Fiat Ducato Roadcar R 540 115 PS oder 130 PS

Dieses Thema im Forum "Motor und Fahrwerk" wurde erstellt von frankie1966, 10.06.2018.

  1. thono

    thono

    Beiträge:
    1.877
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Thorsten
    super ... nämlich genau hier:

    https://www.fiatcamper.com/de/Produkt/motoren

    und dort sieht man, das im entscheidenden Drehzahlbereich zwichen 2 und 3000 rpm (zumindest ich gurke darin in 98% der Zeit rum) , der 115PS Motor zwischen 80 und 110PS
    leistet (oder besser zu leisten im Stande ist) , die 130PS Maschine zwischen 90 und 125PS ... , der Unterschied ist nicht so gravierend ....

    Und das schon bei FIAT wo der 'kleine' Motor 200ccm Hubraum weniger hat.

    Und ja, das Drehmoment ist beim 130CV höher, da muss man beim 115CV zur Not einmal mehr zum Schalthebel greifen ;-)
     
  2. Nimrod

    Nimrod

    Beiträge:
    36
    Name:
    Johan
    Nicht zu vergessen ist, dass der 115PS Maschine eine Turbolader mit variabler Geometrie hat, wahrscheinlich muss man dann gar nicht mehr schalten als beim 130PS wo man dann eher im Turboloch steckt. Die 2l Maschine ist doch durchaus interessant.
     
  3. thono

    thono

    Beiträge:
    1.877
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Thorsten
    allerdings hat so ein VTG Lader auch seine Nachteile , meiner hängt jetzt nach 250Tkm gern mal bei sanften Übergängen aus dem Schiebebetrieb nach Last, was dann jedesmal (so alle 3-5Tkm) die gelbe MKL gibt, ab und an inkl. Notlauf ...
     
  4. seachild

    seachild

    Beiträge:
    1.728
    Ort:
    91369 Wiesenthau
    Name:
    Jürgen
    Man kann es auch so sehen:
    Das Drehmoment, welches der 115er zwischen 1700 und 2300 rpm leistet, liegt beim 130er zwischen 1600 und 3000 rpm an. Also viel weniger Schaltarbeit beim 130er. :)
    Wir brauchen mit unseren Kästen keine Leistung sondern Drehmoment.
    Die Höchstleistung liegt eh erst bei Drehzahlen an, die wir nicht oder selten nutzen. Leistung braucht man, wenn man mit hohem Tempo über die Autobahn düsen will ( bei Drehzahlen über 3000 rpm). :cool:
    Gruß
    Jürgen
     
    Cachaito gefällt das.
  5. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.591
    Ort:
    Verden (Aller)
    Name:
    Christoph
    :confused::affehand:
    Wenn man sich die beiden Diagramme hier anguckt, hat der 130er bei JEDER Drehzahl ien klein wenig mehr LEISTUNG als der 115er. Und die ist es, die das Auto bewegt.
    Was auch logisch ist. Mal davon ab, dass auch 115 PS reichen werden.
    Aber da hat jeder so seine Präferenzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2018
    thono gefällt das.
  6. thono

    thono

    Beiträge:
    1.877
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Thorsten
    Wo genau liegt eigentlich der Unterschied mit 'Drehzahlen über 3000 rpm' über die Autobahn zu düsen und mit 60kmh im 3. Gang über 3000rpm einen steilen Berg zu erklimmen?
    Bei erstem braucht man Leistung ,beim zweiten Drehmoment ? <lol>

    EIn hohes Drehmoment braucht man nur, wenn die athritische Rechte es nicht mehr zum Schalthebel schafft um über Drehzahl auch aus einem geringen Drehmoment die benötigte Leistung zu generieren ;-)

    _mein_ Kasten jedenfalls braucht Leistung :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2018
    nordwind und hudemcv gefällt das.
  7. XT-Rider

    XT-Rider Team

    Beiträge:
    2.946
    Ort:
    Allgäu
    Name:
    Peter
    ...meiner hat sogar Leistung... :p


    Was ist denn jetzt aus der Probefahrt des TE geworden? Nicht angekommen? Stehengeblieben? Ob der 65 PS mehr als sein Peugeot von dannen entschwunden?
     
  8. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    2.263
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Oder einfach weitergefahren? ;)

    Man müsste wahrscheinlich wirklich beide hintereinander probefahren, um ein Urteil abgeben zu können, ob zwischen den 15 PS wirklich gravierende Unterschiede festzustellen sind.

    Grüsse
    Rainer
     
  9. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.591
    Ort:
    Verden (Aller)
    Name:
    Christoph
    Wenn beide das gleiche Getriebe (Spreizung) und Achsuntersetzung haben, dann behaupte ich, dass man den Unterschied im normalen Fahreralltag nicht merkt.
    Was sind 3-5 PS Unterschied im mittleren Drehzahlbereich.
     
  10. leichtmatrose

    leichtmatrose

    Beiträge:
    4.322
    Ort:
    südliches Münsterland
    Name:
    Reinhold
    Der Kleine hat aber ein anderes Getriebe,deshalb merkt man den Unterschied nicht soooo. Aber er ist vorhanden, ich hatte vorher die Citrone mit 2,2 L und 120 PS,ohne Partikelfilter, sogar die 5 PS sind spürbar,das Drehmoment war ganz anders ,da ging es erst bei 2000UpM los.
     
  11. jotemwe

    jotemwe

    Beiträge:
    638
    Ort:
    im Haus und im KaWa
    Name:
    Michael - يورغن مايكل
    Dieser Frage schließe ich mich an.
     
    Wyatt gefällt das.
  12. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    2.263
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Und ich denke schon, dass es hier jedem selbst überlassen bleibt, wie er damit umgeht bzw. inwiefern er die "Vorstellung" des TE nun als für sich ausreichend empfindet. Wer nicht antworten mag, muss es nicht. Aber die "Vorstellungsproblematik" jetzt in jedem zehnten posting neu aufzuschwurbseln, ist sicher auch nicht zielführend.

    meint
    Rainer
     
    leichtmatrose, hudemcv, NKO und 2 anderen gefällt das.
  13. jotemwe

    jotemwe

    Beiträge:
    638
    Ort:
    im Haus und im KaWa
    Name:
    Michael - يورغن مايكل
    ?
     
  14. Malzbier

    Malzbier

    Beiträge:
    560
    Ort:
    RLP
    Name:
    René
    Bravo. Das ist der entscheidende Punkt. Einen Diesel kauft man nicht nach der Angabe der Höchstleistung in PS, sondern nach dem Drehmomentverlauf. Wenn man die 115 oder 130 PS auf die Straße bringen möchte, dann befindet man sich ganz oben am Ende der jeweiligen Drehzahlleiter, und dann steigt logischerweise auch der Verbrauch. Macht kein vernünftiger Mensch. Um genau das einschätzen zu können gibt es übrigens die Datenblätter der Motoren. Die maximale Leistung von 115 PS des kleinen Motors liegen erst bei 4000 U/min an, das Drehmoment ist dann aber schon wieder von maximal 290 Nm auf 200 Nm gesunken, hat also gut und gerne ein Drittel verloren. In solchen Drehzahlregionen fährt man gar nicht herum. Ich würde wegen dem deutlich besseren Drehmomentverlauf ganz sicher den 130er nehmen. Drehmoment ist das was ein Kasten braucht. Denn die Kraft aus dem Keller, und das in einem möglichst breiten Drehzahlband, sorgt für eine entspannte, verschleißarme und kostengünstige Fahrweise, nicht ein möglichst kleiner schwacher Motor.
     
    jotemwe gefällt das.
  15. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.591
    Ort:
    Verden (Aller)
    Name:
    Christoph
    Wenn man ein breites Drehzahlband will, muss man was anderes als Diesel fahren. #stichel
    Laut den Diagrammen von Fiat, haben die beiden Autos einen nahezu identischen Drehmoment-Verlauf.
    Das Ganze wird eh ad absurdum geführt, wenn beide tatsächlich andere Achsuntersetzungen haben, bzw. andere Getriebabstufungen.
    Dann müsste man nämlich diese auch einbeziehen und die Radzugkraft als Vergleich hernehmen.
    Die beiden Motoren braucht man dann nicht mehr einzeln zu betrachten.
     
  16. karlnapp

    karlnapp

    Beiträge:
    315
    Name:
    Michael
    Immer den 130er nehmen! Der passt insgesamt einfach besser. Sollten finanzielle Aspekte eine Rolle spielen würde ich mir eine andere Strategie überlegen.
     
  17. leichtmatrose

    leichtmatrose

    Beiträge:
    4.322
    Ort:
    südliches Münsterland
    Name:
    Reinhold
    Moin, auf die finanziellen Aspekte habe ich schon gewartet,das fehlte hier unbedingt ! Wie sieht denn deine Strategie aus ?
     
  18. karlnapp

    karlnapp

    Beiträge:
    315
    Name:
    Michael
    Das ist doch recht simpel:

    Ein Budget setzen, klare Prios definieren was der Kasten alles können soll und auf die Suche gehen. Stellt man fest dass man eher auf eine gewisse Ausstattung hohen Wert legt spezialisiert man sich da drauf. Findet man annähernd die eierlegende Wollmilchsau die am meisten fürs Budget bietet zugreifen. Sich grundsätzlich auf ein spezielles Fahrzeug (z.B. wegen des Grundpreises) festlegen ist der falsche Ansatz. Oft gibt es sehr gute Paketlösungen.
     
  19. frankie1966

    frankie1966

    Beiträge:
    75
    Name:
    Frank
    Hallo jetzt endlich wieder - und Dank an Alle.
    Die detailierten technischen Infos im zweiten Teil der Diskussion werde ich mit mehr Ruhe später studieren.
    @XT-Rider "Stehengeblieben? Ob der 65 PS mehr als sein Peugeot von dannen entschwunden?" und @thono: "allerdings hat so ein VTG Lader auch seine Nachteile , meiner hängt jetzt nach 250Tkm gern mal bei sanften Übergängen aus dem Schiebebetrieb nach Last, was dann jedesmal (so alle 3-5Tkm) die gelbe MKL gibt, ab und an inkl. Notlauf ..."
    "Steckengeblieben" tatsächlich (Roadcar R540, 115 PS, 600 (!) km): Nach ein paar km (und vielleicht meiner schonenden Fahrweise ... hoffentlich kein Fehlkauf in Bezug auf meine schonende Fahrweise ...) ging ab dem 3. Gang ab 2000 Umdrehungen nichts mehr! Nach einer ausführlichen Rast ging es wieder!
    MKL ? Warnleuchte?
    "bei sanften Übergängen aus dem Schiebebetrieb nach Last" = z.B. leicht bergab rollen lassen mit Motorbremse und dann vorsichtig wieder Gas geben = Problem? Oder vorher noch "bergauf mit Kraft" = erst in diesem Zusammenhang gibt es Probleme?
    Mein Peugeot: Er doch tatsächlich nur 45 PS - läuft aber wirklich gut und zieht :)
    Wir haben uns für die 115 PS entschieden! Auch weil, wie schon gesagt, beim Händler der 130 PS nicht mehr da war - aber für uns ist auch so der 115 PS richtig und vollkommen ausreichend - und die 1.500 Euro gespart, kommt uns auch sehr entgegen
    @Malzbier: "Denn die Kraft aus dem Keller, und das in einem möglichst breiten Drehzahlband, sorgt für eine entspannte, verschleißarme und kostengünstige Fahrweise, nicht ein möglichst kleiner schwacher Motor.
    Das ist sicher so - aber genau diese Erfahrung machte ich (für meine LebensPSerfahrung) auch mit dem 115 PS. Er zog wirklich gut und "von unten her" die Berge hoch, er war natürlich leider nicht vollbeladen.
    @seachild (und Malzbier): "115er zwischen 1700 und 2300 rpm leistet, liegt beim 130er zwischen 1600 und 3000" rpm": Ja, ich kann mir gut vorstellen, nach meiner Fahrerfahrung mit dem 115 PS, dass der 130 PS später geschaltet werden muß, weil er bis 3000 rpm stark ist. Aber wenn man eh typmäßig bei 2300 rpm schaltet ...
    Herzlichen Dank für Euer Engagement, liebe Grüße,
    Frank
     
  20. XT-Rider

    XT-Rider Team

    Beiträge:
    2.946
    Ort:
    Allgäu
    Name:
    Peter
    Na, dann herzlichen Glückwunsch und immer viel Freude auf euren Reisen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden