1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Noch einer: Crafter Ausbau!

Dieses Thema im Forum "Ausbau Tagebuch" wurde erstellt von DMac, 10.02.2016.

  1. lotuseater

    lotuseater

    Beiträge:
    340
    Alben:
    8
    Ort:
    München
    Name:
    Stefan
    Ha! Sauber mit Kamera zur Zielführung. Hab ich auch noch nicht davon gehört :)
     
  2. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Voll das Gimmick... hin und wieder braucht es auch was Unbrauchbares :rolleyes:
     
  3. Target0815

    Target0815 techn. Admin

    Beiträge:
    1.054
    Ort:
    Münsterland
    Das wäre es erst dann, wenn das Auto von allein über den Schacht positioniert ... :tearsofjoy:
     
  4. andru-s

    andru-s Pösslpilot Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.866
    Alben:
    2
    Ort:
    Weinlandkreis Kitzingen
    Name:
    Andi
  5. 997

    997

    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    südliches Berliner Umland
    Name:
    Frank
    Unterbodenkamera ... ich fass es nicht :rolleyes:

    Wieder mal ein neues Gimmick hier im Forum

    Gruß, Frank
     
  6. Surfingfreddy

    Surfingfreddy

    Beiträge:
    169
    Alben:
    1
    Ort:
    Hünxe
    Name:
    Sebastian
    Sieht gut aus, hätte auch gern soviel platz unterm Fahrzeug:( , Hinter der Achse wäre bei mir auch Platz aber ich möchte ungern auf das Ersatzrad verzichten.
    Die Ganze Tank Thematik raubt mir auch den letzten Nerv...

    Will nun auf der Fahrerseite neben dem Dieseltank den Abwassertank positionieren, 57L bei 130 Länger. Der gleiche Tank wird dann als Frischwassertank über dem Radkasten in der Heckgarage verbaut.
    Hätte lieber etwas mehr Reserve an Bord gehabt aber das lässt mein Konzept leider nicht zu.

    Wünsch dir viel erfolg beim weiter schrauben, ist tatsächlich grenzwertig, bei aktuell -4 Grad draußen zu basteln...

    Gruß

    Sebastian
     
  7. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Ihr seid ja alle blos neidisch :p
     
    Surfingfreddy und liberetto gefällt das.
  8. Arne1985

    Arne1985

    Beiträge:
    298
    Ort:
    Hamburg
    Name:
    Arne
    Sowas ist doch eine schöne Spielerei..
    Hast du dann wenigstens auch ein Elektrisches ablassventil geplant?
    Sowas war mal meine Idee, da der Tank soweit unter dem Fahrzeug ist und wenn man dann noch alleine fährt hat man keinen, der gucken kann, wie man über dem Ablauf steht. :rolleyes:
     
  9. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Moin!

    Ich bin halt noch ein Spielkind :sunglasses:

    Jep, ist geplant und auch schon gekauft. Schön ist, dass das Ventil sowohl stromlos offen wie auch zu bleibt und dazu über eine optische Rückmeldung verfügt (Kontrollleuchte möglich). Stromlos zu war eh Bedingung und stromlos offen ist auch von Vorteil wegen Winterbetrieb.

    Meine Idee war es nicht, ich habs von Frank - 997 geklaut. Und ich finde es auch nicht nur nice to have sondern wirklich praktisch, eben aus deinem Grund. Ich weiß zwar, dass man ohne den ganzen Schnick-schnack auch sein Grauwasser ablassen und auch die Grube trifft, aber es braucht - wie gesagt - auch mal was "Unbrauchbares" :tearsofjoy:

    Der Frischwassertank ist seit gestern drin. Das war ne Höllenfummelei, da der Frischwasserzulauf schwer zu montieren war. Bilder konnte ich gestern nicht machen, aber ich werde welche nachreichen. Auf jeden Fall sitzt alles fest und alle Anschlüsse sind Innen auch an der richtigen Stelle.

    Mal ne Frage an die Pumpenfraktion. Ich werde keine Tauchpumpe sondern eine selbstansaugende Druckpumpe nehmen. Die Entnahme erfolgt dann ja über eine möglichst tief gehende Leitung/Rohr in den Wassertank. Zunächst hatte ich vor, diese Leitung so ca. 1 cm über dem Boden enden zu lassen. Ich habe dann aber das Rohr in einem Winkel von ca. 60 Grad spitz zugeschnitten, so dass die Spitze jetzt direkt auf dem Tankboden anliegt, aber immer noch genug Öffnung zum Ansaugen des Wassers vorhanden ist. Also so (auf die Schnelle...):

    (912).jpg

    Wie habt ihr das gemacht?

    Beste Grüße
    Marc
     
  10. klepie

    klepie

    Beiträge:
    614
    Alben:
    1
    Ort:
    Felixdorf/Österreich
    Name:
    Klemens
    Genau so. Anstehen aber angespitzt.
     
    DMac gefällt das.
  11. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Moin!

    Seit ein paar Tagen hängt nun auch der Frischwassertank unterflur. Es war leider zu kalt, um vom Einbau Bilder zu machen, daher kann ich nur das Endergebnis präsentieren.

    Beide Tanks von der Fahrerseite aus:
    20161205_1905500.jpg
    Befestigung Fahrerseite. Der obere Tankstutzen liegt "spack" am Längsträger an und da der Tank auf der Beifahrerseite vom Aluwinkel in Position gehalten wird, kann er so nicht verrutschen. Damit der Stutzen durch Vibrationen den Unterbodenschutz nicht beschädigt, habe ich eine PVC-Platte untergelegt... und im Eifer des Gefechts (es war doch etwas schattig unterm Auto) das Ankleben vergessen (Sika hätte bei den Temps wohl eh nicht gehalten). Mal sehen, wie sich das bzw. wie ich das noch löse.
    20161205_1905290.jpg
    Tanks von hinten:
    20161205_1904310.jpg
    Frischwassertank von hinten unten. Man kann gut einen der beiden "Abstandshalter" (Wabenartig) erkennen.
    20161205_1904220.jpg
    Frischwassertank von rechts unten:
    20161205_1904160.jpg
    Von rechts, Ausschnitt für das Öffnen der Revisionsklappe:
    20161205_1903570.jpg
    Tankaufnahme Fahrerseite:
    20161205_1904490.jpg
    Und zu guter Letzt habe ich noch die Halterung für das Abwasserventil gebaut und angeschraubt:
    20161205_190349.jpg
    Könnte evtl. noch ein paar mm zum Auslass hin tiefer hängen. Aber das "Abflussverhalten" muss ich demnächst mal prüfen, wenn es keinen Frost mehr gibt.

    Das war es erstmal wieder. Aktuell habe ich innen die Kabel der Frisch- und Abwassersensoren, des Ablassventils sowie der Bodenkamera verlängert. Die ersten Unterkonstruktionslatten habe ich auch passend geschnitten, jedoch ist ein Kleben mit Sika bei Frost nicht möglich. Und da ich auch noch zwei Airlineschienen im hinteren Bereich einsetzen will, muss ich erst noch Nietmuttern setzen. Und ohne Rostvorsorge der Bohrlöcher kann ich nicht weiter... wann wirds mal wieder richtig Sommer :rolleyes:

    Beste Grüße
    Marc
     
    997 und Chris1900 gefällt das.
  12. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Update: Am Wochenende habe ich die Unterkonstruktion fertiggestellt. Die Unterlattung habe ich geklebt und geschraubt. Lange "Latten" mit 8ter Nietmuttern und kurze (z.b. vor der Sitzbank) mit 6er Nietmuttern. Teilweise konnte ich die originalen eingesetzten Muttern der Verzurrösen nutzen.

    20161212_1756100.jpg 20161212_2013120.jpg

    Auf den beiden breiten Latten werden die Airlineschienen eingesetzt (das ist der Boden unter dem Bett von ca 175 x 200 cm). Ich überlege noch, ob ich die Airlineschienen mit der Oberfräse einfräse oder komplett durchlaufen lasse...
    Also so:

    (1032).jpg

    Wie isses besser?

    Beste Grüße
    Marc
     
  13. jumper2

    jumper2

    Beiträge:
    467
    Alben:
    6
    Name:
    Patrick
    Puh, besser... ?
    Optisch finde ich die eingelassenen schieben viel schöner. Etwas mehr Stabilität bekommt die Bodenplatte auch, da sie ja noch verbunden ist. Zudem kann ein schöner Winkel als Abschluss leiste zur Heck Tür montiert werden
     
    DMac gefällt das.
  14. 997

    997

    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    südliches Berliner Umland
    Name:
    Frank
    Ich habe meine Airline-Schienen in die ausgefräste Bodenplatte eingesetzt.

    Das habe ich u.a. gemacht weil ich die Schienen in genau dieser Länge vorrätig hatte (das waren die, die ich von den Seitenwänden abgebaut hatte)

    Gruß, Frank

    Bildschirmfoto 2016-12-19 um 20.30.40.png Bildschirmfoto 2016-12-19 um 20.31.24.png
     
    DMac und Chris1900 gefällt das.
  15. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    203
    Alben:
    1
    Ort:
    Kiel
    Name:
    Christian
    Hallo Marc,

    ich würde die Schienen auch einlassen. Finde ich schöner.
    Mein lieber Herr Gesangsverein... du kommst ja richtig vorwärts....

    Bis bald Christian
     
  16. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Moin!

    Überhaupt gar nicht :cry: liege vom Zeitplan voll hinten. Der Tag hat einfach zu wenig Stunden...

    Gestern ist dann aber das 50er Kabel angekommen. Junge Junge, das ist mal nen Kabelquerschnitt. Mal sehen, wann das reinkommt. Wenn dieses verdammte Weihnachten nicht wäre, könnte ich schön die nächsten Tagen durchschrauben. Aber so :confused:

    Ich wünsche euch allen schöne Weihnachten und eine stressfreie Zeit!

    Weihnachtliche Grüße
    Marc
     
    Chris1900 gefällt das.
  17. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Update:

    Weihnachten ist vorbei, "endlich" wagt der Kastenwagenselbstausbauer zu denken. Ich habe mich auch direkt wieder ans Werk gemacht. Neben den Vorbereitungen für die Bodenisolation und erstem Verlegen von 10er Amaflexstreifen habe ich heute noch die Gaskastenbodenentlüftung gebaut. War gar nicht soooo schwer, auch ohne Kantbank. Und da die Materailkosten gerade mal weniger als 10 Euronen kosten (Original kostet 75!), hoffe ich, dass es Nachmacher findet. Ich habe es mir auch aus dem Netz abgeschaut, es gibt diese ähnliche Bodenöfffnung bei diversen Anbietern. Und nach den Bildern im Netz zu urteilen, war es einfach aus einem Stück nachzubauen. Los gehts:

    Ausgangsbasis war ein Alublech in 250 x 1000 und 0,8er Stärke:

    20161227_183830.jpg
    Daneben die Entlüftung und meine Pappschablone... sischer isch sischer.

    Die Schablone war für eine obere Öffnung von 100 x 100 vorgesehen. Allerdings wurde die untere Öffnung dadurch zu klein und hatte damit keine 100 x 100 mehr. Daher habe ich dann mit 120 x 120 als obere Öffnung gearbeitet bzw. eingezeichnet. Das Pappmodell hatte schon seinen Dienst erfüllt und mich vor einer zu kleinen unteren Öffnung bewahrt.
    20161227_155059.jpg

    Einzeichnen und mit Blechschere ausgeschnitten. Das geht bei dieser Materialstärke von 0,8 mm noch sehr gut:
    20161227_155514.jpg 20161227_160305.jpg

    Nach dem Kanten (ich habe mit Fäustel auf einem Stahlbinkel gekantet) habe ich den Stoß mit zwei Nieten verbunden und auch die Schräge mit einem Aluwinkel (20 x 20) verbunden, ebenfalls genietet.
    20161227_163015.jpg 20161227_170844.jpg

    Anschließend habe ich aus dem Aluwinkel noch einen Kragen gebaut, damit die Entlüftung einfach einzusetzen ist.
    20161227_183730.jpg 20161227_183753.jpg 20161227_183811.jpg
    Die Schräge kommt natürlich in Fahrtrichtung und somit soll Feuchtigkeitseintritt während der Fahrt vermieden werden.

    Gesamtmaß ca. B 155 x L 155 x T 170
    Obere Öffnung ca. B 115 x l 115, also ca. 132 qcm
    Untere Öffnung (maximal gemessen) ca. 120 x 90, also ca. 108 qcm

    Morgen gehts (hoffentlich) weiter...

    Beste Grüße
    Marc
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2016
    lotuseater, Toni PETER, jumper2 und 2 anderen gefällt das.
  18. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    203
    Alben:
    1
    Ort:
    Kiel
    Name:
    Christian
    So Marc,
    Weihnachtsbesuch bei der Familie in Berlin ist beendet. Morgen geht's mit dem basteln weiter.
    Viel Spaß in den freien Tagen.
    Für "kantbankfreies" Kanten ist die Kiste wirklich ordentlich geworden... ( ich habe ja kein Gas ;) )

    Bis bald Chris
     
  19. DMac

    DMac

    Beiträge:
    838
    Ort:
    -
    Name:
    Marc
    Hej Chris... na denn ma jutes Jelingen wa!

    Bin auch selber erstaunt... ist ja nur für untern Wagen und da sieht ja nur der Onkel vom Tüv hin.
     
  20. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    203
    Alben:
    1
    Ort:
    Kiel
    Name:
    Christian
    Marc, je mehr schöne Sachen der Onkel vom TÜV sieht, um so entspannter wird er (hoffentlich), um sein Autogramm unter die WOMO Zulassung zu machen. Jetzt mal ohne Witz, ich bin wirklich der Meinung , wenn man einen Ausbau in guter Qualität abliefert, gibt es deutlich weniger Probleme mit der Zulassung und sonstigen Problemen.

    Wir hören uns in den nächsten Tagen.