1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HEOSafe-Schlösser

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von Krato, 13.02.2018.

  1. Krato

    Krato

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Essen
    Name:
    Tobias Kramer
    Eine paar Fragen an das gesammelte Forenwissen:
    Wir haben neu (seit letzter Woche) einen Malibu 640. Aus Sicherheitsgründen haben wir uns an der Fahrer- und Beifahrertür, sowie an der Schiebetür und der Hecktür HEOSafe Sicherheitsschlösser einbauen lassen.

    Nun habe ich beim Abstellen "beim Bauern" die Fahrer- und Beifahrertür von innen mittels HEOSafe gesichert, bin durch die Schiebetür raus und habe das Fahrzeug mit der Funkfernbedienung abgeschlossen. Bei einem erneuten Besuch am Fahrzeug (heute) hatte ich nur den Reserveschlüssel (ohne Funk) dabei. Stolz die Fahrertür aufgeschlossen, zur Seitentür gegangen und die war weiterhin verschlossen. :-( Ich kam nicht in mein Fahrzeug. Alle Versuche, auch mit zweimal den Schlüssel drehen, etc. blieben ohne Erfolg. Die Seitentür war zu.

    Nun zu den Fragen:
    Kann man die Zentralverriegelung umprogrammieren, damit der Reserveschlüssel sowohl Fahrerhaus, als auch Aufbau aufschließt?

    Spielt es eine Rolle, ob ich manuell (also ohne Funk) meine Fahrertür abschließe? Kann dann sowohl Fahrerhaus, als auch Aufbau manuell wieder geöffnet werden?

    Kann ich, wenn ich das Fahrerhaus mit HEOSafe abgeschlossen habe nur noch per Funk die Seitentür öffnen?

    Vermutlich bleibt mir als einzige Alternative nur ein zweiter Funkschlüssel - soll wohl sehr teuer sein. Oder hat jemand eine bessere Idee?

    Vielen Dank für ernstgemeinte Antworten.
    Krato
     
  2. leichtmatrose

    leichtmatrose

    Beiträge:
    3.954
    Alben:
    4
    Ort:
    südliches Münsterland
    Name:
    Reinhold
    1. Nein
    2. Ja nur Fahrerhaus u.Hecktür
    3. Ja
     
  3. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.253
    Alben:
    6
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    ich sag mal so:
    - du solltest bei deinem nächsten Besuch einfach wieder den Funkschlüssel mitnehmen (nicht wieder vergessen! :p )
    oder
    - du kannst dir auch für ca. € 250,- einen zweiten Funkschlüssel programmieren lassen, dann ist es egal mit welchem der beiden Schlüssel du zu deinem Fahrzeug tigerst ;)

    Ich lese: "Malibu neu", da sollte solch ein Zweitschlüssel in Bezug auf den Kaufpreis doch eher nur "die Briefmarke" auf dem Kastenwagen sein *tztztz*
     
  4. seachild

    seachild

    Beiträge:
    1.239
    Alben:
    5
    Ort:
    91369 Wiesenthau
    Name:
    Jürgen
    Ganz unabhängig von den Heo-Safes:
    Mit dem Schlüssel schließt du mechanisch nur das betreffende Schloss auf und zu. Wo kein Schlüsselloch, da nix mechanisch auf- oder zuschließen.
    Wenn du nicht mit dem Funkschlüssel arbeiten möchtest (z.B. am Badesee), dann kann man auch nur mit den Heos das Fahrzeug rundum mechanisch verschließen, vorne von innen und Schiebe- und Hecktür von außen. Dann nimmt man nur noch den Heo Safe Schlüssel mit.

    Gruß
    Jürgen
     
    Mahlow, Malubi, Poly und einer weiteren Person gefällt das.
  5. boksen

    boksen

    Beiträge:
    147
    Alben:
    3
    Ort:
    Dithmarschen
    Name:
    Klaus
    Diese Aussage ist so pauschal nicht richtig.

    Bei unserem DUCATO ist es definitiv so, das beim Entriegeln der Fahrertür mit dem mechanischen Schlüssel auch die Beifahrertür entriegelt wird. Die hinteren Türen bleiben dabei verriegelt.

    Wenn aber alle Türen entriegelt sind, werden beim Verriegeln der Fahrertür mit dem mechanischen Schlüssel ALLE Türen verriegelt (und die Kontrollleuchte in der Ver-/Entriegelungstaste im Armaturenbrett leuchte auf).

    Es ist also durchaus vorstellbar, das durch eine Änderung von Parametern im BCM das Verhalten beim Entriegeln so geändert werden könnte, dass dabei auch alle Türen entriegelt werden, zumal in der Bedienungsanleitung Folgendes steht:

    Bedienungsanleitung.png

    Vielleicht sollte der TE mal mit dem Werkstattmeister seines Vertrauens sprechen.

    Gruss Klaus
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2018
  6. Jörg B.

    Jörg B.

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Jörg Baar
    Krato,---Du hättest doch aber die Hecktüren aufmachen (ist ja mechanisch mit dem "normalen" Schlüssel zu öffnen) und übers Bett krabbeln können?!?!?
    Zwar nicht so schön aber besser als wieder abhauen weil Du die Kiste nicht aufbekommst...

    Gruss
    Jörg
     
  7. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.253
    Alben:
    6
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    ...die Frage wird sein, ob solch eine "Umprogrammierung" der Schließelektronik im Endeffekt die DEUTLICH preiswertere Option zu einem zweiten Funkschlüssel wäre. Zumindest gehört solch eine Änderung gewiss nicht zum "Standard" einer Kastenwagenwerkstattmechatronikergesellenausbildung und solche Schließelektroniken werden i.A. samt der Schlösser "im Paket" ausgehandelt und so auch geliefert und simpel nur noch eingebaut *grübel*
     
  8. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.253
    Alben:
    6
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Jau, wahrscheinlich hat ihm der Bauer in der Halle dort um seinen Stellplatz herum noch genügend Platz zum mit dem Trekker drumrum fahren gelassen *tztztz*
     
  9. Krato

    Krato

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Essen
    Name:
    Tobias Kramer
    Vielen Dank schon mal.
    Also werde ich das nächste mal über das Bett krabbeln, bzw. das Bett hochklappen um reinzukommen. Ist vielleicht die einfachste Lösung.
    Krato
     
  10. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.104
    Alben:
    26
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    ... oder doch immer den Funkschlüssel mitnehmen und zur Sicherheit mal einen Zweiten ins Auge fassen. (... z.B. als cooles Geschenk für die Partnerin zum nächsten Beschenkungstermin)
    ;-)
    J+J
     
    pisulski gefällt das.
  11. Kawa-saki

    Kawa-saki

    Beiträge:
    68
    Das gleiche Problem hatte ich auch schon. Es gibt eine einfache Lösung:
    Verriegele im Auto die Fahrerhaustüren mit den Heos. Dann INNEN per Fernbedienung alles verriegeln. Dann von innen die Schiebetür öffen und rausgehen. Nur für die wird die Fernverriegelung durch das manuelle Entriegeln aufgehoben.
    Dann von außen die beiden hinteren Heos verschließen und gut ist.
    So bleiben alle Türen bis auf die Schiebetür verriegelt (was nicht schlimm ist, das Heo sichert diese) und du kannst über das Entriegeln des Schiebetür-Heos auch ohne Funkschlüssel bequem ohne Kletterpartie ins Auto.
    Mit diesem Verfahren reicht auch im Urlaub für 2 Personen ein Funk- und ein manueller Schlüssel (das war mein Problem).
    VG
    Frank
     
  12. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.104
    Alben:
    26
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Ähnliche Situation.
    Unser Kasten steht im Heimathafen mit der Fahrertür direkt an der Hauswand. Da passt nicht mal ein Magermodel durch. So lange er auf seinen nächsten Einsatz wartet, ist alles verrammelt (Zentralverriegelung, 4 Heos, WiProIII). Man kommt nur über die Schiebetür rein oder notfalls von hinten übers Bett.

    ... und in dem Moment fallen ringsherum sämtliche Rehe vom Baum, weil die WiPro mit allen Klangkörpern gleichzeitig losbrüllt. Die wird beim Verriegeln mit der Fernbedienung nämlich scharf geschaltet (Ein-Knopf-Prinzip) und hält das Öffnen der Schiebetür für einen Einbruch.

    Diese Methode funzt nur ohne Alarmanlage. Dann doch lieber ein Zweitschlüssel.
    ;-)
    J+J
     
  13. Kawa-saki

    Kawa-saki

    Beiträge:
    68
    Tja, Krato scheint keine Alarmanlage zu haben, ich auch nicht. Ich vermute mal stark, viele andere auch nicht. Dann reicht mit meiner Beschreibung auch ein manueller Schlüssel, für dich eben nicht.
    Es geht immer auch kompliziert ;-)
    VG
    Frank
    (ich hatte auch den Kauf eines zweiten Funkschlüssels überlegt. Original-Fiat ist schw...teuer, Alternativen sind mühsam mit Anlernen. Nun reicht mir auch mein 2. manueller Schlüssel)
     
    seachild und Poly gefällt das.
  14. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.104
    Alben:
    26
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Bin auch schon total verunsichert, ob es richtig war, so ein Brüll-Ding einzubauen.

    Nein im Ernst.
    Der Vorschlag läuft doch darauf hinaus, den Kasten nur noch "ein bisschen" abzuschließen. Machen wir auch manchmal für kurze Zeit (z.B. Badengehen). Aber wenn er längere Zeit außer Sicht untergestellt ist, würde ich doch lieber alles an Sicherheitstechnik aktivieren, was er hat.

    (Gegen das Schlüsselvergessen helfen "gewisse Rituale".)
    ;-)
     
  15. Erlenmeyer

    Erlenmeyer

    Beiträge:
    227
    Ort:
    Ludwigshafen
    Name:
    Hans
    Jürgens Aussage kann ich bestätigen. Die werkseitig eingebaute Alarmanlage geht los, wenn per Funk von innen verschlossen wird und die Schiebetür geöffnet wird.

    Diese Erkenntnis hat mich in der Perfektastrasse in Wien einige Sympathien gekostet - morgens um sechs.

    Hans
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2018
    Poly gefällt das.
  16. seachild

    seachild

    Beiträge:
    1.239
    Alben:
    5
    Ort:
    91369 Wiesenthau
    Name:
    Jürgen
    Genau, der Funk-Kastenschlüssel befindet sich IMMER in meiner Hosentasche. (Außer vielleicht beim Baden gehen)
    Gruß
    Jürgen
     
  17. Bromi

    Bromi

    Beiträge:
    62
    Alben:
    4
    Ort:
    Behamberg
    Hallo!
    Das mit der Schiebetüre aussteigen funktioniert auch mit Alarmanlage, nur darfst du vorher nur mit dem Schalter oberhalb des mittleren Handschuhfach die ZV verriegeln, den die Alarmanlage wird nur mit Funkschlüssel aktiviert.
    Viele Grüße Erich
     
  18. Krato

    Krato

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Essen
    Name:
    Tobias Kramer
    Ich werde ja richtig mit Infos zugeworfen - vielen Dank.

    In dem Zusammenhang noch eine kurze Frage. Es wurde mehrfach angedeutet, dass man den Reserveschlüssel zum Schwimmen mitnimmt. Gibt es Erfahrungen bzgl. der Wasserdichtigkeit. Es sollte ja eine kleine Elektronik (Wegfahrsperre) im Schlüssel integriert sein. Ich für mich von Bedeutung, da ich als Taucher natürlich den Schlüssel unter Wasser mitnehmen und dieser, wenn das "Taucher-Ei" mal undicht wird, auch nass werden kann.

    Danke
    Krato
     
  19. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    Südjütland
    Name:
    Peter
    Der Transponder für die Wegfahrsperre im Funkschlüssel, ist in ein Glasröhrchen wasserdicht eingeschmolzen. Ich denke, das wird beim mechanischen Schlüssel ähnlich sein.
     
  20. XT-Rider

    XT-Rider Mitarbeiter

    Beiträge:
    1.892
    Alben:
    2
    Ort:
    Allgäu
    Name:
    Peter
    Meiner hat neulich einen ganzen Waschgang in der Waschmaschine unbeschadet überlebt. Allerdings in einer Jackentasche.
     
    U50Racing gefällt das.