1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Grand Canyon S autark machen.

Dieses Thema im Forum "Heizung, Gas, Kühlung, Elektrik" wurde erstellt von racky, 10.02.2018.

  1. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.579
    Name:
    Jürgen
    Lesen, nicht uminterpretieren.
    Da ich "irgendwo im 12V-Spannungsversorgermarkt" arbeite, bekomme ich ab und an auch Kunden- und Händlererfahrungen bzgl. Produkten abseits unserer eigenen mit. Und obschon die Efoy nicht so wahnsinnig verbreitet ist bei den Wohnmobilisten, hab ich schon mit aktuellen und ehemaligen Nutzern das eine oder andere Kalt- oder Heißgetränk getrunken. ;)

    Gruß,
    Jürgen
     
  2. Da Bäda

    Da Bäda

    Beiträge:
    3.047
    Ort:
    München
    Name:
    Peter
    Deine "persönlichen Erfahrungen" mit der Efoy beruhen also auf "Hören-Sagen" (Dem Kunden/Händler seine Schwester deren Zahnarzt dessen Bruder dessen Friseur...)
    Alles klar :rolleyes:
     
  3. _Matthias

    _Matthias Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.394
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    Und jetzt kommt bitte wieder zur sachbezogenen Diskussion zurück, damit ich hier nicht ein zweites Mal aufräumen muss.
     
    Da Bäda gefällt das.
  4. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.253
    Alben:
    6
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Nu macht mal BITTE!!! den Autarkiewunsch des Themenerstellers nicht am Für-&-Wider einer Efoy fest.
    Oder rangelt euch darum per "Unterhaltung".


    ....der Eine "kann's" eben, und der Andere eben nicht ;)

    Efoy (oder meinetwegen auch mit -eu) Grüße
    vom völlig zaghaft hier reinmoderierenden
    rosenzausel.
     
    Da Bäda gefällt das.
  5. racky

    racky

    Beiträge:
    20
    Name:
    Gert
    Hallo Jürgen,
    Wenn du schon "irgendwo im 12V-Spannungsversorgermarkt" arbeitest warum kommt dann von dir kein Empfehlung oder Anregung für mein Anliegen?

    Hallo Rotsch
    3 Wochen fast nur Regen und ohne Landstrom? Nach allem was ich gelesen habe kann ich mir nicht vorstellen das es mit Dieselheizung und Komp. Kühli geht.
    Da müsste die Batt. Kapazität schon enorm sein. Ich bin schon etwas weiter und mir wird langsam klar das ich richtig lag. Ohne Efoy wird es wohl nicht gehen.

    Bin nach wie vor an "Erleuchtungen" für mich interessiert und werde jede Anregung überdenken.

    Bis bald

    Gert
     
  6. XT-Rider

    XT-Rider Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.892
    Alben:
    2
    Ort:
    Allgäu
    Name:
    Peter
    Nur zum Verständnis: Du stehst (auch) bei schlechtem Wetter eine Woche ohne jegliche Infrastruktur, ohne weiterzufahren?
     
    syncrosusi gefällt das.
  7. syncrosusi

    syncrosusi Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.947
    Alben:
    3
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    Das ist Hardcore-Camping. Ohne Frischwasser.
     
  8. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    3.579
    Name:
    Jürgen
    Hallo Gert,

    Deine elektrischen Autarkieziele liegen weit jenseits dessen, was in unserer "Kundenwelt" gefragt ist.
    Daher kann ich Dir keine konkreten Empfehlungen oder Tips geben.

    Doch, 2 Sachen fallen mir noch ein:
    Schau doch mal hier im Forum bei den Selbstausbauern, ob dort jemand in Deine Zielrichtung ausgerüstet hat. Halte ich für wahrscheinlicher als hier im "Serienfahrzeugbereich".
    Ggf. kannst Du Dich auch mal im Dunstkreis "Expeditionsmobil" umschauen, da es dort (vermute ich) eher Leute mit einem ähnlichen Anforderungsprofil gibt als bei den Kastenwägen.

    Gruß,
    Jürgen
     
  9. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    317
    Name:
    Rotsch
    Also, wir waren drei Wochen in Norwegen unterwegs, d.h. max. Stehzeit waren am Stück ca. 3 Tage. (Dann wird es einfach mit dem Wasser eng, die Toi ist voll etc.) Ich habe 2 Batterien mit 190AH, an Bord und 200 Watt Solar auf dem Dach.
    11l Gasheizung mit Tankflasche und normalem Kompressor Küli. Sonne gab es stellenweise über Tage wirklich nicht viel, bis gar keine. Selbst die Norweger waren über diesen Regen/ Graumischmasch erschrocken.Ich benutze tgl. 3-4 unsere Nespresso Maschine mit anschließendem Milch aufschäumen- jeweils alles x 2. Meine Frau föhnt sich alle 2 Tage die Haare-. ausgiebig lange! Ich hatte gar keinen Landstrom benutzt, da diese Reise gleichzeitig ein kleiner Test war, was geht autark. Und was soll ich sagen, ich hatte immer Power in den Batterien. Nicht einmal kam ein Landkabel dran.Für mich persönlich als Fazit, Solar ist heute sehr effektiv, wenn man hochwertig Zellen nimmt, ich hatte dies auch unterschätzt. Es muss nicht immer die Sonne knallen, Licht reicht eigentlich schon aus, damit man im Solarcomputer die Leistung fließen sieht. Ich hatte danach, für mein "autarkes" Vorhaben, beschlossen, dass ich keine Efoy brauche.

    Eine ganze Woche wirklich autark zu stehen, ist natürlich ein stolzes Unterfangen- da fängt es aber mit Wasser schon an. Ob da ein Kasten der richtige Weg ist, mag ich nun bezweifeln. Da wüßte ich aber, wenn die Euronen keine Rolle spielen sollten, dass es auch andere Fahrzeuge gäbe, die vielleicht besser geeignet sind. Ich bin früher mehrere Jahre auf dem Motorrad durch die Welt getingelt. 1,5 Jahre Südamerika u.a. Da war ich noch solo und da hat man ganz andere Sachen gemacht. Heute ist Frau und 3 jähriger mit an Bord, da relativiert sich das "autarke" recht schnell...aber jeder hat halt andere Prioritäten.
    Hau rein und bau Dir deinen Traum. Nachvollziehen kann ich das zu 100%.
     
  10. racky

    racky

    Beiträge:
    20
    Name:
    Gert
    Hallo

    Ich möchte den Kawa AUTARK haben. Alle Hinweise oder Fragen die mir nicht annähernd weiter helfen können bitte unterlassen. Die Entsorgung der Stoffwechselprodukte war das erste was nichts mit dem Thema zu tun hatte. Trotzdem habe ich mich (leider) zu mehreren Antworten darüber verleiten lassen. In Post 6 habe ich geschrieben: "Ein gefrorener Camper scheut das Eis". In Post 13 habe ich Beispiele genannt was mir schon passiert ist. Und das war nur ein kleiner Auszug meiner Erlebnisse.
    Ja, auch bei sehr schlechtem Wetter stehe ich manchmal sehr gerne wochenlang am gleichen Ort. Nur mal ein unfreiwilliges Beispiel: Auf einer Mittelmeerinsel über Schotterwegen die fast keine mehr waren auf einen hohen Berg. ca. 1800m gefahren.
    Dann der Wetterumschwung. Regen und Schnee, der Feldweg weg gespült und die zweite Möglichkeit wegen eines Steinschlages auch nicht passierbar. Handys gab es damals noch nicht und so musste ich warten bis die Südländer den Weg wieder passierbar machten Das dauerte 2 Wochen weil keiner wusste des ich da war und die Einheimischen diesen für Sie unwichtigen Weg schlicht nicht brauchten. Da war es so schön einsam das ich auch so dort länger geblieben wäre, so lange wie meine Vorräte gereicht hätten.
    In über 30 Jahre Kawa fahren war ich gerade 2 mal auf einem Campingplatz und das nur wegen der damaligen Freundin. Ok. jetzt wird das auf Grund meines Alters vielleicht öfters passieren. Ich liebe die Einsamkeit.
    Also noch mal ihr Lieben. Nehmt es einfach zur Kenntnis: Der Kawa muss auf Seite der Energie unabhängig für mindesten 3 Wochen sein.
    Richtig, das war Hardcore Camping. (wegen Abenteuer).
    In den alten Fahrzeugen hatte man halt nur Kanister. Mein jetziger Kawa (Bj.1985) hat zwei Kanister. 10L in der Küche und aus Platzgründen 7,5L zum duschen und waschen. Meisten fülle ich mit Warmwasser von der Küche um zum Waschkanister. Mit 7,5l kann ich aber 3 mal duschen wenn es denn sein muss.

    Ich plane meine Reisen so gut wie nie. Mehr als das grobe Ziel wie etwa Portugal oder manchmal nur die Himmelsrichtung gibt es bei mir selten. Wenn ich in einer Gegend bin die mir gefällt suche ich mir einen für mich schönen Platz. Deshalb habe ich auch immer Vorräte für ca. 2 Wochen an Bord und mit der Energie soll es genauso sein. Bei mir steht nicht mal fest genau fest wann ich wieder nach Hause fahre.
    Was ich noch vorhabe ist die Nordländer im Sommer zu bereisen. Bisher hab ich mich wegen meiner alten Fahrzeuge die ich hatte nicht getraut. Auch diese Reise werde ich nicht planen sondern einfach drauf losfahren. Außer der Gegend bzw. das Land steht nichts fest und wird auch nichts festsehen. Dort wird sich schon ein einsames Plätzchen finden wo ich über mehrere Tage keiner Menschenseele begegne. Ich bin ein geselliger Typ aber auf Reisen bin ich gerne alleine, beziehungsweise zu zweit alleine.

    So, ich hoffe nun alles erklärt zu haben. Nehmt es bitte einfach so hin.
    Der Kawa soll AUTARK werden.
    Also bitte kein "warum, wie, weshalb usw. Es ist bei mir so.
    Trotzdem Danke für euer Interesse an meinem Thema.
    Freue mich schon auf die nächsten Ratschläge.

    Grüße,

    Gert
     
  11. racky

    racky

    Beiträge:
    20
    Name:
    Gert
    Hallo Stephanie,
    ich bin damals mit vollen Kanistern losgefahren und schon unterwegs etwas Wasser verbraucht. In solchen Gegenden, besonders in bergigen findet man eigentlich immer Wasser wenn man schaut. Nach dem abkochen kann man es meisten sogar trinken.
    Einmal im Sommer an der Adria bin ich beim Sonnenaufgang am Felsenstrand entlanggegangen und siehe da, aus einem Felsen ungefähr 25cm über der Wasseroberfläche sprudelte es wie aus einem Wasserhahn. Eine Stunde später kam die Flut und nichts mehr war zu sehen. Also wurde der Aufziehwecker gestellt und dort jeden Morgen Süßwasser geholt. Meisten ließen die Wellen das zu. Es schmeckte wie ein leicht salziges Mineralwasser. Und ich wunderte mich beim baden warum dort das Wasser so kalt ist. Jetzt weiß ich es.
    Ein Schweizer Pärchen das 100 m entfernt in einem Volvo Kombi übernachte fragte sich wie wir es ohne Wasser so lange aushalten Also trafen wir eine Abmachung. Ich versorgte das Pärchen jeden Morgen mit Wasser und Sie fuhren jeden 2ten Tag frische Teigwaren, Obst und Gemüse kaufen.
    Damals war es ein Transit nur mit Matratzen ausgelegt, mit einer 12V, 220V, Gas Kühlbox und einer losen 5kg Gasflasche. Weil ich warmes Bier hasse musste schon damals (1980) eine Kühlbox her, kostete seiner Zeit viel Geld.
    Der abgelegene Weg und die Reise ist mein Ziel. Nicht irgend ein Punkt auf der Landkarte. Wenn ich einen schönen vorher mir unbekannten Punkt finde wird er im Kopf gespeichert und wenn ich mal wieder in der Gegend bin besuche ich in wieder.

    Also, fröhliches und hoffentlich nie langweiliges Reisen

    Grüße,

    Gert
     
    hade gefällt das.
  12. racky

    racky

    Beiträge:
    20
    Name:
    Gert
    Hallo

    Nachtrag:

    Gestern habe ich mich mal unter die modernen Frontriebler gelegt. Fast keine Bodenfreiheit bei den modernen Fahrzeugen. Von der schlechten Traktion ganz zu schweigen. Meine Reiseabenteuer haben alle mit heckgetrieben Fahrzeugen mit im Vergleich großen Bodenfreiheit statt gefunden. Mit allen verbreiteten Fronttrieblern wäre das unmöglich gewesen.

    Darum wird mein Neuer wieder Heckantrieb haben.

    Grüße

    Gert
     
  13. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    Südjütland
    Name:
    Peter
    Was soll man dazu noch sagen?
     
    syncrosusi gefällt das.
  14. Schubertfahrer

    Schubertfahrer

    Beiträge:
    1.365
    Ort:
    Saarland
    Name:
    Volker
  15. racky

    racky

    Beiträge:
    20
    Name:
    Gert
    Hallo

    Ich habe Serienbereifung bestellt und nicht diese Niederquerschnitt Alu Kombination welche 10kg mehr wiegt. Die Trittstufe kommt auch weg. Allrad hätte ich gerne, kostet aber leider 11390 EU. und wiegt 145kg. Über die Bodenfreiheit kann man streiten aber ich denke der GC lässt sich billig höherlegen, oder höhere Reifen aufziehen lassen.
    Aber Heckantrieb hat der GC S !!! Die Nächste nasse Wiese lacht mich jetzt schon an.

    Aus Erfahrung (beim Fahren)

    Gert
     
  16. seachild

    seachild

    Beiträge:
    1.239
    Alben:
    5
    Ort:
    91369 Wiesenthau
    Name:
    Jürgen
    Höherlegen und große Reifen gehen auch beim Ducato ;)
    Bei Allrad bist du immer oberhalb der 3,5 t Grenze :(, egal ob Mercedes oder Ducato

    Gruß
    Jürgen
     
  17. _Matthias

    _Matthias Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.394
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    Ursprünglich ging es um Autark-Ausstattung. Fangt jetzt bitte nicht eine Diskussion Sprinter vs. Ducato an!
     
    rosenzausel gefällt das.
  18. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    317
    Name:
    Rotsch
    Oh,schade...hab noch Popcorn über...
     
    racky gefällt das.
  19. hade

    hade

    Beiträge:
    993
    Alben:
    1
    Ort:
    Ruhrpott
    Name:
    Hans-Dieter
    Deshalb haben wir damals Rotwein getrunken! (Trinke ich natürlich auch heute noch!)
     
  20. racky

    racky

    Beiträge:
    20
    Name:
    Gert
    Popcorn,
    Ist ei bei den Modellfliegern und Fernsteuerungssystemen.
    Mit meiner Komponenten Auswahl bin ich schon etwas weiter aber noch lange nicht durch. Ich sage Bescheid wenn ich es klarer sehe.

    Grüße,

    Gert