1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Funkschlüssel (wieder) defekt!

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von tytoalba, 20.01.2016.

  1. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.281
    Alben:
    1
    Oder die Taste für Laderaum an der Fahrertür.

    EDIT: Hat sich überschnitten mit:
    Das erscheint mir aber auch sehr ungewöhnlich...

    Idee für (temporäre?) Abhilfe:
    - Fahrzeug von innen per Taste im Armturenbrett verriegeln
    - Schiebetür von innen öffnen (restl. Türen bleiben ja zu)
    - Schiebetür nur über das Zusatzschloss verriegeln.

    Im übrigen muss ich mir jetzt auch einen Plan B überlegen. Bisher war ich davon ausgegangen, dass mich nur ein Ausfall der Zentralverriegelung in dem von Hajo geschilderten, bei uns auch üblichen "Verschlussszenario" aussperren kann, jedoch nicht der Funkschlüssel, zumal der rein mechanische Ersatzschlüssel auch immer mitgeführt wird. Ich habe aber da eine Idee, die Hecktüren von außen statt von innen zu sichern. Dann wäre dieser Weg für den Notfall wieder frei.

    Gruß,
    Jürgen
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2016
  2. 8ung

    8ung

    Beiträge:
    1.205
    Alben:
    12
    Ort:
    Wien
    Name:
    Alex
    Das finde ich Interessant, dass mit dem Wechsel des Gehäuses die FB wieder funktioniert
    Ich hab ja hier https://www.kastenwagenforum.de/forum/threads/22853%C3%BCssel-Bilder?highlight=funkschl%FCssel mal Bilder gepostet, da sieht man, daß auf der Elektronikplatine Taster angelötet sind, und nicht so wie bei TV FB etwa so Folientastaturen verbaut sind, die dann durch Schweiss etc. verpicken und erst durch die Reinigung mit Alkohol etc. wieder funzen.
    Vielleicht ist die Gummimatte innen so abgenutzt, daß die Taster nicht mehr richtig schalten, hast Du einen "Druckpunkt"?

    Und irgendwo habs ich schon mal geschrieben hier, für all diese Funkanwendung würde ich ein relativ einfaches und kostengünstiges Testequipment empfehlen (geht auch für Wetterstationen etc..)

    http://www.oe7.oevsv.at/referate/digital/sdr/RTL2832U/

    Der DVBT Stick kostet in China 7 Euro http://www.ebay.com/itm/NEWUSB-2-0-...398149?hash=item43e7a8a585:g:qK0AAOSwymxVNcgh (achtung nur die mit R820T und R820T2 funktionieren)
    Für die Überprüfung von solchen Sendern reicht die mitgelieferte Antenne, die Software ist gratis und sehr leicht zu konfigurieren.
    Wenn man beim Drücken der Taste auf 433.920 MhZ ein Signal hört, kann zu 99% davon ausgegangen werden, daß der Sender mal grundsätzlich funktioniert. (Klingt dann ungefähr so http://www.sigidwiki.com/wiki/ISM_Band_Weather_sensor) Es kann aus verschiedenen Gründen sein daß die Codierung vom Empfänger nicht funktioniert, aber das ist dann technisch aufwendiger zu finden.

    LG Alex
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.11.2016
  3. tytoalba

    tytoalba

    Beiträge:
    1.611
    Alben:
    2
    Ort:
    NRW
    Name:
    HaJo
    ... bei mir muss die Idee noch reifen, aber sie erscheint mir als einzige wirklich sinnvoll!

    Danke dafür! :s12
     
  4. tytoalba

    tytoalba

    Beiträge:
    1.611
    Alben:
    2
    Ort:
    NRW
    Name:
    HaJo
    Danke für die Hinweise und Erfahrungen!

    Bei meinem ersten Schlüsselgehäuse waren es nicht die Taster, die den Geist aufgegeben hatten, sondern die Kontakte der Batterie.
    Zunächst hatte ich vermutet, die Batterie sei entladen. Habe sie mehrfach(!) gegen neue ausgetauscht, bis mir jemand sagte, seine sei auch nach mehr als 100.000 km noch immer okay.
    Daraufhin hab ich den Schlüssel auseinander genommen (wie auf deinen Fotos) und gesehen, dass die Kontakte das Problem zu sein schienen.
    Aus einem Grund, der sich mir entzieht, waren die Kontakte - auch nach mehrfacher Reinigung/Nach"schleifen" - nicht mehr in der Lage, immer den Stromkreis zu schließen.

    Daher habe ich dann irgendwann beschlossen, auf ein neues Gehäuse umzusteigen.

    Hinzu kam auch, dass die Verriegelung des eingeklappten Schlüssels ebenfalls nur etwa ein halbes Jahr - oder ca. 10.000 km - gehalten hatte...

    Möglicherweise ist jetzt wieder die gleiche Ursache zu finden. Werde irgendwann mal wieder auseinandernehmen...

    Noch mal: Danke an alle Beteiligten!
     
  5. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.281
    Alben:
    1
    Ich stelle mal meine Gedankenskizze zur Diskussion:
    - ein sehr gutes Fahrrad-Bügelschloss kaufen
    - eine oder zwei Bohrungen senkrecht durch die hintere Stoßstange, dicht an der rechten Tür
    - eine passende Stahlplatte genauso bohren, von innen in die Stoßstange kleben/schweißen
    - Fahrradschloss von oben durchstecken, verschließen.

    Gruß,
    Jürgen
     
  6. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.767
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Name:
    Robert
    Hi Jürgen,

    gute Idee!
    Der Fahrradschlüssel ist etwas leichter als ein "richtiger" Autoschlüssel und zieht die Hosentasche nicht so nach unten. :s10 :s7

    Spass beiseite.
    Ist das bei meinem bestellten Jumper auch so dass nur noch die Fahrertüre ein richtiges Schloss für einen mechanischen Schlüssel hat, oder muss man diesen ... "Vorteil" ... extra bestellen?
    Würde mich auch nerven wenn ich den Schlüssel nicht in jede Türe stecken kann.

    Da wäre nun ein Workshop mit Bildern angesagt wie man den Elektronikschrott in den Türen gegen ein richtiges Schloss austauscht.
    Sollte das bei meinem so sein werde ich mir das gleich mal überlegen.

    Robert
     
  7. LordofKenzo

    LordofKenzo

    Beiträge:
    1.038
    Name:
    Martin
    Mechanische Schlösser hast Du ZWEI, aber davon hat nur eins eine Servobetätigung für die ZV. Die Hecktür kannst Du von außen nur aufschließen! Allerdings hatte TE alle Schlösser von innen gesichert. Nur die Schiebetürbetätigung von außen. Weil aber seine ZV nicht wollte stand er außen vor. Wer Andern eine Grube gräbt, ist ein Kastenwagenfahrer! Es gibt anlernbare Sender in China - für So ziemlich alle Frequenzen! Als Notfallöffner vielleicht die preisgünstigste Lösung.
     
  8. 8ung

    8ung

    Beiträge:
    1.205
    Alben:
    12
    Ort:
    Wien
    Name:
    Alex
    Die dann die original ZV mit dem Originalempfänger ansteuern, oder eine zusätzliche elektrisch/mechanische Steuerung, wenn zweiteres wird die Alarmanlage losgehen.
    Für ersteres hätte ich gerne bitte eine Quelle,
    Danke

    LG Alex
     
  9. robat1

    robat1

    Beiträge:
    1.767
    Alben:
    1
    Ort:
    München
    Name:
    Robert
    Hi Jürgen

    Also die Beifahrertür und Schiebetür haben kein mechanisches Schloss mehr, nur noch diesen Elektronikschrott.
    Absolut ärgerlich.

    Meine Mutter hat einen ca 10 jährigen Golf und könnte ein Buch darüber schreiben was an den schei.. Schlössern alles zum 10 x nicht mehr geht. Meistens ist eine der hinteren Türen garnichtmehr abzusperren.

    Robert

    Robert
     
  10. Hast Du das Funkschlüsselproblem nur an einer bestimmten Stelle, oder funktioniert der Bursche überhaupt nicht? Ich hatte mal vor unserem Haus das Problem, dass bei der A-Klasse und dem Smart nichts mehr ging. Konnte weder aufschließen noch verriegeln. An anderen Orten ging alles wieder klaglos. Durch längere Nachforschungen hab ich dann festgestellt, dass unser Nachbar seinen Funkkopfhörer nicht ausgeschaltet hatte. Die Dinger (speziell ältere Modelle) laufen auf der selben Frequenz wie manche Spielzeuge und auch Autoschlüssel. Nach dem Ausschalten des Kopfhörers war der Spuk vorbei.

    Gruß
    Thomas
     
  11. Travelking

    Travelking

    Beiträge:
    1.719
    Alben:
    11
    Ort:
    Wer Hagen kennt fühlt sich überall wohl...
    Name:
    André
    Hej HaJo,

    Hast du 'ne Funkwetterstation/ Funkaußenthermometer im Auto? Die machen mitunter Probleme.
     
  12. tytoalba

    tytoalba

    Beiträge:
    1.611
    Alben:
    2
    Ort:
    NRW
    Name:
    HaJo
    Funkt gar nicht mehr. Egal wo.

    Nein. Hab ich nicht.
     
  13. LordofKenzo

    LordofKenzo

    Beiträge:
    1.038
    Name:
    Martin
    Ich schlaf einmal drüber! Dann such ich Dir eine anlernbare 499,32? Mhz Fernbedienung! Ich bin mir nur wegen der Frequenz noch unsicher!
     
  14. 8ung

    8ung

    Beiträge:
    1.205
    Alben:
    12
    Ort:
    Wien
    Name:
    Alex
    Bitte darum, die FRequenz ist 433.920Mhz.
    Würde mich interessieren wie das Anlernen des notwendigen TPX4 Transponder mit Philips Cypto Chip(PCF7936AS / PCF7946AT) so einfach ohne Zusatzhardware geht, aber ich freu mich schon auf Deine Info

    Danke

    LG Alex
     
  15. 8ung

    8ung

    Beiträge:
    1.205
    Alben:
    12
    Ort:
    Wien
    Name:
    Alex
    Hallo Martin
    hättest Du schon was gefunden?
    Das wäre für Viele hier interessant, denn die originalen Teile sind sehr teuer beim Freundlichen
    Danke
    LG Alex
     
  16. 8ung

    8ung

    Beiträge:
    1.205
    Alben:
    12
    Ort:
    Wien
    Name:
    Alex
    Also ich glaub nicht, daß die Gemeinde da jetzt noch eine anlernbare Funkfernbedienung präsentiert bekommt, für alle die auch das Cover tauschen wollen/müssen, hier gibts eine Anleitung, kommt offensichtlich öfters vor
    http://www.ducatoschrauber.de/
     
  17. tytoalba

    tytoalba

    Beiträge:
    1.611
    Alben:
    2
    Ort:
    NRW
    Name:
    HaJo
    Diese dort geschilderte Methode hatte ich ja vor Jahren angewendet. Ist auch nicht wirklich problematisch.
    Eine Anleitung hatte ich seinerzeit nicht. Aber wenn man langsam das Gehäuse auseinander nimmt, dann "schaffen wir das".

    MEIN Problem ist ja nun nicht das Gehäuse - auch wenn DAS seinerzeit der Auslöser des Gehäusetausches war, da die Batteriekontakte Bestandteil desselben waren.

    Dennoch sage ich Danke für den Hinweis :s12, denn diese Seite war mir noch nicht untergekommen.
    Werde mich mal einlesen...
     
  18. Ramoz

    Ramoz

    Beiträge:
    404
    Alben:
    5
    Ort:
    91315
    Name:
    Klaus
    Hallo Alex,
    Zufälliig hatte ich noch eine anlernbare FB mit 433,92MHz hier herumliegen.
    Das Anlernen der OriginalFB ging auch noch, aber beim Test am Fahrzeug hat das Billigteil dann kläglich versagt...

    Wie du schon geschrieben hast, so einfach ist es wohl doch nicht, leider... :s1
     
  19. 8ung

    8ung

    Beiträge:
    1.205
    Alben:
    12
    Ort:
    Wien
    Name:
    Alex
    Na ja ich dachte halt, es gibt was Neues und es ist möglich mit einer Seitenkanalattacke über eine SPA das KEELOq System zu umgehen :s7 und das mit einem 12 Euro Teil :s10
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2016
  20. Ramoz

    Ramoz

    Beiträge:
    404
    Alben:
    5
    Ort:
    91315
    Name:
    Klaus
    sogar nur 9,95€ :s12