Schakschuka

Dieses Thema im Forum "Kulinarisches" wurde erstellt von Cachaito, 05.08.2018.

  1. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Ein Ein-Topf-Gericht und ideal für die Camping-Küche...

    - wenige und einfach zu beschaffende Zutaten
    - kurze Vorbereitungs- und Garzeit
    - variabel

    Eine Schakschuka besteht eigentlich nur aus Tomaten, Chili oder Paprika, Zwiebeln, Eiern und ein paar Gewürzen; die Zutatenliste lässt sich allerdings beliebig erweitern. Meine habe ich jetzt mal so richtig gehaltvoll mit Fleisch und Käse hochgepeppt. Da mir zuhause die ganze Palette an Gewürzen zur Verfügung steht, gab es Fleischeinlage Cizbiz aus Rind, das sind türkische Hackbällchen, die eigentlich aus Lamm gemacht werden. Zum Hack kommen kleingeschnittene Zwiebeln, Blattpetersilie, Salz, Pfeffer, getr. Thymian, Zimt- und Paprikapulver. Dann wollte ich noch Käse und habe noch etwas geriebenen Mozarella genommen.


    Die Grundzutaten:

    - Tomaten (möglichst reif)
    - Zwiebeln
    - Knoblauch
    - Paprika oder milde Chili (ich hatte Pimientos de Padron)
    - Eier
    - Paprikapulver
    - Petersilie (am besten Blattpetersilie)
    - evtl. Zitrone oder ein Schuss Essig
    - Salz/Pfeffer
    - Olivenöl

    P1180202.JPG P1180205.JPG P1180208.JPG

    Die Vor- und Zubereitung geht fix. Die ersten vier Zutaten kleinschneiden/hacken. Je kleiner, desto kürzer natürlich die Garzeit. Zwiebeln, Knoblauch, Paprika in Olivenöl anbraten; ich habe noch die Fleischbällchen mitgebraten. Dann die Tomaten dazu und einköcheln lassen - das dauert so zwischen 10 und 15 Minuten. Anschliessend würzen und abschmecken. Bei meiner Version kommt jetzt etwas Mozarella darüber, aber in Häufchen und nicht gleichmässig darübergestreut. Jetzt die Eier aufschlagen und vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen, damit das Eigelb heil bleibt. Ideal wären so kleine Vertiefungen, die man vorher dem Gemüse verpasst; man kann das Ei aber auch sehr vorsichtig einrühren. Im Prinzip werden die Eier nur pochiert, nur das man hier keinen Wasserstrudel erzeugen kann. Mit geschlossenem Deckel ein paar Minuten ziehen lassen, so dass das Eiweiß gestockt, das Eigelb aber noch weich ist. Als Beilage Fladenbrott, Ciabatta, Baguette o.ä.

    P1180210.JPG

    Ausgehend vom Grundrezept sind hier der Kreativität fast keine Grenzen gesetzt und auch bei den Gewürzen kann man super varieren... was die KaWa-Küche halt so hergibt.

    Und da habt ihr sicher noch einige gute Ideen... :)


    Grüsse
    Rainer
     
  2. Motowitsch

    Motowitsch

    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Landsberg
    Name:
    Emanuel
    Meine Idee .

    Essen gehen...
     
    pisulski und jotemwe gefällt das.
  3. crashi

    crashi

    Beiträge:
    27
    Ort:
    Moers
    Name:
    Gaby
    Hört sich gut an und geht schnell
     
  4. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    PS. Ich kann sehr gut verstehen, dass kulinarische Nichtschwimmer den Anblick als "irritierend" empfinden könnten, wovon man sich aber nicht irritieren lassen sollte. Es ist zum Essen, nicht zum Angucken :)

    PPS. Es ist kalt am nächsten Tag mindestens genau so gut... ;)

    Grüsse
    Rainer
     
  5. Motowitsch

    Motowitsch

    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Landsberg
    Name:
    Emanuel
    Das Auge isst mit...:rolleyes:
     
  6. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Keine Frage! Gib' mir 'ne Pfanne, zwei Töpfe, Backofen, ein Meter Arbeitsfläche, besser anderthalb, und ich kann die Optik ändern. Aber darum geht es hier nicht. ;)
     
  7. Motowitsch

    Motowitsch

    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Landsberg
    Name:
    Emanuel
    Schon gut schon gut...
     
  8. Malzbier

    Malzbier

    Beiträge:
    525
    Ort:
    RLP
    Name:
    René
    Das sieht doch richtig lecker aus! Was meinen denn manche, wie ein Essen wohl im Bauch ausschaut? Und ich rede hier noch von der Zeit vor der Verdauung! :zungelang:
     
  9. Motowitsch

    Motowitsch

    Beiträge:
    5.777
    Ort:
    Landsberg
    Name:
    Emanuel
    Ich kontrolliere auch jeden Bissen mit der Endoskopkamera
     
    Uwe_Nds und 64839m gefällt das.
  10. Cachaito

    Cachaito

    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    Eifel
    Name:
    Rainer
    Etwas wahres ist ja schon dran. In Irland gibt's 'nen Eintopf, wo Schafsaugen rausgucken.

    Alles 'ne Frage der Sichtweise... sozusagen.
     
  11. leichtmatrose

    leichtmatrose

    Beiträge:
    4.220
    Ort:
    südliches Münsterland
    Name:
    Reinhold
    Moinsen, ich sage immer,ist zum Essen und nicht zum Fotografieren.
    Wenn ich im Lokal die Handyknipserrei sehe,vergeht mir manchmal der Appetit,was machen die mit den Fotos und warum muss das sein...
    Hier werden Fotos vom Hamburger,Pizza und sonstigem Mahlzeiten eingestellt,damit kann ich nichts anfangen.
    Der besondere Eintopf von Eifel-Rainer ist natürlich die Ausnahme:rolleyes:
     
    Cachaito und noki gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden