Hymercar Grand Canyon mit Aufstelldach

Dieses Thema im Forum "Mein Kastenwagen: Ich stell ihn vor..." wurde erstellt von miko73, 12.11.2017.

  1. Kastenmichel

    Kastenmichel

    Beiträge:
    68
    Name:
    Michael
    ...richtig, innen hohl, keine Isolierung. GFK ca. 3-4mm dick. Bohren mit Stufenbohrer problemlos.
     
  2. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    550
    Name:
    Rotsch
    An die Solarspezies...ich würde gerne einen Votronic Laderegler MPP350 Watt verbauen. Dieser hat ja die Möglichkeit, auch die Starterbatterie mit einer Erhaltungsladung zu laden. Hat das einer von Euch schon gemacht und wo habt Ihr in diesem Fall das Kabel für die Erhaltung der Startbatterie angeschlossen? Muss dieses direkt an die Startbatterie Pluspol? Unser Hymer hat ja einen EBL30 verbaut. Dort gebe es auf der Rückseite einen Anschluss für die Startbatterie. Könnte man da nicht mit dem Kabel hin? Bzw. kommt man eigentlich beim Ducato gut an die Startbatterie ran? Ist ja auf der Fahrer Seite im Boden verbaut.Kann man da gut eine Strippe ziehen- vom Laderegler unter dem Beifahrersitz bis zur Startbatterie?
    Mistig, bin seither davon ausgegangen, es gibt von Votronic einen fertigen Kabelsatz zum Anschluss des Ladereglers an den EBL. leider ist der EBL aber nicht stark genug abgesichert, deshalb müssen die Kabel direkt an die Aufbau Batterien angeschlossen werden bei 300Watt Solarleistung. Hatte mich schon gefreut, einen fertig passenden Kabelsatz einfach dran zu klemmen und jetzt muss man wieder "basteln".
     
  3. DraussenNurKännchen

    DraussenNurKännchen

    Beiträge:
    123
    Name:
    Hans
    Hi Rotsch,
    .... nur zur Info: Hymer hat bei mir ab Werk den Schaudt Solarladeregler LR 1218 verbaut.
    Guckst Du: http://www.schaudt.gmbh/de/produkte/handelsprodukte_uebersicht/solarregler.php

    Sieht bei erster (laienhaften) Betrachtung beim Anschluss der Schaudt Komponenten an den EBL 30 sehr nach Plug&Play aus.

    Vielleicht ja auch für Dich eine Alternative zum Votronic.

    BTW: Ich bekomme über Solar auch Erhaltungsladung für die Startbatterie.

    Cheers

    Hans
     
  4. _Matthias

    _Matthias Team

    Beiträge:
    4.045
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    Ja, da kannst Du den Ladeanschluss direkt draufklemmen.

    Gruß
    Matthias
     
  5. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    550
    Name:
    Rotsch
    Super,Danke Euch.
     
  6. stephan#

    stephan#

    Beiträge:
    74
    Ort:
    Baunatal (Kassel)
    ... da muss ich jetzt mal nachhaken! Wie denn ab Werk? Was hast Du denn bestellt um einen Solarregler zu bekommen?
    Danke & Gruß
    Stephan
     
  7. SebastianB

    SebastianB

    Beiträge:
    25
    Name:
    Sebastian
    Wie kommt ihr eigentlich mt zusätzlich Solar mit dem Gewicht hin? Oder pauschal aufgelastet?

    Ich bin nämlich schon bei 3250kg, mit 11kg Alugas, Markise, Schlafdach, Automatisiertem Getriebe, Klapprad und ein paar "Kleinigkeiten", aber noch ohne Klamotten und Nahrung für 3.

    Also Fahrradträger und 3 Räder drauf nd das wars.:rolleyes:
     
  8. DraussenNurKännchen

    DraussenNurKännchen

    Beiträge:
    123
    Name:
    Hans
    Hi,
    ich habe die Solarvorbereitung bestellt.

    Cheers

    Hans
     
  9. stephan#

    stephan#

    Beiträge:
    74
    Ort:
    Baunatal (Kassel)
    ... mmhh ... das habe ich auch:confused:.
    Und wenn ich deine Signatur sehe, hast Du auch einen Ladebooster. War der auch ab Werk dabei?
    Danke,
    Gruß,
    Stephan
     
  10. stephan#

    stephan#

    Beiträge:
    74
    Ort:
    Baunatal (Kassel)
    Grundsätzlich ist das sehr knapp, aber ich habe weder Automatikgetriebe noch Solar, dafür einen Fresser mehr;).
    Ich kann eigentlich keine Räder mitnehmen.

    Gruß
    Stephan
     
  11. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    550
    Name:
    Rotsch
    Da ich bei mir 300Watt Flex Panels Solar verwende,reden wir mit allem Kabel,Gedöns etc. von vielleicht 7kg Mehrgewicht. Da geh ich 2 x auf`s Örtchen und hab das wieder weg...
     
  12. DraussenNurKännchen

    DraussenNurKännchen

    Beiträge:
    123
    Name:
    Hans
    Nope
     
  13. Kastenmichel

    Kastenmichel

    Beiträge:
    68
    Name:
    Michael
    Hallo zusammen,
    gestern war Finaltag für meine Installation der Solaranlage und den Wechselrichter. In Summe war es doch ein recht großer zeitlicher Aufwand. Da aber alles wunderbar funktioniert und keine "Installationsschäden" zu vermelden sind, hat sich die Arbeit aber gelohnt. Bin sehr glücklich das alles funktioniert und freue mich auf kommende Ausfahrten an entlegene Orte ohne Stromanschluss:).
    In meinem Album zur Installation der Solaranlage habe ich jetzt noch weitere Bilder eingestellt. Also wen es interessiert, einfach mal durchblättern...


    Schöne Grüße
    Michael
     
    Boberle gefällt das.
  14. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    550
    Name:
    Rotsch
    Danke für die Doku,Michael,mal wieder einige obligatorische Fragen. Werde morgen mein Soarprojekt angehen müssen...Bei Bild Nr 9. wwnn Du da von innen in der Ecke der Matratzenauflage bohrst,wo kommst Du da genau raus?Ich sehe,Du hast dann die Dichtung rund um den Aufstieg entfernt.Kann man dort dann unter der Innenverkleidung direkt in die B-Säule mit den Kabeln gehen?Hast Du dafür die ganze B-Säule entfernen müssen,oder kann man die Kabel ohne Abbau der Verkleidung dort nach unten führen?
     
  15. Kastenmichel

    Kastenmichel

    Beiträge:
    68
    Name:
    Michael
    Die Darstellung bei Bild 9 zeigt den Weg in Richtung B-Säule. Das ist eine kniffelige Stelle, da hinter dem grauen GFK-Aufbau noch ein Steg o.ä. ist der durchbohrt werden muss. Gehört etwas Mut dazu, da man nicht genau bestimmen kann was dahinter ist. Hat glücklicherweise geklappt. Du musst in diesem Bereich viel mit Zugdraht arbeiten um bis zum oberen Punkt der B-Säule zu kommen (Bild 10). Die Verkleidung der B-Säule muss nicht entfernt werden um nach unten zu kommen. Wenn Du die Türrahmendichtung etwas weghälst tut sich ein Spalt zwischen B-Säulen-Verkleidung und Rahmen auf. Hier kann mann die Solarleitungen leicht reinlegen.
    Bin schon sehr gespannt Wie Du Dein Solarprojekt umsetzt. Jeder sammelt da sicherlich individuelle Erfahrungen. Kannst ja mal berichten wie es so läuft...

    Schöne Grüße
    Michael
     
  16. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    550
    Name:
    Rotsch
    Hallo Michael,
    heute wurde mein Solarpacket geliefert.D.h. am WE ist mal der Anfang der Solarinstallation geplant.Wie hast Du denn Deine Panels verklebt? In der Beschreibung steht ja drin vollflächig.Hast Du das bei Dir wirklich vollflächig verklebt und wenn ja,hast Du den Kleber dann mit z.B. einer Zahnspachtel o.ä. aufgetragen?
     
  17. Kastenmichel

    Kastenmichel

    Beiträge:
    68
    Name:
    Michael
    Hi,
    ein vollflächiges Verkleben ist mit Sikaflex meiner Meinung nach nicht möglich und auch nicht notwendig. Wichtig ist eine umlaufende geschlossene Kleberaupe im Abstand von ca. 2cm zum Rand der Solarpanel. Innerhalb dieser Kleberaupe kannst Du dann z. Bsp. mäanderförmig eine Kleberaupe ziehen oder andere Formen wählen. Ich denke wichtig ist eine gewisse Gleichmäßigkeit. Zu empfehlen ist bei Sika die Klebeanleitung und die Vorbehandelungstabelle zu studieren. Toll finde ich da die Abbildung zur Ausführung zur Dreiecksraupe. Diese empfiehlt sich, da dadurch Unebenheiten besser auszugleichen sind und auch noch eine gewisse Flexibilität beim Ausrichten des Solarpanels möglich ist. So wie es Sika beschreibt, ist das richtige Kleben schon eine kleine Wissenschaft für sich...
     
  18. Wirth

    Wirth

    Beiträge:
    550
    Name:
    Rotsch
    Hallo Michael,muss Dich nochmals etwas fragen. Hab am WE schwer gerackert mit meinem Solar. Leider fehlen mir noch einige Teile,sonst wär ich weiter gekommen,hab aber immer noch parallel einige andere Sachen zum werkeln.Was mich beschäftigt,die Dachdurchführung hinten am Hubdach. Du hast ja bei Dir die Kabeldurchführungsbox praktisch verkehrt herum aufgeklebt. Bei mir sieht es ja ähnlich aus die Kabelsituation. Um die Kabelbox mit der flachen Seite nach vorne in Fahrtrichtung zu kleben,müsste man die doch sehr steifen Kabel um 180Grad drehen,um Sie von hinten in die Box einzuführen,was irgendwie auch Mist ist und kaum zu bewerkstelligen ist.Hast Du keine Bedenken,dass der Fahrtwind mit der Zeit das Wasser entlang den Kabeln reindrückt?
     
  19. Kastenmichel

    Kastenmichel

    Beiträge:
    68
    Name:
    Michael
    Hallo Rotsch,
    ähnliche Bedenken wie Du Sie geschildert hast, hatte ich anfangs auch. Da aber die Kabelverschraubungen die Solarleitungen richtig gut umschließen bin ich da entspannt. Da dürfte nichts passieren. Und wenn sich mal tatsächlich ein Wassertropfen verirren sollte, gelangt er ja nicht in den Innenraum des Schlafdachs.
     
  20. stephan#

    stephan#

    Beiträge:
    74
    Ort:
    Baunatal (Kassel)
    ... habe übrigens mal meinen Freundlichen befragt. Der meinte bei der Vorbereitung wäre kein Regler dabei!

    Gruß
    Stephan
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden