Sprinter W903 313CDI L2H2 - Jimmy

Dieses Thema im Forum "Ausbau Tagebuch" wurde erstellt von Chirpy979, 20.08.2018.

  1. Chirpy979

    Chirpy979

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Prag
    Name:
    Roberto
    Hallo zusammen

    Nun geht's auch endlich bei uns los bzw. ist es schon los gegangen:)

    Zu Jimmy:
    Mercedes Sprinter W903 313CDI L2H2 (Ehemaliges Polizeifahrzeug)
    Jahrgang 2006
    130'000km
    Jimmy wird für die Panamericana ausgebaut.

    Den Anfang kennt wohl jeder, mal alles raus und reinigen. Die Jahre kann man sehen doch wir waren über den guten Zustand ziemlich positiv überrascht.

    So sah der Innenraum aus:

    DSC08665 Kopie.JPG

    Es war noch eine Siebdruckplatte drin, die mit dem Boden vernietet war. Auch die Seitenwände und die Laderaumwand waren vernietet. Wir haben fast einen gesamten Tag damit verbracht die Nieten auszubohren.

    Weiter ging es mit Rostbehandlung und Löcher schliessen. Die Löcher haben wir vorher geschliffen, mit Rostschutz behandelt und grundiert. Danach haben wir die gesamte Ladefläche mit 2K-Epoxidgrundierung mit Korrosionsschutzpigment bestrichen und die Löcher mit Kittmittel geschlossen. Am Ende das Ganze noch mit 2K-Epoxid-Deckanstrich bestrichen.

    _DSC1756 Kopie.JPG _DSC1755 Kopie.JPG _DSC1769 Kopie.JPG _DSC1785 Kopie.JPG DSC08997 Kopie.JPG DSC08861 Kopie.JPG

    Die Trittflächen vorne haben wir zusätzlich mit einer Gummibeschichtung (hab leider den Namen vergessen) behandelt damit allfälliges Wasser direkt abfliessen kann.

    DSC08993 Kopie.JPG

    Den Fahrersitz konnten wir noch nicht ausbauen, falls jemand eine entsprechende Anleitung hat, wären wir sehr dankbar:blush:

    Ausserdem haben wir ebenfalls die Holmen, Hecktüren und die Schiebetüre leicht angeschliffen und lackiert. Obwohl das am Ende niemand sehen wird, wollten wir eine saubere Grundlage für unseren Ausbau schaffen, ohne Kratzer und potenzielle Rostquellen.

    DSC08785 Kopie.JPG

    Wir haben uns im Voraus hier im Forum stundenlang mit der Suchfunktion bemüht so viele Infos wie möglich zu sammeln und sind mit dem Resultat äusserst zufrieden, besonders da wir sowas noch nie gemacht haben.

    Die verwendeten Materialien haben wir im Fachhandel für Lacke und Farben besorgt und mit ihnen auch ausgiebig unser Projekt besprochen, somit gehen wir davon aus, dass wir bis jetzt nichts grundsätzlich falsches gemacht haben:affehand:

    Für weitere Anregungen, Fragen oder Tips sind wir jederzeit offen und freuen uns, weiterhin Infos und Bilder mit euch zu teilen.;)

    Grüsse
    Jessy und Roberto
     
    Franek und schwede46 gefällt das.
  2. moto-olli

    moto-olli

    Beiträge:
    25
    Name:
    Oliver
    Hi Jessy und Roberto.
    Viel Spaß beim Bauen. Bei uns soll es auch noch im August los gehen. Haben nen 313CDI Allrad, BJ 2002 vom österreichischen Bundesheer.
    Wir werden hier auch noch viel stöbern und uns Tips und Anregungen holen.

    Grüße

    Nicola+Oliver
     
    Chirpy979 gefällt das.
  3. Chirpy979

    Chirpy979

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Prag
    Name:
    Roberto
    Hi Nicola & Oliver
    Das hört sich doch gut an, wir sind auf euren Ausbau gespannt:)

    Gruss
    Jessy und Roberto
     
  4. Chirpy979

    Chirpy979

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Prag
    Name:
    Roberto
    Nun wollen wir langsam mit dem Boden anfangen, da stellt sich aber uns schon mal die erste Frage:affehand:

    Dabei sind wir uns nicht ganz sicher wie wir den Boden am besten dämmen sollen. Es schwirren uns einige Ideen durch den Kopf aber wir möchten eure Meinung hören.

    Uns ist leider beim Bestellen des Armaflex ein kleiner Fehler unterlaufen und somit haben wir 15m2 6mm Armaflex welches wir nicht so geplant hatten. Wir werden dies sicherlich unterbringen, da machen wir uns keine Sorgen:lacha:

    Variante 1:
    Bei dieser Variante würden wir 24mm Kanthölzer benützen, zusätzlich 9mm Armaflex kaufen und auf diese eine Lage 6mm Armaflex kleben. Dazu noch 10mm Styrodur Platten drauf legen.
    Bodenaufbau Vers.1.png

    Variante 2:
    Auch hier würden wir mit 24mm Kanthölzer benützen, doch zuerst alles mit 6mm überziehen, danach 9mm und darauf die 10mm Styrodur Platten.
    Bodenaufbau Vers.3.png

    Variante 3:
    Bei dieser Variante würden wir 19mm Kanthölzer benützen, 9mm Armaflex und 10mm Styrodur dazu kaufen.
    Bodenaufbau Vers.2.png

    Wir fragen uns ob mit der Variante 1 und 3 evt. ein solches Bild mit Hohlräumen (rot markiert) entstehen würde, da zwischen den 9mm Armaflex und der nächsten Schicht wohl ein Abstand entsteht?
    Bodenaufbau Vers.4.png

    Auch fragen wir uns ob wir nicht einfach mit den 6mm den Boden bekleben können und 1cm Styordur drauf legen. Wir wissen jedoch, dass die Sicken 8mm - 9mm tief sind. Wir sind uns nicht sicher ob die Hohlräume einen negativen Effekt auf die Dämmung haben oder das Styrodur dadurch quietschen wird. Auch ob das Styrodur in die Vertiefungen eingedrückt wird. Kann dies zu einem Dämmproblem führen?

    Fragen über Fragen...

    Zuletzt die Siebdruckplatte, genügt eine 12mm Platte oder sollten wir auf was Dickeres gehen?

    Die Möbel, die wir am Boden befestigen wollen, sind aus der Ikea und Eigenbau, just als info.

    Vielen Dank im voraus :fingerh:

    Grüsse
    Jessy & Roberto
     
  5. moto-olli

    moto-olli

    Beiträge:
    25
    Name:
    Oliver
    Hi Ihr beiden. Wir stehen auch noch vor der Wahl.
    Warum wollt Ihr 2 Materalien verwenden? Nach unseren Recherchen sollte Armaflex oder Styrodur reichen.
    Wir werden unseren Blechboden säubern, entrosten, konservieren, dann kommt die dünne Siebdruckplatte, die drin war, wieder rein.
    Wird rundrum mit Sikaflex verklebt.
    Darauf Latten und zwischenrein 20mm Styrodur. Dann ne Ahorn Multiplexplatte, 15mm.
    Armaflex ist uns für den Boden etwas zu schwammig/weich.

    Grüße

    Nicola+Oliver
     
  6. Chirpy979

    Chirpy979

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Prag
    Name:
    Roberto
    Hi,
    Wir wollen die 2 Materalien verwenden damit wir eine ebene Fläche haben bevor wir die Siebdruckplatte drauf stellen.
    Die alte Siebdruckplatte die wir hatten ist in einem sehr schlechten Zustand und kann nicht erneut verwendet werden.

    Und wie ihr erwähnt habt, mit nur Armaflex ist alles ein wenig zu schammig/weich:-D

    Gruss
    Jessy & Roberto
     
  7. moto-olli

    moto-olli

    Beiträge:
    25
    Name:
    Oliver
    Ah ok. Also wir haben uns gedacht daß wir auf den Blechboden nichts verkleben und auch nichts verschrauben wollen. Wenn wirklich Arbeiten, womöglich schweißen am Unterboden mal notwendig wird muß das ALLES raus :-(
    Da würde ich nach der Konservierung lieber ne günstige, wasserfest verleimte Multiplexplatte kaufen und auf den Blechboden legen.
    Aber vielleicht haben die erfahrenen Ausbauer hier bessere Ideen oder andere Vorschläge.

    Grüße

    Nicola+Oliver
     
  8. Uwe42

    Uwe42

    Beiträge:
    156
    Ort:
    Peine
    Name:
    Uwe
    Warum willst du 2 Bodenplatten verbauen?
    Ist euer Auto zu leicht?
    Gruß Uwe
     
    svenotzer gefällt das.
  9. Chirpy979

    Chirpy979

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Prag
    Name:
    Roberto
    Hallo zusammen,

    war ziemlich ruhig hier in letzter Zeit... Naja wir hatten noch soviel anders um die Ohren da ging es nicht so wie gewünscht.

    Etwas haben in der Zwischenzeit schon zu Stande gebracht, jedoch nicht alles wie gewünscht. Ihr kennt das sicherlich auch:D

    Wir haben den Kasten mit Alubutyl-Streifen beklebt, den Boden und die Radkästen mit Armaflex isoliert. Hört sich nach wenig an aber war eine echt aufwendige Arbeit.

    Zuerst haben wir die Holzverlattung auf den Boden geklebt, dazu haben wir Sikaflex 221i benutzt. Die Holzverlattung haben wir so aufgeteilt, dass wir die Möbel auch mit dem Boden fixieren können.
    image.png

    Danach haben wir zwischen den Holzlatten 9mm Armaflex aufgeklebt. Um die Unebenheiten auszugleichen, haben wir mit 6mm Armaflex die Sicken ausgefüllt. Auf das Armaflex haben wir noch 11mm Styrodur drauf gelegt. Somit haben wir eine ebene Fläche welche unserer Meinung nach ziemlich gut isolieren wird. Insgesamt haben wir 24mm Isolation am Boden (siehe Post #4 - Variante 2).
    _DSC1864.JPG _DSC1949.JPG

    Um noch alles an seinem Ort zu belassen haben wir mit einem Dampf-Sperrband das Styrodur an dem Holz geklebt. Auf dem wird danach die 12mm Siebdruckplatte drauf gelegt und geschraubt.
    _DSC1978.JPG

    Auch haben wir noch eine Holzverkleidung um die Radkasten gebaut. Wir wollten auch noch mit der Isolierung der Wände fertig werden, doch leider ging uns die Zeit aus und jetzt über den Winter finden wir es zu kalt um das Armaflex zu kleben. Also haben wir unsere Ikea Möbel angepasst. Wir mussten sie an den Radkasten anpassen, zusätzlich haben wir sie von hinten verstärkt. Auch werden die hinteren Holzverstrebungen mit der Wand verschraubt. Dazu werden wir Nietmuttern verwenden. So soll es in Zukunft aussehen. Zur Zeit ist jedoch noch nichts fixiert aber man kann sehen wohin die Reise gehen soll:)
    Küche in Sprinter.jpg Küche hinten.jpg

    Als nächstes werden wir die Solaranlage planen und einige Sachen bestellen, doch dazu später mehr;)

    Wir sind nun auf eure Meinungen gespannt und freuen uns auf allfällig Anregungen oder Verbesserungen.

    Grüsse
    Jessy & Roberto
     

    Anhänge:

  10. Mr.Chapati

    Mr.Chapati

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Stavanger / Norwegen
    Name:
    Kevin
    Hallo, schaut klasse aus soweit. Habt euch ja echt Mühe gemacht mit der Rostbehandlung. Schaut ja fast wie ein Neuwagen aus :). Habt ihr die Hohlräume auch rostgeschützt? Gibts denn schon ne grobe Planung wie alles später aussehen soll, würde es vielleicht erleichtern Tips zu bekommen...
    LG
    Kevin
     
  11. Chirpy979

    Chirpy979

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Prag
    Name:
    Roberto
    Hi @Mr.Chapati Kevin, vielen Dank:) ja das hat uns auch ziemlich viel Zeit gekostet, aus diesem Grund sind wir nicht so weit gekommen wie geplant...

    Die Hohlräume im Innenraum haben wir noch nicht behandelt, wird jedoch in den nächsten paar Wochen geschehen. Sind uns da noch nicht ganz sicher ob es mit der Kälte ein Problem werden könnte. Evt. hast du dabei einen guten Tip:) Wir werden auf jeden Fall die Hohlräume mit Fluid Film behandeln.
    Was uns jedoch aufgefallen ist, an den Innenseiten geht es ziemlich weit nach unten und über die Jahre hat sich da ziemlich viel Dreck abgelagert. Leider kommen wir nicht so weit runter um das zu reinigen. Kann dies zum Problem werden wenn wir das einfach mit Fluid Film fluten?

    Ja einen Plan gibt es, der ging wohl im Eifer des Gefechts vergessen.

    So soll es irgendwann mal im groben aussehen:
    unnamed.jpg
     
    schwede gefällt das.
  12. Mr.Chapati

    Mr.Chapati

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Stavanger / Norwegen
    Name:
    Kevin
    Hallo, also ich hatte mir da damals einfach ne Verlaengerung fuer den Staubsauger aus Kuchenrollenpappe gebastelt. Damit bekommt man natuerlich die Kruste nicht los aber besser als nix. Mit Kaelte und Fluidfilm hab ich keine Erfahrung, sorry. Wir haben uns damals auch ein Bett was zur Couch umbaubar war gebaut. Haben es in 12 Jahren glaube ich max 5x genutzt. Ansonsten hats uns hauptsaechlich Stauraum genommen. Wir haengen einfach auf dem Bett ab normalerweise. Ueberlegt da nochmal :)

    LG
    Kev
     
  13. Chirpy979

    Chirpy979

    Beiträge:
    20
    Ort:
    Prag
    Name:
    Roberto
    Ja auf die Idee hätte ich auch selber kommen können:mannhand:

    Besten Dank für die Info bezüglich dem Bett, werden es uns nochmals überlegen. Es wird jedoch ein wenig schwierig werden da der Eingang genau an der Seite des Bettes sein wird. Könnte ziemlich umständlich werden jedesmal über das Bett zu steigen um in den Bus zu kommen...

    Gruss
     
  14. Mr.Chapati

    Mr.Chapati

    Beiträge:
    81
    Ort:
    Stavanger / Norwegen
    Name:
    Kevin
    Ah, Ok. Ihr baut die Schiebetuer also komplett zu? Stell ich mir jetzt irgendwie nicht so praktisch vor. Was ist wenn einer schon pennt? Jedesmal die fetten tueren hinten auf bringt schon ordentlich unruhe rein...

    Lg
    Kev
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden