Pössl Wassertank Radkasten - wie fixieren

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von surfguy, 22.04.2018.

  1. surfguy

    surfguy

    Beiträge:
    170
    Name:
    Kurt
    Hallo Kollegen,

    wer von Euch hat seinen Wassertank selbst eingebaut und kann mir Tipps zur Fixierung an der Seitenwand geben?

    1000 Dank

    Kurt
     

    Anhänge:

  2. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Im Pössl-Imagevideo wird der Tank mit einem Spanngurt befestigt. (Bei 2:13)

    J+J
     
  3. surfguy

    surfguy

    Beiträge:
    170
    Name:
    Kurt
    Hallo Jürgen,

    ich dachte, dass es da eine "professionellere" Lösung gibt..... aber na ja, wenn's hält...

    Vielen Dank!

    Kurt
     
  4. Andreas

    Andreas Team

    Beiträge:
    9.622
    Ort:
    Rhein-Sieg Kreis
    Name:
    Andreas
    Hält problemlos bei 4-5000 pro Jahr produzierten Pössl Kästen .......sollte also professionell genug sein.
     
  5. Da Bäda

    Da Bäda Guest

  6. surfguy

    surfguy

    Beiträge:
    170
    Name:
    Kurt
    Hallo Leute,

    die Lösung mit dem Lochband finde ich TOP. Werde ich nachmachen..... DANKE

    Viele Grüße

    Kurt
     
  7. Da Bäda

    Da Bäda Guest

    Aber bitte als "Ausgleichselement" zwischen Lochband und Tank z.B. LKW-Antirutschmatten oder die vorgeschlagene Matte verwenden.
    Auch am Boden würde sich so eine Matte anbieten, damit der Tank nicht direkt auf dem Boden steht.
     
  8. surfguy

    surfguy

    Beiträge:
    170
    Name:
    Kurt
    Ja klar - mache ich!
     
  9. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Was heißt "kunststoffummantelt", dass es einen Kern aus Stahlblech hat?

    Warum nimmt Pössl flexibles Gurtband und keinen getarnten Blechstreifen?

    Was geschieht, wenn der (keineswegs starre) Tank mit 100 Litern Wasser gefüllt und herumgefahren wird?

    Wie stark verformt er sich und wie weit übertragen sich die Verformungen auf das Befestigungsmittel?

    Was hält ständiges Hin- und herbiegen besser aus, Stahlblech oder Gurtband?

    Fragen über Fragen...
    ;-)
    J+J
     
    jonka gefällt das.
  10. Da Bäda

    Da Bäda Guest

    Geiz ist geil !

    Mit was wird ein Kunststoff-Kraftstofftank bei einem Kraftfahrzeug üblicherweise befestigt ?

    Mit was werden z.B. die schweren Batterien im Knaus/Weinsberg/Vantourer befestigt ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.04.2018
  11. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    ...sag bloß mit provisorischem Lochband aus der Flickschuster-Abteilung? Bin entsetzt!
     
  12. JoeKW

    JoeKW

    Beiträge:
    146
    Ort:
    Köln
    Name:
    Joe
    Hallo Kurt,

    ich habe gerade mit dem Tank angefangen. Ich hab ihn, im Gegensatz zu Pössl, ein paar Zentimeter nach aussen versetzt, somit kann der Kasten aussenrum schmaler gebaut werden, folglich mehr Platz in der Breite des Kofferraumes.
    Befestigen werde ich mit einem Spanngurt, der Schraube hinten und einer zusätzlichen Stütze vorne am Tank (sieht man auch ganz kurz im Pössl-Video).

    Hier meine (noch nicht fertige) Lösung:
    Ausbautagebuch

    Grüsse,
    Joe
     
  13. Da Bäda

    Da Bäda Guest

    Tanks selbstverständlich mit Stahlband.
    Knaus-Batterien aber mit Lochband.

    Ich bin ja auch der technische Ästhet, aber sieht trotzdem sauber und nicht unprofessionell aus.
    Auf jeden Fall professioneller als ein billiger Spanngurt ...
     
  14. JoeKW

    JoeKW

    Beiträge:
    146
    Ort:
    Köln
    Name:
    Joe
    So verschieden sind die Geschmäcker...
    Ich bin auch technischer Ästhet, aber Lochband sieht für mich einfach billig aus, schon immer.
    Ein Stahlband ohne Löcher, vielleicht noch gummiert, das könnte mir eher gefallen. Ich glaube, das haben die neueren Autos als Tankbefestigung, oder?
     
  15. Da Bäda

    Da Bäda Guest

    Dann ab in den Baumarkt: Dünnes V2A Flacheisen holen, ablängen, TapeTec moll aufgeklebt, Befestigungslöcher mit HSCO-Bohrer gebohrt und mit V2A-Schrauben befestigt.
    ...wäre aber für einen Wassertank, den man nachher nicht mehr sieht schon etwas "oversized"... :D
     
    JoeKW gefällt das.
  16. JoeKW

    JoeKW

    Beiträge:
    146
    Ort:
    Köln
    Name:
    Joe
    :tearsofjoy:
    Das denke ich auch... also Spanngurt in blau :p
     
    Da Bäda gefällt das.
  17. Poly

    Poly

    Beiträge:
    2.739
    Ort:
    oberes Werratal
    Name:
    Jürgen
    Wenn es halten soll, nimmt man aber angepasste Stahlbänder mit verstärkten Enden und T-Bolzen als Verschluss ... ohne schwächende Löcher im Biegebereich.

    Meterware-Lochbänder sind eher so eine Geiz-ist-geil Erfindung um schnell was zusammen zu schustern. Jedes Loch verringert den belastbaren Querschnitt und bildet eine potentielle Knickstelle. Biegungen durch wechselnde Belastung verteilen sich nicht auf einen größeren Abschnitt, sondern konzentrieren sich auf das Restmaterial neben dem nächstgelegenen Loch. Geplante Obsoleszenz übelster Sorte. Finger weg!

    Flexibles Gurtband ist eine tolle Sache. Was es aushalten kann, sieht man bei den Slacklinern. Probleme gibts weniger mit den Bändern sondern dort wo das Band aufhört, also mit den Vernähungen, Ösen und Spannschlössern. Man möchte Joe wünschen, dass diese Öse stabil genug ist.

    Der Wassertank wird nicht ausschließlich vom Gurt gehalten. Zusätzlich gibt es unten die Möglichkeiten ihn gegen Verrutschen anzuschrauben und das Möbel drumherum tut auch seinen Teil. Dreifache Befestigung, die sich gegenseitig ergänzt. Redundanz.

    J+J
     
    syncrosusi gefällt das.
  18. JoeKW

    JoeKW

    Beiträge:
    146
    Ort:
    Köln
    Name:
    Joe
    Deswegen hatte ich folgende Information geschrieben:
    In Verbindung mit den anderen, genannten Befestigungen, mach ich mir um diese Öse (original Fiat Ladeverzurröse vom Ladeboden) keine Sorge, ist doch fest mit der Karosserie verschraubt.

    Grüsse,
    Joe
     
  19. Da Bäda

    Da Bäda Guest

  20. vancool'o

    vancool'o

    Beiträge:
    555
    Name:
    Stephan
    Hallo,

    da es gerade zum Thema passt, hier meine Poessl-Tankbefestigung:

    - die hintere Schraube, die durch den Boden führt.
    - eine 1" Tankdurchführung, die durch den Boden führt und von unter verschraubt ist.
    - Mit der Kante rechts klemmt der Tank unter dem mir Armaflex beklebten Holm.
    - an der linken Seite wir der Tank mit der Aluminium-Struktur in Position gehalten.

    Der Tank steht mit dem hinteren Teil auf einer dünnen Lage Armaflex. Auf dem Radkasten liegt er auf einer dicken Schicht Armaflex.
    Zusätzlich werde ich vorne noch eine Stütze einbauen und die Schraube hinten mit etwas Schlauch ummanteln.

    468C9E43-7A64-44D1-9F92-9A5DEEBE11C7.jpeg D204F05B-D54C-4F2C-B650-00A23D95DB6A.jpeg D6F5BCAD-6BAA-4848-9ACF-ECA9FB61C22A.jpeg

    VG!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden