1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwimm - Rettungsweste

Dieses Thema im Forum "Wassersport" wurde erstellt von SAUBÄR, 15.03.2015.

  1. TraumaufRädern

    TraumaufRädern

    Beiträge:
    694
    Ort:
    Wetzlar
    Name:
    George
    Danke, ich schaue morgen nach.
     
  2. rapo55

    rapo55

    Beiträge:
    321
    Alben:
    2
    Name:
    Rainer B
  3. LordofKenzo

    LordofKenzo

    Beiträge:
    1.038
    Name:
    Martin
    Da der Einflußbereich meines Dienstherren auch vor Meeren nicht halt macht! Ohnmachtsicher ist mit Vorsicht zu genießen, die Westen ohne festen Auftriebskörper auch! Kinder unter 50 kg die nicht schwimmen können, gehören mM nach nicht in Kajaks bei Wassertemperaturen unter 12°C oder starke Strömung/Brandung.
     
  4. PeterS

    PeterS

    Beiträge:
    138
    Ort:
    Im Norden Nähe Bremen
    Name:
    Peter
    Nachdem ich sehr viele Jahre Wasser- und Kajakerfahrung habe, sage ich mit Nachdruck: NIEMAND der nicht nicht schwimmen kann, darf in ein Kajak. Egal wo und wann und unter welchen Umständen.

    Eine Faustregel sagt, dass man die Überlebenszeit (ohne Schutzkleidung) in Minuten nach der Gradzahl der Wassertemperatur erwarten kann. 12 Gad würden also 12 Minuten sicheres Überleben bedeuten. Natürlich ist das nur ein grober Anhaltspunkt, aber es macht nachdenklich und hoffentlich vorsichtig. Bei Touren im Küstenrevier, sollte man auf jeden Fall Neoprenkleidung, oder andere Schutzkleidung tragen. Denn selbst wenn man die Rolle sicher beherrscht, klappt es manchmal nicht und man muss aussteigen. Das kostet Kraft und im Seegang wird es mit dem Wiedereinstieg immer schwierig.
     
    Rheingauer, nordwind und rumtreiber5 gefällt das.
  5. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.484
    Alben:
    4
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    Dress for water not for air!
     
  6. ThomasK

    ThomasK

    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ratingen
    Name:
    Thomas
    Die Rede war von Sonmer und Kanadier...,,
    Ich denke eine ohnmachtsichere Schwimmweste sollte für Kinder bei normalen Touren auf Zahmwasser taugen. Für Schwimmer eine einfache Kajakweste wegen der besseren Beweglichkeit.

    Gruß Thomas (der auch schon viele Jahre Kajak fährt)
     
  7. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.484
    Alben:
    4
    Ort:
    Unterfranken
    Name:
    Wolf
    ... stimmt - da müssen wir den Ball flach halten. Als unsere Kinder noch klein waren, sind wir immer >so< gepaddelt.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
  8. PeterS

    PeterS

    Beiträge:
    138
    Ort:
    Im Norden Nähe Bremen
    Name:
    Peter
    Stimmt! Mein Hinweis bezog sich auf den Beitrag Nr. 23, wo es um Kajaks auf dem Meer ging und starke Strömung etc.
     
  9. LordofKenzo

    LordofKenzo

    Beiträge:
    1.038
    Name:
    Martin
    Eigentlich wollte ich mehr herausstellen, dass es bei Kindern vordergründig um Temperaturschutz gehen sollte. Ich hab zugesehen, wie mit Kindern eine eine Kanutour auf einem zugegebener Maßen begradigten Gebirgsfluß, aber eiskaltem Wasser veranstaltet wurde. Mit so Begriffen wie Zahmwasser kann ich natürlich nichts anfangen, ich bin kein Kajakfahrer. Der Geiranger ist mit Sicherheit zahm, nur hat er auch im frühen Hochsommer höchstens 8°C. Die hat es bei schönem und bei schlechtem Wetter. Ohnmachtsicher, nochmal, könnt Ihr im Zusammenhang mit Kindern, kaltem Wasser und ungünstigen Strömungsverhältnissen getrost vergessen. Trotzdem kann jeder machen was er will!
     
  10. PeterS

    PeterS

    Beiträge:
    138
    Ort:
    Im Norden Nähe Bremen
    Name:
    Peter
    Das sehe ich ganz genauso! Die Wassertemperatur und damit die Kleidung, wird bei Kajak- oder sonstigen Kanutouren leider oft vernachlässigt. Bei 8° Wassertemperatur ohne Trockenanzug oder Neopren besteht ganz schnell Lebensgefahr.
     
  11. monty3

    monty3

    Beiträge:
    35
    Ort:
    Pulheim
    Name:
    Detlef
  12. Segler66

    Segler66

    Beiträge:
    46
    Falls der Thread noch aktuell ist kann ich folgendes dazu sagen

    1: keine Automatic Westen weil diese schwerer als normale Westen sind und regelmäßig geartet werden müssen. Auch müssen diese nach jeder Auslösung wieder neue gefaltet und mit Patrone und Tablette ausgestattet werden.
    2: Ohnmachtsichere Feststoffwesten wären die ideale Wahl, sind leicht günstig und brauchen keine Wartung