1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kann ein uralter LCD-TV (der unter DVBT lief) auch mit DVBT2 arbeiten?

Dieses Thema im Forum "Multimedia" wurde erstellt von woffie, 10.11.2017.

  1. woffie

    woffie

    Beiträge:
    283
    Ort:
    50968 Kölle
    Name:
    Wolf
    Na schön, denn weiß ich das jetzt auch. Ich dachte bisher, "72 ist doch garkein Alter". Aber sogar die Junx + Mädels in der Straßenbahn bieten mir ja schon gelegentlich ihre Plätze an, ist also doch was dran.
    Aber jetzt noch `ne Abschlußfrage: Was für eine Mini-Lautsprecherbox o.ä. (Bluetooth, wenn ich das richtig kapiert habe) passt denn zu so `nem Fernseherchen? Dass dessen Ton nicht so doll sein kann, sondern eher "schepperig", leuchtet ein.

    Merke: Wenn der/das kleine TV schon wenig kostet, soll natürlich auch der Ton preiswert aber perfekt sein.

    Noch was: "kippbare Halterung" ? Hab da was bei Reimo gesehen, o.k. oder wie?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2017
  2. hade

    hade

    Beiträge:
    900
    Alben:
    1
    Ort:
    Ruhrpott
    Name:
    Hans-Dieter
    Also Bluetooth ist mal schon nicht möglich. Der Ton ist aber okay und braucht eigentlich keinen zusätzlichen Lautsprecher!
     
  3. Chopper

    Chopper

    Beiträge:
    91
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Bernd
    Meines Erachtens ist der Ton nicht wirklich o. k., daher hab ich mir für 45 € eine Soundbar angeschafft, siehe Foto. Das Fernsehgerät versorgt diese über die USB-Buchse mit Strom, der Ton kommt über den Kopfhörer Ausgang - ziemlich einfach also!

    Halterung: so etwas in der Art, wie auf dem Foto gezeigt.


    Moderation:
    Bitte aus Urheberrechtsgründen keine Screenshots einstellen. Entweder die Seiten verlinkten oder eigene Fotos.
     
  4. woffie

    woffie

    Beiträge:
    283
    Ort:
    50968 Kölle
    Name:
    Wolf
    Danke für die Info, aber die Foddos waren - urheberrechtlich vermutlich sehr korrekt - schon wieder weg! Naja, wird auch anders gehen
     
  5. Chopper

    Chopper

    Beiträge:
    91
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Bernd
    Screenshots müssen aus urheberrechtlichen Gründen gelöscht werden, wofür ich natürlich Verständnis habe. Eigene Fotos hingegen sind o. k. Siehe beigefügtes eigenhändig gemachtes Foto von der Soundbar, die es in der Bucht zu kaufen gibt. Auch die Halterung gibt es dort, für 14,99 €.
     

    Anhänge:

  6. eddan

    eddan

    Beiträge:
    70
    Alben:
    1
    Name:
    Stephan
    Der TV-Ton kann mit einem Bluetooth-Adapter (-Sender), welcher in die Kofhöhrerbuchse gesteckt wird, an eine Bluetooth Box gesendet werden.
    Ich mache das so und nutze den Sat-Fernseher auch als Radiogerät, der Lautsprecher kommt dann mit nach draußen.

    Ich empfehle hier nicht am falschen Ende zu sparen, ein gescheiter BT Lautsprecher mit gutem Klang und Akku liegt etwa bei den hier angeführten Kosten des LED TV's
    Allerdings bekommt man ein Gadget, welches sehr flexibel und nicht lediglich am KaWa gebunden ist.
     
  7. hade

    hade

    Beiträge:
    900
    Alben:
    1
    Ort:
    Ruhrpott
    Name:
    Hans-Dieter
    Danke! Hatte ich mir inzwischen auch schon gedacht! Solch einen Bluetooth-Adaptet hatte ich mall für einen Drucker.
     
  8. eddan

    eddan

    Beiträge:
    70
    Alben:
    1
    Name:
    Stephan
    Achtung ... um den Ton aus dem Fernseher an einem BT-Lautsprecher zu senden, benötigst Du für den Fernseher einen BT-Sender mit Stecker für die TV-Kopfhöhrerbuchse,
    der Sender benötigt natürlich auch Strom, da reicht i.d.R. ein USB Port (500mA) am TV-Gerät
    Aber, hier ist die Auswahl längst nicht so vielfälltig wie bei den BT Empfängern.
     
  9. Chopper

    Chopper

    Beiträge:
    91
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Bernd
    Mit der von mir weiter oben beschriebenen Kombi funktioniert’s !
     
  10. eddan

    eddan

    Beiträge:
    70
    Alben:
    1
    Name:
    Stephan
    Na klar, den LS direkt mit einen 3,5mm Klinkenkabel an den TV anstöpseln ist simpel und funktioniert immer.
    Meine Ausführung bezog sich auf eine kabellose Verbindung per Bluetooth. ;)
     
  11. IntoTheWild

    IntoTheWild

    Beiträge:
    429
    Alben:
    5
    Ort:
    Berlin
    Name:
    Matthias
    Auch wenn das hier eher nicht infrage kommt will ich der Vollständigkeit halber mal die für mich preis- und verbrauchsgünstigste Lösung vorstellen:

    Die allermeisten Geräte gewähren nach abschrauben der Rückwand recht freien Zugang zu den Lautsprechern oder deren Zuleitungen.
    Diese kappen, 2 Buchsen in die Rückwand setzen und Signal so nach draussen führen.
    (In meinem Fall ist noch nen Umschalter intern-extern dazwischen)
    Zwei externe Lautsprecher dran und fertig ist die Laube.
    Keine unnützen Strahlenquellen, keine zusätzlichen Verbraucher.
    Schon fast zu einfach.
     
    nordwind gefällt das.
  12. willi-heinrich

    willi-heinrich

    Beiträge:
    192
    Alben:
    1
    Name:
    mike
    Für die Kopfhörer-Buchsen (3,5mm) gibts auch welche mit Schalter, die automatisch umschalten. (Gabs früher für die alten Lautsprecherstecker auch, aber die verwendet heutzutage ja keiner mehr). ;)