Grundrissplanung

Dieses Thema im Forum "Innenausbau" wurde erstellt von VanDan, 01.09.2018.

  1. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Hallo zusammen!

    Zu meiner Person findet ihr hier ein paar Zeilen und wie schon in der Vorstellung angekündigt, würd ich gerne meine Grundrissideen hier einmal vorstellen und mich über Kommentare, Verbesserungsideen, konstruktive Kritik und gerne auch Nachfragen sehr freuen!

    Ich habe schon ziemlich lange über alle möglichen Varianten nachgedacht und bin jetzt zu einer einstweiligen Lösung gekommen, die zumindest auf den ersten Blick ziemlich viel von dem ermöglicht, was ich mir vorgestellt habe, nämlich:
    • Gesamtlänge des Fahrzeugs maximal 6 Meter (Höhe nicht so wichtig)
    • ausreichend großes Bett für 2 Personen (mindestens 1,40 Meter Breite)
    • Bett nicht zur Sitzgruppe umbauen müssen
    • Dusche! (ich kann nicht ohne...) und zwar idealerweise separat von der Toilette
    • Toilette (kann aber ggf. auch portabel sein, ich habe auch schon über eine Trenntoilette nachgedacht)
    • kein Gas (sondern Dieselstandheizung)
    • Möglichkeit, später Solar nachzurüsten
    Der Grundriss basiert auf den Maßen eines Fiat Ducato L4H3, den ich - etwas anachronistisch - als Holzmodell im Maßstab 1:5 nachgebaut habe. Ich weiß, es gibt tolle 3D Software, aber ich muss es einfach anfassen können, um es mir vorstellen zu können. Außerdem habe ich jetzt das Gefühl, ich hätte den Wagen zumindest im Kleinen schon einmal gebaut. :smirk:

    Die Details erläutere ich bei den Fotos, aber das wichtigste Element ist das Hubbett, das auf eine Breite von 120 cm ausgelegt ist, aber in der Schlafposition mit den Seitenelementen zur großen Liegefläche wird. Der Vorteil des schmalen Hubelements ist, dass ich es zwischen die Hochschränke heben kann und damit trotzdem noch genug lichte Höhe für die Sitzgruppe habe. Die Hochschränke bekommen Schiebetüren, sodass man zumindest an den unteren Bereich auch noch herankommt, wenn das Hubbett oben ist. Das Hubbett soll mechanisch mit einer Handwinde betätigt werden können. Dazu würden vier Pfosten verbaut, an denen es hoch und runter bewegt wird.

    Jetzt aber zu den Fotos:

    Foto 01.jpg

    Das ist der Blick von vorne (quasi auf der Fahrerkabine stehend rückwärts fotografiert). Rechts vorne sind Dusche und WC (dazu später noch mehr). Vorne links Küchenblock und Hochschrank. Hinten Sitzgruppe mit Hochschränken rechts und links.

    Foto 02.jpg

    Hier eine Draufsicht aus der Vogelperspektive.

    Foto 03.jpg
    Hier der Blick von hinten. Man sieht links und rechts die Ablagen, auf die das Hubbett in Liegeposition aufsetzt, so dass sich eine breite Liegefläche ergibt.

    Foto 04.jpg
    Hier sieht man noch das hintere linke Seitenfenster (es soll zwei Seitenfenster gleicher Größe im hinteren Bereich geben).

    Foto 05.jpg
    Das ist die Draufsicht auf Dusche (links) und WC (rechts). Die Grundfläche der Dusche ist mit 60 x 60 recht knapp. Die Zwischenwand hat daher auf ca. 110 cm einen "Knick", sodass im oberen Bereich 80 cm "Luftraum" herrschen. Die Idee ist: Beim Duschen braucht man eher oben rum Platz, auf dem WC eher unten rum... Außerdem ergibt sich so eine praktische Ablage in der Dusche. Was haltet ihr von der Idee...?

    Foto 06.jpg

    Hier noch mal die Dusche separat...

    Foto 07.jpg

    ... und das WC. Es ist vorne abgeschrägt, damit etwas mehr Platz im Innenraum bleibt. Sollte aber mit 80 cm Länge genug Beinfreiheit sein, oder?

    Foto 08.jpg
    Hier der Blick durch das hintere, rechte Seitenfenster...

    Foto 09.jpg
    ... durch das Heckfenster...


    ... nächstes Bild im nächsten Beitrag, ich erfahren gerade, dass nur 10 Bilder erlaubt sind...
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2018
  2. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    ... weiter gehts:

    Foto 10.jpg
    ... und das hintere linke Fenster.

    Foto 11.jpg

    Hier un endlich - tada! - das Hubbett in Liegeposition. Wie ihr seht, gibt es eine schöne große Liegefläche. Die Seitenelemente links und rechts bekommen Polster und dass es einen Lattenrost nur im mittleren Bereich gibt, dürfte verschmerzbar sein.

    Mit einer Handwinde vorne und hinten (mit einer Welle verbunden), sollte das funktionieren, habe dazu ein Youtube Video gefunden, wie das gut gelöst wurde, aber mit den technischen Details muss ich mich noch beschäftigen. Es fährt jedenfalls an den Innenflächen der Pfosten hoch, sodass es zwischen die Hochschränke passt!

    Foto 13.jpg

    Das praktische an dem Holzmodell ist, dass ich die Rückwand schnell rausnehmen kann... Hier sieht man die Stauräume die sich ergeben. Natürlich mittig unter der Sitzbank, aber auch links und rechts, da dürfte einiges reinpassen...

    Foto 12.jpg

    ... hier noch einmal der rechte hintere Stauraum (mit Radkasten).

    So, das war's fürs Erste. Ich freue mich über den ein oder anderen Kommentar und wünsche allseits ein schönes Wochenende!

    Daniel
     
  3. syncrosusi

    syncrosusi Team

    Beiträge:
    2.802
    Ort:
    Alpenrand
    Name:
    Stephanie
    Wow. Toll. Ich bin platt.
     
    VanDan und Uwe_Nds gefällt das.
  4. Tholean

    Tholean

    Beiträge:
    35
    Name:
    Thomas Pollmann
    Etwa diesen Grundriss haben wir auf der caravan salon lezten Samstag gesucht, aber nixht gefunden. Sieht gut aus!
    Gruß ,
    Thomas
     
  5. Kradmelder

    Kradmelder

    Beiträge:
    34
    Ort:
    Nideggen/Eifel
    Name:
    Jürgen
    Hi Daniel
    Sehr anschaulich gemacht,dein Modell. Hut ab .:fingerh:
    Da macht die Vorbereitung und Planung natürlich Spaß.
    Viel Spaß bei Umsetzung.
    Gruss Jürgen
     
    VanDan gefällt das.
  6. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    155
    Name:
    Henning
    Hallo Daniel,
    wenn Du nur allein unterwegs bist ist dein Grundriss okay. Wenn man aber zu zweit unterwegs ist, ob abends oder bei etwas nicht ganz so gutem Wetter, müssen entweder beide ins Bett oder beide sitzen bleiben - es gibt da ja keinen Kompromiss - da es keine andere Sitzmöglichkeit gibt.
    Und Toilette und Dusche zu trennen geht zwar, aber Du verlierst ziemlich viel Platz (in einem Kastenwagen) - und so häufig hält man sich ja auch nun wieder nicht in Toilette/Bad auf - aber - jeder wie er möchte.
    Viel Spass beim Ausbau
    Henning
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2018
    kurtmuger gefällt das.
  7. svenotzer

    svenotzer

    Beiträge:
    139
    Ort:
    Weilerswist
    Name:
    Sven
    Hallo Daniel,

    Auf jeden Fall ist Dein Grundriss interessant. Ob er mir wirklich gefällt weiß ich noch nicht :). Mir zeigt schon dein Modell, das es von Raumgefühl her recht eng wird.
    Ich glaube auch wie Hennig, dass Du durch eine Kombinierte Dusch-Toilette einiges an Platz sparen bzw. dazu gewinnen würdest.
    Planst Du einen Durchstieg zum Fahrerhaus oder ist dort wirklich eine Wand?
    Auf jeden Fall wirst Du hier für alles entsprechende Ansprechpartner finden, die Dir mit Rat zur Seite stehen.
    Ich stimme Dir zu, so eine Ausbau ist kein Hexenwerk, und mit Fleiß und Geduld gut zu realisieren.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß und viel Erfolg

    Gruß Sven
     
  8. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Hallo Thomas, wir waren letztes Jahr auf der Caravan Salon und haben auch nichts Vergleichbares gefunden... Bei den gewerblichen Ausbauten ist ja auch fast immer die Fahrerkabine mit schwenkbaren Sitzen integriert und das setzt ja schon ziemlich viele Bedingungen für den Grundriss... Viele Grüße Daniel
     
  9. H.elge

    H.elge

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Hamburg
    Name:
    H.elge
    Moin
    Tolle Arbeit das Model, klasse ;)

    Ich persönlich habe aus Erfahrung folgende Bedenken

    Unser Pössl vom letzten Jahr war auch im Heck mit Tisch und Bett zum umbauen.

    Fazit :
    NIE WIEDER
    Einer möchte schlafen bleiben der andere aber essen oder einfach nur am Tisch sitzen
    Gab nur Probleme, ob der eine beim Essen machen noch Lümmeln will, fragt der Koch sich, wo er die Teller und das Essen hinstellen soll.

    2. Bad, bzw egal was aber hohe Wand hinterm Fahrer :
    NIE WIEDER
    Den Fahrersitz NICHT nach hinten stellen zu können sei es mit der Lehne oder einfach nur den Sitz mal nach hinten zu fahren um die Beine lang zu machen,
    Nie wieder eine Wand hinterm Sitz, geht einfach nicht!

    Wenn schon Tisch zum Umbauen,
    Dann so das Beide aufstehen können
    Bei dir ist ein "L"
    Wohl dem Stauraum geschuldet ganz klar, aber einer muss IMMER durchrutschen, dass nervt aber auf die Dauer und keiner will hinten eingekeilt sitzen

    Ganz klar wenn jetzt ein U kommt geht dir der größte Teil vom Stauraum verloren, aber Dein L so wie im Modell, in real sehr unpraktisch "zu leben"

    Dieses Jahr habe ich ein Adria aus 2004, ist ja egal welcher Hersteller die Pössl globecar und Adria sind ja alle gleich aus der Baureihe 2002 bis 2006 gekauft mit eben genau NICHT diesen Merkmalen, weil es einfach nicht ging.

    Nun hinten Querbett, klar längs wäre schöner, Halbdinette, ich dachte brauche ich nicht sondern nur Tisch da sich die vorderen Sitze ja drehen lassen, aber wenn diese eben nicht gedreht sind, da wir oft weiterfahren ist die zusätzliche 2er Bank unverzichtbar, egal ob als Bank, 2 Sitzplätze müssen noch da sein.


    Und jetzt ist das Bad in der Mitte und ich habe als Fahrer alle "Freiheiten" ;)

    Bei den 2004er Modellen war hinterm Beifahrer noch ein Kühlschrank mit aufgesetztem Kleiderschrank,
    Diesen habe ich umgebaut (Bilder im Album) , so dass sich der Beifahrer nun auch nach hinten lehnen kann, unverzichtbar für längere Strecken.

    Das ist aber nur meine Erfahrung vom letzten Jahr und meine persönliche Meinung.

    Die Idee mit dem Hubbett finde ich aber sehr cool.

    Ach ja, wir haben 5,60m und das Bad ist zu klein, weil das Waschbecken zu viel Platz einnimmt und somit Duschstehplatz klaut, ist aus meiner Sicht schlecht geplant, hier überlege ich gerade aus Platzgründen ein Klappwaschbecken

    Viel Erfolg bei der für dich richtigen Raumwahl, Hinweise wirst du hier im Forum ja genug bekommen

    VG
     
  10. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Hallo Henning, danke für das feedback! Da hast du natürlich recht - das ist ein Entweder - Oder. Ich hatte zuerst überlegt, die Liegeposition so hoch zu setzen, dass man unten noch sitzen kann, aber dann wird es erstens mit den Fenstern knapp und zweitens bleibt auch zum Schlafen nicht mehr genug freier Raum, um nicht zu beengt zu liegen. Als Variante überlege ich noch, eine "Zwischenposition" vorzusehen, so dass man unten sitzen kann und im Bett zumindest auf einer Breite von 120 cm liegen kann. Mit den Handwinden geht das vermutlich sowieso, weil die ja in kleinen Abständen "einrasten". Aber meistens gehen wir sowieso gleichzeitig ins Bett.
    Die separate Dusche ist natürlich absolute Platzverschwendung, stimmt schon. Aber ich glaube das wär es mir wert, weil ich als bekennender Vielduscher es einfach mega lästig finde, immer alles unter Wasser zu setzen, was da sonst noch so im Bad rumsteht... Oder stell ich mir das schlimmer vor als es ist? Bei meinem Grundriss haben Dusche und WC einen Gesamtplatzbedarf von 140 x 60 cm. Sooo viel würde man bei einer Integration auch nicht sparen, oder? Aber da bin ich tatsächlich noch unsicher... Danke nochmal und viele Grüße, Daniel
     
  11. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Hallo Sven, bzgl. Durchstieg bin ich noch unsicher. Jedenfalls soll es eine Wand geben, um die unisolierte Fahrerkabine thermisch einigermaßen vom Wohnbereich zu trennen. Ein Durchstieg wäre natürlich praktisch. Ich hatte mal überlegt, das irgendwie als Schiebetür zu machen, hab aber keine Ahnung ob und wie das funktionieren kann. Da muss ich nochmal zu recherchieren... :) Zum Bad siehe Kommentar zu Henning. Viele Grüße und danke fürs feedback! Daniel
     
  12. svenotzer

    svenotzer

    Beiträge:
    139
    Ort:
    Weilerswist
    Name:
    Sven
    Wenn die Toilette mit duscht, ist sie auf jeden Fall immer schön sauber .
    Was planst du als vielduscher den an Wassertank?

    Gruß Sven
     
  13. svenotzer

    svenotzer

    Beiträge:
    139
    Ort:
    Weilerswist
    Name:
    Sven
    Meinen Durchstieg trennt manchmal nur ein dicker Vorhang. Aber wie der die Wärme im Wohnraum hält ist schon erstaunlich.
    Da kann ich deine Gedanken diesbezüglich gut nachvollziehen.

    Gerne
     
  14. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Uii, so konkret bin ich noch nicht... Aber um die 100 Liter sollten es wohl schon sein. Gruß Daniel
     
  15. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Hallo Helge, ja, die L Form hat tatsächlich diesen Nachteil. Und ich kann mir auch vorstellen, dass das irgendwann nervt ("kannst du mich mal kurz rauslassen..."). Aber ich glaube am Ende wäre das ok für uns. Es klappt halt nur so mit dem Hubbett (in dieser Variante). Und für uns ist der Vorteil mit dem Hubbett größer als der Nachteil mit der L Form.... Dank dir fürs feedback! Gruß Daniel
     
  16. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Hallo zusammen,

    zwei Sachen hatte ich noch vergessen zu erklären:

    1. Fenster über dem Bad

    Die Trennwand zwischen Dusche und WC geht (absichtlich) nicht bis zur Decke sondern nur gerade so hoch, dass nichts rüberspritzt. Über der Trennwand soll dann eine Dachluke eingebaut werden, so dass beide "Räume" Oberlicht abbekommen. Außerdem kann dann die feucht-warme Luft gut nach oben ablüften.

    2. Fenster in der Schiebetür (?)

    Ich überlege noch, ob in die Schiebetür noch ein Fenster rein sollte. Die drei Fenster hinten finde ich wichtig, weil ich einfach viel Tageslicht im "Aufenthaltsbereich" haben möchte. Im vorderen Bereich ist es natürlich etwas dunkler, aber dann denk ich wieder, dass tagsüber die Schiebetür sowieso viel offen sein wird und dann brauch ich vielleicht kein zusätzliches Fenster. Eine mögliche Variante wäre im vorderen Bereich noch eine Dachluke einzubauen, aber irgendwann reicht es vielleicht auch mal mit den Löchern im Wagen...

    Viele Grüße
    Daniel
     
  17. kurtmuger

    kurtmuger

    Beiträge:
    430
    Mir wäre der Grundriss viel zu zerklüftet und eng. Der Tisch und die Sitzgruppe sind viel zu klein und es gibt kaum gscheiten Bewegungsraum...

    Das Fenster brauchst du beim Links-Abbiegen.

    liebe Grüsse vom Muger
     
  18. svenotzer

    svenotzer

    Beiträge:
    139
    Ort:
    Weilerswist
    Name:
    Sven
    Ich denke ein Fenster, in der Nähe der Kochstelle macht auf jeden Fall Sinn. Gerade bei etwas ungemütlichem Wetter

    Gruß Sven
     
    VanDan gefällt das.
  19. Blitz950

    Blitz950

    Beiträge:
    155
    Name:
    Henning
    Hallo Daniel,
    mal so eine Überlegung zum Thema Duschen. Man steht auf - geht auf Toilette (erledigt man/Frau vor dem Duschen) - dann wäscht/duscht der eine - dann der/die Zweite. Dabei stört dann nicht ob die Toilette mit nass ist oder nicht. Das nächste duschen findet dann doch frühestens mittags oder abends statt - und bis dahin sollte alles längst wieder trocken sein. Ansonsten hättest Du ein Lüftungs- und kein Trocknungsproblem. Insofern wüsste ich jetzt nicht wo dein Nässeproblem ist. Ausserdem kann man noch den Duschbereich mit einem Duschvorhang von den anderen Teilen des Bades abteilen, dann bleibt alles andere trocken.
    Es gibt mehrere Möglichkeiten - aber definitiv wirst Du mehr im KaWa sitzen und liegen als Duschen!
    VG Henning
    P.S. Abtrennung zwischen Fahrerhaus und Wohnteil hat Scheabenmobil, ansonsten haben andere durchaus normale Klapptüren, ich werde zumindest eine Durchgangsluke installieren.
    VG Henning
     
  20. VanDan

    VanDan

    Beiträge:
    12
    Name:
    Daniel
    Hallo Henning, stimmt schon alles, aber durch den "Knick" in der Seitenwand bekäme ich zwei getrennte Räume auf 140 x 60 unter, und ein integriertes Bad sollte wohl - um nicht ganz beengt zu sein - schon 110 cm haben, oder? Und dann sind es eben nur 30 cm mehr, die mir vermutlich auch kein wesentlich größeres Raumgefühl verschaffen würden, auch wenn natürlich jeder cm zählt... Gruß, Daniel
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden