Leseratte mit Geschenketipp für Womo Fans

Dieses Thema im Forum "Hobbys der Kastenwagenfahrer" wurde erstellt von flecklo, 09.03.2018.

  1. flecklo

    flecklo

    Beiträge:
    33
    Name:
    Harry
    Hallo,

    ich, als alte Leseratte, bin vor kurzem durch Zufall auf einen Wohnmobil-Krimi gestoßen. Da es, nach meiner Meinung, bisher so etwas noch nicht gab und die Geschichte spannend und unterhaltsam ist, möchte ich dies hier als Geschenketipp erwähnen. Meinem Schwager, ein alter Wohnmobilhase, konnte ich damit eine Freude machen.

    In dem Buch kommen im Rahmen einer geführten Wohnmobiltour durchs Baltikum mehrere Teilnehmer zu Tode. Ein mitreisender ehemaliger BKA Beamter nimmt sich der Sache an ……

    Vor jedem Kapitel gibt es kurz einige Informationen zu dem jeweiligen Reiseziel (Breslau, St. Petersburg….). Es wird auch über dem Wohnmobilalltag mit all seinen Facetten berichtet (Markisen, Glimmender Tacho…).

    Das Buch heißt: Vergeltung im Baltikum

    Gruß Harry
     
    Herwig gefällt das.
  2. scabra

    scabra

    Beiträge:
    1.375
    Name:
    Markus
    es gibt noch
    die gordische Lüge
    vom womo verlag

    keine ahnung wie das buch ist ;) als reisefüherautor finde ich den verfasser aber gut
     
  3. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
  4. _Matthias

    _Matthias Team

    Beiträge:
    3.963
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    .... und dann wären da noch die ausgiebigen Posts von Poly im Kastenwagenforum (teilweise durchaus literarisch)!
     
  5. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Es ging aber um Krimis, nicht um Realsatire,
    ;-)
     
    Prusseliese und XT-Rider gefällt das.
  6. knallowamso

    knallowamso

    Beiträge:
    773
    Ort:
    Großraum HH (nördlich)
    Name:
    Ronald
    ...für -,99€( Kindle) hab ich gerade ein Zeitreisegefühl.
    Vom Schreibstil wie die Krimihefte die Oma immer mit geschmuggelt hat wenn sie uns zur "Leipziger Frühjahrsmesse" besucht hat...
     
    klaus m aus h gefällt das.
  7. flecklo

    flecklo

    Beiträge:
    33
    Name:
    Harry
     
  8. flecklo

    flecklo

    Beiträge:
    33
    Name:
    Harry
    …. das mit dem Schreibstil ist natürlich so eine subjektive Sache. Wenn ich mich z.B. an Das Foucaultsche Penedel von Umberto Ecco erinnere. Hochgelobtes Buch und nicht gerade billig. Ich habe mir aber einen abgebrochen um das Ding zu finnischen. Fazit: naja.

    Aber he Leute, dass muss jeder selbst für sich entscheiden. Für mich stand bei dem Buch die Geschichte im Vordergrund. Mit dem „schreibstiel“ konnte ich leben. Natürlich ist dies kein Ken Follet, aber man muss auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sehen. Man bekommt für 1€ (wird sicherlich nach einer Einführungsphase teurer werden) ein E-Book mit guter Unterhalt.

    Also, ich fand es gut. Lasst mich aber am Leben, wenn ihr es nicht gut findet.
     
  9. _Matthias

    _Matthias Team

    Beiträge:
    3.963
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    Ähhh, Harry, wie sollen wir denn Deine literarischen Ansprüche einordnen?

    Wenn man das hier liest:
    oder so was:
    o_O
     
    syncrosusi und Schubertfahrer gefällt das.
  10. flecklo

    flecklo

    Beiträge:
    33
    Name:
    Harry
    @ Matthias: Irgendwie komme ich mir von dir vorgeführt vor. Ich werde hier nicht meine „literarischen Ansprüche“ diskutieren. Wenn es dich interessiert, kannst du die genannten Werke ja mal lesen und dir eine Meinung bilden.

    Ich dachte das erwähnte Buch könnte eventuell einige interessieren und wollte darüber informieren. Nicht mehr und nicht weniger. So etwas werde ich in Zukunft aber nicht mehr machen.
     
  11. _Matthias

    _Matthias Team

    Beiträge:
    3.963
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Name:
    Matthias
    Das war nicht meine Absicht, Harry, Dich vorzuführen - Entschuldigung!. Ich liefere noch einen Smiley dazu: ;)

    Ich wollte mich nur ein Bisschen über diese Manie, englische Wörter einzudeutschen ("finishen", so würde ich das dann schreiben), lustig machen, der auch Du anscheinend verfallen bist - und die vor allem im Geschäftsleben (nein, ich schreibe jetzt bewusst nicht "Business-Bereich") um sich greift. Ich finde, ein Bisschen Humor gehört in jeden Thread und wenn Du es mit Selbstironie nimmst, brauchst Du Dich auch nicht vorgeführt fühlen.

    Nein, mach weiter so. Das Forum lebt von unterschiedlichen Charakteren!

    Gruß
    Matthias
     
  12. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Ken Follet produziert seine Geschichten mit einem riesigen Team nach Rezept (mindestens fünfzig spannende Stellen pro Buch). Ich hab mir einige als Hörbuch auf langen Radtouren "reingezogen". Mit seltsamen Auswirkungen. Komme ich heute mal an der gleichen Stelle wieder vorbei, fällt mir genau die dort gehörte Szene wieder ein.
    ;-)

    Als Unterwegsliteratur bin ich mehr für leichte Kost. Sehr gut für lange Etappen eignet sich alles von Terry Pratchett. Der führt alle gängige SF und Phantasie an der Nase herum und zaubert der Kastenbesatzung ein Dauergrinsen ins Gesicht. Man lade sich die von WebMarchSL eingelesenen Hörbuchversionen seiner Bücher (besser als die professionell eingelesenen!) aus Juhutuub ins Autoradio und es gibt keine Autobahn-Langeweile mehr.

    Tommy Krappweis, der Erfinder von "Bernd das Brot" hat seine frühen Camping- und Wohnmobilerfahrungen ebenfalls sehr unterhaltsam aufgeschrieben: Das Vorzelt zur Hölle ist allerdings kein Krimi.

    J+J
     
  13. knallowamso

    knallowamso

    Beiträge:
    773
    Ort:
    Großraum HH (nördlich)
    Name:
    Ronald
    ...ich wollte das Buch mit meiner Anmerkung keinesfalls abwerten! Habe es schon bis zur Hälfte gelesen und werde es auch beenden. Es ist definitiv Unterhaltsam.
     
  14. leichtmatrose

    leichtmatrose

    Beiträge:
    4.206
    Ort:
    südliches Münsterland
    Name:
    Reinhold
    Moin, ich habe seit einiger Zeit einen Tolino. Ideal für unterwegs,nimmt kein Platz weg,aber die Bücher zum Aufladen sind kaum günstiger als ein Buch.
    Kennt jemand eine Quelle wo es E-Books billiger gibt ?
     
  15. Nic0815

    Nic0815

    Beiträge:
    533
    Ort:
    Underfrangn
    Name:
    Nicole
    Hallo Reinhold

    Büchereien verleihen auch Ebooks. Natürlich im Epub Format. Kostet bei uns nur einen kleinen Jahresbeitrag
     
    Estaminet gefällt das.
  16. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Hallo Reinhold,
    dein Reader ist ein Groschengrab in Konkurrenz zu Amazon. Ich nehme zum Lesen lieber ein Netbook. Klassische Literatur gibts z.B. beim Gutenberg-Projekt. 8000 Bücher von 1700 Autoren kostenlos online oder für 40 Eulen auf USB-Stick im HTML-Format. Läuft auf jedem Lappie und Tablet. Ob man das Zeug auf deinem Brett zum laufen bekäme, kann ich aber nicht sagen. Evtl mit Calibre. Auf Calibre läuft alles und man kann es in beliebige Formte umwandeln.
    J+J
     
    knallowamso gefällt das.
  17. leichtmatrose

    leichtmatrose

    Beiträge:
    4.206
    Ort:
    südliches Münsterland
    Name:
    Reinhold
    Danke für eure Infos, die Bücherei hat den großen Nachteil das man in 14 Tagen das Buch gelesen haben muss. Da komme ich in den Lesestress...
     
  18. Nic0815

    Nic0815

    Beiträge:
    533
    Ort:
    Underfrangn
    Name:
    Nicole
    Bei uns sinds 4 wochen. Anschließend kann mans einfach noch mal ausleihen. Geht doch alles online.
     
  19. Estaminet

    Estaminet

    Beiträge:
    16
    Name:
    Heinke
    ...in den Lesestreß muss man nicht kommen. Ich mag hier keine direkten Tipps zu illegalen Dingen geben, aber google einfach mal nach DRM-Schutz Calibre und Plugin ;-)
     
    gregor und leichtmatrose gefällt das.
  20. Prusseliese

    Prusseliese

    Beiträge:
    396
    Ort:
    Schmallenberg
    Name:
    Carsten
    Ist jetzt kein Krimi,aber ich fand das Buch" (K)ein Stellplatz für eine Nacht",geschrieben von der Stellplatzbesitzerin am Twistesee,recht lustig und kurios.Viele Kurzgeschichten,wie das Leben so schrieb.Gruss Carsten
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden