1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Innenverkleidung unter Fensterrahmen

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von thomchri, 06.01.2017.

  1. thomchri

    thomchri

    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen,

    ich hab mal wieder eine Frage zu der ich die Lösung hier im Forum nicht finden konnte.

    Ein Seitz S4 Fenster soll eingebaut werden. Hierfür wird auf die Innenseite des Blechs ja der Holzrahmen geklebt, auf dem dann der Innenrahmen aufliegt.

    Meine Frage nun: Wie bekomme ich die Innenverkleidung (Holz, Filz oder Kunstleder) dann später zwischen Holzrahmen und Innenrahmen des Fensters???

    In den Ausbautagebüchern ist immer zu sehen, dass jemand erst das Fenster auf den Holzrahmen aufsetzt und ein paar Fotos später ist da noch ne Verkleidung zwischen...
     
  2. lotuseater

    lotuseater

    Beiträge:
    339
    Alben:
    8
    Name:
    Stefan
    Rahmen wieder wegschrauben und Innenverkleidung rein machen. Wo ist das Problem ?
     
  3. BOSS

    BOSS

    Beiträge:
    544
    Alben:
    2
    Name:
    Gordan
    Innenrahmen abschrauben und später wieder drauf montieren. Keine Angst, Fenster fällt nicht raus!


    Grüße Gordan


    P.S.: Ich war etwas zu spät!
     
  4. thomchri

    thomchri

    Beiträge:
    13
    Ok, das geht so...? Das war mir nicht klar. Hätte gedacht, dass man die Verbindung am besten nicht mehr anfasst.
    Und damit ich keinen Höhenunterschied habe, baue ich vorerst einen zweiten auf den eingeklebten Holzrahmen aufgeschraubten Rahmen ein, der die Dicke der Verkleidung hat?!?

    Bzw. Bei Filz brauche ich ja eigentlich nichts...
     
  5. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.277
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    ... ja, oder >so< (einfach mal ein wenig weiterblättern) - sieht man auch >hier< ganz gut. Ich bin dem aus dem Weg gegangen und habe die Verkleidung nicht unter den Innenrahmen geschoben, sondern "daneben". Muss halt der Ausschnitt dann ganz genau passen und ordentlich gearbeitet sein. Bei ist auch die Dämmdicke der Außenwand zu dick für die Seitz-S4-Fenster (ich glaube zu wissen, die fassen max. 41 mm Wanddicke).

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
  6. 997

    997

    Beiträge:
    1.170
    Name:
    Frank
    oder so: den erforderlichen Tiefenausgleich (zwischen Verkleidung und auf dem Blech aufgeklebten Verstärkungsrahmen) von hinten auf die Verkleidung kleben und dann von vorne/innen den Fenster-Innenrahmen aufsetzen und durchschauben


    Bildschirmfoto 2017-01-06 um 20.45.33.png

    Aber was Wolf sagt gilt es auch zu beachten. Irgendwann wird diese Konstruktion zu dick. Dann muss man beim Aufsetzen der Innenrahmen auch wieder Klimmzüge machen

    Gruß, Frank
     
    saniwolf gefällt das.