1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

inflatable Stand Up Paddling iSUP

Dieses Thema im Forum "Wassersport" wurde erstellt von Andreas, 24.05.2014.

  1. vomFelde

    vomFelde

    Beiträge:
    489
    Alben:
    2
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Du kannst eine Matte nicht mit einem Tube vergleichen, die projizierte Fläche ist bei einem Speed viel größer und sein Gewicht viel geringer als z.B. bei deinem Core. Und 65 kg mhmmm nein nicht ganz ;) ich gebe aber zu, bei um die 5kn würde ich meine Frau fahren lassen, aber selbst mit einer Door würde der Speed mich bei dem Wind mit 83kg aus dem Wasser bekommen und höhehalten könnte ich da wohl auch noch.

    ACH JA FEDERBALL FAND ICH SCHON IMMER LANGWEILIG ;) Also wohl doch noch ein I SUP ;)
     
  2. Andreas

    Andreas Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.324
    Alben:
    13
    Ort:
    Rhein-Sieg Kreis
    Name:
    Andreas
    Das Redpaddle 10,8 Mega aus dem Eingangsposting ist mit 22PSI aufgepumpt 325x92x12cm und ca. 12kg schwer. Platt zusammengerollt ist es ca. 95x45cm groß.
    Bei ca. 300l Volumen für Paddler bis 120kg geeignet. Ab 2014 gibt es bei dem Brett optional auch eine Mastfußaufnahme und US Box Finnenaufnahme.
    Das Fanatic Fly Air Premium 10,8 von meiner Frau ist was kleiner 325x86,5x11,5 bei 245l und ist für Paddler bis ca.100kg geeignet. Das Board hat eine Mastfuß/Finnenaufnahme.
    Bei beiden Boards ist jeweils eine Rucksacktasche dabei, mit der man relativ bequem Board, Pumpe und Paddel transportieren kann.

    Also für uns haben die zwei iSUP's einen recht hohen "Freizeitwert".
    Stand Up oder Sit on top paddeln, Windsurfen, Surfen oder einfach nur Badeinsel!

    Wenn ich da drei Jahre zurückdenke da bin ich mit meinen 100kg noch mit so einem Sevylor Sit on Top Kajak auch zum Aufblasen rumgepaddelt. Das Ding war/ist eine "bessere" Luftmatratze. klick
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2014
    Stonie gefällt das.
  3. vomFelde

    vomFelde

    Beiträge:
    489
    Alben:
    2
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Andreas, da hast Du jetzt etwas angerichtet mit dem Thread, jetzt kaufen wir uns wohl auch I-SUPs erst mal eines und dann wohl noch ein zweites für meine Frau. Solche Foren bringen einen immer auf so teure Ideen.
     
  4. Andreas

    Andreas Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.324
    Alben:
    13
    Ort:
    Rhein-Sieg Kreis
    Name:
    Andreas
    :s7....keine Sorge da bist Du nicht alleine!
     
  5. thono

    thono

    Beiträge:
    1.746
    Alben:
    15
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Thorsten
    ich habe dass nun auch, zumindest erstmal gedanklich, auf der Liste ;-)

    Thorsten
     
  6. mgah

    mgah

    Beiträge:
    692
    Alben:
    20
    Ort:
    Bonn, NRW
    Name:
    Anja & Michael
    Nicht, dass das noch in einer Pandemie endet.... :s7
     
  7. Andreas

    Andreas Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.324
    Alben:
    13
    Ort:
    Rhein-Sieg Kreis
    Name:
    Andreas
    Dann machen wir halt demnächst ein SUP Kastenwagen Treffen am See!
     
  8. Holger

    Holger

    Beiträge:
    14
    Hallo Andreas,
    Ich habe vor einem Jahr schon mal intensiv über ein SUP nachgedacht. Jetzt war ich fast drüber weg. Mist :mad:. Kannst Du mal schreiben, wie stabil die Mastaufnahme im Wasser ist und ob das Bord mit Segel auch etwas Höhe läuft (falls ihr schon Segel habt). Ich liebäugele mit dem Naish Crossover.
     
  9. Andreas

    Andreas Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.324
    Alben:
    13
    Ort:
    Rhein-Sieg Kreis
    Name:
    Andreas
    @Holger
    Das mit den Erfahrungswerten kann noch was dauern! Habe gestern erst den Mastfuss bekommen und werde mich Fronleichnam mal testweise nach 20 Jahren mit dem genauso altem Rigg aufs Wasser begeben.
     
  10. Küchenhelfer

    Küchenhelfer

    Beiträge:
    424
    Name:
    Michael
    Ha, hier!
    Meine Frau und ich sind seit letztem Jahr ISUP'er!

    [​IMG]

    Ich paddle auf einem "Naish one" und meine Frau auf einem "RRD aircruiser" beide sind 12 ft lang!

    Michael
     
  11. GurkiAS

    GurkiAS

    Beiträge:
    226
    Alben:
    5
    Ort:
    Münchner Südwesten
    Servus!

    Jetzt sind wir auch angefixt! Haben auf dem Open Canoe Festival an der Drôme längere Zeit mit Raphael Kuner (rafftaff) gesprochen - jetzt wird in Bälde ein SUP-Kurs gemacht.
    Frage zum iSUP: wie klein lässt sich so ein Luftbrettl zusammenlegen? Es müssten 2 in unseren CC unter das Bad passen. Zum Vergleich: unser Faltcanadier passt da ganz gut rein oder auch zwei Scubbies.
    Wie transportiert Ihr die langen Paddel?
    Fahrt ihr nur Stillwasser oder auch auf Weißwasser?
    Verdammt, Fragen über Fragen...

    Immer ne handbreit Wasser unterm Kiel,
    Andreas
     
  12. Airea

    Airea

    Beiträge:
    44
    Ort:
    Köln
    Name:
    Alex
    Passt auf jeden Fall. Ich hab mein iSUP (war ein 10.6er Red Paddle) zwar wieder verkauft, weil wir es nicht oft genug benutzt haben (und ein hartes Bord in der Welle von Klittmöller einfach viel mehr Spaß gemacht hat) aber die Größe des Packsacks hätte man auf jeden Fall zweimal in den CC hinten rein bekommen.
    Wir hatten ein 2-teiliges verstellbares Naish Paddle, Teilcarbon. Das war sehr leicht und wertig, hatte den Vorteil, dass sowohl meine Freundin als auch ich die passende Länge einstellen konnten und es hätte sicher von der Länge auch noch in den Kofferraum gepasst.
    Viel Spaß bei SUPen!
     
  13. skydiverulli

    skydiverulli

    Beiträge:
    342
    Alben:
    2
    Ort:
    Insel Usedom
    Name:
    Ulrich
    SUP, wie langweilig! So dachte ich.....vor wenigen Tagen war ich dann in Nizza bei meinem lieben Bruder. Der hatte die Idee, für uns einen SUP Kurs zu buchen. 2 Stunden. Naja, so dachte ich, kann man ja mal mitmachen und ein bisschen das Wasser genießen. Wird aber bestimmt eher relativ langweilig sein. Nicht zu vergleichen mit dem Windsurfen etc.
    Ich wurde eines besseren belehrt. Es macht total viel Spaß, ist gar nicht so einfach wie es aussieht, und, das ist für mich die größte Überraschung, es stellt einen richtig guten Trainingseffekt dar. So viele Muskelgruppen die beansprucht werden beim SUP, das fand ich klasse. Ich kann mir gut vorstellen, mir eins zu besorgen um es hier bei uns vor der Tür aber auch mit dem Kawa auf Reisen zu nutzen. Bin sehr interessiert was ihr hier schreibt und kann gut verstehen, dass es den einen oder anderen hier völlig anfixt! :) Weiter so.....
     
  14. GurkiAS

    GurkiAS

    Beiträge:
    226
    Alben:
    5
    Ort:
    Münchner Südwesten
    Servus Ulrich,
    Wir haben uns mittlerweile 2 iSUPs von Starboard (Blend und Drive) angelegt. Und mit denen haben wir jetzt seit Mai fast jedes Wochenende auf dem Wasser verbracht. Die ersten 10 Minuten waren für mich zum kotz... Das Ding hat sich verhalten wie ein wilder Mustang und ich hatte schwer damit zu kämpfen nicht baden zu gehen. Danach haben wir zwei uns irgendwie arrangiert. Mittlerweile macht das Brett das, was ich will.
    Im September gehen die Bretter mit nach Sardinien.
    Einen Teil unserer SUP-Touren kannst Du da sehen:
    suptrotters

    LG, Andreas
     
  15. nordwind

    nordwind Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.085
    Ort:
    Südjütland
    Name:
    Peter
    Bei meinem SUP kann man die Luft nicht ablassen, hat jemand eine Lösung?

    Jucunda.jpg
     
  16. surfopi

    surfopi

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Ammersee
    Habe auch seit 3 Jahren einen Starboard touring für die oberitalienischen und den vor der Tür liegenden Ammersee. Macht auch auf dem Meer bei Flaute eine Menge Spaß und verbrennt ordentlich Kalorien.
    10 - 15 km, da weißt du, was du getan hast. Hat mir auch als Reha-Gerät nach Quadrizeps-Sehnenriss wertvolle Dienste geleistet.
    Neulich kam noch ein neuer Fanatic Premium Ray für meine Gattin dazu. Und der ist nochmals eine Klasse leichter. Da sind wir schon fast im Bereich moderner Surfbretter.
    Grüße, Karl
     
  17. JuergenD

    JuergenD

    Beiträge:
    116
    Ort:
    Freiburg
    Name:
    Jürgen
    Wir haben uns bisher SUPs in der Schweiz und Frankreich gemietet, das macht schon Spaß. Zwischenzeitlich gibt es recht günstige Boards, z.B. von Makaio. Habe mir jetzt das Kuba Nui 11.5 mit Sail-Option bestellt und werde berichten!
    Grüße
    JürgenD
     
  18. Prusseliese

    Prusseliese

    Beiträge:
    354
    Ort:
    Schmallenberg
    Name:
    Carsten
    Hallo,habe den Thread nochmal aufgegriffen und wollte von dir (Jürgen) wissen wie das Board von Makaio(Kula Nui 11.5) sich bewährt hat.In dem Video hat es ja einen ganz guten Eindruck gemacht.Gruss Carsten
     
  19. JuergenD

    JuergenD

    Beiträge:
    116
    Ort:
    Freiburg
    Name:
    Jürgen
  20. Prusseliese

    Prusseliese

    Beiträge:
    354
    Ort:
    Schmallenberg
    Name:
    Carsten
    Hallo Jürgen,vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.Wir werden uns spätestens nächstes Jahr dann auch ein Makaio zulegen.Mit dem Schriftzug ist das ja nicht so schön,aber ich drück euch die Daumen das ihr doch noch was erstattet bekommt.Gruss Carsten
     
    JuergenD gefällt das.