1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Frostschutz insbesondere beim Malibu Van

Dieses Thema im Forum "Heizung, Gas, Kühlung, Elektrik" wurde erstellt von BörniM, 06.12.2017.

  1. BörniM

    BörniM

    Beiträge:
    49
    Alben:
    1
    Ort:
    Bayreuth
    Name:
    Bernd
    Hallo an Alle,
    schönen Nikolaus...
    derzeit herrschen ja recht niedrige Temperaturen. Bisher ließ ich die Truma auf 08 Grad laufen und das Womo war frostgeschützt. Der Gasverbrauch ist jedoch recht hoch und ich muss ständig an die Tanke zum Wechseln/Nachfüllen.
    Nun die Frage: Wo holt sich die Truma Umluft - Lüftung die Frischluft her? Aus dem Fahrzeug Innenraum, oder von aussen?
    Kann ich die Umluft der Truma auf z. B. Stufe 3 schalten und einen Heizlüfter ins Fahrzeug stellen? Wenn die Truma die Luft von innen ansaugen würde, dann wäre ja die Wärmequelle egal? Aber ich habe Bedenken, dass sie die Frischluft von aussen ansaugt und dann wäre das Ergebnis ja negativ. Heute Nacht wollte ich es mal ausprobieren, aber frage lieber vorher mal Euch Profis. Gerne bin ich für hilfreiche Empfehlungen für das frostsichere, jedoch voll reisefertige, Abstellen des Van dankbar.
    Gruß aus dem kalten Bayreuth.
    Bernd
     
  2. Da Bäda

    Da Bäda

    Beiträge:
    2.604
    Ort:
    München
    Name:
    Peter
    Die Truma ist eine reine Umluftheizung und holt sich ihre Luft (NICHT die Luft zur Verbrennung) von ihrer Umgebung.
    Deshalb ist auch meist am Einbauort der Truma ein Lüftungsgitter verbaut.
    Ein Heizlüfter ist eher suboptimal, weil damit nur sichtbare Teile erwärmt werden können.
    Wasserleitungen hinter Verkleidungen werden meist durch kleine Luftschläuche der Truma erwärmt; Hier kann ein Heizlüfter im Inneraum nichts ausrichten.
     
    seachild gefällt das.
  3. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.360
    Alben:
    1
    Kannst Du das beziffern? Sprich: xkg bei innen 8°C und aussen y°C?

    Gruß,
    Jürgen
     
  4. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.773
    Alben:
    5
    Ort:
    Bottrop-Kirchhellen
    Name:
    Ralph
    24Std à 500W (kleiner Heizlüfter) macht bei mal angenommenen € 0,30/KWh
    pro Tag Heizkosten von € 3,60 für dein Ansinnen.

    Eine 11kg Gasflaschen-Füllung kostete mich grad neulich € 15,95.
    ---> damit wären alle 4,5 Tage eine komplette Flaschenfüllung = 11kg fällig.

    Hält deine Gasfüllung länger, vergiss dein Ansinnen. Es wäre eh unwirtschaftlich.
    Hält sie nicht so lange, vergiss es dennoch. Grad alles unter dem Bettbereich im Stauraum, wo bodennah Wasserleitungen queren und sich dort i.A. auch die Truma-Heizung mit Boiler sowie der Frischwassertank mit seinen Ableitungen befindet, bliebe so eh kalt. Wogegen die Trumaheizung allein schon durch ihre eigene Wärmeentwicklung auch diesen Bereich gleich mit anwärmt.
    ODER
    du rupfst hierzu alles auf, was du dann zu einer Fahrt erst wieder zusammenbauen müsstest.
    In DER Zeit kannst du auch easy bissl (oder ganz viel, je nach Vorhaben) Wasser in den Frischwassertank schütten.
    Und Ablaufen, bei offenen Hähnen in Mittelstellung zwischen warm und kalt, das passiert nach Öffnen der beiden Ablassventile an Tank und Truma eh ohne Aufwand "von selbst".

    Im übrigen halte ich das mit Heizlüftern wie mit Kerzen: Dabei sein.
    Warum?
    Ich hatte schonmal das Glück gehabt, dass sich nach äußerst stundenlangem Heizen dann irgendwann die Stille eingeschlichen hatte: Das Gehäuse des Lüfters hätte auch von Colani gestaltet sein können.
    Und bei einem dann so auch noch ausgelösten Brand bräuchtest du dir, selbst bei Vollkasko, dann um deinen Malibu keine Gedanken mehr zu machen ;)

    *alles warm* - Grüße,
    Ralph.
     
  5. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.773
    Alben:
    5
    Ort:
    Bottrop-Kirchhellen
    Name:
    Ralph
    Danke für den unten folgenden Hinweis.
    Doppelposcht gelöscht

    *wärmende Grüße*,
    Ralph.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2017
  6. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.360
    Alben:
    1
    Juchu, die Doppelposts sind zurück!
    Hat ja ne Weile gedauert, bis die Admins deren Migration aus der alten Forumssoftware hierher geschafft haben...

    Gruß,
    Jürgen
     
    XT-Rider gefällt das.
  7. BörniM

    BörniM

    Beiträge:
    49
    Alben:
    1
    Ort:
    Bayreuth
    Name:
    Bernd
    Hallo,
    ich habe jetzt in 3 Wochen zwei Flaschen je 11 KG = 38 Euro verheizt.
    Anfangs aber bei 14 Grad Innentemperatur und ca. +\- O Grad
     
    tomwep gefällt das.
  8. BörniM

    BörniM

    Beiträge:
    49
    Alben:
    1
    Ort:
    Bayreuth
    Name:
    Bernd
    danke, du hast schon recht. Billig ist beides nicht, aber Lüfter ist halt bequemer als Flaschen tauschen.
    Ich steige jetzt um auf Gastankflaschen und fahre dann halt alle paar Tage an die Tanke. Zumindest bleibt mir dan das Tauschen der Flaschen erspart.
     
  9. BörniM

    BörniM

    Beiträge:
    49
    Alben:
    1
    Ort:
    Bayreuth
    Name:
    Bernd
    Heizlüfter hab ich grade wieder raus genommen, ist "brandgefährich" Die Kabel waren schon recht warm...
     
    rosenzausel gefällt das.
  10. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.360
    Alben:
    1
    Klingt realistisch.

    Gruß,
    Jürgen
     
  11. slowrider

    slowrider

    Beiträge:
    130
    Ort:
    Rhein Kreis Neuss
    Name:
    Gerd
    Hallo Bernd, berichte mal wenn du die Tankflaschen eingebaut hast.
    Wollte ich auch, jedoch der Fachbetrieb wo ich war sagte mir, es gibt keine Möglichkeit das nach den heutigen Vorschriften einzubauen.
     
  12. seachild

    seachild

    Beiträge:
    1.115
    Alben:
    5
    Ort:
    91369 Wiesenthau
    Name:
    Jürgen
    Ich habe mal die Gaskosten vor 2 Jahren überprüft. Für das Durchheizen habe ich ca. 100 € verbraucht - allerdings mit Tankflaschen, also je nach Außentemperatur alle 1 bis 3 Wochen zur Tanke.
    Gruß
    Jürgen
     
  13. slowrider

    slowrider

    Beiträge:
    130
    Ort:
    Rhein Kreis Neuss
    Name:
    Gerd
    Hallo Jürgen
    Aber du bist dann schon am Landstrom ?
     
  14. seachild

    seachild

    Beiträge:
    1.115
    Alben:
    5
    Ort:
    91369 Wiesenthau
    Name:
    Jürgen
    Zurzeit geht es noch ohne Landstrom, da ich den Kasten ab und zu als Zweitwagen nutze. Bei längerer Stillstandzeit muss ich dann wohl auch ab und zu mal an Landstrom, da rwicht die Solaranlage nicht aus.
    Gruß
    Jürgen
     
  15. benni1974

    benni1974

    Beiträge:
    437
    Ort:
    Augsburg
    Name:
    Benni
    Irgendwie verstehe ich das Konzept mit dem Durchheizen nicht so recht. Um durchheizen zu können braucht es nach kürzester Zeit Strom zum Betrieb der Heizung. Wenn man also ständigen Zugang zu einer Steckdose hat, dann steht der Kasten nicht irgendwo am Strassenrand sondern irgendwie an einem Gebäude. Warum dann der ganze Aufwand ? Wasserhähne leerlaufen lassen und öffnen dauert weniger als eine Minute, wenn die Truma ausgelöst hat. Wer seinen Kasten nicht weiter als eine Kabellänge von einem Gebäude entfernt stehen hat, kann in den meisten Fällen dort auch seine frostempfindlichen Vorräte/ Getränke lagern. Selbst unter der Annahme, dass es im Winter keinen Zugang zu eigenen Gartenschlauch gibt, kann man doch seinen Urlaubstrip mit einem kurzen Stopp an der örtlichen Womostellplatzwasserstelle verbinden. Das müssen die Laternenparker das ganze Jahr bewerkstelligen.
     
    syncrosusi und gasmann gefällt das.