1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kreta noch empfehlenswert ?

Dieses Thema im Forum "Rund ums Reisen im Ausland" wurde erstellt von weissfranz, 26.01.2018.

  1. weissfranz

    weissfranz

    Beiträge:
    453
    Alben:
    3
    Ort:
    Österreich
    Wer von euch war in der letzten Zeit in Kreta und kann mir helfen ?

    Ich war 1978 das letzte mal in Kreta. Irgendwie möchte ich nochmals die Insel besuchen.
    Irgendwie habe ich aber auch Bedenken meine damaligen Erinnerungen zu zerstören.
    Mir ist schon klar, dass das heutige Kreta nicht mehr soviel mit damals zu tun hat, aber vielleicht ist es doch nicht so schlimm .

    Ich habe mich schon in diverse Reiseführer eingelesen und habe schon so den Eindruck, dass Kreta sehr touristisch geworden ist.

    Wir wollen April bis Mitte Juni nach Griechenland. Haben auch einen Hund dabei. Wir sind totale Freisteher und lieben einsame Strände.

    In den letzten Jahren waren wir wieder viel in Nord-Griechenland (Sithonia, Euböa und Pilion) unterwegs und sehr angenehm angetan, dass doch gegenüber früher (70, 80ern) noch viel vom ursprünglichen Griechenland zu finden ist.

    Zahlt sich die lange Anreise, die teure Fähre mit altem Hund aus oder ist das Festland noch ursprünglicher als Kreta !

    Um ehrliche Ratschläge wäre ich sehr dankbar !
     
    Jan17 und torsten01 gefällt das.
  2. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    94
    Du willst einen ehrlichen Ratschlag? Hier ist er!
    Als ich 2016 nach vielen Jahren mal wieder auf Kreta war, habe ich mich gefragt: Warum warst Du eigentlich so lange nicht mehr hier?? Die Insel ist wunderschön !

    Wenn ich von Kreta rede, dann meine ich eigentlich nur die West-, die Ost- und die Südküste und natürlich das bergige Binnenland und da besonders die Lefka Ori. Ich meine ausdrücklich NICHT die Nordküste mit ihrem Massentourismus.

    Meine Anreise ging so: Fähre von Venedig nach Patras, mehrtägige gemütliche Fahrt über die Peloponnes, Fähre von Gythion nach Kissamos(Kreta).
    Und die Abreise erfolgte auf dem gleichen Weg.
     
  3. Friedhelm19

    Friedhelm19

    Beiträge:
    241
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Name:
    Friedhelm
    Hallo,
    gibt es die Fährverbindung überhaupt noch? Ich habe irgendwo gelesen, dass sie eingestellt wurde.

    MfG

    Friedhelm
     
  4. rosenzausel

    rosenzausel Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.253
    Alben:
    6
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Beim googeln im Buchungstext?
     
  5. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    94
    Die wurde eingestellt, als die alte "Vitzentsos Kornaros" so kaputt war, dass eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich gewesen wäre. Aber inzwischen gibt es einen neuen Betreiber für diese hoch subventionierte Linie. Das Schiff heisst "Ionis".
    http://www.kythira.info/ionis/
     
  6. Friedhelm19

    Friedhelm19

    Beiträge:
    241
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Name:
    Friedhelm
    Danke für die Info, die Preise scheinen ja auf den ersten Blick durchaus annehmbar und wenn dazu das Schiff noch neuer ist, als der Ruß-Dampfer mit dem wir ´mal gefahren sind, könnte man sich das Übersetzen wieder einmal antun.

    Gruß Friedhelm
     
  7. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    94

    Ich habe im Herbst 2016 ca. 260 Euro hin und zurück Githion-Kissamos-Githion bezahlt. 1 Person, 1 kurzer VW-Bus-Camper. Abfahrt einmal pro Woche, mittwochs 15 Uhr, ab Githon und donnerstags morgens ab Kissamos zurück.

    Das Schöne an der Fahrt war, dass man überwiegend bei Tageslicht fuhr, also keine Kabine brauchte. Man legte in Kithira an und dann nochmal in Antikithira (sehr enger Naturhafen !!), und erst dann gings weiter nach Kreta.

    Ich selbst werde immer wieder versuchen, auf diesem Wege nach Kreta und zurück zu kommen. Das gefällt mir besser als die täglichen Großfähren ab/nach Piräus.
     
  8. weissfranz

    weissfranz

    Beiträge:
    453
    Alben:
    3
    Ort:
    Österreich
    Danke für die Rückmeldungen ! Entscheidungen müssen wir ja selbst machen.
    Ich glaube ich habe ein “Luxusproblem". Sicher 20x in Griechenland. Neben Festland, Peloponnes und 20 Inseln kennen wir so ziemlich alles. Sicher gesamt 2 Jahre. Wir fühlen uns manchmal phantasielos, immer wieder Griechenland. Aber unser Herz schlägt in Griechenland und ich kenne in Europa kein besseres Womo Land.

    Wie gesagt hatten wir in den letzten Jahren so tolle Urlaube. Und unsere Begeisterung für Inseln mit Hund ist stark abnehmend. Letztes Jahr zB. wollten wir die Kykladen erkunden. Gleich auf der 1. Insel (Kea) überraschte uns ein Fähren Streik. Fast 1 1/2 Wochen sassen wir auf der Insel fest. War ganz schön, aber der Über Hammer war's auch nicht. Haben dann die Kykladen Rundfahrt abgebrochen.

    Naja kommt Zeit kommt Rat !
     
  9. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    94
    Streik hatte ich im Frühjahr 2017 auf Naxos. Der hatte aber kaum Auswirkungen, weil die Reedereien inzwischen zum Teil in ausländischer Hand sind. Und die haben nicht gestreikt. Man hing höchstens mal einen Tag fest oder zwei. Mir war das egal.

    Überhaupt kann ich Naxos mit dem Womo empfehlen. Es gibt mindestens zwei CP (Maragas und Plaka), und die Insel ist ja recht groß, so dass man viele Plätzchen zum Stehen findet.
     
  10. göll mountain

    göll mountain

    Beiträge:
    74
    Ort:
    Nationalpark Berchtesgaden
    Name:
    Martin
    Servus Franz,
    auch ich war 1980 auf Kreta und seit einiger Zeit reizt mich diese Insel plötzlich wieder. Wir möchten Mitte September nach Kreta, auch von Githion aus; vielleicht kannst ja eine Rückmeldung abgeben, ob sich's noch lohnt?
    Martin
     
  11. HPTW

    HPTW

    Beiträge:
    53
    Alben:
    4
    Ort:
    Warendorf
    Name:
    Peter
    Hallo,
    Ware die letzten Jahre immer wieder auf Kreta.(aber mit dem Flieger) Letzte mal im Sept. 2017 da habe ich mir schon einige Plätzchen ausgeguckt. Habe mit einem Womofahrer gesprochen: Freistehen an den Stränden in den Touristencentren wird teuer. Außerhalb kein Problem. In 14 Monaten möchte ich mit Frau u. Hund für 4- 5 Monate rüber. Einen C-Platz bei Rethmion kann ich empfehlen. CA 30 Euro, dafür kann man zu Fuß bis ins Örtchen. Lidl ist auch in der Nähe.
     
    göll mountain gefällt das.
  12. HPTW

    HPTW

    Beiträge:
    53
    Alben:
    4
    Ort:
    Warendorf
    Name:
    Peter
  13. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    94
    Das ist doch "Camping Elizabeth" bei Rethimnon, oder?
    Da war ich auch schon mehrmals. Zuletzt im Herbst 2016.

    Übrigens: Vorsicht auf dem LIDL-Parkplatz. Da wurden einem Freund alle Papiere, Karten und Bargeld gestohlen. Ein "freundlicher" Mann half ihm beim Schieben seines schweren Einkaufswagens.......und schon wars passiert.

    Kommentar der Polizei: Das waren Albaner oder Bulgaren. Griechen tun sowas nicht .
     
  14. Jan17

    Jan17

    Beiträge:
    1
    Name:
    Jan
    Dani und ich waren Dezember 2017 bis Ende Jänner 2018 auf Kreta.
    Wir haben fast alles Sehenswertes angeschaut. Mit dem Wetter hatten wir auch keine Probleme.
    Reisebericht folgt, wir arbeiten noch daran.
    [​IMG]
    LG Jan

    PS: Vorstellung meinerseits folgt noch.
     
    T5 Micha gefällt das.
  15. HPTW

    HPTW

    Beiträge:
    53
    Alben:
    4
    Ort:
    Warendorf
    Name:
    Peter
    Ich freue mich schon drauf. Ab diesem Jahr wird alles über Kreta (Bereich Womo) gesammelt. FÄHREN, STELLPLÄTZE usw.

    LG
    Peter
     
  16. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    94
    Psssst.......nicht zuviel Werbung machen für Kreta !!
    Sonst sieht es da bald aus wie auf dem Festland mit Weißware ohne Ende an jedem Strand und mit nervösen Ordnungshütern.
     
    göll mountain, Jan17 und andru-s gefällt das.
  17. neu

    neu

    Beiträge:
    394
    Ort:
    Bergisches Land
    Name:
    Wolfgang
    Für dieses Jahr finde ich keinen Fahrplan mehr. Ist die Verbindung mittlerweile auch eingestellt?
     
  18. goldmund

    goldmund

    Beiträge:
    2
    Name:
    Gerlinde
    Ich war im letzten Jahr zum ersten Mal auf Kreta, allerdings mit dem Flugzeug.
    Die Insel hat uns sehr gut gefallen. Ich denke, du kannst ganz unbesorgt dorthin reisen! :)
     
  19. bullimaster1

    bullimaster1

    Beiträge:
    94
    Das würde mich nicht wundern, denn das ist die am höchsten subventionierte Linie Griechenlands. Möglicherweise fällt sie einer neuen Sparwelle zum Opfer.
    Aber ich würde mich jetzt nicht schon entmutigen lassen. Dass sich Fahrpläne ändern und neue herauskommen, ist Alltagsgeschäft.

    Im schlimmsten Fall muss man eben doch nach Piräus ausweichen und eine der täglichen Großfähren nehmen.
     
  20. göll mountain

    göll mountain

    Beiträge:
    74
    Ort:
    Nationalpark Berchtesgaden
    Name:
    Martin