Füllung der Hohlräume und Abdeckung?

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von Blitz950, 30.07.2018.

  1. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    161
    Name:
    Henning
    Hallo,
    So langsam schreitet der Ausbau voran. Die Dämmung der recht tiefen Seitenteile beim neuen Crafter (2018) ist bald fertig und nun überlege ich ob ich die Hohlräume mit xps Platten verfülle - um das Armaflex nicht über die Löcher zu kleben oder ob ich das Armaflex auf die Rückseite der Verkleidungsplatten der Wand klebe - das hätte auch den Vorteil das ich an die Hohlräume noch rankäme ohne das Armaflex zu zerreisen.
    Hat das schon mal jemand gemacht? Gibt es da Erfahrungswerte?
    Viele Grüße
    Henning
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2018
  2. _Matthias

    _Matthias Team

    Beiträge:
    4.119
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    leichtmatrose gefällt das.
  3. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    161
    Name:
    Henning
    Hallo Matthias,
    erstmal Danke.
    Trotzdem nochmal grundsätzliche Gedanken dazu. Da ich die “Weiterleitung“ von Kälte oder Wärme von aussen nach innen durch das Metall eh nicht verhindern kann - auch nicht durch die Beklebung durch Armaflex - wäre es eigentlich doch nur wichtig die innerste Trennschicht zwischen Wohnraum und Metall so gut und dicht wie möglich hinzubekommen. Das dort eben keine Wärme-/Kältebrücken mit Kondenswasserbildung entstehen. Insofern was bringt dann die Beklebung der Metalle der Hohlräume überhaupt? Dann müsste man ja eher aussen das Dämmmaterial anbringen (was natürlich Quatsch ist beim Kastenwagen). Und um die Hohlräume gegen Feuchtigkeit zu schützen wäre dort (nur) ein Aufbringen von den Fluids/Wachs/Mike Sanders Sachen dann sinnvoll?!
    Wo ist da mein Denkfehler?
    VG Henning
     
  4. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Team

    Beiträge:
    4.454
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    In der Betrachtung von innen und außen:
    - außen ist alles Metall, dann kommt
    - innen ist Dämmung AUF dem sichtbaren Metall
    und eben nicht auch noch physikalisch absolut wirkungslose Dämmung ZWISCHEN Metall und Metall (also in den Hohlräumen selbst).

    Wenn du dein Fahrzeug innen erstmal komplett ausgebaut hast, siehst du dann wohl auch kein Armaflex mehr, welches du für den Zugang zu Hohlräumen erst zerreißen könntest. Zu was willst du da denn noch an die Hohlräume ran? Schmuggelware verstauen?
     
    BOSS und jotemwe gefällt das.
  5. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    161
    Name:
    Henning
    Hallo Ralph,
    einige Dinge (z.B. die Heizungsleitung) wollte ich zwecks Platzeinsparung) durch diese Hohlräume führen - ich kann leider keinen Zwischenboden bauen (habe normal nur 146 cm Innenhöhe - bedingt durch mein Konzept). Aber die Frage ist für mich warum im Hohlraum das sichtbare Metall überhaupt dämmen, da es eben die Weiterleitung der Kälte/Wärme nicht ändern kann, da wie Matthias eben genau richtig formuliert hat physikalisch (trotz bekleben) die Weiterleitung bis an innerste Metallstück eben trotzdem weiter geht. Darum der Gedanke den Hohlraum unbeklebt zu lassen - höchstens Rostschutz drauf machen - und den nur Innenraum (die letzte Schicht zwischen Kawa und Wohnraum) möglichst gut/dick zu dämmen.
    Ich werde meine Dämmung natürlich nicht mehr rausreissen - aber vielleicht könnte die grundsätzliche Diskussion hier dem ein oder anderen später helfen.
    Viele Grüsse
    Henning
     
  6. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    161
    Name:
    Henning
    P.S. Die Beklebung der Holme/Verstrebungen in den Hohlräumen würde ja nur eine Abkühlung/Erwärmung der Luft in den Hohlräumen etwas dämmen. Und diese “Lufträume“ in den Hohlräumen können mir ja egal sein wenn ich diese gegen die inneren Lufträume gut isoliere.
    Ich hoffe man kann meine Gedanken noch nachvollziehen.
    Henning
     
  7. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Team

    Beiträge:
    4.454
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    das ist dein ANsatz hier gewesen, darauf haben _Matthias wie auch ich geantwortet ;)

    und jetzt bist du bereits einen (den dämm-entscheidenden Schritt weiter.

    Und wie du jetzt wo deine "einigen Dinge" da verbauen willst, bleibt so dann deine Konzeptfrage.
    Aber auch Konzepte dürfen sich im Detail ja noch verändern lassen. Willst du eine passable Innenraumdämmung erreichen (gute Innenraumdämmung funktioniert nur bei Weißware-Gehäusen), dann klebe dir deine Armaflexschicht von innen gesehen "über alles" und du erhältst das bestmögliche Ergebnis.
    Erwägst du dahingegen eine andere Option zur Innenraumdämmung, wird das Ergebnis dann eben nicht so pralle:)
     
    kurtmuger und hudemcv gefällt das.
  8. hudemcv

    hudemcv

    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Verden (Aller)
    Name:
    Christoph
    So und nicht anders. Nicht von den YT-Videos aus den US von A und Engelland vertrauen. :p
     
    svenotzer gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden