Risse Hartschalen-Dachzelt reparieren

Dieses Thema im Forum "Fenster, Dach und Karosserie" wurde erstellt von Rudi-Crafter, 28.08.2018.

  1. Rudi-Crafter

    Rudi-Crafter

    Beiträge:
    229
    Name:
    Ralph
    Hallo zusammen,

    letztes WE habe ich von Privat ein gebrauchtes Hartschalen Dachzelt erworben.
    Wir beabsichtigen dieses auf unseren Crafter zu montieren.
    Leider ist mir erst zu Hause aufgefallen das auf der Oberschale des Dachzelt an zwei Stellen sich Risse befinden. Diese haben sich von einem Punkt nach Außen verteilt.

    Nun frage ich mich wie ich das am geschicktesten reparieren kann.

    Habt Ihr mit so etwas Erfahrung und Tipps für mich?

    Die Optik spielt eine untergeordnete Rolle. Kann eh niemand drauf schauen, wenn das Dachzelt montiert ist.

    Ich würde die Oberfläche anschleifen, reinigen und mit 2k Epoxid Harz Glasfasermatten draufkleben.

    Was meint Ihr?

    Ach ja, der Vorbesitzer streitet alles ab, und ich könnte ja von der Hersteller Garantie Gebrauch machen ...

    Viele Grüße
    Ralph
     

    Anhänge:

  2. skysegel

    skysegel

    Beiträge:
    982
    Ort:
    Loewenwolde
    Name:
    Ulli
    Epoxy ist nicht so gut, wenn das hinterher nicht abgedeckt wird. Epoxy ist ein geiles Zeug, hat aber den Haken, dass das nicht UV-stabil ist. Eine korrekte Lösung wäre, mit einem Dremel die Risse bis auf das Laminat ausschleifen und entweder mit Topcoat ausfüllen oder mit Gelcoat, das zum Abbinden mit einer Folie abgedeckt wird, damit das unter Luftabschluss abbindet. Leider bin ich überfragt, welche Folie sich eignet. Das könntest Du z.B. bei einem Bootsbauer erfragen. Der würde Dich vielleicht auch mit einer Minimenge Gelcoat versorgen. Das alles gilt allerdings nur. wenn durch die punktuelle Belastung das dahinterliegende Laminat nicht delaminiert ist, was ich nicht glaube.

    Ulli
     
    Rudi-Crafter gefällt das.
  3. Rudi-Crafter

    Rudi-Crafter

    Beiträge:
    229
    Name:
    Ralph
    Vielen Dank für den Tipp Ulli,

    das Gelcoat kannte ich noch nicht. Scheint genau das richtige zu sein. Werde mir ein Reparaturkit bestellen. Kostet nicht die Welt und meine Dremel kommt auch nochmal zum Einsatz.

    Grüße Ralph
     
  4. skysegel

    skysegel

    Beiträge:
    982
    Ort:
    Loewenwolde
    Name:
    Ulli
    Gelcoat ist die obere Schicht, die beim laminieren als erstes in die Negativform eingebracht wird. Das Material härtet nur unter Luftabschluss aus. Deshalb muss das unbedingt mit einer Folie abgedeckt werden. Ansonsten ist Topcoat besser, das wird eigentlich als letzte Schicht in die Form eingebracht, um das Laminat von der Rückseite zu versiegeln. Das ist im Prinzip ähnlich wie Gelcoat, nur wohl nicht so hart und es härtet an der Luft vollständig aus, muss deshalb auch nicht abgedeckt werden.

    Ulli
     
  5. Camp-Scouty

    Camp-Scouty

    Beiträge:
    77
    Ort:
    ***
    Name:
    Thomas
  6. skysegel

    skysegel

    Beiträge:
    982
    Ort:
    Loewenwolde
    Name:
    Ulli
    Das ist aber Overkill, weil das hier nicht das Ergebnis einer Überlastung des Laminats sein dürfte sondern das Ergebnis einer einzelnen punktuellen Überlastung, z.B. durch einen Stoß. Wenn der aber so stark gewesen sein sollte, dass das zur Delamination geführt hat (kann man evtl auf der Rückseite sehen), sieht das wieder anders aus.
    Pure Kosmetik ist das übrigens nicht, weil durch das Auffüllen der Risse die Aufnahme von Feuchtigkeit ins Laminat verhindert wird.

    Ulli
     
  7. Camp-Scouty

    Camp-Scouty

    Beiträge:
    77
    Ort:
    ***
    Name:
    Thomas
    Für mich sieht das Bild so aus, als habe jemand die Oberschale mit Gewalt geschlossen und da war noch ein Gegenstand drin..... ich würde auch vermuten, dass das nicht das Laminat verletzt hat.

    Ich habe bei solchen "Spinnennetzen" über Jahre gute Erfahrung am Schiffsrumpf mit dem Sealent gemacht. Der aber löst das kosmetische Problem (wenn es denn eins ist) nicht.
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2018
    Rudi-Crafter gefällt das.
  8. moto-olli

    moto-olli

    Beiträge:
    25
    Name:
    Oliver
    Hallo erstmal. Ich weiß nicht wie alt das Teil ist, aber beim Hersteller würde ich tatsächlich mal anfragen.
    Da die Aussenschicht verletzt ist, wer weiß wie lange schon, hast du eventuell Probleme mit Osmose ( Wasser im Gewebe ) .
    Das ist nur umständlich und aufwändig zu reparieren.
    Daß der Verkäufer davon nix wissen will sagt alles über seine soziale (In)Kompetenz und läßt das Gefühl aufkommen dass da was faul ist.
    Der ist vermutlich froh dass es weg ist.

    Viel Erfolg Dir
     
    Rudi-Crafter gefällt das.
  9. skysegel

    skysegel

    Beiträge:
    982
    Ort:
    Loewenwolde
    Name:
    Ulli
    Nee, Osmose ist da nicht drin, das Ding liegt ja nicht dauernd im Wasser. Das würde man bei so dünnem Laminat auch sofort sehen.

    Ulli
     
  10. Rudi-Crafter

    Rudi-Crafter

    Beiträge:
    229
    Name:
    Ralph
    Hallo zusammen,

    Vielen Dank für eure Tipps.

    @Ulli,
    ich teile deine Vermutung das beim schließen des Dachzelt vermutlich punktuell Druck von innen ausgeübt wurde. Der Verkäufer hat dies kategorisch ausgeschlossen.
    Nun ja, mein Fehler das es mir nicht aufgefallen ist.

    Das Dachzelt ist erst ein Jahr alt und hat 5 Jahre Herstellergarantie.

    Ziel der Ausbessern sollte sein, das die Risse nicht größer werden und das die Oberfläche wieder versiegelt ist.
    Optik ist vernachlässigbar.

    Ich werde mich beim Hersteller erkundigen was der vorschlägt und werde euch über das Ergebnis informieren.

    Grüße Ralph
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden