Omnia Backofen Rezept Sammlung

Dieses Thema im Forum "Kulinarisches" wurde erstellt von Jagdschlumpf, 02.08.2011.

Schlagworte:
  1. Jagdschlumpf

    Jagdschlumpf

    Beiträge:
    2.860
    Ort:
    Reilingen
    Name:
    Heidi
    Angesport durch Angelikas Thread hier das erste Rezept für den Omnia Backofen:

    Hühnchen mit Gemüse in Kokosmilch

    1 Essl. Olivenöl
    1 Zwiebel oder 4 Frühlingszwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    alles an Gemüse nach Geschmack(kann auch Mischgemüse gefroren sein)
    roter Paprika, grüner Paprika
    Lauch
    Karotten
    Brokoli
    Pilze
    500gr Hühnerbrust
    ca. 250ml Gemüsebrühe
    kleine Dose Kokosmilch
    schwarze Pfeffer, Salz , Curry und Ingwer nach Bedarf

    Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und kurz im Öl anbraten
    Gemüse in kleine Stücke geschnitten in den Omnia kurz anbraten.
    Gewürze hinzugeben.
    Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch auffüllen.
    Aber vorsicht....je nach Gemüsesorte gibt dieses noch Flüssigkeit ab .
    Omnia Backofen mit dem Deckel schließen bis die Flüssigkeit zum kochen kommt.
    Nun das in Stücke geschnittene Fleisch hinzugeben.
    Deckel wieder schließen und für ca 5 Minuten garen

    Den dazugehörenden Reis in einem gesonderten Topf nach Bedarf garen

    Fertig....guten Appetit :s11
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2011
  2. manban

    manban

    Beiträge:
    356
    Ort:
    bei Bremen
    Name:
    Dagmar & Manfred
    Gute Idee,

    dann hier noch einmal das Brot-Rezept (übrigens immer noch regelmäßig gebacken, gegessen und geliebt), damit es dann an der richtigen Stelle steht:

    (ich glaube, aus dem Chefkochforum)

    Drei- Minuten- Brot

    1 Würfel Hefe (es geht auch Trockenhefe)
    500 ml lauwarmes Wasser
    200 gr. Roggenschrot und 300 gr. Dinkelvollkornmehl
    50 g Sonnenblumenkerne
    50 g Sesam
    50 g Leinsamen
    2 TL Salz

    Alles gut miteinander vermischen. Nicht erschrecken, der Teig ist ziemlich flüssig und von Hand nicht knetbar. In eine gefettete Form geben ( oder Backpapier) und in den kalten Backofen geben. Den Teig nicht gehen lassen!

    Backen: 60 Minuten bei 200 Grad (bzw. auf kleiner Gasflamme)

    Wir denken, es ist sicher praktikabel, die Zutaten ( ohne Wasser):s7 vorher schon zu mischen und so viele Portionen mitzunehmen, wie man benötigt.

    Außerdem:

    der Omnia ist auch gut für alles, was man sonst im Backofen macht : Aufläufe..., aber auch z.B. Bauernfrühstück (Tortilla) oder Pizza Calzone (Fertigteig von Aldi und co ...Teig einfüllen Füllung drauf... Teig drauf., oder auch nicht... und gut...

    Gruß manban
     
  3. bami

    bami

    Beiträge:
    2.042
    Ort:
    Nähe München
    Name:
    Barbara
    gebackener Leberkäs
    (für etwa 5-6 Personen)

    [​IMG]

    - 1 kg Leberkäsrohmasse (in guten Metzgereien erhältlich) in die gefettete Omnia-Form füllen,
    - rautenförmig einkerben (nicht einschneiden)
    - 1,5 Stunden bei kleiner bis mittlerer Flamme backen


    dazu am besten Kartoffelsalat und guten Hausmachersenf
     
    Absteiger gefällt das.
  4. bami

    bami

    Beiträge:
    2.042
    Ort:
    Nähe München
    Name:
    Barbara
    [​IMG]

    Fertig-Backmischung für Rührkuchen, (hier Aldi) etwas kürzer als angegeben und auf kleiner bis mittlerer Flamme im Omnia backen
     
  5. bwelker

    bwelker

    Beiträge:
    246
    Ort:
    Hildesheim, Germany
    Name:
    Björn
    Funktioniert de Leberkäse wirklich gut ?
     
  6. Tucki4

    Tucki4

    Beiträge:
    963
    Ort:
    Hessen
    Beim Mädelstreffen in Eibelstadt hat er uns super gut geschmeckt.:s12:s12

    Liebe Grüße
    Hanne

    Backzeiten kann ich Dir leider nicht sagen. Aber Bami wird sich bestimmt melden, so bald sie Deine Frage liest.
     
  7. bami

    bami

    Beiträge:
    2.042
    Ort:
    Nähe München
    Name:
    Barbara
    Jo! [​IMG]

    [​IMG]

    Temperatur eher im niedrigen Bereich halten!

    Gutes Gelingen!

    LG, Barbara
     
  8. bami

    bami

    Beiträge:
    2.042
    Ort:
    Nähe München
    Name:
    Barbara
    Hallo zusammen!
    Hab heute im Kastl was Neues ausprobiert und für euch fotografiert und aufgeschrieben:
    Rosinensemmeln im Omnia:
    1. Hefeteig machen und 30 Min zugedeckt gehen lassen
    [​IMG]
    2. Rosinen dazukneten
    [​IMG]
    3. Ich hab für den Omnia eine Dauerbackfolie zugeschnitten, damit ich Gebackenes auch wieder rauskriege:
    [​IMG]
    4. s.o.
    [​IMG]
    5. Kugeln formen und in den Omnia legen
    [​IMG]
    6. Nochmal 30 Min gehen lassen
    [​IMG]
    7. Auf kleiner bis mittlerer Stufe backen lassen (30-45 Min etwa)
    [​IMG]
    8. Essen
    [​IMG]
     
    Bobbsel und Prusseliese gefällt das.
  9. Boh, sieht das lecker aus. Ich bekomme Hunger! :s3

    Helga
     
    Absteiger gefällt das.
  10. wuschi1

    wuschi1

    Beiträge:
    5
    Ort:
    29221 Celle
    Name:
    Joachim
    Hallo liebe Camperfrauen ( Mann )
    Habe das Forum über Rezepte durchgestöbert und bin auf diese Seite mit dem Backofen von Omnia gestoßen.
    Diese Fotos und Rezepte haben mich so begeistert , daß ich gleich diesen Backofen bestellt habe . Werde ihn im Sommer testen .
    Vieleicht werden ja noch weitere Rezepte im Forum vorgestellt .
    MFG
    Joachim
     
  11. Jagdschlumpf

    Jagdschlumpf

    Beiträge:
    2.860
    Ort:
    Reilingen
    Name:
    Heidi
    In unserem Urlaub haben wir unseren Omnia auch gerne immer wieder im Einsatz gehabt....aber Bami DAS Rezept wird Fabi wirklich umhauen...er liebt Hefezopf mit Rosinen.
    Den Teig könnte man auh gut eingefroren mitnehmen ?! Oder was meinst Du?
    Hatte das erste Mal selbstgemachte Tomatensoße usw. im Glas vorgekocht dabei.....erleichtert immens und gerade eine Tomatensoße schmeckt soooo lange gekocht doch besonders gut.

    Ganz lieben Dank für die tollen Bilder und die super Idee:s12
     
  12. burmaburma

    burmaburma

    Beiträge:
    41
  13. bami

    bami

    Beiträge:
    2.042
    Ort:
    Nähe München
    Name:
    Barbara
    Mmmmm![​IMG]
    Das klingt sehr fein und wird wahrscheinlich
    bei der nächsten Geburtstagsfeier,
    die wir im Kastl verbringen, nachgebacken.
    [​IMG]
    Danke für das Rezept!
    LG, Barbara
     
  14. bami

    bami

    Beiträge:
    2.042
    Ort:
    Nähe München
    Name:
    Barbara
    DAS wäre wahrscheinlich sogar eine sehr gute Idee!
    Da man im Kasten ja in der Regel keine elektrische Rührmaschine hat und ich mir auch was Schöneres vorstellen kann,
    als eine halbe Stunde per Kochlöffel den Teig luftig zu schlagen, ist das doch optimal.
    Laut Micha ließen meine per Hand relativ schnell zusammengerührten Rosinensemmeln nämlich die nötige Fluffigkeit vermissen. [​IMG]
    Hefeteig lässt sich gut einfrieren. Kannst es ja vielleicht schon portionsweise machen, dann taut es schneller auf.
    VG, Barbara
     
  15. vandolindo

    vandolindo

    Beiträge:
    4
    Ach cool, hätte nicht gedacht, dass man mit dem Omnia auch backen kann. Meine Frau wirds freuen, wenn Sie einer Ihrer Backmischungen auch beim Campen ausprobieren kann.
     
    ODS gefällt das.
  16. Auge

    Auge

    Beiträge:
    171
    Ort:
    Marl
    Wie wäre es mal mit Donauwellen im Omnia? Fundstelle: www.14qm.de

    Für den Teig:

    1 Glas Sauerkirschen (350gr. Abtropfgewicht)
    250g Butter
    200g Zucker
    1 Packung Vanillezucker
    1 Prise Salz
    5 Eier
    375g Mehl
    3 getrichene Tl Backin
    20g Kakao
    1 EL Milch

    Für die Creme:

    1 Packung Puddingpulver Vanille
    100g Zucker
    500ml Milch
    250g Butter

    Für den Guß:

    200g Zartbitterschokolade
    2 EL Öl

    Zubereitung

    Für den Teig die Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz dazugeben. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backin mischen und in kleinen Portionen kurz unterrühren. Vom Teig kommt nun 2/3 in den gefetteten und mit Semmelstreusel ausgestreuten Omnia. Das restliche Drittel nun mit dem Kakao und der Milch vermischen und auf dem hellen Teig verteilen. Die Sauerkirschen vorher abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen, bzw. ein bisschen andrücken. Das Ganze jetzt im abgedeckten Omnia auf kleiner Flamme ca. 55 Minuten backen. (Ich habe zwischendurch mit dem Zahnstocher eine kleine “Klebeprobe” gemacht und kam mit der Backzeit ganz gut hin.)

    In der Zwischenzeit den Pudding mit den genannten Zutaten (ohne Butter) herstellen und abkühlen lassen. Am besten mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.
    Für die Creme schlägt man nun die Butter schaumig und rührt esslöffelweise den Pudding darunter. Das Ganze auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
    Die Schokolade mit dem Öl im Wasserbad schmelzen, über den Kuchen verteilen und mit einem Wellenkamm oder einer Gabel verzieren.
     
  17. QGrisu

    QGrisu

    Beiträge:
    65
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Name:
    Uwe
    Hallo Bäcker :s12

    Ich suche nach einem Apfelkuchenrezept für den Omnia!?

    So mit frischen Apfelstücken...

    Hat irgendeiner so was im Rezeptbuch stehen?

    Herzliche Grüße
    Uwe
     
  18. bami

    bami

    Beiträge:
    2.042
    Ort:
    Nähe München
    Name:
    Barbara
    Hallo Uwe,
    wie wär's mit einem
    [​IMG][​IMG]Apfelcrumble[​IMG][​IMG]?
    Einfach 2-4 Äpfel waschen, putzen und in feine Schnitze schneiden,
    mit Zimtzucker mischen
    und in den etwas gebutterten Omnia einschichten.
    Darüber Streusel aus
    200g Mehl,
    1 Teel Zimt,
    150g Zucker und
    150g zerlassener Butter geben.
    Im Omnia schätzungsweise 30 Min bei mittlerer Hitze backen bis die Streusel knusprig braun sind.
    Variation 1: Mit Walnüssen oder anderen Nüssen bestreuen vor dem Backen
    Variation 2: Zu den Äpfeln Zwetschgen oder Himbeeren oder Rosinen mischen
    Das Rezept hab ich im Omnia selbst noch nicht ausprobiert, aber es klappt bestimmt.
    Musst einfach beobachten, wann die Streusel braun und knusprig werden, dann ist er fertig.
    Schmeckt warm und kalt und auch sehr gut mit Vanilleeis.
    Man darf aber keine exakten Kuchenstücke erwarten, es ist halt Apfelmasse mit Streuseln.
    Die Zutaten kann man alle problemlos im Kasten dabei haben und man braucht keine Rührmaschine oder besonderes Werkzeug.
    Gutes Gelingen![​IMG]
    LG Barbara
     
  19. Kromi

    Kromi

    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Münsterland
    Name:
    Hanne
    Apfelkuchen

    Schnell gemacht :s11

    Zutaten

    9 EL Zucker = ca. 100 g
    12 EL Mehl = ca. 150 g
    6 EL Olivenöl = ca. 50 ml
    2 TL Backpulver ca. 10 g
    3 Eier
    3 Äpfel
    2 Msp. gem. Vanille
    Etwas Zucker und Zimt zum bestreuen
    1 EL gehackte Mandeln zum Bestreuen
    Butterflöckchen zum Belegen
    Butter und Semmelbrösel für die Form

    Zucker und Eier gründlich verquirlen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Mehl mit Backpulver und Vanille mischen und unter die Ei-Zucker-Masse mischen, dann das Öl unterrühren und so lange rühren, bis ein cremiger Teig entstanden ist.
    Äpfel schälen, achteln und in kleinere flache Stücke schneiden.
    Ca. 2/3 des Teiges in die gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Form geben. Darauf die Äpfel verteilen, mit etwas Zimt und Zucker bestreuen und dann den restlichen Teig darüber geben. Es ist nicht so schlimm, wenn einige Äpfel nicht mit Teig bedeckt sind. Nun mit den Mandeln bestreuen und einige Butterflocken auf dem Teig verteilen.

    Der Geschmack vom Olivenöl ist nach dem Backen nicht mehr vorhanden, also keine Angst, man kann sehr gut damit Kuchen herstellen. Wer es jedoch nicht mag, nimmt z. B. Sonnenblumenöl.

    Die Flamme etwas größer als ganz klein eingestellt, gebacken. Backdauer ca. 60 Minuten.

    viel spass beim backen:s12
     
  20. QGrisu

    QGrisu

    Beiträge:
    65
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Name:
    Uwe
    Hallo Barbara, hallo Hanne,

    genau sowas habe ich gemeint!
    Klasse hier werden sie geholfen....:s12

    Ich nutze den Omnia in allen Facetten und regelmäßig.
    Vielleicht kann man den Thread ja etwas wiederbeleben mit guten, ausprobierten und einfachen Rezepten.

    Herzlichen Gruß
    Uwe
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden