Hund dabei auf Roller/Mopped/Motorrad

Dieses Thema im Forum "Tierfreunde" wurde erstellt von Peggy + Al, 13.02.2014.

  1. Wer von Euch Vierbeinbesitzer hat seine Fusshupe mit auf dem Zweirad dabei ? Wer hat Tipps zum vernünftigen Transport , egal ob Kauf oder Eigenbau , Am Fahrzeug oder Tragetasche/Rucksack ??

    Unsere Fellnase hat so etwa 6 kg , also noch recht handlich.

    Gruß Uwe
     
  2. Motowitsch

    Motowitsch

    Beiträge:
    5.797
    Ort:
    Landsberg
    Name:
    Emanuel
    ...wenn die Nase schon 6 kg hat...mein hundl in einer lenkertasche am Fahrrad. Hundl wiegt 9,5 kg, geht noch, läuft aber meistens nebenher...
     
  3. Yocash

    Yocash

    Beiträge:
    267
    Ort:
    Obergefränk
    ...meiner hat 30 kg, habs schon mit Anhänger probiert aber das wird wenns an Steigungen kommt schnell anstrengend
     
  4. YunLung

    YunLung

    Beiträge:
    467
    Fahrrad: Anhänger oder kleiner Korb (meiner Meinung nach NICHT an den Lenker, sondern hinten und mit Gitter drüber!)

    Motorrad: Nur mit Beiwagen und angeschnallt! Ansonsten: Hat da nix verloren!

    Roller: Dito.

    U.U. (bei Fusshupen) würde ich noch ein Topcase mit luftlöchern und nem Ausguckloch (vergittert) zumutbar finden.

    Aber ernsthaft: Ich möchte unserem Wuff nicht die Luftgeschwindigkeiten und den Lärm dauerhaft zumuten.


    Chrischan
     
  5. ilvovo

    ilvovo

    Beiträge:
    5.381
    Ort:
    Grevenbroich
    Unser Max hat so angefangen - Korb vorn am Lenker und Drahtdeckel drüber, ging mir aber zu sehr in die Arme....

    [​IMG]


    ....in der Zwischenzeit ist der Korb auf dem Gepäckträger fixiert und der Drahtdeckel ist auch nicht mehr nötig. Den nehmen wir nur noch wenn die Sonne zu sehr brennt, um dann als Sonnenschutz ein Tuch darauf zu befestigen.


    [​IMG]
     
  6. Erst mal danke für Eure Antworten :s12 aber ich hätte mich wohl etwas genauer ausdrücken sollen . Eigentlich meinte ich motorisierte Zweiräder wie Mopped , Roller oder in unserem Fall kleineres Motorrad.

    Da fallen Korb am Lenker und nebenher laufen dann doch mal weg.

    @Volker : Danke für die netten Bilder :s12

    Unser Mopped ist recht alt und es gibt weder einen Topcase-Halter noch die Möglichkeit einen anzubringen. So fällt das leider weg. Deshalb auch unsere Suche nach Alternativen. Z.Z. ist unser Favorit eine Tragetasche für Hund /Katze die wir anderweitig schon im Einsatz haben und in der er sich wohl fühlt. Diese würde dann mit Schulterriemen getragen werden. Wir haben u.A. auch schon Hunde im Rucksack und Tankrucksack , jeweils mit Kopf raus natürlich, gesehen . Das funkt mit unserem leider nicht , hätten wir wohl schon früher üben sollen.

    Ihr dürft natürlich auch weiterhin Eure Hundetransportbilder posten , auch mit Fahrrad ;-)

    Uwe
     
  7. Belashawn

    Belashawn

    Beiträge:
    137
    Name:
    Ela
    Es gibt diese Glückskäfertragesäcke, eigentlich für Babys, aber bei Hundemenschen auch sehr beliebt um Welpen größerer Rassen zu tragen. Das könnte ja vielleicht was sein??
     
  8. YunLung

    YunLung

    Beiträge:
    467
    Es gibt auch richtige Hunderucksäcke mit festen Wänden, sodass sie nicht zusammenfallen, wenn der Hund drinsitzt. Auch als Wander-Version, die sollte auf nem Moped erst recht funktionieren.

    Auch diese mit Netz-Fenstern, sodass auf einem Moped u.U. der Hund nicht zuviel Zugluft riskiert, gleichzeitig aber ordentlich mit Luft versorgt ist.

    Chrischan


    PS: Immernoch der Meinung, dass der Hund nicht aufs (schnellere) Moped gehört. Einmal hingefallen, Hund platt. Aber woanders über das Anschnallen diskutieren...
     
  9. Es ist ja nicht so das der Hund dann alleine vom Motorrad fällt , wenn dann alle und da sind dann wir auch mit dabei . Frauchen und Herrchen liegen dann auf der Nase . Ist auch nicht anders wie im Auto , da kann auch immer was passieren und zum tödlichen Sturz reicht auch das Fahrrad .

    Diskussion unnötig.

    Uwe
     
  10. Gelbwurstbrot

    Gelbwurstbrot

    Beiträge:
    123
    Ort:
    Erlangen in Franken
    Name:
    Klaus
    Moped mit Beiwagen besogen.
    Alles andere ist auf die Dauer sicher großer Streß für den Hund. Zugluft und vor allem der Lärm. Der Hund hat ja keinen Helm auf, welcher die Geräusche doch erheblich dämpft.

    Im Rucksack fungiert der Hund schon bei kleinen Umfallern als Airbag für den Rücken.
    Da bleibt nix ganz und das arme Ding wird zermatscht.

    Kurze Strecken im Ort, darüber kann man reden, aber alles andere ist doch eine Quälerei für den Hund.
    Da würde ich mich mal nach einem Anhänger umgucken.
     
  11. Naja ,zum Einen könnte es etwas sperrig werden das Mopped mit Beiwagen hinten auf den Kawa zu klemmen , zum Anderen wäre das für einen 6kg Hund wohl auch etwas oversized .

    Das Thema Sturz habe ich oben beschrieben ! Unser Hund ist ja schon fast ein Kindersatz , und doch sind wir uns gegenseitig wichtiger , dann dürfte ich ja meine Frau schon gar nicht mitnehmen , was nun ? Und wer seinen Hund hinten im Auto befördert setzt ihn wohl dem gleichen Risiko aus bei einem Auffahrunfall getötet zu werden , wie vom Motorrad zu fallen,also nochmals : keine erhobenen Zeigefinger bitte.

    Fahrtwind bei warmem Wetter liebt unser Hund , ist ihm eine Freude keine Qual !

    Ein Mopped mit Beiwagen kaufen , einen Anhänger dazu alles an den Kawa hängen und mit 80 durch die Gegend zuckeln , alles nur um mit dem Hund zusammen mal 50 km um den Campingplatz zu tuckern , ist schon etwas happig , oder ?

    Uwe
     
  12. Gelbwurstbrot

    Gelbwurstbrot

    Beiträge:
    123
    Ort:
    Erlangen in Franken
    Name:
    Klaus
    Sturz: es reicht im Stehen sich auf den Rücken fallen zu lassen und der Hund ist platt. Da passiert der Frau noch lange nix.
    Dieses Risiko muss einem halt bewußt sein.

    Gepäckträger drannschweißen lassen und ne Box drauf

    Unser Hund liebt auch Fahrtwind, aber Hunde sind halt auch blöd auf dem Gebiet. Da denkt keiner über die Konsequenzen nach und die Augen werden erst geschlossen, wenn sie entzündet sind.
    Da wäre ein Rucksack auf dem Rücken auf jeden Fall windgeschützer als diese Bauchtaschen die es für so kleine Hunde gibt.

    Vielleicht könnt Ihr sowas hinten drauf schnallen:
    http://www.schnauzerl.com/hunde/tra...-hunderucksack-stabiler-alleskoenner/a-13051/
     
  13. Tractionist

    Tractionist

    Beiträge:
    159
    Name:
    Schmidt Bernd
    Für unseren Zwergpudel,war das Vespafahren das höchste. Korb hinten auf den Träger und gut wars. Der wollte immer rein, auch wenn die Primavera stand. Der war süchtig danach. Und keine Gesundheitlichen Probleme. Grüsse Bernd
     
  14. weissfranz

    weissfranz

    Beiträge:
    473
    Ort:
    Österreich
    Unsere Labradorhuendin Lissy (33 kg) ist seit 6 Jahren begeisterte Rollerfahrerin ! Schon als Welpe habe ich ihr das Rollerfahren beigebracht. Sie sitzt im Rollerdurchstieg auf einer von mir gefertigten , rutschfesten und weichen (Extremisolator) Verbreiterung zwischen meinen Beinen ohne Leine. Sie liebt das Rollerfahren so sehr, dass wenn ich zum Roller gehe sie ohne Kommando sofort auf ihren Rollerplatz springt. Fahre ich mal alleine ist sie schwer beleidigt ! Wenn ich einkaufe, bleibt sie alleine ohne Leine am Roller sitzen und lässt sich von Strassenkoetern bewundern oder von Touristen fotografieren. So können wir zu Dritt bequem kleinere Ausflüge bis 10km machen ohne den Hund im Womo zu lassen.

    Ich weiss jetzt kommen sicher wieder entsetzte Kommentare , spart sie Euch !

    Lissy und ich lieben das gemeinsame Rollerfahren und sind nicht davon abzubringen !
    Fahrtwind ? Lissy ist sehr augenempfindlich, hatte aber noch nie davon eine Entzündung, da sie ab 30 kmh hinter dem Beinschild in Deckung geht !
    Mit der Polizei hatten wir auch noch nie ein Problem !

    Dass ich mit Lissy oder auch zu Dritt extrem vorsichtig fahre (Kurven, Schotter, Abstand) versteht sich von selbst ! Ich bin so mit Hund schon 2-3 tkm gefahren.

    Foto in meinem Album !

    Liebe Grüße Franz und Lissy
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2014
  15. Deepi75

    Deepi75

    Beiträge:
    387
    Ort:
    Ostschweiz
    "Anja" muss natürlich überall dabei sein..... K800_P1030804.JPG

    Grüsse

    Werner
     
  16. Ist Anja eine Rottweilerin ??

    GRuß Uwe
     
  17. Maud

    Maud

    Beiträge:
    111
    Ort:
    Remstal
    Name:
    Maud
    ...deshalb hab mich mir nach der ersten Tour sofort ein Rad mit Antrieb gekauft :s12 Jetzt ist es klasse! Aber ich mach trotzdem keine Tagesausflüge..so toll findet sie es nicht da drin. Die Hundeanhänger sind einfach schlecht gefedert und ich glaube es wird ihr schnell schlecht...
     
  18. Deepi75

    Deepi75

    Beiträge:
    387
    Ort:
    Ostschweiz
     
  19. Sehr schön , unser Rotti wurde fast 14 Jahre alt .Das sind ganz tolle Hunde , aber das muss ich Dir sicherlich nicht extra sagen !!

    Schönen Gruß Uwe
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden