Kite Buggy fahren

Dieses Thema im Forum "Hobbys der Kastenwagenfahrer" wurde erstellt von isowoll, 23.05.2017.

  1. isowoll

    isowoll

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Viernheim
    Name:
    Manfred
    Das ist mein Hobby seit 30 Jahren :) DSC_0373.JPG DSC_0389.JPG
     
    nordwind, liberetto und FausO gefällt das.
  2. Redflash

    Redflash

    Beiträge:
    996
    Ich kenn da einen schönen Strand vor Port Zeelande, da kann man mit dem Kasten oben auf dem Deich parken (tagsüber) und unten fahren die Kite-Buggies und im Wasser die Kite-Surfer.:)
     
    Stonie gefällt das.
  3. WeeBee

    WeeBee

    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    nahe dem Legoland
    Name:
    Harry
    Wo kann ich das in Bayern machen?
    Verdammt leider nirgends :mad:
     
  4. Stonie

    Stonie

    Beiträge:
    104
    Tolles Hobby. Habe ich auch eine Weile betrieben.
    Bis meine Frau sich irgendwann beschwert hat, dass sie im Familienurlaub mit Kleinkind alleine am Strand sitzt während Papa stundenlang Buggy fährt. Hat aber irre viel Spass gemacht.

    Ich habe damals noch die ersten zwei/drei Jahre der GPA mitbekommen. Gibt's die noch?

    Irgendwann habe ich den gesamten Kram verkauft, fliege jetzt hin und wieder meinen letzten Vierleiner aus der Hand und lasse mich auf dem Hintern über den Strand ziehen.

    PS: Ist 'ne Weile her, das Kleinkind ist inzwischen erwachsen... ;-)
     
  5. Ruhrpottler

    Ruhrpottler

    Beiträge:
    652
    Guck ich auf Rømø auch immer gerne zu. Zum Glück haben wir keinen Platz mehr im Keller :)
     
  6. isowoll

    isowoll

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Viernheim
    Name:
    Manfred
    Stonie, den GPA den Kasperverein gibts noch, bin aber nach wie vor nicht drin muß auch nicht in SPO fahren. Den ersten Buggy hab 1989 /1990 ich bei Hans ( Libre ) geholt Offenburg ist ja nur nen Katzensprung nach VS.
    Mittlerweile fahren meine beiden Lütten auch das heißt drei Buggys und ca 30 Matten :D wir sind aber meist in Fanö den Römö ist zu unsicher was den Strand betrifft, dafür hast nun dort ein paar tolle Wohnmobilplätze
    die beiden richtung Sönderstrand gehören Sigurg Thomsen mit 76 echt fit der Junge.
    Ach übrigens in Bayern gibts ein paar gute Wiesenspots geht also schon und im Winter auf Ski erst recht.
     
  7. Stonie

    Stonie

    Beiträge:
    104
    3 Buggys und 30 Matten? Na, dann seid ihr ja für jede Windstärke ausgerüstet.

    Ich hatte damals 'nen Libre VMax mit nachgerüsteten Bigfoots auf der Hinterachse sowie zwei PKD Soulfly, eine bissige Raptor und eine kleine Buster. Ich war jung und das Geld einigermaßen knapp, da war das schon ordentlich Material.
    Wie gesagt: Es hat irre Spaß gemacht.

    Damals hatte sich gerade die GPA gegründet und es gab wilde Diskussionen über Buggy-Führerschein etc.
    Da ich meist in Outdorp/Brouwersdam in NL oder auf der heimischen Rheinwiese gefahren bin, hatte ich und Sachen Führerschein auch keinen Bedarf.
    Ich hatte mir pro forma eine GPA-Nummer geben lassen (die gab's am Anfang noch ohne großen Aufwand), habe sie aber nie genutzt.
    Etwa ein Jahr später habe ich dann der Familie zuliebe den Kram verkauft.
     
  8. Keltik

    Keltik

    Beiträge:
    19
    Name:
    Max
    Mein Lynn Buggy steht nur noch im Kämmerchen und die Matten haben seit Langem keinen Wind mehr gespürt :(
    Bayern ist aber auch nicht das beste Bundesland für diesen Sport. Wobei ... wer bei dem Hackwind hier vom Fleck kommt, kann wohl überall kiten :rolleyes:
     
  9. Rudi-Crafter

    Rudi-Crafter

    Beiträge:
    231
    Name:
    Ralph
    Ja das Hobby haben wir vor ein paar Jahren auch betrieben.
    Bei uns in der Region war das Hobby wegen Windrädern und teils weil die Bauern uns wegen diverser Gründen nicht auf die Wiesen lassen wollten kaum mehr möglich.
    Vor gut 6 Jahren verunglückte mein Ältester Sohn mit einer lediglich 2qm großen Anfängermatte schwerst, trotz kompletter Schutzkleidung. Das war am Børsmose Strand in DK. Zu unserem Glück war und ist das Krankenhaus in Esbjerg top ausgestattet und verfügt über sehr gute Ärzte und Pflegepersonal.

    Einige Monate nach dem Unfall habe ich bis auf eine 3,5 qm Flexifoil blurr und dem kleinen Alubuggy, alles verkauft.
    Geflogen bin ich von Flexifoil die Blade IV Serie in 4 4,9 6,5 und 8,5 qm.
    Kenner der Szene wissen was das für Biester sein können.

    Mittlerweile habe ich wieder Spass an dem Hobby gefunden, fliege aber überwiegend ohne Buggy. Gerne auch meine Stabdrachen.

    Viele Grüße
    Ralph
     
  10. Rudi-Crafter

    Rudi-Crafter

    Beiträge:
    231
    Name:
    Ralph
    Und hier zwei Bilder von der blurr :)
     

    Anhänge:

  11. Stonie

    Stonie

    Beiträge:
    104
    Flexifoil..., die gab‘s damals als Zweileiner-Matte mit einem Stab drin. Ca. 2 qm und mehrer hintereinander kombinierbar. Dazu als Ergänzung einen mini Delta-Drachen. Das war unser Kite-Anfang.
     
    Rudi-Crafter gefällt das.
  12. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Team

    Beiträge:
    13.261
    Ort:
    Weymo in Weyhe
    Name:
    Roland David
    und wenn man auf Fano mit dem Buggy und dem aus alten Sicherheitsgurten gezimmerten Sitz der Dreiradschleuder über einen Stein gerumpelt ist, war oftmals nicht nur der Urlaub beendet sondern auch die Karriere als Zweibeiner. Was hat es damals für fiese Unfälle gegeben.
     
  13. Rudi-Crafter

    Rudi-Crafter

    Beiträge:
    231
    Name:
    Ralph
    Ja das sind die Flexifoil Stacker. Da hab ich noch den 8er und 10er. Die sind sehr soft als Zweibeiner zu fliegen und quasi unkaputtbar.
     
  14. Dollplayer

    Dollplayer

    Beiträge:
    1.553
    Ort:
    München
    Name:
    Markus
    1. Kann man die Dinger auch mit Tubekites fliegen/fahren?

    2. Was wiegt so ein Buggy und was ist das Packmaß?

    Frag nur mal so ;)
     
  15. Stonie

    Stonie

    Beiträge:
    104
    Meine Kite-Erfahrungen liegen ja nun schon eine Weile zurück. Damals war es aber wie folgt:
    Tubekites sind in der Regel für das Kitesurfen konzipiert. Wenn sie mal abstürzen, dann landen Sie relativ weich im Wasser. Bei einem Absturz an Land können dir durch den harten Aufprall die Tubes platzen.
    Ausserdem sind die Kitesurf-Kites im Vergleich zu den Buggy-Matten eher langsam und träge, daher wirst du wahrscheinlich kein vernünftiges Tempo erreichen.

    Bei Packmaß und Gewicht kann ich leider nicht weiterhelfen.
     
    Dollplayer gefällt das.
  16. Rudi-Crafter

    Rudi-Crafter

    Beiträge:
    231
    Name:
    Ralph
    Zu 1.
    Anders als beim Kitesurfen bei dem du auf dem Board stehst, sitzt du im Buggy.
    Ein Tulpe Kite, oder auch C-Bow genannt, wird anders angesteuert. Die Matten fürs Buggyfahren sind 4 Liner, die mit Handels gesteuert werden.
    Die Tubekites werden über eine Bar (Lenkstange) angesteuert. Ist etwas kompliziert zu beschreiben, in der Handhabung aber relativ easy.
    Zum Druckaufbau, ziehst du die Bar zum Körper hin, vom Körper weg, depower. Somit hilft das ungemein um auf dem Kitesurfboard die Balance zu halten, bzw. zu beschleunigen.
    Das anpower und depowern ist im Buggy sehr unhandlich.
    Ich hab das ab und an aus Juck mal mit nem gutmütigen 12qm depowern Schirm gemacht.

    Zu 2. Mein Buggy (Selbstbau) wog ca. 45 - 50 Kg je nach dem ob ich hinten noch den Mitnehmersitz für ein Kind montiert hatte.
    Das Packmass ist für einen Erwachsenenbuggy alles andere als handlich.
    Ich habe hierzu meist unseren kleinen Anhänger genutzt. Siehe Foto.
    Heute verwende ich gelegentlich einen recht leichten Buggy ca 10 Kg. Den packe ich hinten in unseren Crafter rein.

    Grüße Ralph
     

    Anhänge:

    Stonie, twister und Dollplayer gefällt das.
  17. Keltik

    Keltik

    Beiträge:
    19
    Name:
    Max
    Mein Lynn Buggy ist komplett zerlegbar und relativ leicht. den bekommt man auch locker im PKW unter.
    Ich bin auch nur mit 4-Leinern gefahren, Kumpels auch mit Depower.
    Meine Kites waren / sind: 2qm Peel, 5 qm Peel, 8,5 qm Crossfire.



     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2018
  18. nl1133

    nl1133

    Beiträge:
    59
    Name:
    meggi
    ready2go.JPG speed5 in 6.JPG
    Ich fahre einen Libre Buggy... das geht an der Nordsee, bei Ebbe Buggy und bei Flut Kitesurfen ;). Der wiegt 20kg und den kann ich in einer 135cm Transporttasche gut zerlegen. Wenn ich unterwegs bin kommt da abends eine Regenhaube drauf und er kann draußen stehen bleiben. In BY kenne ich keine freien Flächen mehr. Es ist alles bewirtschaftet. Das Gras / Futter sollte ja nicht höher stehen als 10cm... dann ist Schluss mit dem Befahren, egal ob Kitelandboarden oder Buggy. Ein super Buggygebiet ist die Kitearea vom Guntram in Der Nähe von Bad Kreuznach. Wenn regional, .... dann da. Da kann man mit dem WoMo direkt hochfahren.
     
  19. Keltik

    Keltik

    Beiträge:
    19
    Name:
    Max
    Wir hatten einen sehr netten Wiesenbesitzer hinter FFB, der uns unter gewissen Voraussetzungen erlaubte, seine Wiesen zu nutzen.
    Das haben wir auch ausgiebig genutzt. Teilweise war der Himmel echt bunt, wenn sich genug von uns da trafen.
    War ne coole Zeit.
    Einige von dem Haufen waren auch regelmäßig in Neubiberg am Kiten und auch die Theresienwiese und der Olympiapark wurden rege bekitet.
    Inzwischen kann sich das mit der Erlaubnis aber auch wieder erledigt haben. Ich bin seit längerem nicht mehr aktiv.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden