Winterräder für Kastenwagen, worauf achten?

Dieses Thema im Forum "Motor und Fahrwerk" wurde erstellt von breezer, 14.09.2018.

  1. breezer

    breezer

    Beiträge:
    31
    Hallo,

    da so langsam der Winter naht und unser Kastenwagen (Knaus Boxstar Solution 2017, Light Fahrwerk mit Auflastung, 130 Multijet) auch als Zweitwagen genutzt werden soll bin ich nun am suchen nach Winterrädern.

    Die Frage ist nun ob man da auf etwas besonderes achten muss(Traglast??), oder ob man für den Kasten einfach einen Winterrädersatz nehmen kann für einen Fiat Ducato Transporter wie sie zum Teil bei Ebay angeboten werden.

    z.B.: https://www.ebay.de/itm/4x-Winterra...e:Fiat&hash=item4b47cfe61e:g:OvgAAOSwhXhbZ8gP
     
  2. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Traglast. Produktionsmonat. ET der Felgen dazu.
    ...ach ja, wer ist "breezer"? Kannst mich Ralph nennen.

    Ralph.
     
    deki, jotemwe und Uwe_Nds gefällt das.
  3. blue-tdi

    blue-tdi

    Beiträge:
    18
    Ort:
    Bielefeld
    Name:
    Jörg
    Und auch mal schauen was bei Dir in den Papieren für
    Reifengrößen eingetragen sind.

    Grüße Jörg
     
  4. rosenzausel

    rosenzausel Team

    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Bottrop
    Name:
    Ralph
    Ach, ,,,
    ...und ich hätte jetzt einfach den Winterrädersatz unseres SMART genommen *tztztz*

    (die passende Nussgröße zum Räderwechseln wäre da auch noch ein Punkt, sonst werden die Schraubenköpfe rund)

    *Ironie Ende*
     
    syncrosusi gefällt das.
  5. benni1974

    benni1974

    Beiträge:
    960
    Ort:
    Augsburg
    Name:
    Benni
    Kurz gesagt: Ja, du kannst einfach irgendeinen Satz nehmen, der zum Chassis (Citroen Jumper) passt.

    Genauer gesagt: Wenn die Angabe im KFZ- Schein für Größe, Lastindex und Geschwindigkeitsindex passt, dann ist der Reifen o.k..Es gibt oft noch andere mögliche Reifengrößen, die nicht im Schein stehen. aber das war ja nicht deinen Frage.

    Die Felge muss auch die richtige sein, aber das erledigt ja ebay über den Fahrzeugtyp für dich.

    Der Preis, den du da gefunden hast, ist sehr attraktiv. Über den Reifen selber weiss ich aber nichts Genaues. Laut Artikelbeschreibung ist er jünger als 2 Jahre, weil kein Produktionsjahr angegeben ist, das ist gut.
     
  6. XT-Rider

    XT-Rider Team

    Beiträge:
    2.966
    Ort:
    Allgäu
    Name:
    Peter
    Zum Händler: Delticom = reifen.com. Die haben bestimmt keine alten Reifen auf Lager.
     
    OldDoc gefällt das.
  7. Firehorse

    Firehorse

    Beiträge:
    1.016
    Ort:
    Eifel
    Bei Winterreifen reicht ab Produktionsdatum 2018 das M+S Symbol nicht mehr, da muss das Schneflocken (Alpine)Symbol drauf sein. Ansonsten kannst du nehmen was gefällt und in der COC / Zulassungsbescheinigung eingetragen ist. Die Marke ist halt persönlicher Geschmack und Geldbeutel.
     
  8. kowiseiner

    kowiseiner

    Beiträge:
    228
    Ort:
    Wuppertal
    Name:
    Nico
    Wenn ich eine Empfehlung aussprechen darf: Nexen. Ich war skeptisch wurde vom Reifenhändler empfohlen und sie sind eine gute Wahl. Kaum lauter als die Sommerreifen, Haftung in allen Situationen gut.
    Ich nutze den Kasten als Winterauto und habe daher einige Kilometer mit den Rädern gemacht. würde ich jederzeit wieder kaufen.
    Gruß Nico
     
  9. breezer

    breezer

    Beiträge:
    31
    Hallo, erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Ein paar offene Fragen stellen sich mir da noch:

    Im Fahrzeugschein ist die Reifengröße 225/75R16CP 116Q eingetragen. --> CP???
    Heißt das nun, dass nur diese Reifengröße bei mir möglich ist? Oder sind auch 15 zoll Räder möglich, nebenbei gefragt, wo ist der Vorteil bei den 16 zoll Rädern?

    @kowiseiner

    ja, die Reifen aus dem Link von mir sind auch von Nexen, scheinen ein gutes Preisleistungsverhältnis zu haben, welches Reifenmodell hast du genau von Nexen?
     
  10. Hietroibratl

    Hietroibratl

    Beiträge:
    255
    Ort:
    Oberlausitz
    Name:
    André
    @breezer
    Schau doch einfach in dein COC ob andere Größen möglich sind. Das CP ist nicht relevant, als Traglast reicht dein 116 bis 2500Kg. Hast du eine geringere Achslast geht natürlich auch weniger, egal was in den Papieren steht. Aktuell mit deinen Angaben brauchst du also nen 225/75R16 Q in der passenden Traglast.

    Was meinst du eigentlich mit "aufgelastet"? Bist du über 2t Achslast? Wenn nein, reicht auch LI108.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2018
  11. benni1974

    benni1974

    Beiträge:
    960
    Ort:
    Augsburg
    Name:
    Benni
    @breezer wenn du 116 als Lastindex hast, dann kannst du das das ebay- angebot vergessen mit 112 Lastindex.

    Da es sich um sehr gängige Räder handelt entweder als 15 Zoll 112 oder als 16 Zoll mit 116 Lastindex. wirst du einfach die teureren größeren nehmen müssen.
    Selbst wenn im CoC noch was in 15 Zoll dabei ist; das wird vermutlich vom Lastindex nichts werden, wenn du aufgelastet hast. Beim Lastindex musst du dich mindestens an die nach KFZ- Schein angegebene Achslast halten.

    Dass die 16er etwas teurer sind ist übrigens kein Zufall, das ist so gewollt und liegt an der massiveren Bauweise.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2018
  12. yogi01

    yogi01

    Beiträge:
    4.324
    Name:
    Jürgen
    Kann mit geringerem Luftdruck gefahren werden -> Komfortverbesserung
    Drehzahl bei gleicher Geschwindigkeit niedriger -> Lärmminderung, ggf. Verbrauchsminderung
    marginale Erhöhung der Bodenfreiheit ;)

    Ist auch nicht immer das letzte Wort. Bei mir stehen die 16er nicht drin, der Hersteller hat mir auf Nachfrage aber die Verwendbarkeit schriftlich bestätigt.

    Gruß,
    Jürgen
     
  13. Hietroibratl

    Hietroibratl

    Beiträge:
    255
    Ort:
    Oberlausitz
    Name:
    André
    Und das erkennt ne Rennleitung bei der Kontrolle an?;) Ich hab schon mal bei einem Fahrzeug zwei Stunden in ner Kontrolle warten dürfen bis alles geklärt war.

    Ein guter Prüfer von Tüv/Dekra kann auch alle anhand des Fahrzeugs zulässigen Größen raussuchen und dir nen Ausdruck mitgeben. Nach meiner Erfahrung würde ichs trotzdem hinterher eintragen lassen.
     
  14. breezer

    breezer

    Beiträge:
    31
    Ok, ich denke ich bleibe dann einfach bei der eingetragenen Reifengröße.

    Jedoch bin ich nun schon stark am zweifeln ob ich überhaupt noch einen extra Satz Räder nehme oder gleich auf Ganzjahresreifen wechsle und die auf die original ALUs ziehen lasse.

    Die Kilometer die ich im Winter damit fahren werde beschränken sich auf ein paar Kilometer zu Arbeit (Norddeutschland -> Ostsee), ansonsten werden wir wohl ehr weniger damit im Winter unterwegs sein. Wenn ich mir so die Radgröße am Kasten anschaue tut mir mein Rücken irgendwie auch schon weh (Radwechsel), wäre also auch ein Vorteil...

    Was meint Ihr?
     
  15. benni1974

    benni1974

    Beiträge:
    960
    Ort:
    Augsburg
    Name:
    Benni
    das wäre dann die Fortführung einer hier schon ins Unendliche betriebenen Diskussion.
    https://www.kastenwagenforum.de/for...ten-ducato-mit-sommerreifen-bei-schnee.35989/
    https://www.kastenwagenforum.de/forum/threads/fourseason-und-alpen-im-winter.31324/

    Meine Meinung dazu: Lieber habe ich einen guten Ganzjahresreifen auf der Felge, wie einen Winterreifen im Keller liegen. Ketten sind auch immer dabei. Ich muss im Winter aber zu Hause nicht fahren. Da fährt der PKW mit den echten Winterreifen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2018
    yogi01, syncrosusi und rosenzausel gefällt das.
  16. Hietroibratl

    Hietroibratl

    Beiträge:
    255
    Ort:
    Oberlausitz
    Name:
    André
    Das musst du wirklich für dich selbst entscheiden. Ich habs so gemacht und auch nicht bereut. Ansonsten ließ dich mal in den Link von Benni ein.;)
     
  17. breezer

    breezer

    Beiträge:
    31
    Moin,

    ich denke ich werde Ganzjahresreifen aufziehen lassen und die vorhandenen Sommerreifen verschachern, so ist das Ganze für mich am wirtschaftlichsten.

    Jetzt bleibt nur die Frage zu klären welche Ganzjahresreifen es werden sollen, könnt Ihr da Erfahrungswerte mitteilen?

    Ich habe da jetzt mal diese Modelle rausgesucht:

    Continental
    225/75 R16C 118R/116R VancoFourSeason 2 10PR

    Continental
    225/75 R16CP 118R VanContact Camper 8PR

    Falken
    225/75 R16C 118R/116R Euroallseason VAN 11


    wobei die ersten beiden Modelle relativ gleich teuer sind (ca. 160€ ) und der Falken Reifen doch deutlich günstiger ist (ca. 120Euro)
    hat schon jemand Erfahrungswerte bezüglich des Falken Reifen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2018
  18. benni1974

    benni1974

    Beiträge:
    960
    Ort:
    Augsburg
    Name:
    Benni
    ich fahre den ForSeason in der Version 1 als Erstausrüstung. Top Reifen. Derzeit 42.000 km. Erwarte Laufleistung: 80.000 trotz viel Kurven und Nebenstrecken und viel südeuropäischem groben Teer. Für nächstes Jahr habe ich einen Wechsel vorne/ hinten geplant. Der Vordere hat mehr Verschleiss.
     
  19. XT-Rider

    XT-Rider Team

    Beiträge:
    2.966
    Ort:
    Allgäu
    Name:
    Peter
    Kommt ja doch sehr auf die Kilowatt und den Straßenzustand an. Unser Satz 4Season wird die 50 Tausend sicher nicht erleben. Das liegt aber sicher nur an dem extrem rauen Straßenbelägen in UK - und Italia. Ansonsten kann man den 4Season schon nehrmen. So richtig tiefen Winter wollte ich damit aber nicht erleben.
     
  20. Kawa-saki

    Kawa-saki

    Beiträge:
    101
    Ich fahre auf meinem Kastenwagen den 225/75R16 VanContact Camper seit einem Jahr und 19 T km und bin damit ziemlich zufrieden. Hat mich im letzten Winter nie im Stich gelassen, wurde aber auch nicht wochenlang auf viel Schnee gefahren. Hier und da etwas, manchmal vereiste Straßen. War ziemlich ok. Zu allen anderen Jahreszeiten funktioniert er ebenfalls gut.
    Der VanContact 4Season ist genauso wie der VanContact Camper neu von Conti seit Sommer 2017 und ziemlich vergleichbar, haben auch gleiches Profil.
    Achte auf jeden Fall auf einen Reifen mit 3PMSF, also der Schneeflocke. Damit bist du von den Eigenschaften und auch den gesetzlichen Anforderungen auf der sicheren Seite.
    VG
    Frank
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden