Lüftungspilz vs. Dachluke

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von rage001, 15.09.2018.

  1. rage001

    rage001

    Beiträge:
    2
    Name:
    Andi
    Hallo!

    Ich möchte über den Winter meinen Opel Vivaro Hochdach zum "Camper" ausbauen. Zu aller erst bekommt der Lieferwagen ein paar Fenster. Fix verbaue ich 2 Seitenfenster. Ausserdem habe ich überlegt, eine Dachluke einzubauen. Bin mir allerdings nicht sicher, ob das wirklich notwendig, ist bzw. ein Lüftungspilz nicht ausreichen würde. Habe dabei an einen Solarbetriebenen Pilz gedacht, damit ich ihn nicht extra ans Stromnetz anschließen muss und trotzdem die Möglichkeit zur aktiven Be-/Entlüftung habe.
    Was denkt ihr? Reicht der Pilz in Kombination mit den Seitenfenstern um ausreichend zu lüften?
    Was für Vorteile würde mir eine Dachluke bringen? Auch der Kostenfaktor spielt bei der Unternehmung eine kleine Rolle... ;)

    Lg, Andi
     
  2. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    187
    Name:
    Henning
    Hallo Andi,
    Ich bin auch bei dergleichen Überlegung (bei mir auch wegen Platzmangel auf dem Dach). Ich werde wohl aber einen Ufo Lüfter aus dem Bootsbau einsetzen plus einen Elektrolüfter. Denn ich denke mir auch das es gut ist auch entlüften zu können wenn es dunkel ist, oder draussen regnet - gerade dann ist ja viel Feuchtigkeit auch im Raum (wenn man nass reinkommt - nasse Klamotten trocknet - . Und ich weiss nicht wie lange ein Solarlüfter dann ohne Sonne laufen würde.
    VG Henning
     

    Anhänge:

  3. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Team

    Beiträge:
    13.452
    Ort:
    Weymo in Weyhe
    Name:
    Roland David
    Nehmt Dachluken und nicht so ein Spielzeug....die Lüften immer, ohne Strom, nachhaltig und dauerhaft....
     
    mimi. gefällt das.
  4. haidi

    haidi

    Beiträge:
    604
    Name:
    Hannes
    Hat der Pilzlüfter nicht gewisse Vorteile wenn es regnet?
     
  5. mausone46

    mausone46

    Beiträge:
    938
    Ort:
    Bavaria
    Wenn geld keine rolle spielt, nimm ein Fan tastic-Vent mit Regensensor und Temperatur regelung, unser bleibt immer an, mit ausgeschaltete Lüfter: Geht morgen auf und abend zu, und das von März bis November. Es sei denn wir fahren los.
     
  6. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    187
    Name:
    Henning
    Hallo Roland,
    in meinem Fall hätte ich zwar gerne eine Dachluke - habe aber einfach keinen Platz dafür. Ich habe ja ein Hubdach auf meinem Crafter und möchte den hinteren Teil noch nutzen um zwei (abnehmbare) Pelicases (Stauraum für leichte aber sperrige Dinge) auf einem Dachgepäckträger zu installieren. Habe ich früher schon bei meinem Amarok gemacht. Und unter dem Dachgepäckträger könnte ich eben noch diesen flachen Ufo Lüfter installieren.
    (Hallo Bavaria - darum passt leider auch nur dieser 3 cm flache Ufo Lüfter)
    Einen zweiten würde ich seitlich an der Aussenwand des Wagens im Badezimmer installieren wollen, falls das Wetter mal nicht so gut ist um das Hubdach zu öffnen (starker Regen oder/und zuviel Wind).
    Viele Grüße
    Henning
     

    Anhänge:

  7. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.724
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    ....finde den Fehler :lacha:


    Tach Andi,
    Ein Pilzlüfter "zieht" nur bei laufendem Motörchen, in Zeiten dieses Sommers dann auch permanent. Wer mal abends in einem verlassenen Büro vor seinem Desktop-Computer gesessen hat, weiß um das "Lüftergeräusch", welches man so tagsüber nicht wahrnimmt.
    Eine Dachluke (hier jetzt gleich nicht das Kurbel-Midi-Heki) "lässt" den Luftstrom auf Grund des Temperaturgefälles untenkühler-nach-obenwärmer selbsttätig abziehen.
    Da reicht bereits die kleinste Anstellung in Verriegelung beim Mini-Heki. Mit dieser Stellung (Dachluke direkt über dem Bett) sind wir ungeachtet des Wetters durch diesen Sommer gefahren und das Bett blieb trocken, selbst wenn es mal vom Himmel geprasselt hatte.
    Außerdem bringt es das beste Licht in den Innenraum, selbst wenn du auf diverse "Ausblicke" zu den Seiten hin verzichten wolltest.
    Dichtigkeit ist immer eine Frage des korrekten Einbaus mit den richtigen Werk-und Dichtstoffen. Aber das trifft ja so auf alle Fenster, egal wo eingebaut, gleichermaßen zu.
    Dachträger bei Dachhauben geht ebenfalls, auch wenn so dann bei Dachbeladung ggfls. nicht der volle Öffnungswinkel möglich sein wird: Siehe Dachträger in meinen Alben.

    Für ein gutes Raumklima bei schier jeder Wettersituation ist eine Dachluke sinnvoller, als ein Fensterausblick mehr.
    Und wer morgens in seiner eigenen Feuchte (so pro Nacht in etwa 1L als Wasserdampf) aufwachen möchte, dem bleibt dann doch immer noch die Option, VOR seinem Kastenwagen in einer Dackelgarage nächtigen zu können. Da hat Mann alles was das Herz begehrt: Alles bissl feuchter als abends, nach Sommersonnenaufgang sogar warm darin, und eng ist es dort dann auch noch :cool::p:D
     
    TripleGolf, syncrosusi und Franek gefällt das.
  8. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Team

    Beiträge:
    13.452
    Ort:
    Weymo in Weyhe
    Name:
    Roland David
    Ja, er geht dann einfach aus...
     
    rosenzausel gefällt das.
  9. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    187
    Name:
    Henning
    Hallo,
    wie “flach/hoch“ bauen denn Dachluken auf?
    Warum sollte ein Lüfter bei Regen ausgehen?
    VG Henning
     
  10. twister

    twister Forumbetreiber & Kastenwagenflüsterer Team

    Beiträge:
    13.452
    Ort:
    Weymo in Weyhe
    Name:
    Roland David
    Weil die Spielzeuglüfter des TS hier von solchen Exemplaren reden....ob man sich eventuell so einen Fredverlauf komplett durchliest?

    Maßangaben findet man bei den Herstellerseiten auf den mm genau. Von bis, alles dabei, flacher als 90mm ist mir nicht bekannt, wenn man nicht auf den Bootsbau umschwenkt.
     
  11. rage001

    rage001

    Beiträge:
    2
    Name:
    Andi
    Hab mich jetzt für eine Dachluke entschieden. Mit Zwangsbelüftung erfüllt sie den Zweck eines Lüftungspilzes und hat zusätzlich noch den Vorteil, dass man "richtig" durchlüften kann. Danke für die Tipps und Anregungen!

    lg, Andi
     
  12. Hakki

    Hakki

    Beiträge:
    19
    Wie stark ist eigendlich so eine Zwangsbelüftung? Pfeift das beim Fahren?
    Hätte jetzt intuitiv eine ohne ZWangsbelüftung genommen, da ich beim letzten Wohnmobilurlaub das Heki sowieso immer auf Stufe 1 offen hatte :rolleyes:
     
  13. Frank 3

    Frank 3

    Beiträge:
    1.865
    Name:
    Frank
    Mein Mobil ist ja eher winzig. Ich hab eine 400x400mm Dachluke und ein genauso kleines Fenster am Kopfende vom Bett. Letzteres war die beste Idee, die ich hatte. Selbst bei hohen Temperaturen hat man da Nachts einen kühlen Luftzug im Gesicht, wenn Fenster und Dachluke offen ist.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden