Innenausbau Trafic Dämmung - Materialwahl? Hohlräume?

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von qwertzuiop, 01.06.2018.

  1. qwertzuiop

    qwertzuiop

    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,

    ich habe gestern einen Trafic L1H2 (also mit Hochdach erstanden) und möchte nun mit dem Ausbau beginnen. Der Innenraum soll mit Holz ausgekleidet werden, ein Bett und eine kleine Küchenzeile sollen verbaut werden. Der Wagen soll von Frühjahr bis Herbst genutzt werden, eine Standheizug wird nicht verbaut. Die Vorbesitzer haben schon stellenweise 10mm Reimo X-trem Isoloator-Matten verlegt, insg. 10 qm.
    verlegt, siehe angehängtes Bild.

    Folgende Fragen:
    1. Muss ich die Zwischenräume zwischen Isolationsplatten/Blech und Holzverkleidung mit Dämmmaterial versehen? Falls ja, was wäre hierfür geeignet?

    2. Müssen die Hohlräume in Holmen etc. ebenfalls ausgedämmt oder ausgeschäumt werden? Auch hier, wieder die Materialfrage...?

    An Materialien gibt es hierzu 1001 Vorschläge im Netz, ich bin gerade ein wenig überfordert. Alles was ich weiß ist, dass ich keine Steinwolle verwenden werde ;) Der Wagen ist schon etwas älter und ich habe nicht viel Budget, daher möchte ich keine 1000€ in Armaflex o.ä. versenken....

    Vielen Dank im voraus und Grüße,
    Patrick
     

    Anhänge:

  2. Twinboxer

    Twinboxer

    Beiträge:
    260
    Ort:
    München
    Name:
    Fred
    je mehr Dämmung um so wärmer/kühler.Zwischen den Holmen stärker isolieren kannst du später auch noch, falls nötig.
    Holme ausschäumen ist ziemlich unnötig. Zumindest solange du keine Arktisisolation beabsichtigst. Wichtig ist Rostvorsorge.
    Ich würde auf die Holme nur was draufkleben. Entweder Armaflex 10mm oder 3mm Streifen.

    Fred
     
  3. haidi

    haidi

    Beiträge:
    372
    Name:
    Hannes
    Holm ausschäumen bringt gar nichts, weil die Holme selbst Wärmeleiter sind und die Wärme/Kälte um den Schaum herum wandert.

    Bei den unteren Hohlräumen habe ich Blechplatten davor genietet und diese isoliert:
    Ausbautagebuch, 3. Beitrag
     
    saniwolf gefällt das.
  4. qwertzuiop

    qwertzuiop

    Beiträge:
    9
    Vielen Dank für Euer Feedback!

    Auf die Holme selbst muss definitiv noch was drauf, da stimme ich zu. Die Außenbleche sind alle verzinkt und die Hohlräume mit Wachs versiegelt lt. Hersteller. Mein Gedanke ist: Je größer der Hohlraum desto größer die Luftmassen die sich erwärmen und abkühlen, desto mehr Kondensation und theoretischer Rost. Macht das Sinn? Daher meine Idee die Hohlräume zumindest mit günstigem Isolationsmaterial (bspw. Glaswolle) zu füllen.
    Was meinst du genau mit Rostvorsorge?

    Die Holme selbst leiten natürlich Temperatur, aber die Isolation insgesamt wäre doch besser, wenn die Holme gefüllt wären oder? Mein anderer Gedanke ist auch wieder Hohlräume und Kondensation, siehe oben. Deinen Link kann ich leider nicht öffnen, könntest du den erneut posten?
     
  5. qwertzuiop

    qwertzuiop

    Beiträge:
    9
    NOch ein anderes Thema: Hinter dem Fahrersitz ist ein Gitter eingebaut, siehe angehängtes Foto. Kann ich das entfernen oder gibt das Ärger beim TÜV? Zugelassen ist er als geschlossener Kastenwagen.
     

    Anhänge:

  6. Twinboxer

    Twinboxer

    Beiträge:
    260
    Ort:
    München
    Name:
    Fred
    Die Holme im unteren Bereich und die Schweller mit Rostvorsorge schützen, z.B. zusätzlich Fluidöl, wenn es sich mit dem Hohlraumwachs verträgt.

    Auf keinem Fall mit Wassersaugendem Material füllen wie Glaswolle.
    Und am besten gar nix im unteren Bereich, sonst gibts Probleme, falls mal geschweißt werden muß.

    Fred
     
    saniwolf gefällt das.
  7. haidi

    haidi

    Beiträge:
    372
    Name:
    Hannes
    Schon wieder gepfuscht - hier der hoffentlich funktionierende Link: https://www.kastenwagenforum.de/forum/threads/opel-vivaro-l2h2.35638/
    Luft ist ein recht guter Isolator, z.B. Luftpolsterfolie, die ja auch recht gut isoliert. Der Grund ist, dass 20 Liter Luft ca. 15 g wiegen, also wenig Materie da ist, während 20 Liter (also 20 dm³) Eisen ca. 16 kg wiegen, d.h. schon vom Masseunterschied von 1:1000 kannst dir vorstellen, dass die Isolierung in den Holmen nichts bringt.
    Abgesehen davon verursachst dir in den Holmen, wie Twinboxer schrieb, nur Probleme mit Isolierung.
     
  8. qwertzuiop

    qwertzuiop

    Beiträge:
    9
    Du meinst das Öl in die Holme pinseln oder sprühen? Da gibt es ja viele unzugängliche Stellen
    Glaswolle ist doch wasserabweisend, da kann natürlich Feuchtigkeit eindringen, aber wie kommst du drauf dass das Wasser aufsaugt?

    Physik ist leider nicht meine Stärke :lacha: Du meinst dass die Holme ein so guter Leiter sind, dass es ganz egal ist ob man was reinstopft? Wenn Luft so ein guter Isolator ist, warum wird dann überhaupt Dämmmaterial verwendet, bspw. beim Hausbau?
     
  9. Twinboxer

    Twinboxer

    Beiträge:
    260
    Ort:
    München
    Name:
    Fred
    tauch mal Glaswolle und Armaflex ins Wasser. Dann probier, ob nasse Glaswolle noch wärmt.
    Da du ja eine "Niete" in Physik bist, erspare ich dir die Taupunktherorie.
    Glaswolle hält das kondensierende Wasser fest und gibt es über einen laaaaagen Zeitraum wieder ab, während dem sie nicht isoliert.
    In einem von aussen isolierten Holm dringt weniger Feuchte ein und die läuft schnell über die Entwässerungs-Löcher in den Schwellern ab.

    Fred
     
  10. haidi

    haidi

    Beiträge:
    372
    Name:
    Hannes
    @qwertzuiop
    Ja, das Eisen hat so eine starke Wärmeübertragung, dass das bisschen, dass die Luft macht, total vernachlässigbar ist.

    Häuser dämmt man, weil zwischen der Außen- und der Innenluft wärmeleitendes Material (Ziegel, Beton etc.) ist.
     
  11. qwertzuiop

    qwertzuiop

    Beiträge:
    9
    OK, verstehe ich. Auch ohne Physikkenntnisse ;) Da ja bereits an den meisten Blechen Armaflex klebt, welches Material wäre denn geeignet um die Hohlräume zwischen Armaflex und Verschalung auszukleiden, also zwischen den Holmen?
     
  12. haidi

    haidi

    Beiträge:
    372
    Name:
    Hannes
    Ich habe 4 mm Sperrholz, mit Kunstleder beklebt, genommen und mit Blechtreibschrauben und Profilscheiben angeschraubt.
    Unten ist es beschissen, weil des neben dem Boden ca. 20cm tief hinunter geht.
    Entweder du spielst dich mit dem Armaflex, was nicht so einfach ist, du musst ja sowohl an der Außenwand, als auch die Stufe zum Boden isolieren, oder du machst es wie ich und verschließt diesen Hohlraum mit einer Blechplatte liuftdicht. (3. Beitrag)
     
  13. qwertzuiop

    qwertzuiop

    Beiträge:
    9
    Grundsätzlich soll die Verschalung an Holzleisten abgeschraubt werden die wiederum an den Holmen befestigt werden. Luftdicht verschließen mit Blechplatte ist für mich aufwendig, daher suche ich nach Dämmmaterial was ich in den Hohlraum packen kann und das man beim Baustoffhändler/Baumarkt bekommen kann. Ich habe ja bereits eine Grundlage Armaflex und möchte nicht extra welches nochmal bestellen müssen. Hast du einen Vorschlag in Sachen Material?
     
  14. haidi

    haidi

    Beiträge:
    372
    Name:
    Hannes
    Armaflex, Armaflex, Armaflex.
    Im Hausbau wird hauptsächlich Mineralwolle mit Dampfsperre verwendet, darauf möchte ich mich nicht verlassen.

    Es gibt eine Möglichkeit, das Armaflex zu verbauen: Das Schutzpapier länger überstehen lassen, das Armaflex runter schieben und dann das Papier von unten weg abziehen.
     
  15. Twinboxer

    Twinboxer

    Beiträge:
    260
    Ort:
    München
    Name:
    Fred
    also nochmal.
    Um die Holme Armaflex. Ob 3mm Band oder Streifen aus 10mm Platte schneiden ist egal. Nur alles Blech mit Armaflex.Damit sind auch die Löcher in den Holmen verschlossen. Kannst du auch unten beim Boden über den Aussparungen zum Schweller kleben.Falls der Traffic ähnlich aufgebaut ist wie PeuCiFi ,Schweißen ggf beachten

    Zwischen dieser ersten Schicht und deiner Innenverkleidung kannst du weiter isolieren, mußt aber nicht, der Grundschutz gegen Wärme und Kälte und Kondenswasser ist da.

    Womit du weiter isolierst ist nahezu egal, soll nur auch möglichst wenig Wasser aufnehmen können. Deine Entscheidung zwischen Armaflex, (Kosten), Styropor, (Quietschen) oder Schafwolle, Kork oder anderes.

    Fred
     
    jumper2 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden