Grundlegende Fragen zur Isolierung/Dampfsperre

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von namron, 11.05.2018.

  1. namron

    namron

    Beiträge:
    56
    Name:
    Norman
    Moin,

    nachdem ich jetzt bereits die großen Flächen meines Kastens mit 19mm Armaflex isoliert habe und gerade darüber nachdenke wie ich die restliche Isolierung angehe ist mir aufgefallen dass ich eine ganz grundlegende Frage zur Isolation habe.

    Nach meinem Verständis ist die Isolation zum einen dafür da eine Temperaturbarriere zwischen Karosserie und Innenraum zu bilden, andererseits um die Kondensation der Luft im Innenraum am Blech zu verhindern (Dampfsperre).

    Der zweite Punkt kann doch nur funktionieren wenn ich absolut jede Freie Stelle Blech mit Isolierung beklebt habe, ansonston habe ich an einer nicht isolierten Stelle sofort Kondensation. Vor allem hinsichtlich der Innenräume der Holme ist mir nicht klar wie das zu lösen ist.
    Gerade beim Ducato habe ich schon viele Ausbauten gesehen, die die Ofnnungen in den hinteren Eckstreben (Zugang zu den Rücklichtern) offen lassen. Damit kann doch die Luft aus dem Innenraum in alle Holme gelangen, da die ja grösstenteils miteinander verbunden sind. Was dann dazu führt dass es innerhalb der Holme kondensiert und dauerhaft feucht ist.

    Habe ich da etwas prinzipiell missverstanden?
     
  2. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Team

    Beiträge:
    3.770
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Nicht missverstanden sondern eher wohl "einfach noch nicht gewusst" ;)
    Das erste Argument zur Freilassung der Löcher in den hinteren Eckholmen hast du bereits selbst benannt. Man kommt nur hier und von innen an die Rückleuchten dran.
    Das zweite Argument "weiß" auch Sevel (als Hersteller). So gibt es unten in den besagten Holmen Öffnungen. Und wenn es unten reinzieht und oben wieder raus (oder wie auch immer), bleibt so dort dann auch keine Feuchtigkeit dauerhaft "sitzen" ;)
     
  3. namron

    namron

    Beiträge:
    56
    Name:
    Norman
    Verstehe, dass macht Sinn.

    Für den Innenraum heisst das dann aber trotzdem dass kein nacktes Blech mehr übrig sein darf, oder?

    Ich denke da besonders an schwierige Stellen wie diese:

    IMG_20180427_154030.jpg IMG_20180427_165900.jpg
     
  4. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Team

    Beiträge:
    3.770
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Blech ist ein hervorragender Leiter, und das nicht nur für "Strom".
    Da all diese Holme von ihrer Funktion der Aussteifung her eine "tragende Verbindung" zur Außenhaut haben,
    wird deine bisherige Dämmung so nur suboptimal funktionieren können: Du kannst an den bei dir noch freien Holmen so immer noch bestens die Außentemperatur fühlen.

    Dein bisheriger Dämmerfolg reduziert sich "heizungstechnisch" so bislang auf
    "Einschränkung der Strahlungswärme durch Verringerung der Abstrahlfläche", oder
    nehme einem altgedienten Rippen-Radiator einfach ein paar Rippen ab, der Rest heizt weiter :p

    ....und was sich daraus für dich jetzt ergibt, dürfte somit selbstredend sein ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden