Schiebetür für den Hund

Dieses Thema im Forum "Tierfreunde" wurde erstellt von MiB, 07.07.2017.

  1. MiB

    MiB

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Elmshorn (SH)
    Name:
    Michael
    Hallo zusammen,
    da wir schon immer mit Hund unterwegs sind und unser Junghund jetzt doch ein ganz schöner Sprinter ist, mussten wir uns etwas einfallen lassen damit er nicht einfach weg düst.
    Bei der Suche sind wir über eine FB Gruppe auf eine tolle Lösung gekommen, welche ich Euch hier einmal zeigen möchte.
    Material: 3 Aluschienen und ein Holzbrett (als Schiebetür genutzt) + gutes doppelseitiges Klebeband (Schrauben geht auch, würden wir aber nur machen, wenn das Doppelseitige nicht hält)
    Kosten: etwa €50,- (unser Carthago-Händler des Vertrauens hat uns das Brett auf Maß angefertigt - ansonsten geht es natürlich wesentlich günstiger... schätze so €15,-bis €18,- )
    Das Ergebnis habe ich mal angehangen. Uns gefällt die Idee und Umsetzung die ich euch hier einmal zeigen möchte... In diesem Sinne...allzeit eine gute Fahrt

    IMG_3681.JPG IMG_3682.JPG
     
    Newthundercat, IntoTheWild, H.S. und 8 anderen gefällt das.
  2. BOSS

    BOSS

    Beiträge:
    658
    Name:
    Gordan
    Lösung ist ok. aber wenn schon Carthago-Händler des Vertrauens und dazu 50.-€ für ein Brett mit Alu-Schienen, hätte ich erwartet dass Holzfaser vertikal und nicht horizontal sind. Ein bischen "Optik" kann Carthago sicher nicht schaden!?
    Es ist meine Meinung.

    Grüße Gordan
     
    IntoTheWild und Andolini gefällt das.
  3. MiB

    MiB

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Elmshorn (SH)
    Name:
    Michael
    Hej Gordon, da hast du recht, aber der Fehler lag bei mir. Er hatte keine Ansage die Holzfaser zu beachten. Gruß MiB
     
  4. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    rein vom Tischlern her ist die Ausführung so sogar richtig.
    Holzmaserung (hier verpresste Dekorfolie) immer in Längsausrichtung bzw. in der Belastungsrichtung (deshalb bei Schubladenböden quer verlaufend).

    Kein Fehler der Ausführung. Und der Preis geht so mehr als OK!
     
  5. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    3.039
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    Und da springt der Hund nicht drüber?
     
    respekt gefällt das.
  6. WeeBee

    WeeBee

    Beiträge:
    2.301
    Ort:
    nahe dem Legoland
    Name:
    Harry
    Sehr schöne Lösung.
    Wir hatten das ganze als Gittertür, damit unser Hundi auch was sieht.
     
    MiB gefällt das.
  7. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Tach Harry, so kommt denn die Wahrheit ans Licht:
    "Gittertür" ist ein schönes Synonym für Kafig- bzw, Zwingerhaltung :D

    ....aber mit Brett vor'm Kopf geht es eben auch (für den Hund!)
     
  8. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    3.039
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    Ruhiger wird er davon aber nicht.
     
  9. knallowamso

    knallowamso

    Beiträge:
    818
    Ort:
    Großraum HH (nördlich)
    Name:
    Ronald
    ...ich könnte K.tz.., die Idioten bei Dethleffs/Pössl habe den Küchenblock auf die Mitte der unteren Laufschiene der Fliegengittertür gebaut.
    Man kommt nicht mal mehr an die Befestigungsschrauben!
     
  10. MiB

    MiB

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Elmshorn (SH)
    Name:
    Michael
    Doch
     
  11. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Dann....tausche einfach mal dein Brett gegen eine Vergitterung-mit-Durchblick.
    Und lausche den Klängen des von seinem Rudel SICHT-lich Ausgesperrten :p
     
  12. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    3.039
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    Ich war davon ausgegangen, dass Hund und Mensch auf derselben Seite des Brettes sind. Alles andere wäre unsinnig.
     
  13. Knuffie

    Knuffie

    Beiträge:
    104
    Ort:
    Niedersachse in BW Sigmaringen
    Name:
    Werner (Wonna)
  14. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    3.035
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    ... wenn es ein richtiger Hund ist, schon. Unsere Ronja ist seinerzeit als Junghund bei geschlossener Schiebetür, geöffnetem Fenster aber geschlossenes Fliegenrollo durch's Fliegengitter gesprungen. Danach Bruchlandung auf den davorstehenden Campingtisch/-stühlen. Den Rest des Urlaubs dann ohne Fliegenschutz. Hier ist der Übeltäter ...

    upload_2017-7-7_13-50-53.jpeg

    Für solche Zwecke habe ich mir ein stabiles Gepäcknetz mit 4 Haken gekauft. Kann dann an entsprechenden Ösen eingehängt werden. Mittlerweile brauchen wir das auch nicht mehr. Ronja hat den Befehl "Auto" gelernt und bleibt zuverlässig im KAWA. Ist die beste Variante.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
  15. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Das Bild muss direkt nach dem Durchsprung entstanden sein...
    ...der Blick sieht nach "weiß schon, war nicht so gut" aus ;)
     
  16. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    3.035
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    ... nee - nicht direkt. Nach dem "Ausbruch" hat sie uns am Strand (wir wollten nur mal kurz alle zusammen schwimmen gehen - Hunde am Strand verboten) besucht. Ronja kennt da kein schlechtes Gewissen.

    Aber zurück zu Michaels Schiebetür. Mir wäre die zu brachial. Eine filligrane Lösung, z. B. ein Edelstahlnetz (auch geeignet für einen Ausbruchskönig), das bei Bedarf eingehängt wird, würde mir besser gefallen.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
  17. Neudorff

    Neudorff

    Beiträge:
    47
    Name:
    Uwe
    @Knuffie

    So etwas brauchen wir für unsere Fellnase auch.
    Die serienmäßige Fliegenschutztüre will ich nicht opfern. Die 40 Kilo unseres Corvin gehen da im Zweifel einfach durch.
    Kannst du mir sagen, wie man an so eine Türe kommt (sieht irgendwie vorgefertigt aus)?
    Gruß
    Uwe
     
  18. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    3.039
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    Billiger ist, dem Hund "Platz" beizubringen.
     
  19. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.714
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Ein guter Freund von uns...

    ...hat seinem Drahthaar den Befehl "Grenze" beigebracht.
    Er geht dann einmal bei uns im Garten den Bewuchs zum Nachbarn ab und meldet ihm "Grenze".

    Doof, wenn dann ausgerechnet dort (die haben ebenfalls eine Fellnase) ein knallroter Spielball winkt.
    Auf den ersten Blick schier unerreichbar, denn "Grenze" ist nunmal Grenze. Für diesen Hund.
    Vorteil, wenn man vier Beine hat, man kann sich "lang" machen.

    ....und so reckt und streckt sich dann, absolut gehorsam, dieser Hund auf gefühlte 2m Länge,
    mit den Hinterläufen sichtlich brav den Grenzbefehl beachtend, mit der Schnauze wohl eher den Ball und.... ...holt sich diesen dann auch :p

    :) Erziehung kann so erfolgreich sein :)
     
    IntoTheWild und Uwe_Nds gefällt das.
  20. Flitzi

    Flitzi

    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    Flitzi
    Name:
    Heinz
    Als Heimwerker bitte ich um Aufklärung, wo es bei einem Schubladenboden - der noch dazu rundherum fixiert ist - eine Belastungsrichtung gibt.

    Heinz
     
    Dollplayer und Malzbier gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden