Nasse Hunde

Dieses Thema im Forum "Tierfreunde" wurde erstellt von Octopus, 13.12.2014.

  1. Octopus

    Octopus

    Beiträge:
    612
    Ort:
    südl. NRW
    Guten Abend,

    zwar bin ich noch kein glücklicher Besitzer eines KaWa, stelle mir aber jetzt schon die Frage, wie ihr das mit nassen Hunden im KaWa macht. Meine langhaarige Hündin liebt es, ihr nasses Fell mit ins trockene zu nehmen und sich dann erstmal kräftig zu schütteln. Während mich das derzeit im VW Bus hinten in ihrem Kofferaum Abteil nicht stört (da ist es eh dreckig), fänd ich das weder im Wohnraum noch im Schlafbereich des KaWa schön. Abtrocknen vorher hilft auch nicht viel, so lange kann ich die gar nicht abrubbeln, dass da alles Wasser inkl. Dreck raus ist.

    Wie macht ihr das?

    Gruß,
    Octopus
     
  2. oxxxe

    oxxxe

    Beiträge:
    78
    Name:
    David
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.11.2016
  3. ilvovo

    ilvovo

    Beiträge:
    5.351
    Ort:
    Grevenbroich
    Hallo Octopus,

    schwer - sehr schwer fällt es einem - dir da etwas zu raten. Einige hier kennen unseren Max - der bekommt bei echtem Scheixxwetter eine Hundedecke angezogen. Wirklich nur bei Scheixxwetter. Dadurch ist der größte Teil des Fells schon mal nicht nass. Glücklich sind wir darüber - dass er sich problemlos trockenrubbeln lässt - sogar mit dem Fön können wir an ihn ran.

    Mein Rat ginge von: keinen Kasten kaufen, über: Hund zuhause lassen, bis: Anhänger für den Hund kaufen. Damit ist dir aber sicher nicht geholfen. Du wirst deinen Hund dazu animieren müssen - sich draussen zu schütteln - vielleicht unter der Markise?

    Bin auf die nächsten Meldungen gespannt.
     
  4. lecter07

    lecter07

    Beiträge:
    263
    Ort:
    NRW
    Name:
    Henning
    Wir haben eine rundum geschlossene Hunde-Transportbox aus Nylon in der Heckgarage.
    Da kommen unsere erst mal rein bis das sie trocken sind.

    Gruss

    Henning
     
  5. WeeBee

    WeeBee

    Beiträge:
    2.250
    Ort:
    nahe dem Legoland
    Name:
    Harry
    genau so machen es wir auch, klappt ohne problem.
    wenn sie dann wieder trocken sind dürfen sie auch wieder zu uns nach vorne.
     
  6. Octopus

    Octopus

    Beiträge:
    612
    Ort:
    südl. NRW
    Dass mit der Box ist keine schlechte Idee, zwar kennt sie das derzeit nicht, aber das wäre dann ja eine gute Gelegenheit, sie daran zu gewöhnen. Derartige Boxen sind ja auch zusammenlegbar, damit nehmen die dann auch nicht zu viel Platz weg.
     
  7. WeeBee

    WeeBee

    Beiträge:
    2.250
    Ort:
    nahe dem Legoland
    Name:
    Harry
    du kannst ja das ganze auch ohne box nur mit trennwand machen, schau mal bei meinen bildern.
     
  8. Udo1956

    Udo1956

    Beiträge:
    1.608
    Ort:
    Neuenbürg im Nordschwarzwald
    Name:
    Udo
    Ich finde wenn man mit einem Hund in einem Kasten unterwegs ist muss man halt auch in Kauf nehmen dass der Hund sich auch mal im Kasten das Wasser wegschüttelt. Wir versuchen unseren Labrador abzutreiben bevor wir mit ihm in den Kasten reingehen.
    Funktioniert bisher sehr gut.
     
  9. Octopus

    Octopus

    Beiträge:
    612
    Ort:
    südl. NRW
    Labradore haben auch kurzes Fell, und ein bißchen Wasser ist nicht schlimm. Wenn meine Kleine bei dem Wetter draußen war, hat die neben Wasser im langen Fell auch jede Menge Schlamm. Den verteilt sie beim Schütteln oder alleine schon mit dem Schwanz gleichmäßig über die Einrichtung. Ist kein Weltuntergang, aber wenn es sich verhindern lässt...
     
    JohnnyWalker gefällt das.
  10. leichtmatrose

    leichtmatrose

    Beiträge:
    4.170
    Ort:
    südliches Münsterland
    Name:
    Reinhold
    Moinsen, wir haben gar keinen Hund , aber die Frage haben wir uns schon des öfteren gestellt...
     
  11. Belashawn

    Belashawn

    Beiträge:
    137
    Name:
    Ela
    Wir haben 2 langhaarige grosse Hunde.
    Schütteln im Auto ist bei unseren nicht so problematisch, die Holzwände in unserem Kasten sind ja abwaschbar. Der Golden bekommt bei richtiger Nässe ein Handtuch drüber und muss dann ins Hundebett zum trocknen. Da muss man eben die Wände nach jeder Reise reinigen, dann versifft die Karre auch nicht so.
    Wir haben den Kasten mit zugeschnittenen Schmutzfangmatten ausgelegt. Die fangen jede Menge Hundedreck und lassen sich gut ausklopfen und gehen nach der Reise in die Waschmaschine. Die sind auch im Sommer drin, da unsere Retriever ja viel und gerne baden und so der Sand vom Strand in der Matte und nicht an unsren Fussen und letztlich in unserem Bett landet.

    Wie handhabt ihr das denn zu Hause??? Weil da stört mich das Schütteln viel mehr. Vielleicht weil das Holz im Kasten dunkler ist als die Wände in unserem Flur:confused:
     
  12. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.836
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    Hallo,

    beim Training mit der Rettungshundestaffel und bei Einsätzen mache ich das so:

    P1110501.jpg

    Ist aus Lkw-Plane und wir nur eingehängt. Da 2 Hunde Platz haben sollen auch etwas größer. Ich selbst bin ja dann nicht im KAWA.

    Du kannst auch das Schütteln auf Kommando mit deinem Hund trainineren. Wenn Ronja im Urlaub nass ist, lasse ich sie draußen schütteln, trockne sie mit einem Handtuch ab, lasse sie auf ein Handtuch ablegen und decke sie mit einem weiteren Handtuch zu. Dann schüttelt sie sich auch nicht mehr im KAWA.

    Wenn du vorher gefragt hättest, hätte ich dir auch zu einem Kurz-Haar-Hund geraten:s8

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2014
    vmax1200 gefällt das.
  13. bmwboxer

    bmwboxer

    Beiträge:
    3.097
    Name:
    Christoph
    Du hast ja 8 Arme. Wenn das nicht zum putzen reicht ..... :)
     
  14. Gerstenmaier

    Gerstenmaier

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Ulm
    ...am besten feste Hundeboxen einbauen, ist für die Fahrt sowieso sicherer und zum trocknen auch ideal.

    kleiner Hundeboxen.jpg
     
  15. Gerstenmaier

    Gerstenmaier

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Ulm
    ...am besten feste Hundeboxen einbauen, ist für die Fahrt sowieso sicherer und zum trocknen auch ideal.

    Den Anhang 47183 betrachten
     
  16. Gerstenmaier

    Gerstenmaier

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Ulm
  17. Sabine217

    Sabine217

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Nähe Schduagard
    Name:
    Sabine Schweizer
    Da ich einen Aussie habe, kenne ich die Problematik.
    Ich habe ein qualitativ teures Stoffkäfig, das mein Hund als Höhle sehr mag unter dem Tisch fixiert. So ist er während der Fahrt gesichert. Wenn er dreckig ist kommt er da rein.
    Da ich Alleinfahrerin (natürlich mit meinem Hund) bin, stört das Käfig bei kleinen Pausen nicht (Beifahrersitz drehen und Tischverlängerung raus.)
    Wenn ich irgendwo übernachte, lässt sich das Käfig mit zwei Griffen schnell zusammenklappen und seine Matratze, die sonst im Käfige drin ist, kommt dann oben drauf. Dann sind alle Plätze an der Dinette benützbar.
    Falls er bei zusammengeklapptem Käfig ins KaWa muss, habe ich noch einen recht praktischen Bademantel (keinen kitschigen) bei e..y gekauft. Superteil. Saugt den Dreck auf. Den ziehe ich ihm draußen an und damit schüttelt er sich nicht mehr.
    A bissle Dreck und vorallem Haare lassen sich aber mit Hund nie vermeiden. Bin da unempfindlich. Sonst kann ich den Urlaub ja nicht genießen, wenn ich jeden Tag putzen würde.
    Großputz gibts nach dem Urlaub...
    Grüssle
     
  18. Snoert

    Snoert

    Beiträge:
    17
    Ort:
    Essen
    Name:
    Volker
    Bei uns gibt es einen Hundebademantel. Hat hervorragend bei unserem Langhaarhund funktioniert und bei unserer jetzigen, kurzhaarigen Hündin erst recht. Der Bademantel besteht aus Mircofleece, kommt vorn über den Kopf und hinten hat er ein Loch für die Rute. Unterm Bauch ist er auch noch zumachbar. Alles was an fell noch rausguckt wird mit nem Hundehandtuch trockengerubbelt. Den hunden gefällts, das Auto bleibt sauber und dieser Microfleece nimmt viel Feuchtigkeit in kurzer Zeit aus dem Fell auf. Nach einer halben Stunde ist der hund so gut wie trocken. Kostenpunkt etwa 25 - 30 Euro.

    Wir kommen damit sehr gut zurecht und der Hund auch...:D
     
  19. Mahyongg

    Mahyongg

    Beiträge:
    279
    Name:
    Jan Krause
    Unser Hund kriegt seinen Eingang von hinten eingebaut, Kiste unter dem Heckbett. Hinten ist Ausrüstungs- und Dreckbeladung, vorne allet schick. Da kommt er erst rein, wenn er sich saubergelutscht hat, was er auch regelmäßig tut in seiner Kiste. Praktisch: Man steig mit dreckigem Hund nach dem Waldspaziergang ins Auto und daheim ist er soweit sauber. Ist jetzt aber auch nicht so der trockenschüttler, der schüttelt sich VOR der Tür ab. Wenns nicht schon immer so gewesen wäre, hätten wir ihm das halt beigebracht ;D
    Wenn man seinen Hund an eine bisher unbekannte Kiste gewöhnen will, kann man ihm die erst mal als Schlafplatz im Haus verpassen, dann gewöhnt er sich dran. Hunde sind ja sowieso quasi Höhlentiere, also finden die meisten das auch gut, die nicht schlechte Erfahrungen damit gemacht haben (Kiste nur für Tierarztbesuche wäre so ein typisches Thema....). Aber auch das kriegt man in den Griff :D

    Finde übrigens die Lösung von saniwolf super, den Schüttelspritzdreckabweiser - kompakt, wirkungsvoll und schnell auf- und abgebaut. ;D

    Cheers!

    Jan
     
  20. Octopus

    Octopus

    Beiträge:
    612
    Ort:
    südl. NRW
    Genau so werde ich es auch machen, der KaWa kommt morgen, die Kiste steht schon seit ein paar Tagen im Wohnzimmer - toll findet sie es nicht, aber sie geht ohne murren rein. Ich hab eine zusammenlegbare Kiste aus Kunststoff / Nylon geholt, da die recht leicht ist. Ich werde nur vom Schneider noch einen weiteren Eingang zur Hütte machen lassen, damit ich sie als Schleuse nutzen kann.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden