrauch von 10,2 l nach Anzeige. Dass ich da keine 650 km mit einer Tankfüllung gekommen wäre, ist nie passiert, und das mit ähnlichem Fahrstil.
    Mehr als 3000 U sind ja jetzt nicht unbedingt niedrige Drehzahlen.

    Wie gesagt, ich merke einen deutlichen Unterschied zum Euro 5.
     
  5. fbr

    fbr

    Beiträge:
    52
    Ha, verrückt! Hatte gestern auf der Autobahn den Gedanken einen ähnlichen Thread zu erstellen!

    Meine Situation ist fast genauso:
    Fiat Ducato Euro 6 seit Februar im Einsatz.
    Knapp 2500km nun runter.
    Sobald ich schneller als Tacho 110 fahre, geht der Verbrauch auf +12-13 Liter hoch.
    Momentan habe ich mit hauptsächlich Tacho 110 (GPS ca. 100) einen Verbrauch von 9.40 Liter (Spritmonitor.de).
    Gefühlt fährt sich der Wagen mit seinen 130 PS wie Gummi.
    Von der Motorenlautstärle möhte ih gar nicht reden. Das Radio muss fast immer bis zum Anschlag gedreht werden. :-(

    Vorherige Fahrzeug war ein Ford Nugget mit mehr Windwiderstand, ähnlichem Gewicht, 125PS und Euro 5.
    Der ging wesetlich agiler zur Sache. Mit dem bin ich hauptsächlich 110-120km/h (GPS!) auf der Autobahn gefahren und hatte zum Schluss einen Verbrauch von fast 7,5-8L gehabt (!).
     
  6. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Fiat 130 PS 2017 Roadcar 540:

    Auf der AB mit ca. 100 - 120 km/h lt. Tacho. Ich fahre meistens am Wochenende ca. 20% AB / 80% über Land - teilweise bergig. Durchschnittsverbrauch immer um die 9 Liter/100 km.

    Autobahn mit ca. 90 - 100 km/h spart ca. 1/2 Liter Sprit auf 100 km, also nicht wirklich lohnend. 130 - 140 km/h fahre ich ganz selten... wenn ich mit dem Camper unterwegs bin, hab ich Freizeit/Urlaub und bin nicht auf der Flucht.

    Offenbar bin ich schwerhörig.. ich finde den jetzt nicht auffallend laut. Das zeitweilige Klappern aus'm Wohnraum, das ich trotz sorgsamer Techniken nicht ganz abstellen konnte, finde ich weitaus nerviger.

    :)

    Grüsse
    Rainer
     
    Willy 1005 und slowrider gefällt das.
  7. Thomas Obg

    Thomas Obg

    Beiträge:
    368
    Name:
    Thomas
    Mein Carabus auch (Bj. 2015). Leiser, agiler und sparsamer.
     
  8. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Bremen
    Name:
    Christoph
    Laut dieser Seite liegt beim 130 Multijet bei knapp über 3100 U/min schon die Maximalleistung an, hätte ich garnicht gedacht.
    Wie gesagt, kann sein, dass es sich halt trotzdem erstmal nach "weniger" anfühlt. Obwohl es gemessen vielleicht garnicht weniger ist, weil die Kurve einfach etwas angepasst wurde.
     
  9. Thomas Obg

    Thomas Obg

    Beiträge:
    368
    Name:
    Thomas
    Bei 140 höre ich nichts mehr klappern bei dem Krach, den der Motor von sich gibt.
     
    fbr gefällt das.
  10. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Wenn ich durchgehend Reisegeschwindigkeit 140 km/h fahren wollte, hätte ich mir etwas mehr Power als die 130 PS geholt.
     
    scheidenmann, nordwind und Wernersberger gefällt das.
  11. Thomas Obg

    Thomas Obg

    Beiträge:
    368
    Name:
    Thomas
    Zitat: "Unser meistverkaufter Motor mit weiter optimiertem Verbrauch" - ich würde eher von maximiertem Verbrauch sprechen ...
     
  12. Thomas Obg

    Thomas Obg

    Beiträge:
    368
    Name:
    Thomas
    Das ging bis jetzt immer gut, sogar mit 120 PS.
     
    fbr gefällt das.
  13. fbr

    fbr

    Beiträge:
    52
    @Cachaito
    Einigen wir uns darauf, dass du nicht die Zielgruppe hier bist ;-)

    @Thomas Obg
    Genau das war auch der Grund weswegen ich mit nach den 125PS für den 130PS Ducato entschieden habe.
    Ich wollte weiter ca. 120km/h reisen (+130 Tach) bei gleichem Dieselverbrauch.
     
  14. Da Bäda

    Da Bäda

    Beiträge:
    3.396
    Was erwartest Du ?

    Du fährst mit einem 3,5-Tonner-Nutzfahrzeug mit einem CW-Wert wie Ikea-Pax und bist weit ausserhalb der Drehmoment-Drehzahl unterwegs.
    Urlaub beginnt schon beim Fahren !
    Probier's mal mit 100 km/h und Du wirst sehen wie sparsam und leise Dein Auto sein kann ;)
     
    muschnik, scheidenmann, Sylkal und 13 anderen gefällt das.
  15. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Bremen
    Name:
    Christoph
    Wie ist das zu verstehen? Bei 3000 U/min oder etwas mehr kommt er doch gerade erst in den Bereich der Maximalleistung. ;)
     
  16. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Wenn ich mit 140 km/h die A1 Richtung Blankenheim hochfahre, hänge ich ab Euskirchen ständig am Vollgas oder kurz davor. Gut sein kann das IMHO nicht... weder für den Motor, noch die Geldbörse und auch nicht für meine Nerven. ;)

    Aber ansonsten gilt natürlich: Jeder so, wie er kann und mag :)

    PS. @fbr : Doch, doch, das ist schon meine Zielgruppe hier; wir gehören nur nicht zum selben Rudel ;)
     
    MC-Motors, slowrider, nordwind und 3 anderen gefällt das.
  17. Da Bäda

    Da Bäda

    Beiträge:
    3.396
    Bei einem Flugzeug oder Boot wäre das vielleicht wichtig.
    Bei einem Fahrzeug, vor Allem bei einem Nutzfahrzeug ist das Drehmoment und die Drehzahl des maximalen Drehmomentes wichtiger als die Leistung.
    Auch ist die Leistung nur ein errechneter Wert und war eigentlich einmal als "Werbegag" von Chrysler gegen General Motors gedacht.
     
  18. wolkenschaufler

    wolkenschaufler

    Beiträge:
    327
    Name:
    Maximilian
    Achtung der cw-Wert ist auch nicht schlechter wie Audi und Co (0,31):
    http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=227946

    Also nix Pax;-)

    Die Anströmfläche ist das, was diesel verbraucht :)
     
  19. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Bremen
    Name:
    Christoph
    Das ist kein LKW, sondern ein Kastenwagen. Da stimmt diese Mär nicht. Beim LKW ist es so, dass mit sinkender Drehzahl das Drehmoment steigt um die Leistung gleich zu halten.
    Das ist bei einem Kastenwagen/PKW nicht so. Auch nicht beim Ducato. Der baut Leistung auch nur über Drehzahl auf. Und die ist es, die das Auto bewegt. Drehmoment ohne Drehzahl ist eben nix.
    SIeht man doch auch an der Kurve des Motors.

    [​IMG]
    Quelle: https://www.fiatcamper.com/de/produkt/motoren
     
  20. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.104
    Ort:
    Bremen
    Name:
    Christoph
    Der CW Wert allein ist auch nicht ausschlaggebend. Erst nach Multiplikation mit der Stirnfläche wird da ein Schuh draus.