1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kastenwagen vs. Aufsetzkabine im Selbstausbau

Dieses Thema im Forum "Ausbau Tagebuch" wurde erstellt von saniwolf, 28.11.2016.

  1. seachild

    seachild

    Beiträge:
    694
    Alben:
    5
    Name:
    Jürgen
    Der sieht ja klasse aus, Hut ab. Wirkt wie neu von außen.
    Mit was man so alles Weihnachten verbringen kann... :flushed:
    Hier fehlt der Daumen hoch Smiley
    Gruß
    Jürgen
     
  2. XT-Rider

    XT-Rider

    Beiträge:
    1.086
    Alben:
    2
    Name:
    Peter
    Sieht nicht nur wie neu aus, hält sicher auch länger als die Erstbehandlung aus Hanover. ;) Daumen hoch
     
  3. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    ... na, so schlecht war die auch nicht - immerhin hat die Lackierung schon 18 Jahre gehalten und war gar nicht so schlecht. Da können sich moderne KAWAs eine Scheibe davonaabschneiden ...
     
  4. 997

    997

    Beiträge:
    1.060
    Name:
    Frank
    Schön !

    Und besonders schön ist es, dass du das gemeinsam mit deinem Sohn gemacht hast ... sowas bleibt in Erinnerung !

    Gruß, Frank
     
    quattrohase gefällt das.
  5. Mader 2.5TDi

    Mader 2.5TDi

    Beiträge:
    212
    Alben:
    2
    Name:
    Fritz
    zum Brantho Korrux 3in1: bitte richtig lange durchtrocknen lassen, dann wird die Verbindung mit dem Untergrund immer besser.
     
  6. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Name:
    Christian
    Super gemach Wolf + Sohn,
    ich finde es wirklich genial , das Du dieses Projekt mit (für) deinem Sohn zusammen machst.
    Tolles Papa Sohn Weihnachten :)

    Liebe Grüße und Viel Spaß Chris
     
  7. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    ... nachdem gestern mein Sohn eine Pause gebraucht hat - heute nachmittag Schicht 5: alles nochmal mit Mike-Sanders-Fett überzogen ...

    upload_2016-12-28_20-50-54.jpeg

    upload_2016-12-28_20-49-58.jpeg

    upload_2016-12-28_20-51-25.jpeg

    ... ich muss sagen: Seilfett, das ich bei meinem BLAUEN verarbeitet habe, ließ sich besser verarbeiten.

    Jetzt müssen nur noch die Heckleuchten montiert werden (neue von Hella), dann kommt er wieder heim ins Reich mir fehlt der Dauen-hoch-Smiley

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    WomoChris, SwissFrosch und hade gefällt das.
  8. Turbomatik

    Turbomatik

    Beiträge:
    4
    Servus,
    tolles Projekt habt ihr euch da geangelt. Für 3300€ sieht es auch nach einer super Basis aus.

    Die Umschreibung zum Wohnmobil würde ich mir aber gut überlegen. Für meinen Fensterbus (auch der 2.4l Saugdiesel, ohne Abgasreinigung -sehe bei euch keine Plakette-) zahle ich als Wohnmobil 440€ Steuern im Jahr. Er ist zwecks Höherlegung auf 2,8t aufgelastet.

    Wenn die Pritsche dann evtl. auf dich versichert wird, anstatt deinem Sohn wird es sich wohl kaum lohnen.

    Ich bin aber gespannt auf euren Umbau, da mir eine Pritsche mit Koffer auch ganz gut gefallen würde!

    Gruß, Martin
     
  9. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    Hallo,

    ob die Umschreibung zum WOMO sich lohnt werden wir sehen - da sind wir ja flexibel.

    Noch was zum Kaufpreis:

    Gekauft für 3.300 EUR
    Zugfahrt nach Altötting und Sprit für die Rückfahrt 60 EUR
    Plane und Gestell verkauft für 100 EUR (Plane war nicht mehr so gut)
    Windabweiser verkauft für 70 EUR
    Pritsche verkauft für 240 EUR
    Ölwechsel/Ölfilter, Luftfilter, Dieselfilter, gebrauchte Ölwanne 200 EUR

    Endpreis: 3.150 EUR - passt!


    Die Basis ist hergerichtet - Planung steht - Materialien sind zu 90 % gekauft (der Keller platzt aus allen Nähten) - jetzt stehen wir in den Startlöchern zum Ausbau und die Pritsche wieder unter'm Carport!

    Zeitplan:
    Soll bis Ende März nutzbar sein (wobei wir nur am WE arbeiten können, da mein Sohn während der Woche weg ist)

    Das muss die PRITSCHE können:
    - Kochgelegenheit
    - Spülbecken
    - abgetrennte Toilette
    - Kühlbox
    - Schlafen (auch mal für 2 Personen)
    - Fahrradabstellmöglichkeit in der Box
    - großer Schreibtisch
    - Drucker inside
    - Schränke
    - Gasheizung
    - Strom für 3 Tage
    - relativ unauffälliges Äußeres
    - Winterfest!!!
    - günstiger Ausbau - 11.000 EUR Gesamtkosten
    - ...

    Mal sehen, ob die hoch gesteckten Ziele zu schaffen sind?

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2016
    Den roten gefällt das.
  10. Turbomatik

    Turbomatik

    Beiträge:
    4
    Servus,
    März ist ja noch lange hin.

    Darf ich fragen, warum ihr eine Gasheizung wollt? Die älteren Eberspächer D1L, oder die neuen Planar (baugleich mit D2L, aber halt neu) 2D Heizungen sind ultrarobust und brauchen keine schweren Gasflaschen.
    Die aufwändige Verrohrung kann man sich auch sparen. Für so einen kleinen Koffer reichen 2kW ja leicht.
    Falls man doch mal weiter fahren will, einfach einen Kanister aufs Dach geschmissen.

    Gruß, Martin
     
  11. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    1. Kochen mit Gas und Camping gehören für mich zusammen wie Sommer und Sonne, also ist eh Gas an Bord.
    2. Von den Dieselheizungen bin ich nicht so begeister (meine Erfahrungen aus dem Rettungsdienst).
    3. In gut gedämmten Womos (Alex' PRITSCHE hat ringsum 6 cm Volldämmung) ist der Gasverbrauch sehr gering - somit muss auch nicht dauernd die Gasflasche gewechselt werden.
    4. Der Stromverbrauch von Diesel-Heizungen.
    5. Wir haben sehr sehr sehr günstig ein neue Truma E 2400 bekommen (640 EUR).
    6. Mit Gasheizungen kenn' ich mich aus (hatte mein ROTER, mein ORANGER und hat mein jetziger BLAUER auch) - und du weißt: Was der Bauer nicht kennt ...
    7. Wer braucht denn lange aufwändige Verrohrungen? >Klick< und >Klick<

    Hat mit Sicherheit alles seine Vor- und Nachteile. Ich sehe einen Vorteil in der Gasheizung für uns.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
  12. Turbomatik

    Turbomatik

    Beiträge:
    4
    Servus,
    ja da ist in der Tat was dran. Deinen Thread hatte ich vor zwei Jahren oder so sogar gelesen, da fand ich die Gaskiste auch schon gut. Für ein großes Teil wie den Master halt was anderes wie für einen kleinen Bus.
    Bin echt gespannt, was ihr da baut.

    An sich sind die T4 ja dankbare Teile. Super finde ich auch, wie junge Menschen sowas fahren. Hab meinen ja auch mit 20 gekauft.
    Liegt wohl immer an den Eltern...

    Viel Spaß noch beim Umbau euch zwei!
     
  13. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    ... ja, wir haben lange abgewogen und überlegt, was es wird. Der T4/2,4 l erschien uns mit dem Frontantrieb (soll ja hinten fast kein Gewicht drauf kommen) und vom Preis-Leistungs-Verhältnis am geeignetsten. Zwar etwas träge, aber bezahlbar und robust. Finanzieren muss den mein Sohn selbst (mit Sicherheit werde ich aber das ein oder andere Teil sponsern).

    Danke - haben wir!

    Wolf
     
  14. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    Hallo,

    aufgrund der aktuellen Wetterlage (es schneit) starten wir mit einem Ausbaustopp. Das Herrichten der Basis wollte ich nicht in die Ausbauchallenge KAWA - PRITSCHE einbeziehen, da beide Fahrzeuge nicht vergleichbar sind (Laufleistung, Alter und Preis). Momentan plane ich die Box nochmal ganz neu durch, da jetzt die Fenster da sind und sich einige Probleme ergeben haben. Soll ja alles leicht und filigran, aber dennoch stabil sein. Und ich muss sagen: Ich verzweifle! Die Wände in meinem BLAUEN KAWA liesen sich wesentlich leichter aufbauen. Dämmen, Verkleidung drüber und die Plattenstöße mit Airlineschienen abdecken ...

    >Klick<

    Die Box hingegen ist eine große Herausforderung. Daher bekommt der KAWA einen Punkt von mir - dann stehts 3 : 4 noch für die PRITSCHE.

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
  15. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    Bin g'rad >darauf< gestoßen ...

    ... oder auch >hier< ...

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2017
  16. seachild

    seachild

    Beiträge:
    694
    Alben:
    5
    Name:
    Jürgen
    Da gibt es aber keine Stehhöhe innen, keine Kochzeile innen und keinen Toilettenraum. Ich denke, das ist nicht so ganz das, was ihr wollt. Generell ist das Konzept interessant ist aber eher Camping mit festem Schlafraum und Stauräumen.
    Gruß
    Jürgen
     
  17. Andolini

    Andolini

    Beiträge:
    1.603
    Name:
    Thomas
    Das erinnert mich an unseren alten Volvo V70. Damit haben wir zu zweit einige Abenteuer erlebt. Nur mit weniger Aufwand bei gleichem Komfortlevel. War cool.

    Gruß Thomas
     
  18. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    ... nein, nicht das was wir planen, aber deswegen nicht weniger interessant ...

    ... ja - weniger ist manchmal mehr und jeder hat andere Vorstellungen und Wünsche ...

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf
     
    SwissFrosch gefällt das.
  19. Chris1900

    Chris1900

    Beiträge:
    173
    Alben:
    1
    Name:
    Christian
    Hallo Wolf,
    ich finde die Idee ´vom Woody sehr interessant.

    Vielleicht kannst Du ja mit den DuFlex-Sandwichplatten was anfangen.
    Hoffentlich ist die "Zwangspause" bald vorbei, ich freu mich schon auf neue Bilder.

    Gruß Christian
     
  20. saniwolf

    saniwolf

    Beiträge:
    2.121
    Alben:
    4
    Name:
    Wolf
    Hallo,

    bei meinem BLAUEN kam der >Innenmeniskus rechts< dazwischen und warf mich zeitlich zurück. Gestern beim Orthopäden: Innenminiskus links - Montag OP (ist anscheinend fester Bestandteil bei meinen Ausbauten?). Als ob das Wetter nicht schon reicht? Als Punkt möchte ich das aber nicht in die KAWA-Challenge eintragen:( - wäre eh dann ausgeglichen:confused:

    Mit Gruß aus Unterfranken

    Wolf